QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Vergessene Angaben bei Arbeitsaufnahme wie nachreichen?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.11.2009, 00:17   #1
Orlando
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Orlando
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 69
Orlando
Standard Vergessene Angaben bei Arbeitsaufnahme wie nachreichen?

Hi,

angenommen man bezieht ALG-II.
Dann bekommt man einen Job und meldet das.
Die ARGE verlangt eine Lohnbescheinigung vom Arbeitgeber.

Nach Abrechnung des Bemessungszeitraumes stellt man fest, dass gar kein Weg zur Arbeit berücksichtigt wurde, und auch die Kinderbetreuungskosten (Kindergartenbeitrag; Befreiung war aufgehoben worden) hätten berücksichtigt werden können, was leider nicht angegeben worden war.
Der Bescheid ist noch vorläufig wegen den noch nicht abschließend festgestellten Einnahmen aus nebenberuflicher selbständiger Tätigkeit.
Wie macht man das jetzt, dass trotzdem noch die Kinderbetreuungskosten und der Arbeitsweg berücksichtigt werden?

Gibt es für so etwas eine Art Berichtigungsformular?

Formlos die Daten nachreichen?

Wie formuliert man dann das Schreiben?

Vielen Dank schon mal im Voraus für Eure Hilfe
Gruß
Orlando
Orlando ist offline  
Alt 11.11.2009, 16:27   #2
Anael
Gast
 
Benutzerbild von Anael
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vergessene Angaben bei Arbeitsaufnahme wie nachreichen?

Zitat von Orlando Beitrag anzeigen
Hi,

angenommen man bezieht ALG-II.
Dann bekommt man einen Job und meldet das.
Die ARGE verlangt eine Lohnbescheinigung vom Arbeitgeber.

Nach Abrechnung des Bemessungszeitraumes stellt man fest, dass gar kein Weg zur Arbeit berücksichtigt wurde, und auch die Kinderbetreuungskosten (Kindergartenbeitrag; Befreiung war aufgehoben worden) hätten berücksichtigt werden können, was leider nicht angegeben worden war.
Der Bescheid ist noch vorläufig wegen den noch nicht abschließend festgestellten Einnahmen aus nebenberuflicher selbständiger Tätigkeit.
Wie macht man das jetzt, dass trotzdem noch die Kinderbetreuungskosten und der Arbeitsweg berücksichtigt werden?

Gibt es für so etwas eine Art Berichtigungsformular?

Formlos die Daten nachreichen?

Wie formuliert man dann das Schreiben?

Vielen Dank schon mal im Voraus für Eure Hilfe
Gruß
Orlando
Ich glaube, du bringst hier etwas durcheinander. Wenn du einen Arbeit aufnimmst, dann geht man erstmal davon aus, dass du vom Amt unabhängig bist und dich selbst und die Fam. ernähren kannst.

Solltest du es nicht sein, d.h., solltest du noch irgend welche ALG II-Gelder erhalten, stockt die ARGE das auf.

Manchmal werden auf vorherigen Antrag Mobilitätshilfen zugesagt. Dann können Fahrtkosten zum Arbeitgeber übernommen werden. Meist nur für ein halbes Jahr. Gleiches gilt für Kinderbetreuungskosten.

Ich würde hier - wenn du vom Amt noch abhängig bist - mal schriftlich einen Antrag stellen. Sowohl auf Mobilitätshilfen wie auf Kinderbetreuungkosten. Wenn das Gehalt sehr gering ist, lohnt sich die Arbeitsaufnahme nämlich nicht. Probiere es.
 
Alt 11.11.2009, 16:32   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Vergessene Angaben bei Arbeitsaufnahme wie nachreichen?

Wenn Du feststellst, dass Du mehr Kosten hattest als der Freibetrag von 100€ abdeckt, würde ich einen Überprüfungsantrag stellen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 11.11.2009, 16:39   #4
Orlando
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Orlando
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 69
Orlando
Standard AW: Vergessene Angaben bei Arbeitsaufnahme wie nachreichen?

Hi,

es ist ein Teilzeitjob, und es reicht nicht, also geht es um Aufstockungs-ALG-II.

Der Bescheid ist ja noch vorläufig wegen der nebenberufl. sebst. Tätigkeit.
Deswegen war die Frage, ob man das evtl. einfach nachreichen kann, ohne einen Überprüfungsantrag zu stellen.

Weiß evtl. noch jemand was genaueres?

Gruß
Orlando
Orlando ist offline  
Alt 11.11.2009, 17:13   #5
trama417
Elo-User/in
 
Benutzerbild von trama417
 
Registriert seit: 03.06.2009
Ort: Viersen
Beiträge: 116
trama417
Standard AW: Vergessene Angaben bei Arbeitsaufnahme wie nachreichen?

Hallo, ich habe ein ähnliches Problem.. gehabt.
Na das mit dem Überprüfungsantrag stell erst mal hinten an. Du hast ja einen Bescheid, ob vorläufig oder nicht, ist erstmal egal.
Wichtig ist auf jeden Fall, deinen neuen Job zu melden. Und ich denke, da ist dein größeres Problem.
Wann hast denn angefangen? Wenn es nicht zulange her ist, na dann kannst dein Versäumnis entschuldigen, mit "Kurzfristige Arbeitsaufnahme", "Stress", "Regeln der Betreuung", "nicht Erreichen deines Job-Coachs" ..etc.
...und nun meldest es schriftlich.

Die Meldung ist erst mal ganz wichtig!!!...um keine Sanktionen zu bekommen.

Zeitgleich, also mit gleichem Schreiben stellst nen Überbrückungs-Antrag. Da du ja erst nen Monat später die erste Lohnzahlung bekommst. Aber die lfd. Kosten dennoch am ersten fällig werden.

Kannst auch angeben, was du ca. verdienen würdest, und gleich Datum der ersten Lohnzahlung.
Wichtig ist natürlich, dass du angibst, ob du deinen Nebenjob noch nachgehst oder den aufgegeben hast.

Wenn du dann die erste Lohnabrechnung hast, gibst diese als Kopie zur ARGE. Dann sollte ein neuer Bescheid erfolgen, ob du noch Aufstockung bekommst, oder nicht.

Weitere Fragen dann einfach posten..

Liebe Grüße
trama417 ist offline  
Alt 11.11.2009, 17:14   #6
haef
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von haef
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.278
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Standard AW: Vergessene Angaben bei Arbeitsaufnahme wie nachreichen?

hallo,

mal angenommen man hätte einen 400,00 € Job, dann sind in dem Grundfreibetrag von 100,00 € alle Kosten enthalten. Erst ab 401,00 € ist die individuelle Berücksichtigung auch höherer Kosten vorgesehen - soweit die gesetzliche/verordnete Basis.

Grundsätzlich kannst Du aber alles beantragen (sei es auch noch so unsinnig) und daraufhin muss ein Bescheid ergehen.

Problem in Deiner Situation, wenn keine Betreuung gesichert ist (altersabhängig), hättest Du den Job nicht annehmen müssen.
Andererseits gibt es einen Anspruch auf Kinderbetreuungskosten nur als Kann- nicht als Muss-Bestimmung. Es ist also "verhandelbar".

Damit sind wir wieder am Anfang, Du solltest es beantragen oder in einem persönlichen Gespräch klären. Grundlage sind übrigens
§ 7 Abs. 1 in Verbindung mit § 16 Abs. 1 Satz 2 SGB II mit Verweis auf SGB III § 83

fG
Horst
haef ist offline  
Alt 11.11.2009, 17:25   #7
Orlando
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Orlando
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 69
Orlando
Standard AW: Vergessene Angaben bei Arbeitsaufnahme wie nachreichen?

Hi,

die Arbeitsaufnahme ist gemeldet worden.
Es ist auch mehr als 400 Euro.

Es ist ein bescheid ergangen, dass ab dem Monat, in dem die erste Lohnzahlung war, kein ALG-II mehr gewährt wird, weil es nur noch knapp 100 Euro wären, das mit Wohngeld und Kinderzuschlag abgedeckt werden könnte.

Allerdings sind die Betreuungskosten für die Kinder nicht als Ausgaben berücksichtigt, und das sind definitiv Ausgaben die nötig sind um den Job auszuführen, weil man ja nicht arbeiten gehen kann, wenn die nicht in den Kindergarten gehen können.

Wenn die berücksichtigt werden, liegt ALG-II auf jeden Fall über Wohngeld und Kindergeldzuschlag.

Der Ablehnungsentscheidung widersprechen geht ja nur dann, wenn die Entscheidung falsch war.
Nach Datenlage bei der ARGE ist sie aber richtig, weil denen ja keine Betreuungskosten und Fahrtkosten gemeldet worden sind.
Vor der Arbeitsaufnahme gab es ja auch keine, weil da wegen ALG-II Bezug die Kindergartenkosten nicht angefallen sind (vom Land bezahlt).

Und jetzt?

Gruß
Orlando
Orlando ist offline  
Alt 11.11.2009, 21:14   #8
trama417
Elo-User/in
 
Benutzerbild von trama417
 
Registriert seit: 03.06.2009
Ort: Viersen
Beiträge: 116
trama417
Standard AW: Vergessene Angaben bei Arbeitsaufnahme wie nachreichen?

Okay, nun ist einiges klarer.
Zitat:
Der Ablehnungsentscheidung widersprechen geht ja nur dann, wenn die Entscheidung falsch war.
Das ist so nicht richtig, Widerspruch kannst du gegen alles einlegen!! Egal ob es erstmal richtig oder nicht ist, egal ob erstmal begründet oder nicht. Die Richtigkeit des Widerspruchs wird ja später erst festgestellt.

Also, gleich Widerspruch gegen den Bescheid einlegen. Wenn möglich, genauso begründen, dass die..und..die Kosten nicht berücksichtigt wurden. Belege beifügen.

Ich meine auch, dass zeitgleich ein Antrag auf Wohngeld gestellt werden sollte (nur für den Fall, dass das mit dem Widerspruch so nicht klappt), es gibt wohl auch nur Wohngeld ab dem Monat des Antrags, jedenfalls ist es bei uns in NRW so. (Auch bei dieser Antragstellung so sagen, dass H4 beantragt ist, aber ein Widerspruch läuft - es wird wohl auch so danach im Antrag gefragt)

Meiner Meinung nach sollte es wohl nicht extra begründet werden, dass die..und..die Kosten zuvor nicht angegeben worden sind, weil... Ich würde einfach sagen, ab dann..und..dann fallen die Kosten an. Basta.

Lieben Gruß vom Niederrhein
trama417 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
angaben, arbeitsaufnahme, nachreichen, vergessene

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
GEZ Befreiung beantragen,ALG-Bescheid nachreichen? J*O*Y Allgemeine Fragen 10 12.10.2009 22:56
November 1918 - die vergessene Revolution a f a Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 1 09.11.2008 16:41
Die vergessene Krise Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 15.10.2008 13:31
Wohngeldantrag --- Kann man auch Unterlagen nachreichen? Orlando Anträge 2 29.09.2008 10:56
EKS und abschließende Angaben Beginner Existenzgründung und Selbstständigkeit 3 24.08.2008 17:58


Es ist jetzt 06:53 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland