QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Amt unterstellt Betrug.

ALG II

Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Amt unterstellt Betrug.

ALG II

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.04.2009, 11:20   #1
Pleite
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Pleite
 
Registriert seit: 18.04.2009
Beiträge: 9
Pleite
Standard Amt unterstellt Betrug.

Hallo liebe Forums-Mitglieder.

Ich befinde mich in einer unglaublich blöden Situation und wäre für hilfreiche Tipps sehr dankbar.

Ich habe studiert in Ort A.
Dort habe ich in einer Wohnung gelebt welche an mich untervermitet wurde.
Der eigentliche Mieter ist Soldat, wurde an den A** der Welt in eine Kaserne mit Mietvertrag dort versetzt - hat in dieser Wohnung in Ort A also nicht mehr gelebt, wollte diese aber samt der Möbel nicht abgeben und hat sie daher untervermietet.

Ich war glücklich da ich so existenzielle Dinge wie Kühlschrank, Waschmaschiene, Küche nicht besitze.
Also zog ich mit meinem Wg-Zimmer-Equipment und meinen zwei Kaffeetassen da ein.
Bei dieser Wohnung stand ich sowohl im Hauptmietvertrag (wegen Hausordnung, Belehrung zur Untervermietung, Nebenkostenbelehrung etc.) mit drinnen.
Hatte aber auch einen eigenen Untermeitvertrag mit berechneten Quadratmetern, Nebenkosten, Kosten an sich.
Alles war prima.

Dann war mein Studium zu Ende.
Ich hatte eine Jobzusage in Ort B - leider wurde nicht wortgehalten ..aber das ist eine andere Geschichte.
Jedenfalls ging ich auf Wohnungs-Zimmersuche in Ort B.
Das war nicht so einfach, da ich wirklich nichts besitze.. und die Wgs die ich mir angeschaut hatte waren - naja sagen wir *gruselig*.
Vielleicht bin ich für solche Jungspunt-Wgs zu alt.

Einige Zeit später erfolgte die nach 3 Jahren obligatorische Umversetzung meines Vermieters nach Ort B.
Um nicht wieder doppelte Haushaltführung haben zu müssen und in der Kaserne zu leben fasste er den Entschluss nach Ort B zu ziehen - da ich ja auch ausziehen wollte.
Zusätzlich stehen für ihn nun 2 mal im Jahr für je 4 Monate Auslandseinsätze auf dem Plan.
Also suchte er wieder einen Untermieter für ein Zimmer damit die Wohnung in seiner Abwesenheit nicht leer steht und er seinen eigenen Hausstand weiterhin nicht aufgeben muss.

Er suchte also einen neuen Untermieter.
Und ich suchte eine neue Untervermietung.
Als wir das feststellten beschlossen wir es so zu belassen wie es war.
Immerhin funktionierte es seit über 2 Jahren gut, und wir hatten beide mit unseren jeweiligen Ersatz-Suchen kein Glück.
Also haben wir hier wieder eine Wohnung wo ich ein Zimmer - samt Gemeinschaftsräume untervermietet bekommen habe.

Wieder ist es so, dass ich sowohl im Hauptmietvertrag stehe (wegen Hausordnung, Untermietsbelehrung, etc.) als auch einen eigenen Untermietvertrag habe, mit meinen durch die Haupt-Vermietung berechneten Qm und Kosten.
Ich habe sogar eine Berechtigung (schriftlich) des Hauptvermieters das der Hauptmieter an mich Untervermieten darf.

Nun habe ich das Gefühl dass das der ARGE gar nicht passt dass ich im Hauptmietvertrag stehe.
Dabei empfinde ich das als meinen persönlichen Schutz vor der Willkür des Hauptmieters mich vielleicht doch mal schneller raussetzen zu wollen.

Zudem steht als letzte Adresse bei uns die gleiche - obwohl ich bei der Frage "Leben sie länger als ein Jahr gemeinsam" Nein angekreuzt habe. Schließlich hat er ja nicht in der Wohnugn gelebt.
ER "besaß" sie nur.
Als Beleg habe ich den Mietvertrag von seiner Kaserne in der er lebte.
ich glaubte wirklich das sei so richtig.

Wir sehen uns wenn es hochkommt 2 mal im Monat.
Ich habe nichts mit ihm auf privater Ebene zu tun.
Ich weiß echt nicht mehr wie ich das der ARGE noch verständlich machen soll.
Soll ich mir lieber eine komplette Wohnung samt sämtlicher Möbel finanzieren lassen?
Das ist doch Mist.

Ich bin geneigt auf dem Mietvertrag einfach unter meinen Namen ein "-als Untermieterin mit gesondertem Vertrag-" zu setzen, so wie bei ihm "-als Mieter-" steht.
Und seine Adresse bei z.Zt. wohnhaft: mit der Adresse der Kaserne zu ersetzen.
Wäre das Urkundenfälschung - obwohl ich keine berechnungsrelevanten Daten ändere?
Werden Mietverträge abgeglichen (Vermieter oder so)?

Ach mensch ich bin verzweifelt.. ich besitze noch 28cent für den restlichen Monat.
Ich weiß nicht was ich denen noch erklären soll.
Ich dachte ich mache alles richtig indem ich sowohl für mich als auch für den Staat die Kosten so gering wie möglich halte.

Und nun?
Nun bin ich weder krankenversichert noch habe ich Geld .. und das seit Wochen.
Und das nur weil ich mit jemandem in einen Topf gehauen werde der nichts mit mir zu tun hat.. außer dass ER Geld von MIR bekommt - nämlich Miete.

Bitte gebt mir Tipps was ich tun kann, nicht tun sollte, um das irgendwie hinzubekommen.

Vielen, vielen, Dank
Pleite
Pleite ist offline  
Alt 18.04.2009, 11:47   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von wolliohne
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.825
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Amt unterstellt Betrug.

hm Pleite,nicht so ganz einfach weil auch nicht alle Details benannt

du bekommst also ALG II plus Miete?

wenn ARGE Miet(unter)vertrag vorliegen hat ist sie auch zur Leistung verpflichtet,sonst per Vorschussantrag (unter Download) auf Bargeld bestehen.

Ps. auf längere Sicht ist eine eigene Wohnung vorzuziehen
woher kommst du?
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 18.04.2009, 11:58   #3
Pleite
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Pleite
 
Registriert seit: 18.04.2009
Beiträge: 9
Pleite
Standard AW: Amt unterstellt Betrug.

Hallo Wolliohne,

noch bekomme ich nichts.
Das ist alles noch in Bearbeitung - zieht sich seit Ande März hin.

Ich muss eben noch den Hauptmietvertag nachreichen, wo mir jetzt beim kopieren auffiel dass da die gleiche Vorher-Adresse steht, ich ja aber bei der Anlage zur Bedarfsgemeinschaft ankreuzte dass wir nicht lämnger als ein Jahr zusammenwohnen.

Jetzt lebe ich in Leipzig.

Die Mitarbeiterin welche mit mir den Antrag ausfüllte meinte ich hätte Anspruch auf Regelleistung + Miete.
Die Sachbearbeiterin dann sagte mir quasi gleich ins Gesicht dass sie einen Betrug vermutet und mir nicht glaubt das keine Bedarfsgemeinschaft besteht.
Und nun habe ich da ja auch noch eine "Falschangabe" mit dem einen Jahr.. dabei stimmt das ja so.

Kann ich dass Deckblatt beim Mietvertrag nur in der Adresszeile denn ändern?
Dann wäre das ganze Problem vom Tisch.

Liebe Grüße
Pleite

PS: eine eigene Wohnung möchte ich erst wenn ich die auch von meinem eigenen Geld selbst einrichten kann _ Hartz4 ist bei mir nur eine Übergangsphase.. spätestens im Oktober kann ich eine Stelle antreten.
Aber bis dahin verhunger ich wahrscheinlich.
Außerdem mag ich es zu wissen dass da noch jemand ist.
Gerade weil ich mich hier auch gar nicht auskenne.. da ist man nicht ganz so verlassen.
Pleite ist offline  
Alt 18.04.2009, 12:08   #4
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von wolliohne
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.825
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Amt unterstellt Betrug.

lies dich hier einmal durch:
http://www.elo-forum.org/bedarfs-hau...tbewohner.html

ich würde mir vorschtshalber juristische Hilfe suchen weil die ARGEn
immer wieder versuchen sich um die Leistungszahlungen zu drücken.

und selbstverständlich bist du versichert (ab Antragsabgabe)

Viel Glück
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 18.04.2009, 12:12   #5
Pleite
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Pleite
 
Registriert seit: 18.04.2009
Beiträge: 9
Pleite
Standard AW: Amt unterstellt Betrug.

Danke für den Link.

Informationen über meinen Mitbewohner wollen die ja gar nicht.

Das Problem besteht einzig und allein darin dass ich im Hauptmietvertrag auch drinnen stehe - und nicht nur er, und ich eben allein im Untermietvertrag.
Das ging aber gar nicht anders bei der Vermietung.

Und eben darin, dass als Vorher-Adresse die gleiche steht bei uns obwohl ich angab wir würden noch nicht ein Jahr zusammen wohnen.
Was in der Tat ja auch so ist.
Aber der neue Mietvertrag lässt eben andere Schlüsse zu.

Und ich denke man wird mir die Wahrheit hier einfach nicht glauben.
Aber mehr wie erklären kann ich mich nicht.
Pleite ist offline  
Alt 18.04.2009, 12:34   #6
Pleite
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Pleite
 
Registriert seit: 18.04.2009
Beiträge: 9
Pleite
Standard AW: Amt unterstellt Betrug.

Oder würde es vielleicht ausreichen wenn ich von dem Hauptmietvertrag nur die eine Seite mit Angaben über Wohnungsgröße und -Kosten kopiere?
Ohne die ganzen Daten meines Mitbewohners und damit Vermieters?

Dann wäre halt keine Unterschrift von ihm etc. zu sehen, sondern rein die Angaben zur Wohnung.


Begründung für das Verlangen das Hauptmietvertrages war die Überprüfung der Gesamtgröße, und -miete - damit ich nicht mehr bezahle und sich der Hauptmieter an mir bereichert.
Pleite ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
betrug, unterstellt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hausbesuch - eheähnliche Gemeinschaft unterstellt - Was nun? lilimia ALG II 17 10.02.2009 19:05
Hartz IV: der große Betrug? – Nun auch Betrug bei Maischberger? Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 04.02.2009 23:12
Zahlungen eingestellt, wieder mal EheÄGem unterstellt! Anette ALG II 2 15.07.2008 05:22
Einstandsgemeinschaft wird unterstellt, Antwort megagonzo Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 18 30.11.2007 18:30


Es ist jetzt 09:18 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland