QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Was für eine Verarschung... Zeitarbeit

ALG II

Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Was für eine Verarschung... Zeitarbeit

ALG II

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.10.2009, 19:43   #1
Feechen
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Feechen
 
Registriert seit: 11.12.2008
Beiträge: 58
Feechen
Standard Was für eine Verarschung... Zeitarbeit

Hallo

ich bin sauer wie noch nie.
Wir wurden offenbar verarscht.

Mein Mann wurde von einer Zeitarbeitsfirma geködert für einen Arbeitsplatz in Frühschicht... 6-15 Uhr.

Nun hat er letzten Freitag den Vertrag unterschrieben und sollte heute erst mal um 8 Uhr in den Betrieb kommen, weil um 8 Uhr der "Einweiser" erst da ist.
Gut, hat er dann auch gemacht.

Am Ende stellte sich raus, dass sie da, wo er eingesetzt wird nicht von 6-15 Uhr arbeiten, sondern von 8 - 17 Uhr.
Ganz toll.
Ich bin ganz begeistert.
Unter diesen voraussetzungen hätte er den Vetrag höchstwahrscheinlich gar nicht unterschrieben.

Wieso machen die sowas? Die können doch nicht erst von 6-15 Uhr sprechen um dann am Ende mit den "wirklichen" Arbeitszeiten rumzukommen?

Bin wirklich maßlos enttäuscht und sauer.

Ist das normal bei Zeitarbeitsfirmen?
Feechen ist offline  
Alt 19.10.2009, 21:01   #2
VerBisUser
Elo-User/in
 
Benutzerbild von VerBisUser
 
Registriert seit: 18.09.2009
Ort: Peking
Beiträge: 227
VerBisUser
Standard AW: Was für eine Verarschung... Zeitarbeit

Nun,
die Arbeitszeit richtet sich nach normierten Veträgen der Zeitarbeit nach den Erfordernissen des Entleihers.
Aber tröste Dich, der Verbleib bei solchen ZA ist meist nur von kurzer Dauer.
Augen zu und durch oder AU-Bescheinigung vorlegen.
__

"Freiheit ist immer auch Freiheit des anders Denkenden."
Rosa Luxemburg


Wachsamkeit ist Grundlage für die Kritik der reinen Vernunft.

Verschont mich bitte vor Pauschalverurteilungen.
Alle "ARGE-Mitarbeiter" sind inkompetent und unmenschlich ist genau so falsch wie die Behauptung: Alle Elo´s sind arbeitsscheue Schmarotzer.
VerBisUser ist offline  
Alt 19.10.2009, 21:07   #3
Feechen
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Feechen
 
Registriert seit: 11.12.2008
Beiträge: 58
Feechen
Standard AW: Was für eine Verarschung... Zeitarbeit

Ist es nicht auffällig wenn man nach einem Tag schon eine AU vorlegt?

Und für wie lange "sollte" die dann gelten damit die Zeitarbeitsfirma meinen Mann wieder von alleine kündigt?
Mit 3 Tagen Magen-Darmgrippe ist es doch sicher nicht getan, oder?

Muss man dann mit Kürzungen bzw Sanktionen beim ALG 2 rechnen?
Feechen ist offline  
Alt 19.10.2009, 21:27   #4
VerBisUser
Elo-User/in
 
Benutzerbild von VerBisUser
 
Registriert seit: 18.09.2009
Ort: Peking
Beiträge: 227
VerBisUser
Standard AW: Was für eine Verarschung... Zeitarbeit

Zitat von Feechen Beitrag anzeigen
Ist es nicht auffällig wenn man nach einem Tag schon eine AU vorlegt?

Und für wie lange "sollte" die dann gelten damit die Zeitarbeitsfirma meinen Mann wieder von alleine kündigt?
Mit 3 Tagen Magen-Darmgrippe ist es doch sicher nicht getan, oder?

Muss man dann mit Kürzungen bzw Sanktionen beim ALG 2 rechnen?

Also, nun mal langsam: Wie groß die Leidensfähigkeit von ZA-Firmen ist, will ich mal dahin gestellt lassen.
Aber man/frau kann sie ja etwas ärgern:
Dein Mann muß um 8 Uhr im Entleihbetrieb sein. Um 7:00 Uhr ruft er bei der ZA an und meldet sich krank. Anschließend geht er SOFORT zum Arzt und läßt sich längstmöglich AU schreiben.
Schaut mal in den Arbeistvertrag, wie er sich krank zu melden hat.
Ist er noch in der Probezeit?
Dann dürfte die Kündigung sehr schnell eintrudeln.
Und: Sollte der Auftrag der Leihfirma entzogen werden, hat diese auch keine Skrupel, ihn zu kündigen.
Eine Sanktion wäre meines Erachtens rechtswidrig, wenn er den Verpflichtungen aus dem Arbeitsvertrag nachgekommen ist.
Wichtig ist: Arbeitsvertraglich vereinbarte Bedingungen einzuhalten.
Sollte er w/ der Arbeitszeiten selbst kündigen, drohen im eine Sperrzeit bzw. eine Sanktion.
LG
VerBisUser
__

"Freiheit ist immer auch Freiheit des anders Denkenden."
Rosa Luxemburg


Wachsamkeit ist Grundlage für die Kritik der reinen Vernunft.

Verschont mich bitte vor Pauschalverurteilungen.
Alle "ARGE-Mitarbeiter" sind inkompetent und unmenschlich ist genau so falsch wie die Behauptung: Alle Elo´s sind arbeitsscheue Schmarotzer.
VerBisUser ist offline  
Alt 19.10.2009, 22:01   #5
ela1953
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ela1953
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.218
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Was für eine Verarschung... Zeitarbeit

und warum geht er nicht von 8 - 17 Uhr arbeiten?
ela1953 ist offline  
Alt 20.10.2009, 00:16   #6
Donauwelle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Donauwelle
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1.406
Donauwelle Donauwelle
Standard AW: Was für eine Verarschung... Zeitarbeit

Das frage ich mich auch. Habe es schon nicht verstanden, warum 2 mal Spät- und einmal Frühschicht nicht genehm ist - aber 8 Uhr bis 17 Uhr sind ganz normale Arbeitszeiten.
Donauwelle ist offline  
Alt 20.10.2009, 00:36   #7
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 7.252
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Standard AW: Was für eine Verarschung... Zeitarbeit

Zitat von ela1953 Beitrag anzeigen
und warum geht er nicht von 8 - 17 Uhr arbeiten?
Zitat von Donauwelle Beitrag anzeigen
Das frage ich mich auch. Habe es schon nicht verstanden, warum 2 mal Spät- und einmal Frühschicht nicht genehm ist - aber 8 Uhr bis 17 Uhr sind ganz normale Arbeitszeiten.
Hm... vielleicht haben Feechen und ihr Mann da ja ein eigenes Modell am Laufen, an dem z.B. Kinder beteiligt sind, die zu einem bestimmten Zeitpunkt irgendwo abgeholt werden müssen und der andere grad nicht kann weil er zu dem Zeitpunkt ebenfalls im Job ist. Wäre ja ja immerhin 'ne Möglichkeit...

Fragen über Fragen ...

Ich finde diese unterschwelligen Anfeindungen schon sehr befremdlich, aber möglicherweise mag Feechen sich ja auch noch dazu äußern - wenn nicht, hätte ich auch vollstes Verständnis dafür...

Just my two cents




__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist offline  
Alt 20.10.2009, 02:54   #8
Donauwelle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Donauwelle
 
Registriert seit: 07.01.2008
Beiträge: 1.406
Donauwelle Donauwelle
Standard AW: Was für eine Verarschung... Zeitarbeit

Nun - keine unterschwelligen Anfeindung. Nur eine Fragestellung.

Feechen hatte sich dazu schon im anderen Thread geäußert. Da ging es darum, dass ihr Mann 2 Spätschichten auf eine Frühschicht arbeiten sollte und sie den Job trotz 30 % Sanktionsandrohung wegen der Arbeitszeiten abgelehnt haben. Laut Feechen ist ihre 3-jährige Tochter von 8 bis ca. 13 Uhr im Kindergarten - Abholen und Bringen sind somit wohl unwesentlich für die Arbeitszeiten...

Andere wären wohl froh, wenn sie überhaupt Arbeitsangebote bekommen würden. Ich kann mich über Zeitarbeit mockieren, ggf. auch über den recht niedrigen Lohn - aber das scheint hier ja nicht das Problem zu sein. Das aber einer von 2 Partnern von 8 bis 17 Uhr außer Haus ist, ist wohl das kleinere Übel. Ich könnte jetzt davon erzählen, dass ich jahrelang als Alleinerziehende von morgens um 7 bis abends um 7 aus dem Haus war. Oder dass ich mich freuen würde, wenn ich den Aushilfsjob für 2 Monate bekommen würde, bei dem ich um 10 Uhr aus dem Haus müsste und abends wohl nach 10 Uhr erst daheim wäre (und um 5 Uhr 30 meinen Sohn wecken muss).

Wenn jemand alleine Verantwortung für sein Kind übernehmen muss und sich nach Kitazeiten etc. richten muss oder nachmittags seine Kinder sonst alleine wären, kann ich alle Einschränkungen für Arbeitswünsche verstehen. Nicht aber, wenn es sich um eine 8-17 Uhr Tätigkeit handelt bei einem Ehemann, dessen Frau zuhause ist. (ggf. noch im ersten Monat der Arbeitslosigkeit - nicht aber nach 12)
Donauwelle ist offline  
Alt 20.10.2009, 09:04   #9
Feechen
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Feechen
 
Registriert seit: 11.12.2008
Beiträge: 58
Feechen
Standard AW: Was für eine Verarschung... Zeitarbeit

Ich habe nachmittags eine Beschäftigung... ab 16 Uhr.
In beiden Fällen wären die Kinder wenn mans genau nimmt mindestens 1 Stunde nachmittags alleine.
Oder man sucht sich eben teure Betreuungspersonen....
Feechen ist offline  
Alt 20.10.2009, 16:34   #10
juergen1958
Elo-User/in
 
Benutzerbild von juergen1958
 
Registriert seit: 15.04.2008
Beiträge: 260
juergen1958
Standard AW: Was für eine Verarschung... Zeitarbeit

Hallo,
also ich würde einfach den Arbeitsvetrag einhalten:
Früh kommen und früh gehen. Da kann der Arbeitgeber nichts wollen, nur grundlos kündigen, da wohl Probezeit.
Auch die ARGE kann nichts wollen, der Arbeitsvertrag wurde ja eingehalten.
Grüsse
Jürgen
juergen1958 ist offline  
Alt 20.10.2009, 17:58   #11
ryan
Gast
 
Benutzerbild von ryan
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was für eine Verarschung... Zeitarbeit

er kann doch auch früher anfangen!
 
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
verarschung, zeitarbeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
.....und die Verarschung geht weiter..... 1hoss43 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 48 04.05.2008 20:44
zeitarbeit am3006 Job - Netzwerk 22 06.04.2008 13:17
Zeitarbeit Schlaufuchs Ü 50 9 24.08.2007 22:26
Verarschung vom Jobcenter - Strafanzeige ? areacode030 ALG II 1 16.03.2007 08:53
Verarschung oder wie man ab 50 wieder wie ein Kleinkind beha wtal Ü 50 4 23.09.2006 14:35


Es ist jetzt 04:01 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland