QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Maßnahme bei Geringverdienern?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.12.2009, 12:31   #1
samus
Elo-User/in
 
Benutzerbild von samus
 
Registriert seit: 26.10.2009
Beiträge: 188
samus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Maßnahme bei Geringverdienern?

Ich arbeite täglich 2 -3 Stunden in der früh. Der Job ist mit über 12 Euro recht gut bezahlt, so das ich mnit der 5er Lohnsteuerklasse auf 350 - 400 Euro netto im Monat komme. Kann mir meine SB trotzdem eine Maßnahme aufbrummen, wenn ich dadurch die Arbeit nicht mehr machen könnte?
Gleiches gilt für meine Frau, sie arbeitet halbtags.
Wir sind sozusagen "Aufstocker".
samus ist offline  
Alt 11.12.2009, 15:18   #2
Arania
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Maßnahme bei Geringverdienern?

Massnahmen eigentlich nicht, aber Du musst alles versuchen um aus dem Bezug zu kommen, also auch einen Job suchen wo Du dann mehr verdienst
Arania ist offline  
Alt 11.12.2009, 17:17   #3
Chilli9
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Chilli9
 
Registriert seit: 04.12.2009
Beiträge: 50
Chilli9
Standard AW: Maßnahme bei Geringverdienern?

Bei mir ist es ähnlich. Ich darf auch keine Aushilfsjobs (400€) annehmen, bei einer Vollzeit-Weiterbildungsmaßnahme. Auch wenns für´n ***** ist.

Die wissen auch, es gibt ja auch schon so gut wie keine Teilzeit-Jobs mehr. Alles nur noch als Ausnutze/hilfe vorhanden. Zumindest wo ich wohne...

Deswegen gibt es diese Mn, Mn.träger und natürlich Zeitarbeit im Überfluss, mehr als alles andere
Chilli9 ist offline  
Alt 12.12.2009, 04:30   #4
ethos07
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ethos07
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Maßnahme bei Geringverdienern?

Hier kenne ich jemanden, der arbeitet als Auffüller in einem Supermarkt nach wechselndem Wochenplan. Er soll trotzdem an einer Sinnlos-Maßnahme (sog. Coaching) teilnehmen. Dieses Coaching muss sich allerdings so felxibel gestalten lassen , dass sein Minijob nicht entfällt.
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 12.12.2009, 04:55   #5
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Maßnahme bei Geringverdienern?

Zitat von samus Beitrag anzeigen
Ich arbeite täglich 2 -3 Stunden in der früh. Der Job ist mit über 12 Euro recht gut bezahlt, so das ich mnit der 5er Lohnsteuerklasse auf 350 - 400 Euro netto im Monat komme. Kann mir meine SB trotzdem eine Maßnahme aufbrummen, wenn ich dadurch die Arbeit nicht mehr machen könnte?
Gleiches gilt für meine Frau, sie arbeitet halbtags.
Wir sind sozusagen "Aufstocker".
Bei Deiner Frau sicher nicht jede Maßnahme, da Sie halbtags arbeitet. Bei dir leider schon eher Samus. 2-3 Stunden in der Früh, da könnte es Maßnahmen geben zu denen du dann geladen wirst - da du nach der Arbeit dann Zeit dafür hast.

Verbieten können sie Dir nicht einen Nebenerwerb zu haben. Aber man wird erstmal darauf pochen das Eingliederungsmaßnahmen zur individuellen Förderung wichtiger sein. Dem gegenüber steht aber auch wieder, das Du eben einen Job hast und dieser Vorrang vor solchen Maßnahmen hat - unter anderem auch weil da die Leistungszahlungen der KDU geschmälert werden können (Anrechenbar: dein Freibetrag den du vonm Job behälst sind zwischen 150 und 160 EUR).

Achja, einzeln betrachtet fürs Pseudo-Amt:
du gilst als ALG2 Leistungsempfänger mit Nebenjob
Deine Frau wohl eher als Aufstocker

LG
Klaus
ShankyTMW ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
geringverdienern, maßnahme

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
allg. EGV > Maßnahme (neue EGV) > Maßnahme vorbei Mantar Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 6 03.07.2012 20:02
SB Maßnahme varina Allgemeine Fragen 10 17.12.2007 13:19
Riesterrente -eine Mogelpackung bei Hartz-IV-Empfängern und Geringverdienern? Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 35 13.12.2007 19:40
Maßnahme Emilia Allgemeine Fragen 1 25.10.2006 12:20
MAE bei Maßnahme? T400 U 25 1 17.08.2006 19:59


Es ist jetzt 02:49 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland