Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Gerechtfertigter Erstattungsbescheid?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.11.2009, 12:46   #1
Djax->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2009
Beiträge: 1
Djax
Standard Gerechtfertigter Erstattungsbescheid?

Hallo,
Bräuchte einen Rat...
Folgende Situtation:
Ich beziehe seit Anfang des Jahres ALG2. Habe Anfang mai bis Anfang Juli eine Vollzeitbeschäftigung angetreten. Der Erstattungsbescheid bezieht sich auf den Monat Mai. Habe während dieser Beschäftigung 1100€ netto/monat verdient. Dummerweise hat mir mein damaliger Arbeitgeber meinen ersten Lohn schon ende Mai überwiesen und deswegen ist es rein rechtlich zu einer Überzahlung gekommen, da ich Anfang Mai noch ALG2 erhalten habe. Prinzipiell wird dann von mir erwartet dass ich monat Mai und Juni mit 1100€ komplett 2 monate finanzieren sollte. absolut unmöglich!

Gegen den aufhebungs und bestattungsbescheid werde ich nun widerspruch einlegen. Dafür habe ich schon einen Termin. Macht es sinn damit zum Anwalt zu gehen? Ich bin doch sicher nicht der Erste, dem so etwas passiert...

Danke schonmal im voraus für eure Hilfe.

Gruß
Djax ist offline  
Alt 25.11.2009, 13:53   #2
xanathar->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.01.2009
Beiträge: 57
xanathar
Standard AW: Gerechtfertigter Erstattungsbescheid?

Andere können da sicher noch mehr dazu sagen, aber ich denke, da hast Du sehr schlechte Karten. Die ARGEn berufen sich auf das Zuflußprinzip, und da zählt einzig und allein, wann Du das Geld zur Verfügung hattest. Ist das der 1. Juni, darfst Du die Leistungen für den Mai in voller Höhe behalten, ist es der 31. Mai, ist das Einkommen voll anzurechnen und die Leistungen sind zurückzuzahlen. Die Sache dürfte rechtlich ziemlich eindeutig sein, und mit Kulanz ist es bei den ARGEn (anders als vielleicht beim Wohngeldamt, wo ich da ganz gute Erfahrungen gemacht habe) leider nicht weit her.
xanathar ist offline  
Alt 25.11.2009, 18:00   #3
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Gerechtfertigter Erstattungsbescheid?

Widerspruch und Anwalt macht keinen Sinn, die Sache ist klar.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
erstattungsbescheid, gerechtfertigter

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erstattungsbescheid redan ALG II 10 02.11.2009 09:16
Erstattungsbescheid mogi ALG II 1 08.10.2008 16:04
Aufhebungs- und Erstattungsbescheid blinky ALG II 23 30.05.2008 09:43
Erstattungsbescheid galadriel ALG II 0 22.11.2007 17:44
Frage Erstattungsbescheid rocky020703 ALG II 12 19.11.2007 19:02


Es ist jetzt 00:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland