QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  5
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.01.2010, 15:58   #1
sabetha
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von sabetha
 
Registriert seit: 15.04.2009
Beiträge: 44
sabetha
Unglücklich hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

habe seit 14 monaten mit der arge münchen zu tun...

mein partner und ich sind eine bedarfsgemeinschaft.
er erabeitet noch unser beider einkommen ( ca. 1150 € ), und wir erhalten deshalb aufstockendes alg2..

abzüglich seiner weihnachtsgratifikation behält die ' arrrge' vom dezember 09 bis märz 10, monatl. 75,04 € ein, und wir erstatten, wegen einer überzahlung (eingliederungsleistung ), noch 30 €/ monatl. zurück...
und obendrein wurden wir angehalten eine im jahre 2009 erfolgte rückerstattung von betriebskosten (von 2008 ) in höhe von 599, 59 € , in monatl. raten von 100 € auf die laufenden leistungen ab 01.12.09 uns anrechnen zu lassen...!


das bescherte uns 10, 27 € für diesen monat!..

eine mieterhöhung ab dem 01.02.10 um 55.85 € gesteht uns für den genannten monat leistungen, nach dem II. sgb, in höhe von immerhin 65.94 € zu, was wie zu vermuten ist, immer noch extrem wenig zum leben übrig lässt..

so weit so schlecht!..

jetzt flattert uns allerdings die jahresrechnung für strom ins haus, und fordert 216, 23 ein !!...

hat jemand eine brauchbare idee??

wie sollen wir uns verhalten?..
was können wir tun ?

natürlich haben wir keine rücklagen bilden können!!..
wir hatten vormals schon 2x gegen die arge geklagt, leider mit unzufriedenem ergebnis ( es betraf eine änderung -zu unseren ungunsten- der kosten für unterkunft und w-wasser )...!


danke für jegliche meinungsäusserung..
sabetha ist offline  
Alt 27.01.2010, 16:21   #2
martinpluto
Elo-User/in
 
Benutzerbild von martinpluto
 
Registriert seit: 04.11.2005
Beiträge: 605
martinpluto Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

Hallo, hast du dich schon mit dem Stromwerk in Verbindung gesetzt um eine Ratenzahlung für die Nachzahlung zu vereinbaren?
martinpluto ist offline  
Alt 27.01.2010, 17:26   #3
Mario Nette
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

Heizt ihr über Strom?

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 27.01.2010, 20:49   #4
sabetha
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von sabetha
 
Registriert seit: 15.04.2009
Beiträge: 44
sabetha
Standard AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

nein noch nicht die zeit und kraft gefunden.
die " hiobs-botschaft" kam auch erst kurz vor meinem hilferuf an!...
aber natürlich werde ich das gleich morgen, mit frischem elan (...) angehen!
sabetha ist offline  
Alt 27.01.2010, 20:53   #5
sabetha
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von sabetha
 
Registriert seit: 15.04.2009
Beiträge: 44
sabetha
Standard AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

nein, wir heizen nicht über strom!

unsere bisherige abschlagszahlung betrug 59 € monatlich...
jetzt ist diese auf 64 € gediehen..

wir haben aber als willkommenen " zuwachs" diesen computer vermacht bekommen, den wir aber immer brav ausschalten!...letztes jahr war es allerdings eine rückzahlung von seitens der ' stadtwerke münchen ', zwar nicht so sehr viel, aber immerhin!...
sabetha ist offline  
Alt 27.01.2010, 20:55   #6
hergau
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von hergau
 
Registriert seit: 19.08.2009
Beiträge: 1.103
hergau hergau hergau hergau hergau
Standard AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

Bin selber aus München und die SWM sind eigentlich recht kulant.

Ruf bei der kostenlosen Hotline an und sprich mit denen:
0800 796 796 0

Gruß aus Solln
hergau ist offline  
Alt 27.01.2010, 23:14   #7
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.368
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

Mit dem Energieanbieter eine Ratenrückzahlung zu vereinbaren, bringt doch erst etwas im zweiten Schritt, weil dadurch, dass soviel an die ARGE zurückgezahlt werden muss, nicht noch eine Abzahlung zu verkraften ist.
75,04 € monatlich Anrechnung einmalige Einnahme Weihnachtsgeld (ist das Geld aufgebraucht? Ich hoffe nicht.)
+ 30 € andere Rückzahlung
+ 100 € Anrechnung Guthaben Betriebskosten (kamen die 600 € auch Ende des Jahres? Ist noch etwas übrig?)
----------------
= 205 € Abzahlung/Verrechnung jeden Monat und nun noch Stromnachzahlung ratenweise abzahlen? Eigentlich nicht möglich ...

Hat jemand hier Erfahrung mit Stundung bei der ARGE bzw. Erlass? Ich leider nicht ... das gibt es aber, also man kann einen Antrag stellen nach § x usw. Warte mal, evtl. meldet sich noch jemand dazu oder ich suche mal den Paragraphen

Ist es überhaupt erlaubt, eine Betriebskostenguthaben, welches zu den KdU zählt, in mehreren Monaten anzurechnen? Muss das nicht eigentlich einmalig im Folgemonat nach Einreichung des Guthabens passieren?
__


biddy ist offline  
Alt 28.01.2010, 02:43   #8
martinpluto
Elo-User/in
 
Benutzerbild von martinpluto
 
Registriert seit: 04.11.2005
Beiträge: 605
martinpluto Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

Die Möglichkeit nach § 44 SGB II eines Schuldenerlasses der Arge gäbe es. Die ist aber freiwillig und greift nur wenn gar nix mehr da ist. Hier geht man ja von vorhandenem Betriebskostenguthaben und vorhandener Gratifikation aus; dennoch stellt sich die Frage nach dem Existenzminium.
Ich würde die Raten bei der Arge versuchen zu verringern (oder eine Zeit lang aussetzen) zusätzlich zu der Ratenvereinbarung beim Stromwerk
martinpluto ist offline  
Alt 29.01.2010, 20:53   #9
sabetha
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von sabetha
 
Registriert seit: 15.04.2009
Beiträge: 44
sabetha
Standard AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

Zitat von martinpluto Beitrag anzeigen
Hallo, hast du dich schon mit dem Stromwerk in Verbindung gesetzt um eine Ratenzahlung für die Nachzahlung zu vereinbaren?
ich hatte natürlich schon daran gedacht, eine ratenzahlung zu vereinbaren,
habe mich aber gescheut, da noch mehr kosten monatlich auf uns zukommen...
sonst hatten wir immer minimale nachforderungen, oder sogar kleine rückvergütungen!...

wir haben die möglichkeit eingeräumt bekommen, von seitens der SWM, leider schon ab mitte des monats, zumindest 25 € zu bezahlen, mit einem ratenaufschlag von einmaligen 20 €, die gleich mit der erste rate fällig werden!...seufz!
sabetha ist offline  
Alt 29.01.2010, 20:54   #10
sabetha
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von sabetha
 
Registriert seit: 15.04.2009
Beiträge: 44
sabetha
Standard AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

Zitat von hergau Beitrag anzeigen
Bin selber aus München und die SWM sind eigentlich recht kulant.

Ruf bei der kostenlosen Hotline an und sprich mit denen:
0800 796 796 0

Gruß aus Solln
anruf ist schon erfolgt!
wir wohnen übrigens in oberföhring...
sabetha ist offline  
Alt 29.01.2010, 21:22   #11
sabetha
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von sabetha
 
Registriert seit: 15.04.2009
Beiträge: 44
sabetha
Standard AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Mit dem Energieanbieter eine Ratenrückzahlung zu vereinbaren, bringt doch erst etwas im zweiten Schritt, weil dadurch, dass soviel an die ARGE zurückgezahlt werden muss, nicht noch eine Abzahlung zu verkraften ist.
75,04 € monatlich Anrechnung einmalige Einnahme Weihnachtsgeld (ist das Geld aufgebraucht? Ich hoffe nicht.)
+ 30 € andere Rückzahlung
+ 100 € Anrechnung Guthaben Betriebskosten (kamen die 600 € auch Ende des Jahres? Ist noch etwas übrig?)
----------------
= 205 € Abzahlung/Verrechnung jeden Monat und nun noch Stromnachzahlung ratenweise abzahlen? Eigentlich nicht möglich ...

Hat jemand hier Erfahrung mit Stundung bei der ARGE bzw. Erlass? Ich leider nicht ... das gibt es aber, also man kann einen Antrag stellen nach § x usw. Warte mal, evtl. meldet sich noch jemand dazu oder ich suche mal den Paragraphen

Ist es überhaupt erlaubt, eine Betriebskostenguthaben, welches zu den KdU zählt, in mehreren Monaten anzurechnen? Muss das nicht eigentlich einmalig im Folgemonat nach Einreichung des Guthabens passieren?
dein beitrag hat mir absolut aus der seele gesprochen!!

das weihnachtsgeld ist schon im dezember verbraucht gewesen!...
eigentlich nichts grossartiges angeschafft, aber unsere lebensmittelvorräte aufgefüllt, und natürlich weihnachten damit bestritten!...

das guthaben aus der bk- rechnung, sollte uns weitgehendst belassen werden, so zumindest die meinung der sachbearbeiterin, dass sich aber dann als irrtum herausstellte, das guthaben kam 4 tage vor dem schreiben der rückforderung, von seitens der arrr-ge an...

das guthaben aus den betriebskosten wurde für haushaltsgeräte ausgegeben, dinge für den täglichen gebrauch (waschmaschine, mischbatterie für küche und bad, kleidung, schuhe, etc. )...auch da ist der betrag schon lange aufgebraucht!

laut bescheid vom 18.01.2010
erhalten wir für den kommenden monat 65,94 (unsere mieterhöhung erfolgt erstmalig in diesem monat, in höhe von 55.85 €), das belässt uns wiederum knapp 10 €...

das einkommen meines partners variiert von 1000 € - 1150 € ( je nach erforderlichem arbeitseinsatz!)

falls jemand etwas über den vermutlichen paragraphen wüsste, wäre ich dankbar!

dank natürlich auch für die solidarische unterstützung !!
sabetha ist offline  
Alt 29.01.2010, 21:38   #12
sabetha
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von sabetha
 
Registriert seit: 15.04.2009
Beiträge: 44
sabetha
Standard AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

Zitat von martinpluto Beitrag anzeigen
Die Möglichkeit nach § 44 SGB II eines Schuldenerlasses der Arge gäbe es. Die ist aber freiwillig und greift nur wenn gar nix mehr da ist. Hier geht man ja von vorhandenem Betriebskostenguthaben und vorhandener Gratifikation aus; dennoch stellt sich die Frage nach dem Existenzminium.
Ich würde die Raten bei der Arge versuchen zu verringern (oder eine Zeit lang aussetzen) zusätzlich zu der Ratenvereinbarung beim Stromwerk
die ratenverringerung habe ich schon mal angesprochen, da uns raten a 60 € einbehalten wurden, bis ich mich direkt an das 'forderungsmanagement der bundesagentur' wendete und protestierte, dann wurde die rate halbiert...
(was die 'eingliederungsleistung' betraf, da war eine überzahlung von 625 € entstanden, obwohl ich am selben tag den sachbearbeiter von meiner kündigung in kenntnis setzte (.. email als nachweis!), erfolgte die zahlung an mich und an den arbeitgeber (!) weitere 5 monate, wie sich herausstellte...)

nun wir gestehen, daß wir uns nicht dagegen gewehrt hatten!
das ist uns auch mit einigem recht anzukreiden!...die monatlichen 125 € waren höchst willkommen, ohne zweifel!...

eine weiter ratenverringerung wurde kategorisch abgelehnt!
ich glaube dass wir für die unverfrorenheit büßen müssen, gegen die 'arrr-ge', im letzten jahr, geklagt zu haben!...
sabetha ist offline  
Alt 29.01.2010, 21:41   #13
Erolena
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Erolena
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.939
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

Für die Zukunft wäre zu empfehlen:
Schon einige Monate vor der Jahresendabrechnung vom Stromanbieter dort den gegenwärtigen Zählerstand besprechen. Und die Abschlagszahlungen entsprechend anpassen. Schützt jedenfalls vor grausamen Überraschungen.

Was ist das für eine Eingliederungsleistung, die ihr zurückzahlen müsst?
Ich kann mir da nichts vorstellen. Hast du jetzt beantwortet.
Die Beiträge hattens sich gerade überschnitten


Ihr könntet die Raten rigoros zurückfahren.
Der Rat unserer Beratungsstelle bei unmöglichen Forderungen der Bundesagentur: Überweisen Sie 5 Euro. Sie beweisen Ihren guten Willen und mehr ist nicht drin.

Wie man die Ratenzahlungsvereinbarung ändert, weiß ich keine Vorschrift.
Ich würde denen einfach schreiben, dass ihr wegen der Stromrückzahlung usw. nicht in der Lage seid, mehr als x Euro monatlich zurückzuzahlen.
___
Ergänzung: Ich habe das komische Gefühl, dass evtl Eure Berechnung des ALG2 nicht stimmt. Habt Ihr denn einen ganz niedrige Miete? Bekommt ihr die richtigen Erwerbstätigenfreibeträge?
Erolena ist offline  
Alt 29.01.2010, 21:46   #14
sabetha
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von sabetha
 
Registriert seit: 15.04.2009
Beiträge: 44
sabetha
Standard AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

Zitat von sabetha Beitrag anzeigen
die ratenverringerung habe ich schon mal angesprochen, da uns raten a 60 € einbehalten wurden, bis ich mich direkt an das 'forderungsmanagement der bundesagentur' wendete und protestierte, dann wurde die rate halbiert...
(was die 'eingliederungsleistung' betraf, da war eine überzahlung von 625 € entstanden, obwohl ich am selben tag den sachbearbeiter von meiner kündigung in kenntnis setzte (.. email als nachweis!), erfolgte die zahlung an mich und an den arbeitgeber (!) weitere 5 monate, wie sich herausstellte...)

nun wir gestehen, daß wir uns nicht dagegen gewehrt hatten!
das ist uns auch mit einigem recht anzukreiden!...die monatlichen 125 € waren höchst willkommen, ohne zweifel!...

eine weiter ratenverringerung wurde kategorisch abgelehnt!
ich glaube dass wir für die unverfrorenheit büßen müssen, gegen die 'arrr-ge', im letzten jahr, geklagt zu haben!...
entschuldige!..

habe jetzt erst den paragraphen wahrgenommen...
bin aber momentan völlig konsterniert, und reagiere nicht wie üblich;
werde mich informieren, und kundig machen!

danke.
sabetha ist offline  
Alt 29.01.2010, 21:52   #15
sabetha
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von sabetha
 
Registriert seit: 15.04.2009
Beiträge: 44
sabetha
Standard AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
Für die Zukunft wäre zu empfehlen:
Schon einige Monate vor der Jahresendabrechnung vom Stromanbieter dort den gegenwärtigen Zählerstand besprechen. Und die Abschlagszahlungen entsprechend anpassen. Schützt jedenfalls vor grausamen Überraschungen.

Was ist das für eine Eingliederungsleistung, die ihr zurückzahlen müsst?
Ich kann mir da nichts vorstellen. Hast du jetzt beantwortet.
Die Beiträge hattens sich gerade überschnitten


Ihr könntet die Raten rigoros zurückfahren.
Der Rat unserer Beratungsstelle bei unmöglichen Forderungen der Bundesagentur: Überweisen Sie 5 Euro. Sie beweisen Ihren guten Willen und mehr ist nicht drin.

Wie man die Ratenzahlungsvereinbarung ändert, weiß ich keine Vorschrift.
Ich würde denen einfach schreiben, dass ihr wegen der Stromrückzahlung usw. nicht in der Lage seid, mehr als x Euro monatlich zurückzuzahlen.
___
Ergänzung: Ich habe das komische Gefühl, dass evtl Eure Berechnung des ALG2 nicht stimmt. Habt Ihr denn einen ganz niedrige Miete? Bekommt ihr die richtigen Erwerbstätigenfreibeträge?
die idee wäre zündend, ist aber so nicht machbar, für uns, denn

die ' arrr-ge' behält die raten von 205 € sofort ein, und überweist dann den "bereinigten" betrag!
sabetha ist offline  
Alt 29.01.2010, 22:19   #16
Erolena
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Erolena
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.939
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

Mit dem Ziel, Euch noch etwas Luft zu verschaffen:

vielleicht noch einmal einen Blick auf die Weihnachtsgeldanrechnung werfen.
Wurde Euch, als das Weihnachtsgeld zufloss, für diesen Monat ein höherer Erwerbstätigenfreibetrag gewährt?
Oder haben sie das Netto-Weihnachtsgeld einfach komplett (den ganzen Netto-Betrag) auf Dez.-März verteilt? Das wäre falsch.

Zitat:
Du solltest das nochmal abklären. Weihnachtsgeld ist keine Einmalige Einnahme wie z.B. Steuererstattungen, die ohne jeden Freibetrag abzusetzen sind. Verwirrend ist nämlich, wie von Jette zitiert, dass diese "laufende Einnahme" mitten in den "Einmaligen Einnahmen" bei Absatz (2) in den Erläuterungen auftaucht. Trotzdem ist sie keine "Einmalige Einnahme" sondern ein zusammen mit dem Grundlohn nach §§ 11,30 zu bereinigendes Einkommen.
Quelle: - Frage zur Anrechnung von Weihnachtsgeld
Erolena ist offline  
Alt 29.01.2010, 22:21   #17
sabetha
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von sabetha
 
Registriert seit: 15.04.2009
Beiträge: 44
sabetha
Unglücklich AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
Für die Zukunft wäre zu empfehlen:
Schon einige Monate vor der Jahresendabrechnung vom Stromanbieter dort den gegenwärtigen Zählerstand besprechen. Und die Abschlagszahlungen entsprechend anpassen. Schützt jedenfalls vor grausamen Überraschungen.

Was ist das für eine Eingliederungsleistung, die ihr zurückzahlen müsst?
Ich kann mir da nichts vorstellen. Hast du jetzt beantwortet.
Die Beiträge hattens sich gerade überschnitten


Ihr könntet die Raten rigoros zurückfahren.
Der Rat unserer Beratungsstelle bei unmöglichen Forderungen der Bundesagentur: Überweisen Sie 5 Euro. Sie beweisen Ihren guten Willen und mehr ist nicht drin.

Wie man die Ratenzahlungsvereinbarung ändert, weiß ich keine Vorschrift.
Ich würde denen einfach schreiben, dass ihr wegen der Stromrückzahlung usw. nicht in der Lage seid, mehr als x Euro monatlich zurückzuzahlen.
___
Ergänzung: Ich habe das komische Gefühl, dass evtl Eure Berechnung des ALG2 nicht stimmt. Habt Ihr denn einen ganz niedrige Miete? Bekommt ihr die richtigen Erwerbstätigenfreibeträge?
unsere warm-miete ist/war bis ende diesen monats:

505,34 €

der aktuellste bescheid errechnet sich wie folgt:



regelleistungen f. erwerbs.fähige hilfebedürftige
646,00 €
anerkannte kosten für unterkunft und heizung
335,52 €
ergibt einen gesamtbedarf von: 981,52 €

netto-erwerbseinkommen für januar 2010/ monatl.:

1175,80 € (das war der zuflussmonat für dez/2009, gehalt wird immer im folgemonat = einige feiertage, überwiesen)
abzüglich freibetrag
250,00 €
einkommensbereinigung
-30 € (einkommensbereinigung)
sonstiges einkommen
75,04 € ( 1/3 der weihnachtsgratifikation), ergibt ein
zu berücksichtigendes einkommen von
970, 84 € €

981, 11 € -
970, 84 € = 10.27 € leistung !

war selbst überrascht dieses nochmals durchzurechnen, was am ende übrigbleibt!
sabetha ist offline  
Alt 29.01.2010, 22:28   #18
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.368
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

Die Aussage zur Anrechnung von Weihnachtsgeld, die hier zitiert wird, scheint falsch zu sein (ich sage mal, sie ist falsch). Es gibt darauf keine Freibeträge wie auf Erwerbseinkommen, sondern die Anrechnung wird als einmalige Einnahme in der Regel - je nach Höhe der Einnahme und des Alg-II-Bedarfs - auf mehrere Monate verteilt.

Nachtrag:
Ich hab's jetzt noch mal durchgelesen und "strauchele", muss mal nachdenken und -lesen; ignoriert mich einfach :)

Doch, wird hier in Kapitel 3.4 erklärt, dass es den Freibetrag nach § 30 gibt (Einkommensobergrenze mitsamt Erwerbseinnkommen von 1.200/1.500 beachten), ooops:
http://www.arbeitsagentur.de/zentral...taetigkeit.pdf

Danke für den Hinweis, erolena
__


biddy ist offline  
Alt 29.01.2010, 22:41   #19
sabetha
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von sabetha
 
Registriert seit: 15.04.2009
Beiträge: 44
sabetha
Standard AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
Mit dem Ziel, Euch noch etwas Luft zu verschaffen:

vielleicht noch einmal einen Blick auf die Weihnachtsgeldanrechnung werfen.
Wurde Euch, als das Weihnachtsgeld zufloss, für diesen Monat ein höherer Erwerbstätigenfreibetrag gewährt?
Oder haben sie das Netto-Weihnachtsgeld einfach komplett (den ganzen Netto-Betrag) auf Dez.-März verteilt? Das wäre falsch.


Quelle: - Frage zur Anrechnung von Weihnachtsgeld
da ich den bescheid noch vor mir liegen habe, hier die zahlen:

gesamtbedarf immer noch 981,52 €

kosten für unterk. und heizung auch immer noch 335,52 e

diesmal netto erwerbseinkommen ( für dezember 2009):
1046, 22 €
freibetrag
250,00 € =
erwerbseinkommen
796,22 €
einkommensbereinigung wieder
-30 €
sonstiges einkommen
75,04 ( wieder 1/3 der gratifikation )
gesamteinkommen also
841,25 €

981, 52 € -
841, 26 € = 140, 27 € (- 30, 00 € rate) = 110, 26 € die leistung für dezember 2009!

jetzt bin ich nicht sicher, ob das alles mit rechten dingen zugegangen ist?!...
was ist deine meinung ??
sabetha ist offline  
Alt 29.01.2010, 22:50   #20
sabetha
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von sabetha
 
Registriert seit: 15.04.2009
Beiträge: 44
sabetha
Standard AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Die Aussage zur Anrechnung von Weihnachtsgeld, die hier zitiert wird, scheint falsch zu sein (ich sage mal, sie ist falsch). Es gibt darauf keine Freibeträge wie auf Erwerbseinkommen, sondern die Anrechnung wird als einmalige Einnahme in der Regel - je nach Höhe der Einnahme und des Alg-II-Bedarfs - auf mehrere Monate verteilt.

Nachtrag:
Ich hab's jetzt noch mal durchgelesen und "strauchele", muss mal nachdenken und -lesen; ignoriert mich einfach :)

Doch, wird hier in Kapitel 3.4 erklärt, dass es den Freibetrag nach § 30 gibt (Einkommensobergrenze mitsamt Erwerbseinnkommen von 1.200/1.500 beachten), ooops:
http://www.arbeitsagentur.de/zentral...taetigkeit.pdf

Danke für den Hinweis, erolena
ähem, räusper....

verstehe nun rein garnichts mehr...

habe ich mich oder die arrrge' geirrt, kann ich nochmals bei der sturen sachbearbeiterin nachhaken, oder doch nicht??!!...

offen gestanden müsste ich eventuell morgen - ein neuer tag, hach!-
mich nochmals in die genannten paragaraphen selbst einlesen, und hoffen dass meine augenblicklich bewölkte stirn... wieder aufklart!!

lieben dank für das fast überwältigende engagement!!

eine momentan gerührte aber verständnislose sabetha!...
sabetha ist offline  
Alt 29.01.2010, 23:11   #21
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.368
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

Entschuldige, das lag an mir

Ihr seid zu Zweit im Haushalt und das Brutto lag (auch ohne Weihnachtsgeld) über 1.200 Euro, ja?
Mehr als 280 € Gesamtfreibetrag, wie ihr ihn erhalten habt, gibt es dann nicht, auch wenn sich das Einkommen durch das Weihnachtsgeld erhöht. Es sei denn, ihr habt noch keine Fahrtkosten oder Kfz-Versicherung geltend gemacht, denn dadurch könnte sich u.U. noch ein Absetzbetrag ergeben (Angaben dazu waren im Formular Anlage EK zu machen).
Die Anrechnung des Netto-Weihnachtsgelds erfolgt also ohne Abzug über mehrere Monate.
__


biddy ist offline  
Alt 29.01.2010, 23:22   #22
Erolena
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Erolena
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.939
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

Wann gab es denn das Weihnachtsgeld? Im November?

Egal, was du antwortest, ich weiß dann keine Antwort hierauf:

Muss dann die Einkommensberechnung für November korrigiert werden?

Oder wird so getan, als wäre Weihnachtsgeld erst im Dez. eingegangen und also im Dez. der Erwerbstätigenfreibetrag auf das Bruttogehalt gewährt.

(Freibetrag also auf ein fiktives Brutto
bestehend aus Normalverdienst plus Weihnachtsgeld;
gedeckelt durch die 1200 Euro-Grenze

Ich hoffe das stimmt so(?)

Du musst nicht doppelt antworten. Ich bin zu langsam beim Schreiben.
Erolena ist offline  
Alt 29.01.2010, 23:39   #23
Erolena
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Erolena
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.939
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

Als kleine Denkpause
bzw. zum Merken als nächstes Problem dann noch die KdU:

Zitat:
unsere warm-miete ist/war bis ende diesen monats:

505,34 €

der aktuellste bescheid errechnet sich wie folgt:
regelleistungen f. erwerbs.fähige hilfebedürftige
646,00 €

anerkannte kosten für unterkunft und heizung
335,52 €

ergibt einen gesamtbedarf von: 981,52 €
Nun habt ihr eine Mieterhöhung von 55.85 €
Die neue Miete ab 1.Februar 2010 beträgt also 561,19 Euro

Für Februar anerkannte KdU sind wieviel?
Erolena ist offline  
Alt 30.01.2010, 00:41   #24
Erolena
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Erolena
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.939
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

Für München gelten:
Leistungen für Unterkunft und Heizung nach § 22 SGB II
Arbeitshinweise der ARGE zu § 22 SGB II

Link: muenchen.de - Kosten der Unterkunft
Darunter diese Datei:
22–1–1 Angemessenheit der Kosten für die Unterkunft/Mietobergrenzen
darin heißt es:
Zitat:
7.2 Mietobergrenzen Stand 01.07.2008

Werte aus der Tabelle
Personen. 2
Wohnungsgröße in qm: 35 ~ 60
Durchschnittlicher Grundpreis Inkl. Standardausstattung: 9,38 €
Neue Mietobergrenzen
Nettokaltmiete ab 01.07.2008: 562,59 €
...
Die Mietobergrenze ist für Nettokaltmieten zugrunde zulegen.
Neben- und Heizkosten werden gesondert berücksichtigt.
Die Mietobergrenze ist als absoluter Betrag zu verstehen, d.h. der
tatsächliche Preis pro qm ist insoweit unerheblich. Er dient lediglich
als Berechnungsgrundlage.
Das klingt, als stünde Euch mehr zu für die Wohnkosten.
Erolena ist offline  
Alt 30.01.2010, 14:11   #25
sabetha
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von sabetha
 
Registriert seit: 15.04.2009
Beiträge: 44
sabetha
Standard AW: hilfe !! stromrechnung 2010... !?!

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
Wann gab es denn das Weihnachtsgeld? Im November?

Egal, was du antwortest, ich weiß dann keine Antwort hierauf:

Muss dann die Einkommensberechnung für November korrigiert werden?

Oder wird so getan, als wäre Weihnachtsgeld erst im Dez. eingegangen und also im Dez. der Erwerbstätigenfreibetrag auf das Bruttogehalt gewährt.

(Freibetrag also auf ein fiktives Brutto
bestehend aus Normalverdienst plus Weihnachtsgeld;
gedeckelt durch die 1200 Euro-Grenze

Ich hoffe das stimmt so(?)

Du musst nicht doppelt antworten. Ich bin zu langsam beim Schreiben.
der zuflussmoment dieses weihnachtsgeldes war im dezember (abrechnungsmonat der arbeitsstelle war/ ist immer einen monat eher = novembergehalt)! und überwiesen wurden

insgesamt, also incl. gratifikation:


1,175.80 €


sabetha ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
2010, bezahlen aufstockendem alg2, hilfe, stromrechnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Termin am 12.01.2010 EGV aber Gültig ab 11.01.2010 ? aufruhig Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 6 14.01.2010 17:13
Was tun gegen zu hohe Stromrechnung? kleine Schulden 39 17.11.2009 00:35
Brauche Hilfe wg. Stromrechnung - DRINGEND Amelie-Sophie Schulden 37 09.10.2008 21:21
Stromrechnung Nachzahlung / Energieversorger ChrisKid Allgemeine Fragen 5 06.02.2008 13:31
Datenschutz Unterlagen/Stromrechnung Yardbird KDU - Miete / Untermiete 2 25.10.2005 20:34


Es ist jetzt 19:28 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland