QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ohne ende Überstunden was kann ich tun...

ALG II

Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Ohne ende Überstunden was kann ich tun...

ALG II

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.12.2009, 22:39   #1
Jerrycat2
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Jerrycat2
 
Registriert seit: 27.01.2009
Beiträge: 124
Jerrycat2 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Beitrag Ohne ende Überstunden was kann ich tun...

Hallo,
muß zur Zeit ohne ende überstunden machen was ja finanziell ja mal gar nícht so schlecht ist. Jedoch finde ich es eine Frechheit das das ja bei der berechnung für Alg2 komplett angerechnet wird, was im prinzip ja bedeutet das ich ja mir nichts zusätzliches leisten kann.
Nun ist es aber so das ich zum Beispiel für mein Auto dringends neue reifen( Winterreifen) und vor allem der Tüv bald ansteht.kann ich dieses auch als Werbungskosten absetzten? Somit hätte ich das Überstundengeld sinnvoll angelegt.
dann wollte ich gerne nochmal wissen, ob ich die KFZ Steuer auch als Werbungskosten absetzen darf oder gilt das nur für die Versicherung?

Ach ja der Wagen wird benötigt für die Arbeit.

LG und Danke
Jerrycat2 ist offline  
Alt 17.12.2009, 15:24   #2
Weihnachtsmann69
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Weihnachtsmann69
 
Registriert seit: 26.11.2008
Beiträge: 165
Weihnachtsmann69
Standard AW: Ohne ende Überstunden was kann ich tun...

Leider kann ich dir da nicht viel Gutes sagen. Die Anrechnung von Einkommen ist strikt. 100 Euro frei, ab da "zahlst" du den "Spitzensteuersatz". Und der liegt nicht bei lächerlichen 45%, den Millionäre zahlen müssen, sondern eben bei 80%.

Also verdienst du mit 100 euro 100,
200 = 120
300 = 140
400 = 160

Und so weiter....

Notwendige Ausgaben kannst du als abhängig Beschäftigter (?) nur sehr begrenzt absetzen. EIne Werbungskostenpauschale (monatlich ein 60stel der steuerrechtlichen Werbunskostenpauschale) wird von der ARGE automatisch berücksichtigt. Sonderausgaben wie Reifen oder TÜV berücksitigt niemand.

Soweit ich ergoogelt habe, kannst du aber noch als Wegekosten 6 Cent je Entferungskilometer bzw. bei Verwendung eines PKW 20 Cent bei der ARGE geltend machen, die dir dann nicht als Einkommen angerechnet werden dürfen.

Edit: Hier die ALG-II-VO in der Fassung von 2008. Die müßte hier also gelten. Und in deinem Fall der § 6 (1) 2b

http://www.harald-thome.de/media/fil...II-VO_2009.pdf
Weihnachtsmann69 ist offline  
Alt 17.12.2009, 23:07   #3
Jerrycat2
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Jerrycat2
 
Registriert seit: 27.01.2009
Beiträge: 124
Jerrycat2 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ohne ende Überstunden was kann ich tun...

Zitat von Weihnachtsmann69 Beitrag anzeigen
Leider kann ich dir da nicht viel Gutes sagen. Die Anrechnung von Einkommen ist strikt. 100 Euro frei, ab da "zahlst" du den "Spitzensteuersatz". Und der liegt nicht bei lächerlichen 45%, den Millionäre zahlen müssen, sondern eben bei 80%.

Also verdienst du mit 100 euro 100,
200 = 120
300 = 140
400 = 160

Und so weiter....

Notwendige Ausgaben kannst du als abhängig Beschäftigter (?) nur sehr begrenzt absetzen. EIne Werbungskostenpauschale (monatlich ein 60stel der steuerrechtlichen Werbunskostenpauschale) wird von der ARGE automatisch berücksichtigt. Sonderausgaben wie Reifen oder TÜV berücksitigt niemand.

Soweit ich ergoogelt habe, kannst du aber noch als Wegekosten 6 Cent je Entferungskilometer bzw. bei Verwendung eines PKW 20 Cent bei der ARGE geltend machen, die dir dann nicht als Einkommen angerechnet werden dürfen.

Edit: Hier die ALG-II-VO in der Fassung von 2008. Die müßte hier also gelten. Und in deinem Fall der § 6 (1) 2b

http://www.harald-thome.de/media/fil...II-VO_2009.pdf
Hallo danke dir für die Antwort.
wie das mit dem lohn gerechnet wird und das mit den km Geld weiß ich, da wir schon länger Aufstocker sind.Jedoch habe ich mal gehört das man solche Ausgaben für Kfz Reparatur und so zusätzlich absetzen kann.

LG
Jerrycat2 ist offline  
Alt 17.12.2009, 23:21   #4
Weihnachtsmann69
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Weihnachtsmann69
 
Registriert seit: 26.11.2008
Beiträge: 165
Weihnachtsmann69
Standard AW: Ohne ende Überstunden was kann ich tun...

Schön wärs...

Du sollst zwar als Arbeitsloser mobil sein, darfst auch ein "angemessenes" Auto haben, aber die Kosten dafür spendet der liebe Gott. Und an Aufstocker hat keiner gedacht.
Es wäre ja das Mindeste, daß der Staat, der seinen Ärmsten zwar ein Auto zugesteht, aber nur 20 Euro im Monat für Mobilität, auf das Eintreiben der KFZ-Steuern von Alg2-Beziehern verzichtet. Aber nicht mal das gibt's.

Übrigens: Als "Arbeitnehmer" darf man die Werkstattkosten ja auch nicht so einfach von der Steuer absetzen. Das geht nur, wenn du alle beruflichen Kosten fein säuberlich getrennt von den privaten auflistest, belegst und das Ganze mit der Schubkarre ins Amt schaffst. Damit das nicht alle machen, gibt es die Entfernungspauschale von 30 Cent/Entfernungskilometer, mit der alle Kosten des Autos abgedeckt sind - offiziell. So wird das mit den 20 Cent bei der ARGE wohl auch sein.

Ich glaube jedenfalls nicht, daß man solche Ausgaben geltend machen kann. Ich lasse mich sehr gern eines besseren belehren, aber ich denke, davon hätte man schon gehört, und Tips, wie man Autoreparaturen der ARGE aufhalst, würden in Foren wie diesem zu den Rennern gehören.


Es gäbe vielleicht eine klitzekleine Möglichkeit:

§6 (1) 2b:
zusätzlich bei Benutzung eines Kraftfahrzeugs für die Fahrt zwischen Wohnung und Arbeitsstätte für Wegstrecken zur Ausübung der Erwerbstätigkeit 0,20 Euro für jeden Entfernungskilometer der kürzesten Straßenverbindung, soweit der erwerbsfähige Hilfebedürftige nicht höhere notwendige Ausgaben nachweist.

Mit anderen Worten, wenn du dir die Mühe machst, die tatsächlichen Arbeitswegekosten aufzuliesten, könnten auch Werkstattkosten geltend gemacht werden. Wobei man da natürlich argumentieren wird, daß du zB. Winterreifen nicht nur aus beruflichen Gründen kaufst.

ABER: da ist noch die Falle § 6 (2):

Sofern die Berücksichtigung des Pauschbetrags nach Absatz 1 Nr. 2 Buchstabe b im Vergleich zu den bei Benutzung eines zumutbaren öffentlichen Verkehrsmittels anfallenden Fahrtkosten unangemessen hoch ist, sind nur diese als Pauschbetrag abzusetzen.


Heißt auf Deutsch: Würde dein Arbeitsweg mit Bus und Bahn weniger kosten als du abzusetzen versuchst, auch wenn es nur die 20 Cent Pauschale sind, bekommst du nur die dafür nötigen Kosten ersetzt.

Der Knackpunkt dürfte die Formulierung "nötig" sein. Tja, welche Fahrtkosten sind denn nun wirklich "nötig"?
Weihnachtsmann69 ist offline  
Alt 18.12.2009, 00:03   #5
Jerrycat2
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Jerrycat2
 
Registriert seit: 27.01.2009
Beiträge: 124
Jerrycat2 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ohne ende Überstunden was kann ich tun...

Zitat von Weihnachtsmann69 Beitrag anzeigen
Schön wärs...

Du sollst zwar als Arbeitsloser mobil sein, darfst auch ein "angemessenes" Auto haben, aber die Kosten dafür spendet der liebe Gott. Und an Aufstocker hat keiner gedacht.
Es wäre ja das Mindeste, daß der Staat, der seinen Ärmsten zwar ein Auto zugesteht, aber nur 20 Euro im Monat für Mobilität, auf das Eintreiben der KFZ-Steuern von Alg2-Beziehern verzichtet. Aber nicht mal das gibt's.

Übrigens: Als "Arbeitnehmer" darf man die Werkstattkosten ja auch nicht so einfach von der Steuer absetzen. Das geht nur, wenn du alle beruflichen Kosten fein säuberlich getrennt von den privaten auflistest, belegst und das Ganze mit der Schubkarre ins Amt schaffst. Damit das nicht alle machen, gibt es die Entfernungspauschale von 30 Cent/Entfernungskilometer, mit der alle Kosten des Autos abgedeckt sind - offiziell. So wird das mit den 20 Cent bei der ARGE wohl auch sein.

Ich glaube jedenfalls nicht, daß man solche Ausgaben geltend machen kann. Ich lasse mich sehr gern eines besseren belehren, aber ich denke, davon hätte man schon gehört, und Tips, wie man Autoreparaturen der ARGE aufhalst, würden in Foren wie diesem zu den Rennern gehören.


Es gäbe vielleicht eine klitzekleine Möglichkeit:

§6 (1) 2b:
zusätzlich bei Benutzung eines Kraftfahrzeugs für die Fahrt zwischen Wohnung und Arbeitsstätte für Wegstrecken zur Ausübung der Erwerbstätigkeit 0,20 Euro für jeden Entfernungskilometer der kürzesten Straßenverbindung, soweit der erwerbsfähige Hilfebedürftige nicht höhere notwendige Ausgaben nachweist.

Mit anderen Worten, wenn du dir die Mühe machst, die tatsächlichen Arbeitswegekosten aufzuliesten, könnten auch Werkstattkosten geltend gemacht werden. Wobei man da natürlich argumentieren wird, daß du zB. Winterreifen nicht nur aus beruflichen Gründen kaufst.

ABER: da ist noch die Falle § 6 (2):

Sofern die Berücksichtigung des Pauschbetrags nach Absatz 1 Nr. 2 Buchstabe b im Vergleich zu den bei Benutzung eines zumutbaren öffentlichen Verkehrsmittels anfallenden Fahrtkosten unangemessen hoch ist, sind nur diese als Pauschbetrag abzusetzen.


Heißt auf Deutsch: Würde dein Arbeitsweg mit Bus und Bahn weniger kosten als du abzusetzen versuchst, auch wenn es nur die 20 Cent Pauschale sind, bekommst du nur die dafür nötigen Kosten ersetzt.

Der Knackpunkt dürfte die Formulierung "nötig" sein. Tja, welche Fahrtkosten sind denn nun wirklich "nötig"?
Also, fahre täglich 40km zur Arbeit also 80 km insgesammt. Arbeite im Ausland also bin ich aufs Auto angewiesen, denn mit Bus und Bahn unmöglich
und soviel ich ja weiß, ist die Kfz Versicherung ja nicht verpflichtet bei einem Unfall der ohne Winterreifen geschehen ist zu zahlen, was ja dann wieder bedeutet das ich ja darauf angewiesen bin und im falle eines falles ich bei einem Unfall auch noch die Unfallkosten absetzten kann.
Von daher sind die reifen notwendig, bin Jahre lang ohne gefahren doch dann auch nur kurz einkaufen um die Ecke.es ist mir einfach zu riskant ohne Winterreifen unterwegs zu sein.

Lg
Jerrycat2 ist offline  
Alt 18.12.2009, 00:40   #6
Weihnachtsmann69
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Weihnachtsmann69
 
Registriert seit: 26.11.2008
Beiträge: 165
Weihnachtsmann69
Standard AW: Ohne ende Überstunden was kann ich tun...

Liest sich, als könnte dir das Kunststück gelingen.... also teilweise...

Und richtig, wenn du bei winterlichen Straßenverhältnissen einen Unfall auf Sommerreifen baust, haben sich Versicherungen GANZ eng mit der Schadensregulierung.

Darüber könnte man hier mal eine Diskussion entwickeln. Ich hoffe, morgen melden sich noch ein paar weitere Tipgeber.
Da fällt mir ein.... könnte ich für meinen Nebenjob - zu dem ich mit einem Auto fahre, von dessen Existenz die ARGE nichts weiß (gehört nicht mir), auch die tatsächlichen Ticketkosten geltend machen? Also auch ohne verfahrene Tickets abheften zu müssen (hab ja keine)?

In meinem Fall wäre das nämlich wegen der Zonen 3,70 Euro je Strecke. Oder 7,20 Euro je Einsatztag. Damit wäre das sogar mehr als doppelt soviel Geld, wie die 17 Kilometer Weg mal 20 Cent! Und erst recht mehr als die 6 Cent...
Wäre jetzt zwar unter den 100 Euronen nicht von Belang, aber es gibt auch Monate, in denen ich mehr verdiene und öfter in die Stadt muß.
Weihnachtsmann69 ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
ende, Überstunden

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die SCHUFA - lügt ohne Ende, lt. ARD!!!!!!!!!! edy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 19.08.2009 20:25
Wiedersprüche ohne Ende Rechtsmonster Infos zur Abwehr von Behördenwillkür 0 27.05.2009 12:00
Nachweise ohne Ende ? robert5 ALG II 3 13.04.2009 21:23
ARGE und Stress ohne Ende sindytomlea U 25 7 28.02.2009 14:20
Willkür und Schikanen ohne Ende wolliohne Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 0 18.12.2007 15:09


Es ist jetzt 06:17 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland