Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Mann: evtl. ALG2 / Ich: AN derz. Krankengeld - am Ende mit d. Nerven

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.06.2009, 05:29   #1
Kolbermoor->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.05.2009
Beiträge: 12
Kolbermoor
Standard Mann: evtl. ALG2 / Ich: AN derz. Krankengeld - am Ende mit d. Nerven

Wir waren letze Woche bei der Arge. Da mein Mann letze Woche nun Bescheid bekam. 54 Tage anspruch 8,25€ pro Tag. Als mein Mann den Wisch in der Hand hielt, dachte ich er ist kurz davor aus dem Fenster zu springen o. gegen nen Baum zu rasen.
3 Monate stand er ohne einen Cent da. Also sind wir zur ARGE wg. ALG2

Jetzt ist es so das wir ja in einer WG Leben. Mein mann & ich, sowie mein Bruder. Auch AL mit etwa 400 o. 500€ Monatlich.

Die Dame unten welche für Vermittlungen zuständing ist, war eine sehr sympathische Frau, hat alles genau erklärt usw.

Oben dann mussten wir wegen dem Antrag hin. Gesgat getan, jetzt übers Wochenende haben wir alles Ausgefüllt was wir konnten/wussten, haben eigentlich alle Unterlagen.
Später fahren wir hin, aber sie nahm uns da schon alle Hoffnung. Dazu komme ich jetzt.

Da mein Krankengeld "so hoch" sei, kann es sein dass er keinen Anspruch hat, weil Bedarfgemeinschaft = Ehe.
Sprich, auch ich musste so einen Antrag ausfüllen.
Ich habe in etwa 800€ Krankengeld da ich nur Teilzeit beschäftigt bin.
Meine Reha, bzw dessen Aufenthalt sollte in den nächsten Wochen gelant sein. Die Bestätigung das der Antrag einging kam gestern an.

Ich sprach die Dame darauf an das er mit Juni nun 4 Teilmieten im Rückstand ist. Also 4x 178€.
Eine ganze Miete und eine Teilmiete. Unser Vermieter is ein ganz ekelhafter Paragraphenreiter, und wird wohl demnächst mit der Kündigung antanzen.
Aber 1. Ist Rückwirkend keine Nahchzahlung zu erwarten (Angeglichen an das ALG 1 - die 400 motten die er da bekam) - sogar die Dame fragte erschrocken wie wir die letzen 3 Monate eigentlich gelebt haben.
Ich meinte nur grade so das es für Lebensmittel und meine Mietanteile reiche.
Ich bekomme mein KG schlieslich alle 2 Wochen und da gehen jeweils Miete weg und Tel & kleine Strombeträge (ab heute rechnen wir laut telefonat mit der Sperrung).
Rückständige Mietbeträge würden sie auch nicht Darlehensmäßig genehmigen, erst bei Räumingsklage und dann nur vielleicht. Wenn wir ein Kind hätten sähe es anders aus. Vielen Dank auch o.O
Muss ich mich nun Zwangsschwängern lassen weil man dann mehr Rechte hat? Ich setze doch in einem derartigen Finanziellen Engpass ganz bestimmt kein Kind in die Welt.

Tja, nun wirds wohl drauf hinauslaufen das ab heute jeden Tag der Strom weg sein kann/wird & wir demnächst die Kündigung ins Haus flattern sehen.

Mein Mann steht im MV noch nicht drin, da er es bis heute nicht gepackt hat zu kommen & diesen zu ändern, da meine Schwester auszpg letzes Jahr im August. Was er aber mündlich weis.
Im letzen Schreiben wollte er die eheurkunde und seine letze Lohnabrechnung.
Obwohl ich ihm münslich beim letzen Besuch noch sagte das er seit jan. keinen Job mehr hat.

Ich habe heute bzw. werde heute einen Schrieb wegschicken an ihn mit den Urkunden v. Sta-Amt & Kirche & erläutere die Situation. Das ich ihn bedauerliche Weise nur weiterhinhalten kann und um sein verständniss bitte.
Was soll ich auch mehr tun?
Kredit fehlanzeige, irgendwo mal eben was leihen geht auch nicht.

Ich kann keine Nacht mehr schlafen, alles dreht sich nur noch um Strom weg, wohnung auch noch bald weg & einfach kein Licht in Sicht.
Ich werde trotz allem das Darlehensbittschreiben mit abgeben wo aus ausdrücklich hingewiesen wird das sie das gerne dem vermieter direkt ü-weisen können - doch was tun wir wenn es tatsächlich abgelehnt wird?
Kolbermoor ist offline  
Alt 03.06.2009, 06:29   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mann: evtl. ALG2 / Ich: AN derz. Krankengeld - am Ende mit d. Nerven

leider etwas chaotisch.

Zitat von Kolbermoor Beitrag anzeigen
Wir waren letze Woche bei der Arge. Da mein Mann letze Woche nun Bescheid bekam. 54 Tage anspruch 8,25€ pro Tag. Als mein Mann den Wisch in der Hand hielt, dachte ich er ist kurz davor aus dem Fenster zu springen o. gegen nen Baum zu rasen.
3 Monate stand er ohne einen Cent da. Also sind wir zur ARGE wg. ALG2

warum kein Geld?

Jetzt ist es so das wir ja in einer WG Leben. Mein mann & ich, sowie mein Bruder. Auch AL mit etwa 400 o. 500€ Monatlich.

Die Dame unten welche für Vermittlungen zuständing ist, war eine sehr sympathische Frau, hat alles genau erklärt usw.

Oben dann mussten wir wegen dem Antrag hin. Gesgat getan, jetzt übers Wochenende haben wir alles Ausgefüllt was wir konnten/wussten, haben eigentlich alle Unterlagen.
Später fahren wir hin, aber sie nahm uns da schon alle Hoffnung. Dazu komme ich jetzt.

Da mein Krankengeld "so hoch" sei, kann es sein dass er keinen Anspruch hat, weil Bedarfgemeinschaft = Ehe.

??

Sprich, auch ich musste so einen Antrag ausfüllen.
Ich habe in etwa 800€ Krankengeld da ich nur Teilzeit beschäftigt bin.
Meine Reha, bzw dessen Aufenthalt sollte in den nächsten Wochen gelant sein. Die Bestätigung das der Antrag einging kam gestern an.

Ich sprach die Dame darauf an das er mit Juni nun 4 Teilmieten im Rückstand ist. Also 4x 178€.
Eine ganze Miete und eine Teilmiete. Unser Vermieter is ein ganz ekelhafter Paragraphenreiter, und wird wohl demnächst mit der Kündigung antanzen.
Aber 1. Ist Rückwirkend keine Nahchzahlung zu erwarten (Angeglichen an das ALG 1 - die 400 motten die er da bekam) - sogar die Dame fragte erschrocken wie wir die letzen 3 Monate eigentlich gelebt haben.
Ich meinte nur grade so das es für Lebensmittel und meine Mietanteile reiche.
Ich bekomme mein KG schlieslich alle 2 Wochen und da gehen jeweils Miete weg und Tel & kleine Strombeträge (ab heute rechnen wir laut telefonat mit der Sperrung).
Rückständige Mietbeträge würden sie auch nicht Darlehensmäßig genehmigen, erst bei Räumingsklage und dann nur vielleicht. Wenn wir ein Kind hätten sähe es anders aus. Vielen Dank auch o.O
Muss ich mich nun Zwangsschwängern lassen weil man dann mehr Rechte hat? Ich setze doch in einem derartigen Finanziellen Engpass ganz bestimmt kein Kind in die Welt.

Tja, nun wirds wohl drauf hinauslaufen das ab heute jeden Tag der Strom weg sein kann/wird & wir demnächst die Kündigung ins Haus flattern sehen.

Mein Mann steht im MV noch nicht drin, da er es bis heute nicht gepackt hat zu kommen & diesen zu ändern, da meine Schwester auszpg letzes Jahr im August. Was er aber mündlich weis.
Im letzen Schreiben wollte er die eheurkunde und seine letze Lohnabrechnung.
Obwohl ich ihm münslich beim letzen Besuch noch sagte das er seit jan. keinen Job mehr hat.

warum kein Antrag auf ALG II ??

Ich habe heute bzw. werde heute einen Schrieb wegschicken an ihn mit den Urkunden v. Sta-Amt & Kirche & erläutere die Situation. Das ich ihn bedauerliche Weise nur weiterhinhalten kann und um sein verständniss bitte.
Was soll ich auch mehr tun?
Kredit fehlanzeige, irgendwo mal eben was leihen geht auch nicht.

Ich kann keine Nacht mehr schlafen, alles dreht sich nur noch um Strom weg, wohnung auch noch bald weg & einfach kein Licht in Sicht.
Ich werde trotz allem das Darlehensbittschreiben mit abgeben wo aus ausdrücklich hingewiesen wird das sie das gerne dem vermieter direkt ü-weisen können - doch was tun wir wenn es tatsächlich abgelehnt wird?
unbedingt zur nächsten Beratungsstelle!
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 03.06.2009, 08:18   #3
Kolbermoor->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.05.2009
Beiträge: 12
Kolbermoor
Standard AW: Mann: evtl. ALG2 / Ich: AN derz. Krankengeld - am Ende mit d. Nerven

Zu 1;

Er ging als er das Kündigungsschreiben hatte am selben Tag zur AfA.
Dort hies es er muss einen Antrag au ALG1 beantragen bzw. man gab ihm die Unterlagen mit.
Die ex-firma hat zuerst 4 wochen gebraucht das auszufüllen & zurückzuschicken, dann wars auch noch falsch ausgefüllt (er wurde im dez 3 wochen gekündigt weil keine Aufträge da waren. zeitsklavenfirma eben -_- - im Januar hatte er dann nochmals 2 Wochen dort gearbeitet)
Diese 2 Wochen haben die nur eingetragen. Das erneute schreiben dauerte wieder bis es da war. Und auf das kam der Bescheid dann. Letze Woche.

Ihm sagte da drin kein Mensch was von ALG 2. Ich war war ja dabei, habe sogar noch nachtelefoniert wegen einem Vorschuss -> WEIL Miete zu zahlen war (noch immer ist). Machense nicht, weil Unterlagen fehlen von d. ex-firma.
Stattdessen hies es, es gibt ein Formular wenn die Unterlagen noch nicht da wären vom ex-AG. Plötzlich hies es, nach abgeben dieses Forumlars, es wäre nur das Formular wenn die ex-firma nicht mehr existent ist....

~ Also 3 Monate ohne dagesessen, es hat selbst auf Nachfrage keiner was davon gesagt. Ich war noch nie AL, und mein Mann auch nicht. Wir wissen da beide nicht so wirklich bescheid darüber. ~

Zu 2;

Ich bin seit 21.1. Arbeitsunfähig wg. einer Muskelerkrankung, und bekomme daher seit d. 6. Woche Krankengeld v.d. AoK.
Der Tagessatz wurde vom Lohn angerechnet. d.h. einen Tagessatz von 28,38.
Ich komme auf Reha, wie letzes Jahr schon - der Zeitpunkt dürfte in den nahen nächsten Wochen sein. Evl schon in 1 - 3 Wochen. Akutfall.
Die Dame sagte dann dass dieses Krankengeld so hoch ist, das mein Mann womöglich gar keinen Anspruch bekommt auf ALG 2.
Wir sind verheiratet, also zählt die uns zusammen vom Anspruch.
Sprich, wenn nach ausrechnen mein Geld zu viel ist, bekommt er garnicht; Zu Deutsch - ich hab ihn mitzufüttern 6 auch die Miete für ihn mitzutragen.


~
Zu 3:

Siehe Punkt 1.

Meinst du mit Beratungsstelle die ARGE? Da waren wir ja, und fahren auch jetzt gleich mit den Unterlagen hin.
Nur Spitze das mein Mann am Samstag seinen Geldbeutel verlor mit den letzen 150 Ocken vom ALgeld. Wenns kommt, dann dicke.
Gestern noch alle Karten gesperrt. Witzigerweise kommen jetzt für neuen Ausweis,FS,Fahrzeugschein o. Papiere, weis das nicht genau welches von beiden er im Portemonai hatte, auch kosten auf ihn/uns zu.
Hoffentlich braucht die nicht erneut den Ausweis von ihm. Obwohl - in den Unterlagen stand ja schon das er sich damit ausgewiesen hatte.


Leider bringt (falls mit Brst. die ARGE gemeint ist= das ja nichts, da man sich im Kreis dreht. =/
Kolbermoor ist offline  
Alt 03.06.2009, 08:48   #4
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Mann: evtl. ALG2 / Ich: AN derz. Krankengeld - am Ende mit d. Nerven

Hi,

schau Dir mal die PDF-Anlagen genau an und wie wolliohne schon geschrieben hat unbedingt zu einer Beratungsstelle gehen. Diese kannst Du hier finden:

Beratungsstellen nach PLZ - Tacheles Adressdatenbank


Wenn Du eine Reha bekommst vergiss die Zuzahlung von 10 Euro pro Tag (für max. 28 Tage) nicht. (Siehe Tipp)


Wieso bekommt Dein Mann kein ALG I? Irgendwie verstehe ich nicht ganz.
Zitat:
Ein Anspruch auf Arbeitslosengeld besteht, wenn folgende Voraussetzungen gemeinsam erfüllt sind: Sie müssen arbeitslos sein, Sie müssen die Anwartschaftszeit erfüllt haben und Sie müssen sich persönlich arbeitslos gemeldet haben.

Weiterlesen: Wer hat Anspruch auf Arbeitslosengeld I - www.arbeitsagentur.de
LG
 
Alt 03.06.2009, 09:32   #5
Muci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Mann: evtl. ALG2 / Ich: AN derz. Krankengeld - am Ende mit d. Nerven


Diverse Beratungsstellen in Rosenheim


Zitat:
Diakonisches Werk Rosenheim

Telefon: 08031/3009-0
Soziale Beratung, Beratung für Arbeitslose, Beratung bei Schulden, Sucht, Obdachlosikeit, Gewalt in der Familie, Jugendwerkstatt, Haftentlassene, Drogen, Essen auf Rädern, Trödlhof,

Zak: Zentrum für Arbeit, Second Hand Bekleidung, Telefonseelsorge,

Auch noch:

Caritas Zentrum Bad-Aibling
Kirchstr. 17,
Bad Aibling
Telefon: 08061/3504-0

Beide beraten u.a. im Blick auf Existenzsicherung sowie Antragstellung und Überprüfung der ALG II-Bescheide
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
alg2, derz, ende, krankengeld, mann, nerven

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ende Krankengeld, ALG1, Alg2 sternchen ALG II 10 10.02.2009 08:10
Anrechnung von Krankengeld bei Alg2 Maxenmann ALG II 5 15.08.2008 19:44
Hilfe! Schulische Ausbildung / 1. Jahr, evtl. Ende durch rauswurf der Eltern?! blatzl Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 10 03.06.2008 15:00
ALG2 oder Krankengeld? Flex39 ALG II 4 22.01.2008 11:33
Momentan ALG2 - beginne evtl ein 6-monatiges Praktikum veadtuck ALG II 23 04.07.2006 20:50


Es ist jetzt 17:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland