Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bin ich im Recht?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.06.2009, 20:57   #1
ina123456->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.05.2009
Beiträge: 6
ina123456
Standard Bin ich im Recht?

Hallo,
ich habe mich wieder bei der Arge angemeldet(Hartz4)
Ich sollte am 11.06. zur Arge kommen,um meinen Antrag abzugeben.Auf der anderen Seite sollte ich aber auch am 10.06.zur Arge fahren,um über meine Bewerbungen zu reden.Ich schrieb der guten Frau eine mail,das ich es mir nicht leisten kann,2 Tage hintereinander zur Arge zu fahren,da ich über kein eigenes Einkommen verfüge.Ich hatte nur Sprit für eine Fahrt. ...Keine Antwort...Nach einer Woche schrieb ich ihr ein zweites Mal.Nach 2 Tagen wurde ich von ihr angerufen,und sie teilte mir mit,das sie mir einen Brief geschrieben hätte.(Er kam am nächsten Tag an.)Ich solle trotzdem kommen.Ich sagte ihr,das ich kein Geld habe,um 2 Mal diese Fahrt zu machen.Das interessiere sie nicht.Ich habe zu kommen.Da sagte ich ihr,das ich wohl kaum mit dem Fahrrad fahren könnte.(Es sind hin und zurück 60 km.)Sie liess nicht mit sich reden.(Man hätte z.B.jemanden ,der aus der Stadt kommt,einen anderen Termin geben können,das ich nicht 2 Mal die Strecke fahren muss)Ich sagte ihr,das ich versuchen werde mir Geld zu leihen.Das ging schief.Ich rief bei der Arge an und sagte Bescheid,dass ich den Termin nicht wahrnehmen kann.Der gute Mann wolle es in den Computer eingeben.
Am 11.06.fuhr ich zur Arge,um meinen Antrag abzugeben.Leider hatte ich keine Kopie vom Fahrzeugschein.Mein Antrag wird nun erst nächste Woche bearbeitet.Ich erzählte der Frau von meinem nicht wahrnehmbaren Termin und sie verstand mich.
Am 12.06.kam ein Brief.Weil ich nicht zum Termin erschienen war,will sie mir 10%kürzen.Kürzen...von was denn...ich bin ja noch nicht mal aufgenommen.
Wie kann kann ich dagegen vorgehen?
LG Ina
ina123456 ist offline  
Alt 13.06.2009, 21:18   #2
tomcat->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.04.2009
Ort: BaWü
Beiträge: 104
tomcat
Standard AW: Bin ich im Recht?

10 % weniger, von dem noch zu genehmigten Antrag. 3 Monate lang.
tomcat ist offline  
Alt 13.06.2009, 21:35   #3
petersbg->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2009
Beiträge: 89
petersbg
Standard AW: Bin ich im Recht?

geht das überhaupt? ab wann unterliegt man denn dem sgb2 - also auch der "saktionierbarkeit"?
petersbg ist offline  
Alt 13.06.2009, 21:44   #4
karpfen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.11.2008
Ort: berlin
Beiträge: 321
karpfen karpfen
Standard AW: Bin ich im Recht?

hallo ina,

warum bist du dann nicht am 10.06., dem ersten der beiden termine hingegangen?
__

ich bin, wie ich bin. und keiner kann mich ändern oder etwas dagegen tun. denn ändern kann ich mich nur selber.

"generalstreik - ein leben lang!" zitat: gregor gog (1891 - 1945)

lg karpfen


keiner/keine muß allein zum amt! - siehe: sgb X § 13 abs. 4
karpfen ist offline  
Alt 13.06.2009, 21:58   #5
xanathar->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.01.2009
Beiträge: 57
xanathar
Standard AW: Bin ich im Recht?

Sanktioniert werden kann theoretisch ab dem Tag der Antragstellung, vorausgesetzt, daß das ALG II dann später auch tatsächlich bewilligt wird. Allerdings wirken die Sanktionen dann immer erst ab dem darauffolgenden Monat. Ein wichtiger Grund für die netten "Sofortangebote" noch vor der Antragsbearbeitung - man hat evtl. schon einen Sanktionsgrund, bevor der "Kunde" überhaupt Geld bewilligt bekommen hat...
xanathar ist offline  
Alt 13.06.2009, 22:02   #6
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Bin ich im Recht?

Zitat von ina123456 Beitrag anzeigen
Hallo,
ich habe mich wieder bei der Arge angemeldet(Hartz4)
Ich sollte am 11.06. zur Arge kommen,um meinen Antrag abzugeben.Auf der anderen Seite sollte ich aber auch am 10.06.zur Arge fahren,um über meine Bewerbungen zu reden.Ich schrieb der guten Frau eine mail,das ich es mir nicht leisten kann,2 Tage hintereinander zur Arge zu fahren,da ich über kein eigenes Einkommen verfüge.Ich hatte nur Sprit für eine Fahrt. ...Keine Antwort...Nach einer Woche schrieb ich ihr ein zweites Mal.Nach 2 Tagen wurde ich von ihr angerufen,und sie teilte mir mit,das sie mir einen Brief geschrieben hätte.(Er kam am nächsten Tag an.)Ich solle trotzdem kommen.Ich sagte ihr,das ich kein Geld habe,um 2 Mal diese Fahrt zu machen.Das interessiere sie nicht.Ich habe zu kommen.Da sagte ich ihr,das ich wohl kaum mit dem Fahrrad fahren könnte.(Es sind hin und zurück 60 km.)Sie liess nicht mit sich reden.(Man hätte z.B.jemanden ,der aus der Stadt kommt,einen anderen Termin geben können,das ich nicht 2 Mal die Strecke fahren muss)Ich sagte ihr,das ich versuchen werde mir Geld zu leihen.Das ging schief.Ich rief bei der Arge an und sagte Bescheid,dass ich den Termin nicht wahrnehmen kann.Der gute Mann wolle es in den Computer eingeben.
Am 11.06.fuhr ich zur Arge,um meinen Antrag abzugeben.Leider hatte ich keine Kopie vom Fahrzeugschein.Mein Antrag wird nun erst nächste Woche bearbeitet.Ich erzählte der Frau von meinem nicht wahrnehmbaren Termin und sie verstand mich.
Am 12.06.kam ein Brief.Weil ich nicht zum Termin erschienen war,will sie mir 10%kürzen.Kürzen...von was denn...ich bin ja noch nicht mal aufgenommen.
Wie kann kann ich dagegen vorgehen?
LG Ina

Du hättest am 10.06. hingehen sollen, dort hättest Du dann die Fahrtkostenerstattung beantragen können und auch den Antrag abgeben können

Nun ist es natürlich schon dumm gelaufen
Arania ist offline  
Alt 14.06.2009, 07:34   #7
ina123456->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.05.2009
Beiträge: 6
ina123456
Standard AW: Bin ich im Recht?

Abgeben konnte ich den Antrag erst am 11.06.Habe gefragt,ob das ginge,das ich ihn eher abgebe,aber die Bearbeiterin hatte am 10.06. keine Zeit für mich.Ich dachte,Antrag abgeben und durchsehen ist erst mal wichtiger,da ich eh schwer vermittelbar bin.Leider
ina123456 ist offline  
Alt 14.06.2009, 08:37   #8
Esox->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.05.2009
Beiträge: 74
Esox
Standard AW: Bin ich im Recht?

...schwer vermittelbar ist immer noch besser als nicht mehr vermittelbar.....

Die Arge hätte sicherlich die Termine zusammen legen können, aber das ist ja nicht die Frage. Eine E-Mail ist in Verbindung mit der Arge nicht so gut, besser ist ein direkter Anruf und Nachfrage.
Da die Arge die FAHRKOSTEN rückerstattet ( öffendliche Verkehrsmittel ), hast Du hier, glaube ich, schlechte Karten.

"Nun ist das Kind ja schon in den Brunnen gefallen", ....beantrage einen Gesprächstermin und lege die Probleme dar, mach Du den ersten Schritt.
__

Krempel nicht die Hose hoch bevor Du den Bach gesehen hast...
Esox ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
recht

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALG II - Ihr Recht von A - Z dr.byrd ALG II 6 09.04.2008 13:53
Kampf um das Recht edy G8 0 15.06.2007 19:28
Wo Recht von Information ? bert62 ALG II 5 13.04.2007 11:43
Hat RA recht ? Vera....ter KDU - Miete / Untermiete 5 24.05.2006 22:50


Es ist jetzt 20:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland