Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Protokolierter(Empfang) Schriftverkehr mit der Arge.

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.10.2006, 22:35   #1
Turtleman
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.07.2005
Ort: Bärlistadt
Beiträge: 145
Turtleman Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Protokolierter(Empfang) Schriftverkehr mit der Arge.

Hallöchen,

..leider kommt es vor, das bei der Arge eingereichte Schriftstücke etc.
"verschwinden",bei Abgabe wird Empfangsbestätigung verweigert..

Deshalb mal die Frage; Hat das mal schon jemand gemacht, per
Gerichtsvollzieher etc. der Arge was "zukommen " zu lassen ??

Was kostet das und wie läuft das ab, bzw. was kann man machen, wenn selbst dem GVZ die Empfangsbestätigung verweigert wird ?

Gruss
Turtleman ist offline  
Alt 27.10.2006, 23:06   #2
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Protokolierter(Empfang) Schriftverkehr mit der Arge.

Zitat von Turtleman
Hallöchen,

..leider kommt es vor, das bei der Arge eingereichte Schriftstücke etc.
"verschwinden",bei Abgabe wird Empfangsbestätigung verweigert..

Deshalb mal die Frage; Hat das mal schon jemand gemacht, per
Gerichtsvollzieher etc. der Arge was "zukommen " zu lassen ??

Was kostet das und wie läuft das ab, bzw. was kann man machen, wenn selbst dem GVZ die Empfangsbestätigung verweigert wird ?

Gruss
GV???

Warum nicht die billigste und bequemste Lösung? Brings zur gesetzlichen Krankenkasse, und sag denen, laut SGB sind die verpflichtet, alles weiter zu leiten, was nicht für sie bestimmt ist...

da bekommst dann einen Eingangsstempel auf die Kopie... und die leiten deine Schreiben weiter an die ARGE... mach ich regelmäßig :-)

Hat richtig Laune gemacht, als ich mal was kurz vor knapp abgegeben hab und die Widerspruchsstelle mir mitteilte: leider zu spät... da hab ich freudestrahlend meine Kopie rausgezogen und gesagt: rechtzeitig abgegeben... da ist der Eingangsstempel!

So ein Pech aber auch :twisted:

Tja, damit hatte sich das erledigt... laut Stempel der AOK fristgerecht... hat die ARGE akzeptieren müssen!

Man muß sich nur zu helfen wissen :-)


Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 28.10.2006, 12:40   #3
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ausserdem ist der GV doch kein Zusteller, der braucht einen Titel um etwas einzuklagen.
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 28.10.2006, 12:46   #4
kalle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kalle
 
Registriert seit: 05.07.2005
Ort: Selmsdorf
Beiträge: 1.496
kalle
Standard

Jeder kann einen Gerichtsvollzieher beauftragen, ein Schriftstück zuzustellen.
Dazu braucht man kein Urteil oder einen vollstreckbaren Titel.

Aber aufgrund der Kosten empfiehlt sich das nur, wenn es absolut wichtig ist.
Da ist mir die Lösung von Ludwigsburg schon viel symphatischer.
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen
entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen
keinerlei Rechtsberatung dar. Sollte ein h fehlen, liege ich am Notebook und da funzt es nicht. http://www.teudt.de/rolligrafik513.jpg
Mit Dank an Pixelfool
kalle ist offline  
Alt 28.10.2006, 12:48   #5
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Okay, was gelernt :daumen:
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 28.10.2006, 13:14   #6
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Zitat von kalle
Jeder kann einen Gerichtsvollzieher beauftragen, ein Schriftstück zuzustellen.
Dazu braucht man kein Urteil oder einen vollstreckbaren Titel.

Aber aufgrund der Kosten empfiehlt sich das nur, wenn es absolut wichtig ist.
Da ist mir die Lösung von Ludwigsburg schon viel symphatischer.
Der Vorteil des Gerichtsvollzieher gegenüber einem "Einschreiben mit Rückschein" liegt darin, daß der Gerichtsvollzieher den Inhalt kennt, während bei einem Einschreiben/Rückschein die Gegenseite immer noch behaupten kann, daß nur ein leeres Blatt drin war.

Wieso verweigert die Arge denn die Quittung ?
Bei mir versuchen die es immer mit dem Kullerblick am Empfang mit "aber das passiert doch nicht", aber da "kullere" ich immer genauso zurück und dann gibt es doch die Bestätigung - manchmal sogar mit Arge Stempel, meistens nur Tagesstempel/Handzeichen. Einmal hat das "kullern" und meine Haltung nicht ausgereicht, abe rnachdem ichmeine Stimme leicht abgesenkt habe und nach dem Geschäftsführer gefragt habe, ging es blitzschnell.
Aber insgesamt : Primitivste Trickserei und Schikane.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 08.11.2006, 21:16   #7
Turtleman
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.07.2005
Ort: Bärlistadt
Beiträge: 145
Turtleman Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Hallo (@Ludwigsburg)

..alles schön und gut, aber es kann doch NICHT sein, das die
KK Dinge wieder richten muss, was die ARGE verbockt hat.

Die ARGE muss man zum KORREKTEN Handeln zwingen.

Gruss
Turtleman ist offline  
Alt 08.11.2006, 23:07   #8
Charlie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Tagesstempel und Handzeichen habe ich abgelehnt.
Zum einen hab ich so nen Stempel zu Hause, naja und das Handzeichen ist auch nicht so sicher.
Hab mir jedesmal den Argestempel geben lassen.
Die Tante am Empfang muss dann jedes mal ihren Tresen verlassen und ein paar Zimmer weiter laufen.
Ich bin sonst nicht so, aber die hat es verdient.Wirklich.
Die letzten Anstregungen, mich nun endlich aus dem Leistungsbezug zu entlassen, sind in drei Bescheide ausgeartet, auf die ich natürlich Widerspruch eingelegt habe, weil stimmen immer noch nicht.
Hatte drei Kopien zusammengeheftet und das Spiel am Empfang ging los.
Leider ist sie diesesmal mehrmals gelaufen, weil man ja auch mal schauen kann, beim abstempeln, wieviele Blätter da dran hängen.
Die kriegt es auch fertig, die Originale über den Tresen zurück zu reichen und die Kopien zu behalten.
Bin ich jetzt gemein?
 
Alt 09.11.2006, 00:00   #9
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Turtleman
Hallo (@Ludwigsburg)

..alles schön und gut, aber es kann doch NICHT sein, das die
KK Dinge wieder richten muss, was die ARGE verbockt hat.

Die ARGE muss man zum KORREKTEN Handeln zwingen.

Gruss
Ich weiß grad nicht, worauf du antwortest. Warum zitierst nicht?

Mit dem, was du schreibst, hast du - ganz allgemein - schon recht... nur zwingen kann man selbst nicht... und wann ein gericht tätig wird... das kann sehr, sehr lang dauern... vielleicht zu lang!

Gruß aus Ludwigsburg
 
Alt 10.11.2006, 13:44   #10
Wernersen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.04.2006
Ort: Freistaat Bayern, nahe Austria
Beiträge: 110
Wernersen
Standard

@Ludwigsburg

Der Hinweis mit der KV ist gut, nehm ich in mein Repertoire auf.
Danke schön.

LG Werenrsen :hug: :hug: :hug:
__

Alle denken nur an sich, nur ich, ich denk an mich.
Alles was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung, Rechtsberatung machen Anwälte, aber nicht ich.
Wernersen ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arge, protokolierterempfang, schriftverkehr

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schriftverkehr Auslegung als Widerspruch? Diriana Allgemeine Fragen 4 26.08.2008 09:59
Empfang will, daß ich gegen meinen SB-Assistent aussage Mona Lisa AfA /Jobcenter / Optionskommunen 7 25.02.2008 20:34
Schriftverkehr per E-Mail zabadooo Allgemeine Fragen 27 14.12.2005 11:32
Hartz4 empfang und kein Ende in sicht / Wohnungsproblem Eagle ALG II 28 24.11.2005 00:23


Es ist jetzt 14:15 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland