QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Miethöhe nach Auszug des Untermieters

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.05.2009, 15:37   #1
Basso
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Basso
 
Registriert seit: 06.09.2008
Beiträge: 47
Basso
Frage Miethöhe nach Auszug des Untermieters

Hallo Allerseits,

ich bewohne eine Wohnung mit 53,71m² zu einem Preis in Höhe von 447,70€ inkl. Heizkosten. Nun hatte ich einen Untermieter, der monatl. 100,-€ Miete an mich gezahlt hatte und nun ausgezogen ist. Nun müsste doch die Arge die volle Miete von 447,70 € übernehmen.

Muss ich umziehen, wenn der Höchstsatz der Miete hier in Hannover 380,-€ beträgt??? Einen Umzug kann ich mir nicht leisten. Beziehe H4 und habe einen Nebenjob, der mir monatlich 100,.-€ einbringt (Minijob auf 100,-€ Basis, 12,5 Std. monatlich)

Was sind Eure Erfahrungen mit Mieten die höher sind, als vom Amt genehmigt???

Hoffe auf Hilfe von Euch.

Gruß

Basso
Basso ist offline  
Alt 17.05.2009, 16:12   #2
Mario Nette
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Miethöhe nach Auszug des Untermieters

Hattest du schon mal eine Kostensenkungsaufforderung und daraufhin den Untermieter aufgenommen?

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 17.05.2009, 16:18   #3
Basso
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Basso
 
Registriert seit: 06.09.2008
Beiträge: 47
Basso
Standard AW: Miethöhe nach Auszug des Untermieters

Hallo Mario Nette,

nein, ich hatte bisher noch keine Mietsenkungsaufforderung. Ich hatte für 1 Jahr einen Job und dann wieder H4. In dieser Zeit hatte ich schon den Untermieter.
Basso ist offline  
Alt 17.05.2009, 17:53   #4
Mario Nette
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Miethöhe nach Auszug des Untermieters

Dann teile der ARGE die Veränderung einfach mit. Sie muss erstmal die gesamten KdU übernehmen und dich ggf. auffordern, die Kosten zu senken, wenn sie ihrer Ansicht nach zu hoch sind. Nach Senkungsaufforderung hast du dann sechs Monate Zeit dafür, danach werden nur noch die nach Meinung der ARGE angemessenen KdU übernommen, auf dem Rest bleibst du sitzen

KdU = Kosten der Unterkunft

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 17.05.2009, 18:05   #5
kleindieter
 
Benutzerbild von kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard AW: Miethöhe nach Auszug des Untermieters

Hat ARGE die Mieteinnahmen voll gegengerechnet?
Oder wurde die Mieteinnahme ähnlich einer selbständigen Tätigkeit bereinigt und Dir so ein Zusatzeinkommen gewährrt?

Hat ARGE voll kassiert, dann wird ARGE für die Zeit des Leerstandes auch deine volle KdU zu übernehmen haben.
ARGE darf ja hoffen, dass Du bald einen neuen Untermieter findest.

Wie SB reagiert hängt von den örtlichen Gegebenheiten ab.
kleindieter ist offline  
Alt 17.05.2009, 18:27   #6
Basso
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Basso
 
Registriert seit: 06.09.2008
Beiträge: 47
Basso
Standard AW: Miethöhe nach Auszug des Untermieters

Also die Arge hat mir monatlich die Miete abzüglich der 100,-€ bezahlt. Die Mieteinnahme wurde nicht als Selbständige Tätigkeit angesehen und auch nicht angerechnet. Ich bin schon freiberuflich tätig, erziele hier aber keinerlei Einnahmen, habe aber einen 100,-€ Job, der aber im anrechnungsfreien Raum liegt, da man ja eh 100,-€ dazuverdienen kann.
Basso ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
auszug, miete untermieter miethoehe, miethöhe, untermieters

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Auszug Dunja Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 8 02.02.2009 13:52
konfus: Mehrbedarf Alleinerziehende und Miethöhe Hhanna ALG II 1 15.11.2007 10:52
Miethöhe und Umzug in eine andere Stadt Heinerle KDU - Umzüge... 1 30.05.2007 12:25
Auszug bei Eltern begründen / Umzug von S-H nach HH begründe Quiet3000 KDU - Umzüge... 6 15.01.2007 01:54
wichtig!!! angemessene miethöhe bei WG aleks KDU - Umzüge... 4 07.10.2006 15:27


Es ist jetzt 23:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland