Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Jobvermittlung trotz selbstständigem Nebengewerbe

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.09.2006, 18:35   #1
Carisma39
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Jobvermittlung trotz selbstständigem Nebengewerbe

Hallo,
ich bin neu hier und ich habe mal eine Frage, dazu erläutere ich erst mal kurz meine Lage.
Ich bin alleinerziehende von 3 minderjährigen Kindern, die jüngste ist 7 und geht auf eine Behindertenschule. Ich bin zur Zeit ALG II Empfängerin mit selbstständigem ( angemeldetem ) Nebengewerbe was ich auch monatlich der ARGE vorlege. Ich hab vor einigen Tagen erst meine selbstständige Tätigkeit erweitert um an mehr Kunden zu kommen, was auch funktioniert. Ist alles offiziell. Auch meine Sachbearbeiterin weiss das. Und trotzdem schneit mir gestern ein Arbeitsangebot von ihr rein wo ich mich bei einer Dienstleiszungsges. um einen Vollzeitjob bemühen muss.

Ich rief zwar auch dort an bei der Dienstleistungsgesellschaft um einen Vorstellungstermin zu vereinbaren, in der Hoffnung sowieso nicht genommen zu werden, weil ich keine schichten arbeiten kann und zeitlich nicht so flexiebel bin wegen meiner Kids. Aber als ich hörte wo ich hin soll lehnte ich erstmal ab da ich mit Zug und Bahn dorthin muss und mich dort überhaupt nicht auskenne. Der Typ meinte dann das wäre bestimmt ein Irrtum meiner Sachbearbeiterin und dann liessen wir den Termin sausen.
Ich hab soviel in meine kleine selbstständigkeit investiert finanziell und müsste alles aufgeben weil ich bei diesem job keine Zeit mehr dafür hätte. Müsste meine schon vorhandenen Kunden alle sausen lassen.

Ich weiss nicht was ich tun soll, wer kann mir da einen Rat geben, denn ich wollte innerhalb der nächsten 12 Monate mich so hocharbeiten um in die Vollselbstständigkeit gehen zu können, das kann ich aber durch diesen job dann nicht mehr.
Muss ich wirklich so eine zumutung als alleinerziehende auf mich nehmen, ich hab jetzt Angst das ich ne sperre bekomme, hab mir gerade für meine selbstständige tätigkeit ein neues Auto auf Raten gekauft, da ich Kunden auch mobil zur verfügung stehn muss.
Liebe Grüße Cari
 
Alt 29.09.2006, 19:58   #2
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

... nicht ganz einfach dein Fall -

denn grundsätzlich bist Du verpflichtest ALLES zu tun um die Hilfbedürftigkeit zu beenden.

Somit auch im Grunde dich auf eine Vollzeitstelle zu bewerben ..... denn deine Selbständigkeit ist ja insoweit nichts Anderes als ein Job der zur Zeit keine eigenständige Unterhaltsleistung bringt.

Damit ist es richtig das die Arge dir Stellenangebote in dieser Richtung Vollzeit unterbreitet die du auch beachten mußt.

Einzige Ausnahmemöglichkeit ist das du für deine Kinder keine Unterbringung finden würdest. Allerdings ist das Alter deiner Kinder da schon zum Teil über die Grenze der Unzumutbarkeit.

So in deinem geschilderten Fall hoffe ich das dieser Mensch in der Firma nicht was falsches in seinem Bericht schreibt - so / Du hättest telefonisch schon abgelehnt die Stelle ...... usw....

In diesem Falle kann es sein das du eine Sanktion erhalten könntest :( :( - also evtl. nochmals bei dieser Firma nachhaken ....
Arco ist offline  
Alt 30.09.2006, 11:00   #3
Koelschejong
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.205
Koelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong EnagagiertKoelschejong Enagagiert
Standard

Ich hoffe auch, dass Du da keine Schwierigkeiten bekommst. Es wäre vielleicht hilfreich, wenn Du jetzt sofort ein Schreiben aufsetzt an diese Dienstleistunggesellschaft:
"Vielen Dank für das freundliche Telefonat vom ... mit Ihrem sehr geehrten Herrn ....
Es freut mich sehr, dass Sie mir als alleinerziehender Mutter mit .... nicht sofort abgesagt haben und ich wäre sehr froh, wenn Sie mir einen Termin für ein Vorstellungsgespräch nennen würden."

Alles ein bisschen ausschmücken, aber nicht so negativ, immer nach dem Motto, Chance ist immer gut, auch wenn sie auf den ersten Blick gering erscheinen mag, wegen alleinerziehend, Kinder, schlechter Verkehrsanbindung. Damit schaffst Du Dir gleiche eine Argumentationshilfe, falls der "Typ" tatsächlich melden sollte: Die hat sofort telefonisch abgelehnt. Durch Dein Schreiben zeigst Du, dass der "Typ" Dich anscheinend falsch verstanden hat.
Koelschejong ist offline  
Alt 22.10.2006, 20:00   #4
Carisma39
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Antwort

Dankeschön für eure Antworten !

Also ich habe dort bei dieser Dienstleistungsgesellschaft nochmalangerufen und war dann auch zum Termin dort und habe mich vorgestellt.
Da ich beim Amt angegeben habe das ich nur tagesschicht arbeiten kann und werde, bin ich zumindest bei diesem Jobangebot nicht geeignet. Was diese Jobgesellschaft auch einsieht. Ich wart jetzt mal ab was die der ARGE geschrieben haben und was noch von der ARGE kommt.

Im Moment fühle ich mich jedenfalls total schikaniert da innerhalb der letzten 5 wochen fast jede woche ne andere Auflage/Post von denen kam und jedesmal von einer anderen Sachbearbeiterin. Zuerst wollten sie meine Kontoauszüge von 2monaten rückwirkend. Dann sperrten sie mich weil angeblich keine nachweise/Gewinn-Verlustabrechnung, meiner selbstständigen Tätigkeit vorliegen. Und das obwohl ich jeden Monat diesehingeschickt habe. Durch den ständigen Sachbearbeiter-Wechsel kamen 4monate weg. Als das endlich geklärtwar kam das arbeitsangebot.
Danach jetzt vor kurzem drohten sie mir eine Sperre an wenn ich nicht meine Gewinn/Verlustabrechnung von einer Steuerberaterin jeden monat machen lassen und wollten noch den letzten Steuerbescheid.
Habe alle Auflagen von denen bis jetzt erfüllt.

Auch diesmal werde ich wieder alles so hinsenden wie die es wünschen. Aber eines sehe ich nicht ein...meine monatliche Gewinn-Verlustabrechnung von einer Steuerberaterin machen zu lassen,da ich das über ein Programm selber mache, was nach steuerrechtlichen Vorgaben korrekt wäre. Soweit ich weiss, bin ich nicht verpflichtet ne steuerberaterin hinzuzuziehen. Wenn die mir trotz fachgerechter nachweise ne sperre reinknallen, geh ich zum Anwalt.

Das dumme daran ist, bis der das geklärt hat und mein recht durchgefochten hat...habe ich nix.

Lg Cari
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
jobvermittlung, nebengewerbe, selbststaendigem, selbstständigem, trotz

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nebengewerbe von zu Hause aus JoeyBlack Existenzgründung und Selbstständigkeit 4 15.09.2008 14:00
Nebengewerbe und Bewerbungstraining Irmtraud-Junk ALG II 3 01.03.2007 07:29
Nebengewerbe als Schriftsteller....? Hensen Existenzgründung und Selbstständigkeit 9 08.01.2007 18:40
Hauptgewerbe-Nebengewerbe bei ALG2 Nitara Existenzgründung und Selbstständigkeit 1 07.02.2006 22:19
Besprechung bei der Jobvermittlung evahb ALG II 1 03.11.2005 12:53


Es ist jetzt 00:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland