Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> mal ne frage an die Sb's hier im forum

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.08.2005, 11:44   #1
woki2005->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.07.2005
Beiträge: 49
woki2005
Standard mal ne frage an die Sb's hier im forum

huhu,

ich wollte mal nachfragen wie sich das verhält mit den 10% einbehaltung von der RL.
ich gehe auf 400€ arbeiten. habe für juli nur an die 120 € verdient..das geld hat meine SB jetzt für sept. auch so angerechnet...
ich habe aber nun im august 396 verdient. das heißt das die arge mir zu wenig angerechnet hat und ich ja nun der arge was zurück zhalen muss.. das würde ja dann im oktober verrechnet werden... da ich aber für sept. auch wahrscheinlich soviel verdiene. muss das ja im okt auch mit angerechnet werden... das heißt ich bekomme dann nicht mehr viel von der arge und weiß nicht wie ich den monat über stehen soll...

ich muss im okt.. noch eine rate (83€)für ein darlehn zurück zhalen und dann noch mal 60€ die mir für august zuviel ausgezahlt wurde...
wenn aber dann noch eine neue rate für sept zukommt.. hab ich nicht mehr viel über...

kann ich dann sagen oder drauf bestehen das dann vielleicht erst ab nov angefangen werden soll mit dem zuvielgezhalten für sept?...weil im nov ist nur noch dann eine rate fällig vom darlehn, dann bin ich damit fertig
ich muss ja meine meine laufenden kosten zhalen und auch noch die tagesmutter, und wenn die von der arge jetzt kommt von wegen: nein tut mir leid das darf ich nicht...müsse ich dann mein job sofort aufgeben,
bei mir wird es leider auch jedesmal so ein hickkack sein, weil ich erst immer ein monat später meine abrechnung bekomme. und das geld dann für den monat ja immer schon habe von der arge.. ich häge ja praktisch immer irgendwei hinterher und muss dann immer sozusagen 2 mal was abgeben an die arge.... und das kann doch nicht der sinn der sache sein?

ich persönlich find das eien schei*s reglung mit den anrechnen und einbehalten... da will man als mutter schon arbeiten gehen. hat dann endlich mal was gefunden muss viel geld für eine tagesmutter ausgeben..und die von der arge sind so stur und steif und kommen einem mal nicht entgegen....

da kann ich viele menschen verstehen die dann sagen warum soll ich dann noch arbeiten gehen....tja und ich will arbeiten gehen und so wie es jetzt läuft.. ist es mir ab nächsten monat dann nicht mehr möglich....

vielleicht kann mir mal einer weiter helfen und mir mal ein tip geben wie man das am besten machen kann mit dem zurückzahlen
flore
woki2005 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2005, 11:50   #2
Janchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

... leider ist es so, dass der Zufluss im Monat als Einkommen berechnet wird. Allerdings sind bei den Einkommen auch die Kosten abzuziehen, welche mit der Aufnahme der Tätigkeit verbunden waren und sind. Sollte du daher unter dem Bedarf rutschen, ist dieses vom Amt auszugleichen. (ergänzendes ALG II)
  Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2005, 12:15   #3
Lübeck81->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.08.2005
Ort: Lübeck
Beiträge: 109
Lübeck81
Standard

Hi,

ich habe Anfang des Jahres mit Hilfe von Zeitarbeit ein ähnliches Problem erreicht...

Und es wurde konsequent alles auf und gegengerechnet - bis die Leistungsbearbeiter beim Amt selber durcheinander kamen und größte Schwierigkeiten hatten, bei einem persönlichen Termin die Problematik aufzuschlüsseln... :x

Am Ende mußte ich 2 Monate "auf anderem Wge" mein Leben finanzieren und bekam im darauffolgenden Monat garkein Geld, weil (wie sich herausstellte) meine Bearbeiterin in all dem Hin und Her etwas vergessen hatte: Sie mußte am unteren Ende der Seite auf einen Button drücken, um die Zahlungen nach ihren Eintragungen wieder weiterlaufen zu lassen...

Die gängige Begründung dafür ist die, daß man ja aus dem vorangegangenen Monat noch Geld haben müsse, da man dort zuviel bekam...

Das ist zwar richtig - aber auf mein eigenes Nachfragen hin, wurde ich bevor ich die Arbeit aufnahm völlig falsch von der ARGE informiert und rechnette deshalb nicht mit solchen Maßnahmen im Nachhinein...

Also, sei gaaaanz lieb zu deinem Ansprechpartner und mit noch mehr Glück kannst du eine "Ratenzahlung" für deren Rückforderung vereinbaren...

VIEL ERFOLG und LG aus Lübeck!!!
__

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entspringen meiner persönlichen Meinung und sind nicht verbindlich
Lübeck81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2005, 12:42   #4
woki2005->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.07.2005
Beiträge: 49
woki2005
Standard

ich habe eben mit dem vorgesetzen telefoniert. wegen den 10% einbehaltung..
der meinte auch so auf dem motto. naja sie haben ja dann den monat mehr verdient also müßten sie ja mehr zu verfügung haben....

haha.. :| anscheind kann der wohl nicht rechnen.. klar hab ich vom arbeitgeber mehr.. aber wenn die arge das gleich wieder einbehält was ich mehr verdient habe( was ja auch normalerweise ihr recht ist, da ich ja anfang sept. jetzt auch mehr bekommen habe ) nur bekomme ich das geld ja immer erst einen monat später.... das heißt die 396 € für august bekomme ich erst ende sept vom Arbeitgeber.. also hab ich dem monat nicht mehr über..und wenn die dann zum 1.10 was einbehält wegen rückzahlung und dann noch gleich das letzte gehalt von 396€ im okt nimmt zum anrechnen und ich dann noch im okt.. das was für august(60€)zuviel gezhalt einbehält und dann noch 82€ für mein darlehn einbahält...


da bleibt mir dann nix mehr.... und das kann es doch echt nicht sein..
oder seh ich das falsch?
dann hab ich zwar 396 vom arbeitgeber bekomme aber dann noich wenn ich viel glück habe zum 1.10 von der arge noch 400€

muss aber davon 580 miete heizung und strom zahlen und dann noch 200 € für dioe tagesmutter... dann hab ich für den monat nix mehr.. muss telefon bezahlen... die hausaufgaben hilfe für mein sohn.. und essen muss ich auch noch...


auf dei frage hin was apssiert wenn ich nicht mehr arbeiten gehen auf grund weil ich die tagesmutter nicht zahlen kann. meint er doch ganz frech: nun ja dann müssen sie mit einer kürzung rechnen.. den sie wissen ja das sie was ansparen müssen.... nur wenn ich seit märz 82€ für darlehn zurück zahlen muss was ich soll ich da noch ansparen. musste mir im juni ne waschmaschine kaufen und im juli 2 räder damit ich mein sohn zur tagesmutter bringen kann und wieder abholen kann..

ich versteh das alles nicht mehr... da will man arbeiten gehen und wird auch noch so bestraft und verascht... man wir dvon den SBs hier bei uns gar nich ernst genommen..
ich glaube das nächtste was ich mache ist.. ich geh zum anwalt..
ich bin so fertig ich kann nicht mehr schlafen, mein sohn leidet nun auch darunter.. weil ich zur zeit oft nur nachmittags arbeiten muss.
is doch alles schei*se
woki2005 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2005, 07:07   #5
Lillybelle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

"ich glaube das nächtste was ich mache ist.. ich geh zum anwalt.. "

Ich bin keine SB.
Aber das ist wohl das Beste, was du machen kannst. Wenn du auch nur für einen Monat zuwenig oder nichts zum Leben hast : Sofort eistweilige Anordnung / Eilantrag/ Klage beim zuständigen Sozialgericht einreichen. Dort kann man auch einfach hingehen und den Sachverhalt zu Protokoll geben.
Ständige Anrufe/ Gespräche und nicht verbindliche mündliche Aussagen von SB helfen euch nicht weiter. Sie verzögern die Auszahlung nur und behaupten hinterher--- ihr seid den Monat( e) ja nicht verhungert- ergo auch nicht bedürftig gewesen und begründen dann dreisterweise so , dass sie nun rückwirkend doch nicht zahlen .
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
mal, frage, sbs, forum

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neu hier im Forum Roadqueen Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 4 31.03.2008 23:41
Fehlerhaftes Formular bzgl. Antrag auf Vorschuss hier im Forum Hugo5 Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 1 08.01.2008 08:43
eine frage hier zu Netnetworx Allgemeine Fragen 6 23.10.2007 00:18
Frage an das Forum Ivett U 25 2 03.07.2006 11:18


Es ist jetzt 23:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland