Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Krank (AU) und Einladung JobCenter

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  10
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.10.2006, 14:28   #1
elaine2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.10.2006
Beiträge: 5
elaine2
Standard Krank (AU) und Einladung JobCenter

Habe eine Einladung zum JobCenter erhalten. Zwischenzeitlich, sprich, noch vor dem Termin bin ich krank geworden. Eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung habe ich dem JobCenter per Einschreiben zugesandt.

Bekomme ich denn nun einen neuen Termin oder muss ich mich am ersten Tag der Arbeitsfähigkeit selbständig beim JobCenter melden?
Eine solche direkte "Bestimmung" wie im § 309* kann ich auf der Einladung eigentlich nicht finden. Nur folg. Standardtext.:

"Dies ist eine Einladung nach § 59 Zweites Sozialgesetzbuch in Verbindung mit § 309 Drittes Sozialgesetzbuch (SGB III)."

Auf der Rückseite/Antwortschreiben steht in der Rechtsfolgenbelehrung zur Meldepflicht auch nur dieser Standardtext:

"Nach § 59 SGB II i.V.m. §309 SGB III sind Sie verpflichtet, sich nach Aufforderung Ihreres zuständigen Trägers der Grundsicherung persönlich zu melden..."


Eine Eingliederungsvereinbarung wurde mit mir nicht geschlossen, daher gehe ich davon aus, dass man mir einen neuen Termin zusenden wird. Liege ich da Richtig?

Vielen Dank!

------

*Im § 309 Abs. 3 SGB III heißt es:

(3) Der Arbeitslose hat sich zu der von der Agentur für Arbeit bestimmten Zeit zu melden. Ist diese nach Tag und Tageszeit bestimmt, so ist er seiner allgemeinen Meldepflicht auch dann nachgekommen, wenn er sich zu einer anderen Zeit am selben Tag meldet und der Zweck der Meldung erreicht wird. Ist der Meldepflichtige am Meldetermin arbeitsunfähig, so wirkt die Meldeaufforderung auf den ersten Tag der Arbeitsfähigkeit fort, wenn die Agentur für Arbeit dies in der Meldeaufforderung bestimmt.
elaine2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2006, 14:48   #2
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard

Vermutlich wird Dir nichts passieren, Du wirst einen neuen Termin bekommen - zumindest hoffe ich das sehr für Dich.
Mach aber bitte nicht den Fehler eine Krankschreibung öfter mal als Grund zu nehmen, einen ARGE, JobCenter Termin nicht wahrzunehmen. Arbeitsunfähig heißt keineswegs, dass Du nicht aus dem Haus darfst. Überspitzt formuliert - solange Du noch laufen kannst, hast Du den Termin wahrzunehmen.
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2006, 15:04   #3
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Zitat von Koelschejong
Überspitzt formuliert - solange Du noch laufen kannst, hast Du den Termin wahrzunehmen.
Schließe ich mich an, und auch bei Erkältung würde ich den Termin sofort wahrnehmen - schön die Patschhändchen gedrückt und den Begriff "Bazillenschleuder" wörtlich genommen :lol:
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2006, 15:30   #4
elaine2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.10.2006
Beiträge: 5
elaine2
Standard

Vielen Dank!
Dennoch verweise ich auf folg. Seite und besonders den Beitrag von @Mambo:

http://www.elo-forum.org/forum/viewt...0&lighter=unfa ll

Eigentlich geht es mir aber hauptsächlich darum, ob ich einen neuen Termin bekomme oder ich mich am ersten Tag der Arbeitsfähigkeit selbständig beim JobCenter melden muss.
Weiß nun aber mitlerweile, dass ich einen neuen Termin bekommen werde.

Eine Erkältung o.ä. habe ich nicht.

Einen "Katalog" in dem Krankheiten aufgezählt sind, welche ein Erscheinen zum Termin trotz AU rechtfertigt, habe ich nicht gefunden. Auch wird in der Einladung nicht auf eine solche Belehrung/"Auschlußkrankheiten" o.ä. hingewiesen. Sollte ich den Termin aufgrung einer Arbeitsunfähigkeit nicht wahrnehmen können, so solle ich die AU zusammen mit der Einladung/Rückantwort an das JobCenter zurücksenden.

Sollte ich falsch liegen, bitte ich um Aufklärung, Danke!
elaine2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2006, 07:58   #5
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.213
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard

Einen "Katalog" wirst Du auch nirgends finden. Wie bereits gesagt, Dir wird vermutlich nichts passieren. Meine Hinweise beziehen sich auf entweder besonders bösartige SB's (soll es in seltenen Fällen geben) oder auf ebenso bösartige Hilfempfänger (glaubt man Presse, Funk, Fernsehen und den Politikern der regierenden Parteien also die absolute Mehrheit der Hilfeempfänger), die bei jeder Einladung sofort mit Leidensmiene zum nächsterreichbaren, willfährigen Arzt (solle es auch geben) rennen und sich dort krank schreiben lassen. (Merke: Man rennt zum Arzt und kriecht todkrank aus der Praxis wieder raus - Ärzte gibt's???:pfeiff::pfeiff:)
Du und ich tun so was nicht, daher wird uns, vom erstgenannten Fall abgesehen, auch nichts Schlimmes widerfahren. :hug:
Koelschejong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2011, 19:27   #6
Picknicker->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Holliday-Inn Hotel
Beiträge: 274
Picknicker
Standard AW: Krank (AU) und Einladung JobCenter

Zitat:
Überspitzt formuliert - solange Du noch laufen kannst, hast Du den Termin wahrzunehmen.
Bitte nicht so einen Quatsch verbreiten !!!
Der gelbe Zettel vom Arzt bescheinigt in erster Linie Erkrankung, ein Kranker braucht keinesfalls amtliche Termine wahrnehmen,und es spielt nicht die geringste Rolle ob dieser noch laufen kann oder nicht....
Picknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 08:44   #7
redfly
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard AW: Krank (AU) und Einladung JobCenter

Zitat von Picknicker Beitrag anzeigen
ein Kranker braucht keinesfalls amtliche Termine wahrnehmen,
Falsch!

Nur wenn der Arzt in seiner Krankschreibung dazu etwas vermerkt, bräuchte man der Meldeaufforderung nicht nachkommen.

Wie dieser "Krankenbeleg" dann aussehen soll, kann ich leider nicht sagen.

Trotz Krankheit Meldepflicht bei der Arge

Zitat:

ALG II-Bezieher müssen lt. diesem Urteil auch dann einer Meldeaufforderung des SGB II-Leistungsträgers nachkommen, wenn ihnen von ärztlicher Seite eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausgestellt wurde - es sei denn, es liegen darüber hinaus weitere Gründe vor, die eine Nichtmeldung rechtfertigen. Welche das sein können, ließ das BSG jedoch offen.


redfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 09:59   #8
MariaM->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.07.2011
Beiträge: 224
MariaM MariaM
Standard AW: Krank (AU) und Einladung JobCenter

Zitat von redfly Beitrag anzeigen
Falsch!

Nur wenn der Arzt in seiner Krankschreibung dazu etwas vermerkt, bräuchte man der Meldeaufforderung nicht nachkommen.

Wie dieser "Krankenbeleg" dann aussehen soll, kann ich leider nicht sagen.

Trotz Krankheit Meldepflicht bei der Arge


Wenn ein wichtiger Grund vorliegt das ist eine Krankmeldung dem das Jokecenter sofort mit geteilt wurde braucht niemand zum Jokecenter diesen Termin wahr nehmen.

Melden bei Krankheitsende sofort sich danach beim Jokecenter zu melden ist nur dann angesagt wenn es ausdrücklich in dem Schreiben zum Termin schriftlich verlangt wird und auf eine Sanktion hin gewiesen wird.


Sonst besteht keine Pflicht sich dort nach Krankheit zu melden.


Wichtige Gründe warum du nicht Sanktioniert werden dürftest.

Hat man dich schriftlich dazu extra Aufgefordert diesen Termin ein zu halten und auf die Sanktion hingewiesen?

DAS MUSS DAS JOKECENTER:

Da gibt es auch Familiäre Gründe das du den Termin nicht einhalten konntest die müssen vor einer Sanktion auch berücksichtigt werden.

Das du eine Krankmeldung Vorlegen musst das muss das Jokecenter dir auch extra schriftlich mitteilen und eine Frist dafür setzen.

Sozialleistungen dürfen wegen fehlender Mitwirkung nur versagt oder entzogen werden, nachdem der Leistungsberechtigte auf diese Folge schriftlich hingewiesen worden ist und seiner Mitwirkungspflicht nicht innerhalb einer ihm gesetzten angemessenen Frist nachgekommen ist.
§
66SGB I Folgen fehlender Mitwirkung.

Es kann doch auch andere Gründe geben den Termin nicht einhalten zu können bzw. Krankheit usw.

Amtsermittlung (§ 20 SGB X) und Mitwirkung (§§ 60-64SGB I)

Nach §
65 Abs. 1 Nr. 2 SGB I besteht eine Mitwirkungspflicht nicht, soweit ihre Erfüllung dem Betroffenen aus einem wichtigen Grund nicht zugemutet werden kann.

Unter einem wichtigen Grund sind die die Willensbildung bestimmenden Umstände zu verstehen, die die Weigerung bzw. die Nichterfüllung der Mitwirkungshandlung entschuldigen und sie als berechtigt erscheinen lassen.

Dabei sind auch Umstände seelischer, familiärer und sozialer Art zu berücksichtigen (LSG Berlin-Brandenburg B. v. 05.11.2008 -
L 34 B 1982/08 AS ER ).


S.a.: LSG Baden-Württemberg, B. v. 08.04.2010 -
L 7 AS 304/10 ER-B zur ärztlichen Untersuchung.
http://www.elo-forum.org/alg-ii/74813-einladung-termin-fehlende-begleitung-wichtiger-grund.html
MariaM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 10:48   #9
koslowski
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 169
koslowski koslowski
Standard AW: Krank (AU) und Einladung JobCenter

Eine Frage dazu, wie will denn ein Pap oder Sb entscheiden ob man mit seinem Krankheitsbild dennoch Termine wahrnehmen kann.

Eine Bekannte von mir, sie leidet unter vielen Krankheiten, hat mir mal eine Krankmeldung gezeigt.
Für mich ein Buch mit sieben Siegeln!

Da stand zb. Morbus Chrom und weiter lateinische aussagen drin.

Demnach müsste ein Sb ja eine medizinische Ausbildung haben damit er beurteilen kann ob es sich um eine Krankheit handelt die diesem Einladungstermin entgegen steht.

Darf er überhaupt diese Krankmeldung mit dem Inhalt der einzelnen Krankheiten einsehen, bewerten?

In dem Zusammenhang möchte ich hier noch mal darauf hinweisen, es wird oft nicht mal eine normale Krankschreibung akzeptiert.
Da wollen sie z.B. Wegeunfähigkeitsbescheinigung, Bettlägerigkeit-Bescheinigung etc.
Zum eine gibt es diese nicht, zum anderen, wenn ich meinen Arzt dazu bringe mir eine gesonderte Krankmeldung auszustellen, macht er das doch nicht gratis.
Wer bezahlt dieses zusätzliche Attest?

Eine weitere Frage:
Ein Einladungstermin ist ja ein Verwaltungsakt.
Verwaltungsakte müssen grundsätzlich fehlerfrei sein damit sie überhaupt Bestand haben.
Hier wird also ein zusätzliches Attest vom Sb gefordert welches dem Elo nicht möglich ist bei zu bringen.
Und die Krönung, dieses auch noch unter Sanktionsandrohung!

Noch ein ganz wichtiger Punkt, die Beweislast liegt bei mir!?
Hallo, wenn Sb also diese Krankmeldung nicht als wichtigen Grund anerkennt, weil er es eben nicht beurteilen kann, geht dieses zu meinen Lasten.

Es ist einfach unglaublich!

Wie passt das nun zusammen?
Auf der einen Seite Aufforderung im Einladungsschreiben und hier nun die klare Aussage der BA:

Die Bundesagentur für Arbeit und Soziales (BA) hat diesen Willen des Gesetzgebers nochmals bekräftigt, indem sie in ihrer Geschäftsanweisung zu § 31 SGB II, GA 31.14a, klarstellt, Zitat:"Die Vorlage einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ist grundsätzlich als wichtiger Grund anzuerkennen. Es ist nicht zulässig, als Nachweis für einen wichtigen Grund bei Meldeversäumnissen von den Hilfebedürftigen die Vorlage einer sogenannten „Bettlägerigkeitsbescheinigung“ zu verlangen."


?????????
koslowski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 11:46   #10
KAHMANN
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 1.258
KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN
Cool AW: Krank (AU) und Einladung JobCenter

Zitat von Koelschejong Beitrag anzeigen
Vermutlich wird Dir nichts passieren, Du wirst einen neuen Termin bekommen - zumindest hoffe ich das sehr für Dich.
Mach aber bitte nicht den Fehler eine Krankschreibung öfter mal als Grund zu nehmen, einen ARGE, JobCenter Termin nicht wahrzunehmen. Arbeitsunfähig heißt keineswegs, dass Du nicht aus dem Haus darfst. Überspitzt formuliert - solange Du noch laufen kannst, hast Du den Termin wahrzunehmen.

Das ist doch absoluter Schwachsinn!

Was glaubt Ihr eigentlich wer Ihr seid?

Der Sachbearbeiter hat bei AU einen neuen Termin zu vereinbaren und zwar einschließlich mit Grund für die Einladung.

Diese inzwischen zur Mode gekommenen Sinnloseinladungen, nur um Sanktionen zu provozieren, ohne jegliche Vermittlungstätigkeit der JobCenter stinken doch zum Himmel.

Drohbriefe per Einschreiben mit Einladungen zu Terminen ohne Grund. Weil man ja weiss das da das Geld für den Bus fehlt. Evtl. fehlt auch das Geld für die Praxisgebühr. AU unmöglich.

Vermittlungsvorschläge kann man auch ohne Vorladung verschicken ! Aber da könnte ja noch einer VBB beantragen.

Ihr seid so arm
KAHMANN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 12:04   #11
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.606
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Krank (AU) und Einladung JobCenter

Zitat von koslowski Beitrag anzeigen
Eine Frage dazu, wie will denn ein Pap oder Sb entscheiden ob man mit seinem Krankheitsbild dennoch Termine wahrnehmen kann.

Das Krankehitsbild geht SB nichts an!

Eine Bekannte von mir, sie leidet unter vielen Krankheiten, hat mir mal eine Krankmeldung gezeigt.
Für mich ein Buch mit sieben Siegeln!

Da stand zb. Morbus Chrom und weiter lateinische aussagen drin.

Demnach müsste ein Sb ja eine medizinische Ausbildung haben damit er beurteilen kann ob es sich um eine Krankheit handelt die diesem Einladungstermin entgegen steht.

Darf er überhaupt diese Krankmeldung mit dem Inhalt der einzelnen Krankheiten einsehen, bewerten?

Nein, SB bekommt nur den Teil der AU, wo drin steht, von wann bis wann arbeitsunfähig.


In dem Zusammenhang möchte ich hier noch mal darauf hinweisen, es wird oft nicht mal eine normale Krankschreibung akzeptiert.
Da wollen sie z.B. Wegeunfähigkeitsbescheinigung, Bettlägerigkeit-Bescheinigung etc.

Das Thema hatten wir schon zur Genüge:siehe Links unten

Zum eine gibt es diese nicht,

doch, man kann sich etwas vom Arzt bescheinigen lassen, daß man nicht zum JC gehen kann/konnte - aber das sollte man sich nur in Ausnahmefällen ausstellen lassen: ich habs zum beispiel gemacht, damit jemand 6 Monate in Ruhe gelassen wurde.

zum anderen, wenn ich meinen Arzt dazu bringe mir eine gesonderte Krankmeldung auszustellen, macht er das doch nicht gratis.
Wer bezahlt dieses zusätzliche Attest?

Der, der es anfordert.


Für alles weitere, was du noch gepostet hast: schau mal in die Links


Eine weitere Frage:

Ein Einladungstermin ist ja ein Verwaltungsakt.
Verwaltungsakte müssen grundsätzlich fehlerfrei sein damit sie überhaupt Bestand haben.
Hier wird also ein zusätzliches Attest vom Sb gefordert welches dem Elo nicht möglich ist bei zu bringen.

s.o.

Und die Krönung, dieses auch noch unter Sanktionsandrohung!

Noch ein ganz wichtiger Punkt, die Beweislast liegt bei mir!?
Hallo, wenn Sb also diese Krankmeldung nicht als wichtigen Grund anerkennt, weil er es eben nicht beurteilen kann, geht dieses zu meinen Lasten.

Es ist einfach unglaublich!

Wie passt das nun zusammen?
Auf der einen Seite Aufforderung im Einladungsschreiben und hier nun die klare Aussage der BA:

Die Bundesagentur für Arbeit und Soziales (BA) hat diesen Willen des Gesetzgebers nochmals bekräftigt, indem sie in ihrer Geschäftsanweisung zu § 31 SGB II, GA 31.14a, klarstellt, Zitat:"Die Vorlage einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ist grundsätzlich als wichtiger Grund anzuerkennen. Es ist nicht zulässig, als Nachweis für einen wichtigen Grund bei Meldeversäumnissen von den Hilfebedürftigen die Vorlage einer sogenannten „Bettlägerigkeitsbescheinigung“ zu verlangen."


?????????
Neues Urteil des BSG über Krankmeldungen bei Meldepflichtterminen

Forderung von "Wegeunfähigkeitsbescheinigung" bei AU

Gibt´s ein neues Gesetz zur "Bettlägrigkeitsbescheinigung"?

Reiseunfähigkeitsbescheinigung!?!?

http://www.elo-forum.org/schwerbehin...heinigung.html

Reiseunfähigkeitsbescheinigung???

Wegeunfähigkeit bescheinigen lassen...

http://www.elo-forum.org/allgemeine-...tml#post906272

http://www.elo-forum.org/alg-ii/7785...-schikane.html

Wegeunfähigkeitsbescheinigung
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 12:22   #12
koslowski
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 169
koslowski koslowski
Standard AW: Krank (AU) und Einladung JobCenter

Zitat von KAHMANN Beitrag anzeigen
Das ist doch absoluter Schwachsinn!

Was glaubt Ihr eigentlich wer Ihr seid?

Der Sachbearbeiter hat bei AU einen neuen Termin zu vereinbaren und zwar einschließlich mit Grund für die Einladung.

Diese inzwischen zur Mode gekommenen Sinnloseinladungen, nur um Sanktionen zu provozieren, ohne jegliche Vermittlungstätigkeit der JobCenter stinken doch zum Himmel.

Drohbriefe per Einschreiben mit Einladungen zu Terminen ohne Grund. Weil man ja weiss das da das Geld für den Bus fehlt. Evtl. fehlt auch das Geld für die Praxisgebühr. AU unmöglich.

Vermittlungsvorschläge kann man auch ohne Vorladung verschicken ! Aber da könnte ja noch einer VBB beantragen.

Ihr seid so arm
Du hast es auf den Punkt gebracht!
Die meißten Elo haben aber nicht die Kraft, den Mut dem JC massiv die Stirn zu bieten und für ihre Grundrechte zu kämpfen, und zwar mit allen Konsequenzen.

Da begibt man sich lieber auf Schleichwege, hoft darauf dass der Kelch an einem vorüber gehen mag, hofft auf dass Wohlwollen des Sb, bloß nicht anecken. Und schon garnicht den Schritt nach vorn machen um den Sb unter Druck zu setzen.
Dabei haben wir alle Möglichkeiten!
Noch haben wir einen Rechsstaat.
Noch haben wir die Möglichkeit uns einen Beratungshilfeschein zu holen und dann mit anwaltlicher Unterstützung gegen die JC und sogar gegen einzelne Mitarbeiter vor zu gehen.
Der wichtigste Trumpf: Wir haben Zeit!
Wir haben Foren! Wir könnten Beistände organisieren!

Also, was hat die Gegenseite?
Den einzigen Trumpf den sie haben, wir hängen beim JC am finanziellen Tropf.

Und genau diesen einzigen Trupf versuchen sie immer wieder auszuspielen.
Da komme ich gleich zum nächsten Punkt, warum hat nicht JEDER ELO das Sanktionmoratorium unterzeichnet?
Auch wieder bezeichnent für die meißten Elo!
Man könnte sie ja anhand ihrer IP adresse erkennen, vielleicht könnte der Sb ja auf seinen Namen stoßen.
Was ich da alles an Ausreden gehört habe, einfach nur zum ko..en!

Sorry, aber auf diese Vorlage musste ich nun einfach reagieren.

Ganz ehrlich gesagt, was ich in manchen Foren für Fragen lese erinnert mich immer an Kleinkinder.
JEDER der hier postet hat Zugang zum Internet!
Warum nutzen es so wenige Elo um sich mal selbst zu informieren, sich z.B. mal das Grundgesetz einverleiben oder das Verwaltungsrecht studieren.
Aber zumindest könnte man doch erwarten dass man das Sgb in und auswendig kennt! Oder zumindest weiß wo was steht.

Was rege ich mich hier überhaupt auf?

Damit ich nicht gänzlich missverstanden werde, auch ich habe mich erst nach der ersten versuchten Sanktion gegen mich zur Wehr gesetzt. Habe mir das Sgb zur Brust genommen und musste feststellen das wir sehrwohl noch nicht rechtlos sind.

Aber machen muss man es halt, nicht labern, nicht hoffen.
Einfach machen!

So, habe erstmal fettich
koslowski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 13:03   #13
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Krank (AU) und Einladung JobCenter

Zitat von koslowski Beitrag anzeigen
(...) Da stand zb. Morbus Chrom (...)
Sorry, aber du meinst sicher Morbus Crohn?
Hamburgeryn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 13:05   #14
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Krank (AU) und Einladung JobCenter

Ist klar, dass sich eine Diskussion entzündet an Uralt-Beiträgen, die ggf. noch unter ganz anderen rechtlichen Vorzeichen verfasst wurden. Lasst doch die alten Threads in Ruhe schlafen.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 13:14   #15
koslowski
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 169
koslowski koslowski
Standard AW: Krank (AU) und Einladung JobCenter

Zitat von Hamburgeryn1 Beitrag anzeigen
Sorry, aber du meinst sicher Morbus Crohn?
Ich sagte ja, Buch mit sieben Siegeln.
Aber da ja die Sb über eine medizinsche Berufsausbildung verfügen kann ja nichts schief laufen.

Die machen dass schon.
Vielleicht noch ne OP? Wo sie schon mal gerade hier sind, nach unserem Gespräch über Ihre Egv die sie ja unterschreiben müssen würde ich gern schon mal kurz den Pförtner mitteilen das er die Op vorbereitet.
Ist das so ok. für sie?
JC, hier werden Sie geholfen.
koslowski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 13:26   #16
redfly
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard AW: Krank (AU) und Einladung JobCenter

Und was ist mit dem Urteil vom BSG aus 11/2010?

Was spricht gegen die Wahrnehmung einer Einladung wenn man nicht krank im Bett liegt?

Eine Maßnahme bzw. ein Stellenangebot ist während der Krankheit sowieso nicht zu vermitteln.

Einige sind wirklich immer nur auf Ärger aus.
redfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 15:41   #17
koslowski
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 169
koslowski koslowski
Standard AW: Krank (AU) und Einladung JobCenter

Zitat von redfly Beitrag anzeigen

Was spricht gegen die Wahrnehmung einer Einladung wenn man nicht krank im Bett liegt?
Es können ja Körper, Geist und oder Seele krank sein!
Also bitte nicht so kurzsichtig!


Eine Maßnahme bzw. ein Stellenangebot ist während der Krankheit sowieso nicht zu vermitteln.

Was dann? Sag mir einen Grund warum ich der Einladung folgen sollte.
Mir fällt beim besten Willen keiner ein.
Es könnte mir sogar Nachteile bringen wenn ich tatsächlich mal richtig flach liege und das Haus nicht verlassen kann.
Dann könnte der Sb ja anführen, als sie damals krank geschrieben waren sind sie doch auch hier erschienen.

Und nun wollen sie mir sowas erzählen?
Vielleicht sind sie ja ortsabwesend, und wollen aus dem Grund meiner Einladung nicht folgen.
Aber dafür haben wir im JC ja den Ermittlungdsdienst, der wird sich mal bei ihren Nachbarn umhören.
das kann man nun beliebig weiter spinnen.

Ich könnte solche Konstruke nicht ausschließen!
Wer legt hier für seinen Sb die Hand ins Feuer das sein Sb das nicht macht?

Ich denke, wenn ein Arzt Jemanden krank schreibt, hat dieses schon seinen Grund.
Und ein Sb, der vielleicht ehemaliger Postler war, zweifelt dieses an!
Mit welchem Recht?
Auf welcher Rechtsgrundlage?

Was kann im schlimmsten Fall passieren?
Sanktion, mehr nicht!
Aber wie ich schon mehrfach geschrieben habe, da hat man ja rechtliche Mittel um dagegen vor zu gehen.

Beim Termin müsste sich dann aber dieses JC ( Rechtsabteilung )auf einige Fragen von mir gefasst machen.

Z.B., warum der Sb entgegen der Weisung der BA gehandelt hat.
Womit er begründet dass dieses Attest für ihn nicht zählt.
Dann müsste er auch begründen auf welcher Rechtsgrundlage er versucht an geschützte Informationen ( konkrete Beschreibung der Krankheit), die ihn absolut nichts angehen, heran zu kommen.
Dazu fallen mir noch Fragen ein, werde es aber erstmal hierbei belassen damit sich die JC nicht auf alle Fragen vorab einstellen können.
Denn, ich vermute ganz stark das hier auch einige vom JC mit lesen, wenn nicht sogar hier posten.

An dieser Stelle, netten Gruß an euch.
Überdenkt einfach mal euer Handeln, danke.
koslowski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 16:33   #18
Picknicker->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.11.2010
Ort: Holliday-Inn Hotel
Beiträge: 274
Picknicker
Standard AW: Krank (AU) und Einladung JobCenter

Zitat:
Denn, ich vermute ganz stark das hier auch einige vom JC mit lesen, wenn nicht sogar hier posten.
Das ist durchaus vorstellbar.
Picknicker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 17:05   #19
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.606
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Krank (AU) und Einladung JobCenter

Zitat von redfly Beitrag anzeigen
Was spricht gegen die Wahrnehmung einer Einladung wenn man nicht krank im Bett liegt?
Also wenn ich krank bin, dann möchte ich gesund werden, dafür etwas tun - und dann hab ich keinen Nerv, durch die Gegend zu gurken und mich mit nem SB auseinander zu setzen: Dafür muß ich voll da sein!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 17:11   #20
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Krank (AU) und Einladung JobCenter

Dem SB auf den Tisch rotzen oder kotzen ist vermutlich auch nicht gerade gewollt von den Jobcentern, oder? Oder das tolle Gefühl, Stuhl und Boden von Durchfall reinigen zu dürfen? Oder wie ist es mit der Unfallversicherung, wenn man sich trotz die Verkehrsfähigkeit einschränkende Medikamente auf den Weg zum Jobcenter zu machen hat? Wie ist es, wenn man unter dem Einfluss dieser Medikamente eine Eingliederungsverpflich... äh -vereinbarung (= Vertrag) unterschreibt? Das alles sind Umstände, die SB mangels medizinischer Kenntnisse nicht einschätzen kann und ggf. man selbst auch nicht.

Wir hatten die Diskussion nun schon mehrfach hier im Forum. Und immer wieder kommen wir letztendlich zum selben Schluss: Das entsprechende höchstrichterliche Urteil deckt die Negativannahme einer Schreiberlinge nicht, weil es ausschließlich auf wiederholtes Nichterscheinen auf Grundlage AU abstellt, nicht jedoch auf gelegentliches Nichterscheinen.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 17:12   #21
KAHMANN
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 1.258
KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN
Cool AW: Krank (AU) und Einladung JobCenter

Die armen Sachbearbeiter vom JC können einem nur leid tun.

Mit der Gewissheit dass ich mich wiederhole, gebe Ich zur Kenntnis, dass die einzig wirkungsvolle Gegenwehr gegen die massgeblichen Enteignungsstrategien der sog. Vermittler im JC, ein KRANKENSCHEIN ist.

Da in unserem JobCenter TF (Teltow Fläming) jedes Mittel zur Enteignung des Einzelnen Recht ist, bleibt nach ständig widerholten Drohbriefen mit angeblich gemeinnützigen IdiotenJobs, keine andere Möglichkeit diese Psychopaten abzuwehren.

Natürlich kann man normale Meldetermine wahrnehmen.
Aber grundlose Meldetermine aus Schikane gerade als Einschreiben zu versenden, dass schaffen nur die Besten der Besten. (Ignoranten)

Ich würde auch gerne die Namen der Sachbearbeiter aufzählen damit man sich im klaren ist, dass es sehr wohl bei sittenwidrigen Sanktionen auf Grundsicherung, persönliche Konsequenzen haben muss.

Eine Vermittlungsstrategie in den 1. Arbeitsmarkt existiert für das JobCenter augenscheinlich nur auf dem Papier. Welcher Arbeitgeber, der es nicht gerade auf Förderung abgesehen hat, sucht denn schon beim JobCenter.

Minijob - arschlecken Bürgerarbeit - Vollidioten Bundeswehr -abgeschaft

Bevor sich jetzt so ein schlauer JobCenter SB hier angegriffen fühlt, sollte ER /Sie überlegen, wie denn die BA Weisungen tatsächlich konstruiert sind.

(passive kosten Senken - koste es was es wolle- dein Reich komme)

Ob das hier ein alter Thread ist spielt keine Rolle da, es keine neue Regelung zu menschenverachtenden Androhen von psychischer Gewalt in Deutschland gibt! Nur eine Finanzkrise welche die feinen Nadelstreifen in der Bundesagentur ins schwitzen bringen. (man geht doch endlich nach hause ihr nichtsblicker)

Zum thema SGG ist festzustellen, dass die tatsächliche Umsetzung der BA in Form von ausgiebigen Weisungen und Merkblättern, weitaus weitläufiger umgesetzt wird als das SGB vorgibt. (da steht nicht von Meldetermin trotz AU

- sondern immer nur

Sie haben das Recht diesen Bescheid mit Widerspruch bla bla anzugreifen und am Sanktnimmerleinstag das Urteil vom BvfG zu akzeptieren.

Dann akzeptiert doch mal Ihr SB Vollgehalt Überflieger. Dann wirds aber nichts mit der Teamleitung. Ha Ha

Sollte die Verblödungsstrategie 2.7 Mio Arbeitslose i.V.m. 10 Mio Arbeitsuchenden nach Vollzeitarbeit weiterhin bestand haben, ist es sowieso an der Zeit alte Zöpfe abzuschneiden.



verarschen kann die sich alleine - Ursula von Hosenanzug

KAHMANN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 19:24   #22
Klaus Bonn->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.04.2011
Beiträge: 113
Klaus Bonn
Standard AW: Krank (AU) und Einladung JobCenter

Kann nicht mal mit 2 oder 3 Sätze geschrieben werden ob man zu einen geladenen Termin das JC aufsuchen muss wenn man eine AU hat!?
Ich habe mir alles hier durchgelesen und bin genauso schlau wie vorher, obwohl ich auch gestehen muss, dass ich nicht alles verstanden habe.
Vielen Dank.
Klaus Bonn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 19:52   #23
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Krank (AU) und Einladung JobCenter

Lies mal dort: Meldetermine richtig wahrnehmen

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 20:03   #24
Vader
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Vader
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Dagobah
Beiträge: 3.790
Vader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader Enagagiert
Standard AW: Krank (AU) und Einladung JobCenter

Zitat von Klaus Bonn Beitrag anzeigen
Kann nicht mal mit 2 oder 3 Sätze geschrieben werden ob man zu einen geladenen Termin das JC aufsuchen muss wenn man eine AU hat!?
Grundsätzlich entbindet dich eine AU von der Pflicht den Meldetermin wahr zu nehmen. Wer anderes behauptet, irrt.
Zwar gibt es Gerichtsurteile, die in andere Richtungen laufen. Aber das sind Einzelfallentscheidungen und individuell aufgrund der Situation gefällt.

Das waren deine gewünschten 2-3 Sätze und ich hoffe, dir geholfen zu haben.
__

Liebe Grüße
Vader

- - -
Erstaunlich, wie verwirrt manche Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.
Vader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2011, 20:06   #25
masterone
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.11.2011
Beiträge: 192
masterone Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Krank (AU) und Einladung JobCenter

dazu ne nette kleine Geschichte:

Anfang des Jahres ist meine Frau nicht minderschwer erkrankt. War mehrere Wochen bettlägrig, davon 3 Wochen zuhause. In dieser Zeit bekam sie ne Einladung, dass sie ne AU hatte interessierte diesen Döddel nicht, er bestand darauf dass sie den Termin wahrnimmt.

Trotz Nachweis vom Arzt dass sie NICHT SITZEN DARF. Das körperliche Wohl war dem völlig egal.

Wenige Tage vor dem Termin dann musste sie in stationäre Behandlung, ich habe das dem FM mitgeteilt, aber, ihr wisst was kommt, interessierte den erstmal nicht. Er sagte er hätte ja keinen Beweis. Ich habe dem mehrfach versucht zu erklären dass er einen solchen erst haben kann wenn ein Arzt vom Krankenhaus was entsprechendes ausgestellt hat.

Das Krankenhaus war leider nicht hier um die Ecke, sodass ich nur am WE hinkonnte und den Wisch dann weiterleitenkonnte. Erst dann gab er Ruhe.
Aber auch nur Widerwillig. Solch ein Idiot

Ich wünschte ich hätte bei der Arbeitssuche solch einen Erfolg wie mein Vater. Hat nämlich nach knapp 2 Jahren ALG 2 ne Vollzeitstelle gefunden und arbeitet nun wieder. Und das mit 58 Jahren. UND OHNE HILFE DES JC
Woolt ich nur mal gesagt haben.
masterone ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
krank, einladung, jobcenter

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Krank geschrieben, Kündigung, immer noch Krank... Linchen0307 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 11 23.03.2008 14:14
Ein-Euro-Job und Krank muckelchen Ein Euro Job / Mini Job 7 09.02.2007 08:14
3. Einladung ,krank, kein Geld pinkie Allgemeine Fragen 4 01.09.2006 12:30
Gestern beim JobCenter Einladung befolgt, Heute Brief mit Kü eddy-ela ALG II - Sanktion, Kürzung, Sperre 19 23.11.2005 10:34
ALG und krank.... Susimaus ALG I 3 25.09.2005 18:21


Es ist jetzt 19:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland