QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kein Geld im Juni

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.06.2009, 12:54   #1
RobinHood
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von RobinHood
 
Registriert seit: 02.06.2009
Beiträge: 3
RobinHood
Standard Kein Geld im Juni

Hallo!
Ich habe einen Folgeantrag abgegeben und danach auch meinen Bescheid bekommen, wieviel Geld ich weiterhin kriege. Allerdings war Freitag (vor Pfingsten) noch nichts davon auf dem Konto. Nach Rundfrage an andere Hartz IV Empfänger (auch meine Freundin ist betroffen) kam herraus, dass es nicht nur mich damit getroffen hat.
Ich bin dann mal davon ausgegangen, das es nun am heutigen Dienstag kommen würde aber Pustekuchen!
Immer noch nix!
Ist da ein Problem bekannt und was sollte ich tun?
Jetzt zur ARGE laufen ist wahrscheinlich eher kontraproduktiv und würde wohl enorm Zeit kosten. Mich würde es auch schon beruhigen, wüsste ich das das Problem bekannt ist und schon gelöst wird/wurde.
By the way: Bin Sparkassenkunde, sowie die anderen Betroffenen auch (zumindest weiß ich es von Einigen), allerdings war ich schon dort und die wissen von nix!
Bitte um Rat
RobinHood ist offline  
Alt 02.06.2009, 13:23   #2
DomiOh
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von DomiOh
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Essen
Beiträge: 367
DomiOh
Standard AW: Kein Geld im Juni

Ich habe (in Essen) auch nix bekommen. Angeblich lag es an einem Software-Fehler. Ich war Freitag noch in der ARGE, habe am heutigen Tag einen Termin in der Leistungsabteilung bekommen und das Geld wird nun erst am Freitag auf dem Konto sein. Man wollte mir zur überbrückung einen Lebensmittelgutschein geben, den ich aber abgelehnt habe, weil ich nicht noch mehr meiner letzten Würde verlieren möchte.
Allerdings gab man mir für die Sparkasse eine bestätigung, dass das Geld überwiesen wird, damit abbuchungen nicht abgelehnt werden.

Habe auch meinen Bewilligungsbescheid für mein Geld (aber erst ab 1.7.) bekommen, allerdings fällt mir da auf, dass weder die durch die Rentenerhöhung steigende Regelsatzerhöhung berechnet wurde, noch die Erhöhung des Kinderregelsatzes auf 70% durch das "Konjunkturpaket II".

Das einzige was ganz schnell ging ist, meiner Frau (Diabetikerin) den Mehraufwand zu streichen.
DomiOh ist offline  
Alt 02.06.2009, 13:28   #3
RobinHood
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von RobinHood
 
Registriert seit: 02.06.2009
Beiträge: 3
RobinHood
Standard AW: Kein Geld im Juni

Tja, im Streichen sind sie ganz schnell!
Allerdings find ich es jetzt schon bedenklich, dass es bei DIR bis Freitag dauern soll .
Ich habe leider gar nicht die Zeit, um jetzt stundenlang bei der ARGE rumzuhängen, da ich grad eine Umschulung mache und hoffe einfach mal, das es sich so löst!? Allerdings hätte ich gern noch mehr Statements (speziell vielleicht auch von Hannoveranern)

P.S.:Wie stellen die sich das bei der ARGE vor mit den Lebensmittelgutscheinen. Also mein Stromanbieter nimmt die leider noch nicht als Gegenleistung für den verbrauchten Strom
RobinHood ist offline  
Alt 02.06.2009, 13:47   #4
Unvermittelt
Gast
 
Benutzerbild von Unvermittelt
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kein Geld im Juni

Zitat von DomiOh Beitrag anzeigen
Ich habe (in Essen) auch nix bekommen. Angeblich lag es an einem Software-Fehler. Ich war Freitag noch in der ARGE, habe am heutigen Tag einen Termin in der Leistungsabteilung bekommen und das Geld wird nun erst am Freitag auf dem Konto sein. Man wollte mir zur überbrückung einen Lebensmittelgutschein geben, den ich aber abgelehnt habe, weil ich nicht noch mehr meiner letzten Würde verlieren möchte.
Allerdings gab man mir für die Sparkasse eine bestätigung, dass das Geld überwiesen wird, damit abbuchungen nicht abgelehnt werden.

Habe auch meinen Bewilligungsbescheid für mein Geld (aber erst ab 1.7.) bekommen, allerdings fällt mir da auf, dass weder die durch die Rentenerhöhung steigende Regelsatzerhöhung berechnet wurde, noch die Erhöhung des Kinderregelsatzes auf 70% durch das "Konjunkturpaket II".

Das einzige was ganz schnell ging ist, meiner Frau (Diabetikerin) den Mehraufwand zu streichen.
Ihr habt doch hoffentlich Widerspruch eingelegt wg. dem Mehraufwand?
 
Alt 02.06.2009, 15:49   #5
Rounddancer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Rounddancer
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.151
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Kein Geld im Juni

Widerspruch, hat der denn Chance auf Erfolg?

Oder hält der bloß die im Amt auf, die in der Zeit dann weniger ALG II-Anträge bearbeiten können, wodurch dann noch mehr auf ihre Staatsknete warten müssen?

In der Vorschrift steht doch klar, daß fast alle Mehrbedarfe nun weg sind, weil dieser komische Deutsche Verein nun befindet, fast alle könnten mit Vollkost versorgt werden. Und die sei im Regelsatz berücksichtigt.

Na, wenn ich meinem Diabetologen erzähle, wie oft ich -um mit dem bißchen Regelsatz irgendwie auszukommen, Nudeln mit Soße essen muß ...
Rounddancer ist offline  
Alt 02.06.2009, 17:31   #6
RobinHood
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von RobinHood
 
Registriert seit: 02.06.2009
Beiträge: 3
RobinHood
Standard AW: Kein Geld im Juni

Bin ich tatsächlich fast der Einzige hier im Forum, den das so getroffen hat?

Bitte meldet Euch!
RobinHood ist offline  
Alt 03.06.2009, 13:55   #7
Unvermittelt
Gast
 
Benutzerbild von Unvermittelt
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kein Geld im Juni

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Widerspruch, hat der denn Chance auf Erfolg?
Die sollen sehen, daß man nicht alles klaglos hinnimmt.

Oder hält der bloß die im Amt auf, die in der Zeit dann weniger ALG II-Anträge bearbeiten können, wodurch dann noch mehr auf ihre Staatsknete warten müssen?
Hier gibt´s ne extra Widerspruchsstelle.

In der Vorschrift steht doch klar, daß fast alle Mehrbedarfe nun weg sind, weil dieser komische Deutsche Verein nun befindet, fast alle könnten mit Vollkost versorgt werden. Und die sei im Regelsatz berücksichtigt.
Der pseudowissenschaftliche Deutsche Verein u. seine Empfehlungen...

Na, wenn ich meinem Diabetologen erzähle, wie oft ich -um mit dem bißchen Regelsatz irgendwie auszukommen, Nudeln mit Soße essen muß ...
Ich spritze als Typ 1 jetzt 5x am Tag. Kann nicht einsehen, daß ich das auf 7 oder 8x erhöhe wg. mieser, billiger, zuckerhaltiger Kost. Bin doch kein Vieh. Außerdem habe ich schon einen Nierenschaden u. kann auf die Dialyse verzichten!

Übrigens sehen die Krankenkassen die Sache mit der Vollkost ganz anders. Und die haben auch Fachkräfte.
 
Alt 03.06.2009, 14:41   #8
Rounddancer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Rounddancer
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.151
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Kein Geld im Juni

Zitat von Unvermittelt Beitrag anzeigen
Ich spritze als Typ 1 jetzt 5x am Tag. Kann nicht einsehen, daß ich das auf 7 oder 8x erhöhe wg. mieser, billiger, zuckerhaltiger Kost.

Naja, Karotten, Paprika, Gurken und Tomaten sind gerade billig. Nach Salat und so hab ich nicht geguckt, was der gerade kostet.
Ich selbst beiß grad an nem Paprika runter (gestern 3 Stk. 99cent)

Zitat:
Bin doch kein Vieh.
Vielleicht wär's besser, denn Tiere haben (Schlachttiere ausgenommen) in D eine größere Lobby als Kinder und Erwerbslose zusammen.


Zitat:
Übrigens sehen die Krankenkassen die Sache mit der Vollkost ganz anders. Und die haben auch Fachkräfte.
Tja, nur leider vertraut der Staat da derzeit auf diesen komischen "Deutschen Verein" und der, was Diabetiker-Ernährung an, auf den Deutschen Diabetiker Bund.
Rounddancer ist offline  
Alt 03.06.2009, 14:47   #9
Rounddancer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Rounddancer
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.151
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Kein Geld im Juni

Zitat von die sonne geht auf Beitrag anzeigen
Und dann nur Nudeln mit Soße ! ????

Du hättest doch wohl echte Chancen auf dem ersten Arbeitsmarkt, oder ?
Tja, leider Nudeln mit Soße, -

bergeweise ehrenamtliche Arbeit, und bergeweise Absagen bei der Suche nach einem bezahlten Job.


Aber, um beim Thread hier zu bleiben:

Mein Geld für Juni ist seit Freitag da.
Rounddancer ist offline  
Alt 03.06.2009, 14:52   #10
Unvermittelt
Gast
 
Benutzerbild von Unvermittelt
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kein Geld im Juni

In D kann wirklich jeder Sch...verein seinen Senf dazugeben.

Irgendwann kommt noch der Kegelclub "Alle Neune" e.V. und dessen Ratschläge befolgt man dann auch...
 
Alt 03.06.2009, 14:58   #11
MementoMori
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von MementoMori
 
Registriert seit: 20.11.2008
Ort: Alptraum-City
Beiträge: 26
MementoMori
Standard AW: Kein Geld im Juni

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
[...]

Na, wenn ich meinem Diabetologen erzähle, wie oft ich -um mit dem bißchen Regelsatz irgendwie auszukommen, Nudeln mit Soße essen muß ...
Dito! Muss ich als Typ 2er leider durch Kürzung auch. Für mich grenzt das schon an Körperverletzung, wenn man chronisch Kranken einen Mehraufwand für gezielt auf die Krankheit abgestimmte Kost verwehrt.

Zum Thema. Also bei uns kam das Geld nach dem Antrag auf Folgeleistung auch einige Tage später. Naja macht doch nichts. Wir als Hartzer können die Tage locker überbrücken. Wir zapfen dazu unsere geheimen Geldvorkommen an, die wir laut Meinung der Medien und Bevölkerung ja bunkern.
MementoMori ist offline  
Alt 03.06.2009, 15:08   #12
Unvermittelt
Gast
 
Benutzerbild von Unvermittelt
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kein Geld im Juni

Zitat von MementoMori Beitrag anzeigen
Dito! Muss ich als Typ 2er leider durch Kürzung auch. Für mich grenzt das schon an Körperverletzung, wenn man chronisch Kranken einen Mehraufwand für gezielt auf die Krankheit abgestimmte Kost verwehrt.

Zum Thema. Also bei uns kam das Geld nach dem Antrag auf Folgeleistung auch einige Tage später. Naja macht doch nichts. Wir als Hartzer können die Tage locker überbrücken. Wir zapfen dazu unsere geheimen Geldvorkommen an, die wir laut Meinung der Medien und Bevölkerung ja bunkern.
Du hast wenigstens genügend gesundes Wasser, oder?
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
geld, hilfe, juni, kein geld, tun

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Seit 2 Monaten Folgeantrag kein Bescheid kein Geld jokiba ALG II 9 01.03.2009 18:59
Kein geld bekommen? Bafög weg? Auch kein ALG 2 :(( Acxx ALG II 2 01.07.2008 12:02
HILFE Kein AlgII-Geld heute auf meinem Konto,dafür mir nicht zustehendes Geld drauf berlinerelfe ALG II 2 01.03.2008 02:01
kein Bescheid, kein Geld, was ist zu tun? tiger1965 Anträge 5 17.12.2007 19:23
Kein Bescheid .... kein Geld - keine Medikamente ???? Müllemann Anträge 53 09.05.2006 09:27


Es ist jetzt 07:01 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland