Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Evtl. Beschäftigungstherapie verschieben möglich?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.08.2005, 20:13   #1
Chrissi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.08.2005
Beiträge: 68
Chrissi
Standard Evtl. Beschäftigungstherapie verschieben möglich?

Hallo,

kann man eigentlich, weil ein Verwandter (meine Oma) pflegebedürftig ist, eine "Beschäftigungstherapie" verschieben lassen? Gibt es da Gesetze?

Am Dienstag hatte ich ein Gespräch mit einer Frau von "SODA", was ich noch gar nicht kannte. Sozialer Dienst am Arbeitsmarkt, jawohl! :lol: !

Natürlich fragte sie mich wie immer, wo ich mich beworben hätte und schrieb sich das auf. Ich bot ihr auch an, die Bewerbungen vorzuzeigen, wenn sie mir nicht glauben würde (sie guckte so komisch).
Nach der eigentlichen Aussage, dass ich das ja eigentlich dann nicht bräuchte, drückte sie mir eine "Aktivierungsmassnahme" aufs Auge für knapp 4 Wochen und ich musste eine Eingliederungsvereinbarung unterschreiben. Beides passte mir nicht-aber ich hatte ja mal wieder keine Wahl :uebel: !

Totale Kacke; nur Bewerbungstraining (was ich bis zum :kotz: schon hatte und was nichts gebracht hat) und ich habe zwar gesagt "Ach, wie schön!", aber natürlich "Ach, Du schei*se!"" gedacht....

Jetzt hatte ich Hoffnung, den Mist wenigstens verschieben zu können, da meine Oma am Montag aus der Reha kommt und wir mit ihr rechnen und lesen müssen (wird wieder, sagt der Arzt; wäre nach Schlaganfall normal) sowie Hütte putzen etc. pp. Meine Mutter ist auch nicht mehr jung und schafft das nicht allein. Pflegedienst kommt zwar, aber man kennt das ja - zackzack; nur das Nötigste wie beim Waschen helfen und das war es dann!

Aber die reagierte total pampig und erzählte, ich müsste dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen usw.-die üblichen Sprüche halt und sie hätte damit nichts zu tun! Wenn ich Arbeit hätte, was ich denn dann machen würde. Ich so "Hab´ich aber nicht und das wäre ja was anderes; könnte man ja auch nicht verschieben!" Ich würde ja nur VERSCHIEBEN wollen und nicht AUSFALLEN-der Mist findet nämlich oft statt -und bringt NIE was, aber schliesslich ist ja Wahl....!
Wollen wir mal hoffen, dass DIE mal in die Lage kommt....
Frage: wie ist das gesetzlich geregelt? Es gibt doch auch Frauen, die ihre Männer pflegen müssen und Geld von dr ARGE bekommen und nur halbtags arbeiten etc.
Oder muss ich zu der alten bewährten Methode greifen? Ach, ich hoffe auf Rat....
Chrissi ist offline  
Alt 25.08.2005, 20:27   #2
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.313
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Du wirst dich dagegen nicht wehren können.Es sei denn, du verzichtest auf Ansprüche. Arbeitslosengeld 2 ist aber nicht dafür gedacht, dass man damit Pflegetätigkeiten der Verwandten übernimmt. Dies ist nur dann in Ordnung, wenn man vom Pflegegeld nicht mehr hilfebedürftig ist. Sorry, dass ich dir das so sage. Aber Du bist verpflichtet alles zu tun, um Deine Hilfebedürftigkeit zu verringern. Ob da eine Aktivierungsmaßnahme sinnvoll ist, steht auf einen anderen Blatt. Deine hervorgebrachten Gründe würden jedenfalls hierfür nicht stand halten.
Da müsstest Du etwas suchen, warum für dich so eine Maßnahme sinnlos ist. Und das dürfte dir kaum gelingen, denn es braucht nur ein Inhaltsmodul in der Maßnahme eingebaut sein, wo Du wenig Kenntnisse hast (z.B. Qualitätssicherung und Arbeitsschutz), schon gibt es keinen Ausweg mehr. Würde dir gerne etwas anderes erzählen.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 25.08.2005, 20:37   #3
Chrissi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.08.2005
Beiträge: 68
Chrissi
Standard Du kannst ja nix dafür

Hallo Martin,

danke für Deine Antwort.

Ach, Du kannst ja nix dafür :-). Hab´mir das ja auch schon gedacht....

Ne, bringen tut das nichts. Erstens habe ich schon "3 Weiterbildungen" mit Bewerbungstraining bis zum abwinken gemacht und zweitens mich auch privat weitergebildet. Allemal bin ich qualifizierter als die Leute, die ich da treffen werde; das weiss ich schon; hat die Dame mir selber gesagt. Aber sie wüsste nicht, was sie mir sonst "anbieten " könnte-ach, ich würde gerne verzichten.... :pfeiff:

Naja, dann werde ich das wohl machen und vielleicht mal krank werden; es wird ja täglich wieder kälter und mein Ahls kratzt schon.
Chrissi ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
beschäftigungstherapie, evtl, moeglich, verschieben

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verschieben einer Erstausstattung nicht möglich; LSG B-B, L 19 AS 1116/06, 3.4.08 Mambo ... Allgemeine Entscheidungen 0 27.05.2008 14:30
Eingliderungsvereinbarung verschieben? Halbzehn Allgemeine Fragen 2 21.09.2007 11:13
Termin beim ärztlichen Dienst verschieben Twinklestar Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7 21.08.2007 10:30
Ist evtl.schon bekannt? wolliohne Diskussionsbereich-> Urteile / Entscheidungen / Rechtsmittel 1 14.04.2006 19:05


Es ist jetzt 02:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland