Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Umzug-Was passiert mit "alter" Kaution?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.10.2006, 22:15   #1
Sabrina->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.09.2006
Ort: Itzehoe
Beiträge: 8
Sabrina
Standard Umzug-Was passiert mit "alter" Kaution?

Hallo,

ich möchte von Itzehoe nach Hannover ziehen.
Ich weiß, dass ich, da ich unter 25 bin "schwerwiegende" Gründe brauche, die habe ich auch.
Bei meiner jetzigen Wohnung wurde die Kaution von ca. 600 Euro von der Arge übernommen.

Wenn ich nun ausziehe, muss ich das sofort zurückbezahlen und falls ich wegen Strom usw. noch etwas ausbezahlt bekommen würde, geht das dann direkt zur Arge?

Es besteht ja auch 3 Monate Kündigungsfrist, kann ich mich in der Zeit schon in Hannover melden und einen neuen Antrag auf ALG 2 stellen( vorausgesetzt ich habe hier dann eine annehmbare Wohnung gefunden)?

Und dann habe ich noch eine Frage.
In Itzehoe lag die Übernahme der Miete bei 210,40 Euro (kalt)
Weiß jemand, wie viel eine Wohnung in Hannover kosten darf?

Gruß,
Sabrina
__

Selbst, wenn ein großer Teil zu seltsam ist um glaubwürdig zu sein, ist nichts zu merkwürdig, dass es nicht passieren könnte.
Sabrina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2006, 22:34   #2
lopo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.09.2006
Beiträge: 644
lopo
Standard

Hallo .

(2) Vor Abschluss eines Vertrages über eine neue Unterkunft soll der erwerbsfähige Hilfebedürftige die Zusicherung des für die Leistungserbringung bisher örtlich zuständigen kommunalen Trägers zu den Aufwendungen für die neue Unterkunft einholen. Der kommunale Träger ist nur zur Zusicherung verpflichtet, wenn der Umzug erforderlich ist und die Aufwendungen für die neue Unterkunft angemessen sind; der für den Ort der neuen Unterkunft örtlich zuständige kommunale Träger ist zu beteiligen.
2a) Sofern Personen, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, umziehen, werden ihnen Leistungen für Unterkunft und Heizung für die Zeit nach einem Umzug bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres nur erbracht, wenn der kommunale Träger dies vor Abschluss des Vertrages über die Unterkunft zugesichert hat...............
http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_2/__22.html

Dabei kann man ja die Frage der Kaution direkt beim Amt klären.

Die angemessenen Kosten sind in jeder Kommune verschieden. Da der neue Träger zu beteiligen ist, kann man den dann auch befragen.
__

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit meiner Angaben kann ich keine Gewähr übernehmen.

Nobody is perfect.
lopo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alter, kaution, passiert, quotalterquot, umzugwas

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Grundsicherung im Alter und "Riester Rente" ethos07 Ü 50 9 07.08.2008 21:33
"konzernsicherheit" - oder die augen offen halten nach "v.i.b.s." mo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 14.06.2008 14:27
Berlin... eher "alter Westen" ;-) ethos07 Berlin/Brandenburg 4 25.04.2008 22:04
ARGE-Wechsel durch Umzug="Neu"-ALG 2 Bezug bert62 ALG II 1 24.04.2008 17:01
"Freiwilliger" Umzug - Kostenfrage! pixelfool KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 7 08.04.2006 20:44


Es ist jetzt 13:23 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland