QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren
Start > > -> Bearbeitungsdauer AL2-Antrag bzw Vorschuß

ALG II

Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Bearbeitungsdauer AL2-Antrag bzw Vorschuß

ALG II

Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.06.2005, 15:56   #1
Murmel
Gast
 
Benutzerbild von Murmel
 
Beiträge: n/a
Standard Bearbeitungsdauer AL2-Antrag bzw Vorschuß

Hi @ alle
War heute das 3.Mal seit Antragsabgabe am 25.Mai auf dieser sogenannten Arge.
Dort habe ich mit erstaunen hören müssen, das mein Antrag seit 28 tagen noch nicht mal durchgerechnet wurde!
Ist das normal?
Ich habe von Bearbeitungszeiten 2 1/2 bis 3 Wochen während der Startphase im Januar gehört, warum dauert das jetzt ewig?
Der Ansturm ist ja vorbei.

Noch ein Unding heute erlebt:
Auf meinen Hinweis, das meine Kasse nur noch mit 6 Eur gefüllt ist und ich einen Abschlag brauche, wurde mir folgendes geantwortet:

Gehen Sie zur Tafel, da bekommen Sie Lebensmittel

das ist absolut das letzte , was ich von einen Amt erwartet habe.
Übrigens , die Tafel kann meine offene Miete nicht bezahlen.

Habt ihr auch sowas seltsames erlebt? Wie läuft das mit Abschlag und ab wann habe ich "Anspruch" drauf

gruß
Murmel
 
Alt 23.06.2005, 16:01   #2
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.313
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Hallo murmel und willkomen hier,

nein das darf nicht passieren. Du bist hilfebedürftig und hast sofort einen Anspruch auf Leistungen. Also gehe moirgen noch mal hin und beantrage einen Vorschuss auf die zu erwartenden Leistungen gem. § 42 SGB I. Am besten schreibst Du diesen Antrag schriftlich mit dem Wort Antrag drauf. Erinnere die Sachbearbeiter, dass die ein pflichtgemäßes Ermessen haben und bei einem leeren Protemonaie kein Ermessensspielraum haben. Du musst aber unbedingt deine Notlage schildern und notfalls lässt Du dir den vorgesetzen des SBs geben. nimm bitte auch einen persönlichen Beistand mit, der nur zuhört (Zeuge).
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 23.06.2005, 16:08   #3
Murmel
Gast
 
Benutzerbild von Murmel
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Martin,

Danke für die superschnelle Antwort.
ich schreibe jetzt den Antrag mit den nötigen Text und schaff den morgen früh zur Arge.
Über das Resultat gebe ich hier Bericht.

Gruß
Murmel

(war vorher unter anderen Namen bei AHFD.....)
 
Alt 23.06.2005, 16:20   #4
Gozelo
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Gozelo
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 127
Gozelo
Standard

Der übliche Softwarefehler könnte mal wieder ein Grund für die verzögerte Bearbeitung sein. Bei uns stand heute folgendes in der Zeitung:

Zitat:
Verzögerungen beim Arbeitslosengeld
BREMEN (EFE). Wegen eines Software-Fehlers in der Zentrale der Bundesagentur für Arbeit konnten zahlreiche Beendigungsschreiben und Fortzahlungsanträge für Leistungen ab 1. Juli nicht erstellt werden. Davon sind in Bremen rund 4600 "Bedarfsgemeinschaften" betroffen, so die Bremer Arbeitsgemeinschaft für Integration und Soziales (BagIS). Wegen des Fehlers kann nicht garantiert werden, dass die Zahlungen vom Arbeitslosengeld II pünktlich zum 1. Juli erfolgen. Deshalb sollten die Fortzahlungsanträge umgehend in den BAgIS-Geschäftsstellen abgegeben werden.
(Weser-Kurier vom 23.06.05, kann leider keinen Link reinsetzten, weil der beim WK nie funktioniert.)

gozelo
Gozelo ist offline  
Alt 23.06.2005, 16:56   #5
Murmel
Gast
 
Benutzerbild von Murmel
 
Beiträge: n/a
Standard

@ Gozelo

ja, aber das ist mein Erstantrag.
Gilt das da auch?

wohne hier in KM ( Nähe Bautzen)

Gruß
Murmel

so, werde jetzt zur Arge stiefeln, Schriftstück ist fertig. Mal sehen was wird.
 
Alt 23.06.2005, 17:03   #6
bschlimme
Gast
 
Benutzerbild von bschlimme
 
Beiträge: n/a
Standard

Die arbeiten wie die Schnecken.
Mein Folgeantrag habe ich am 20.04.05 in der Arge abgegeben. Den Bescheid bekam ich endlich am 22.06.05

Aber erst nachdem ich eine Beschwerde über die Sachbearbeiterin verschickt hatte, eine Beschwerde direkt nach Nürnberg und eine weitere Aufforderung zur Sachbearbeiterin mit einer 7 Tagesfrist.
 
Alt 23.06.2005, 17:17   #7
mb
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von mb
 
Registriert seit: 23.06.2005
Beiträge: 3
mb
Standard

Zitat:
Aber erst nachdem ich eine Beschwerde über die Sachbearbeiterin verschickt hatte, eine Beschwerde direkt nach Nürnberg und eine weitere Aufforderung zur Sachbearbeiterin mit einer 7 Tagesfrist.
Genau so!!!
mb ist offline  
Alt 23.06.2005, 17:55   #8
Knuffelteufel
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Knuffelteufel
 
Registriert seit: 21.06.2005
Ort: Nürnberg
Beiträge: 62
Knuffelteufel
Standard

Zitat von bschlimme
Die arbeiten wie die Schnecken.
Mein Folgeantrag habe ich am 20.04.05 in der Arge abgegeben. Den Bescheid bekam ich endlich am 22.06.05

Aber erst nachdem ich eine Beschwerde über die Sachbearbeiterin verschickt hatte, eine Beschwerde direkt nach Nürnberg und eine weitere Aufforderung zur Sachbearbeiterin mit einer 7 Tagesfrist.

Oh je nach Nürnberg. Hier ist noch mehr Chaos, und nicht in der Lage korrekte Berechungen zu machen. In Nürnberg sind sie immer noch am umstrukturieren, und offensichtlich wird hier einiges anders umgesetzt, warum auch immer!
Knuffelteufel ist offline  
Alt 23.06.2005, 17:58   #9
Janchen
Gast
 
Benutzerbild von Janchen
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Knuffelteufel
Oh je nach Nürnberg. Hier ist noch mehr Chaos, und nicht in der Lage korrekte Berechungen zu machen. In Nürnberg sind sie immer noch am umstrukturieren, und offensichtlich wird hier einiges anders umgesetzt, warum auch immer!
... bestimmt, weil die Angst haben, dass ihr denen die Bude abreißt vor Frust und Ärger. Uns hat man ja die Reisekosten verwehrt und daher können sie im Lande ihren Müll verbreiten ohne Gegenwehr. :mrgreen:
 
Alt 23.06.2005, 19:28   #10
Murmel
Gast
 
Benutzerbild von Murmel
 
Beiträge: n/a
Standard

So bin gerade wieder von der Arge rein. Da die ja heute bis 18 offen haben, war ich heute.

Habe , wie Martin mir empfohlen hat. einen Antrag auf Vorschuß gestellt. Text sinngemäß : Hiermit fordere ich ... nach § 42 SGB 1 vorschuß in Höhe von...
Darunter den Wortlaut der Ermessensregeln und den kompletten Text des Paragraphen.

Hat geholfen, ich habe es bekommen. :D

Bei der Durchsicht meiner Akte beim Dienststellenleiter habe ich festgestellt, das vor 3 Wochen nachgereichte Schriftstücke nicht in der Akte waren, diese somit auf dem Abstellgleis rangierte.
Hatte alle Unterlagen komplett mit und so konnten wir das Problen sofort vervollständigen.
Hier stellt sich wirklich die Frage, wie manche SB mit ihrem anvertrauten material umgehen.

Übrigens habe ich jetzt sogar die telNr und die Mail der Teamleiterin.
Also geht es doch, man muß also fordern statt bitten.

Danke nochmals besonders an Martin.

Gruß
Murmel
 
Alt 23.06.2005, 19:40   #11
Janchen
Gast
 
Benutzerbild von Janchen
 
Beiträge: n/a
Standard

Es heißt

Zitat:
Also geht es doch, man muß also fordern statt bitten.
ja auch - Fordern und Fördern - wobei Fordern = vom SB alle Hirnwindungen beansprucht und beim Fördern dessen Hirnwindungen angeregt werden sollten. :lol:
 
Alt 23.06.2005, 21:35   #12
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.313
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Murmel
So bin gerade wieder von der Arge rein. Da die ja heute bis 18 offen haben, war ich heute.

Habe , wie Martin mir empfohlen hat. einen Antrag auf Vorschuß gestellt. Text sinngemäß : Hiermit fordere ich ... nach § 42 SGB 1 vorschuß in Höhe von...
Darunter den Wortlaut der Ermessensregeln und den kompletten Text des Paragraphen.

Hat geholfen, ich habe es bekommen. :D

Bei der Durchsicht meiner Akte beim Dienststellenleiter habe ich festgestellt, das vor 3 Wochen nachgereichte Schriftstücke nicht in der Akte waren, diese somit auf dem Abstellgleis rangierte.
Hatte alle Unterlagen komplett mit und so konnten wir das Problen sofort vervollständigen.
Hier stellt sich wirklich die Frage, wie manche SB mit ihrem anvertrauten material umgehen.

Übrigens habe ich jetzt sogar die telNr und die Mail der Teamleiterin.
Also geht es doch, man muß also fordern statt bitten.

Danke nochmals besonders an Martin.

Gruß
Murmel
Ich wünsche mir, dass diesses auch anderen Mut macht, die Rechte durchzusetzen. Darum muss es gehen und dieses soll Ziel unseres Forums und des noch zu gründenden Verband sein (siehe Startseite).

Ich persönlich fände es unerträglich, nur noch einen Tag weiter in unserem Staat zu leben, wenn dies Alltag würde. Dies ist auch nicht die Zielsetzung, weswegen unsere Gründungsmütter- und Väter mal diesen Staat nach der furchtbaren Zeit gegründet haben. Vielleicht besinnen sich auch mal unsere speziealdemokraten mal wieder darauf, dass es mal einen Kurt Schumacher, Erich Ollenhauser und Willy Brandt gab.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 24.06.2005, 00:05   #13
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 7.250
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Standard

Zitat von Murmel
Übrigens habe ich jetzt sogar die telNr und die Mail der Teamleiterin.
Also geht es doch, man muß also fordern statt bitten.

Na klar muß man fordern. Es ist ja kein Almosen, das von der Gnade des SB abhängt, sondern ein Rechtsanspruch, der Dir gesetzlich zusteht - obwohl die Höhe des Betrags schon die Bezeichnung " Almosen " verdient. :dampf:
Curt The Cat ist offline  
Alt 24.06.2005, 10:30   #14
bschlimme
Gast
 
Benutzerbild von bschlimme
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Knuffelteufel
Oh je nach Nürnberg. Hier ist noch mehr Chaos, und nicht in der Lage korrekte Berechungen zu machen. In Nürnberg sind sie immer noch am umstrukturieren, und offensichtlich wird hier einiges anders umgesetzt, warum auch immer!
Aber die Nürnberger haben meine E-Post beantwortet und meiner Beschwerde Abhilfe geschaffen.Mein Bescheid liegt jetzt auf meinem Tisch!
Am 18.06.05 ist die Beschwerde nach Nürnberg gegangen und am 21.05.06 wurde der Bescheid erstellt. Zufall oder Druck?
Es geschehen noch Wunder
 
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
al2antrag, bearbeitungsdauer, bzw, vorschuss, vorschuß

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bearbeitungsdauer Neuantrag nach Umzug bzw. Vorschuß h²oly ALG II 0 30.11.2007 15:46
Vorschuß bei Erstantrag rawiju ALG II 6 23.08.2007 14:04
Antrag auf Vorschuß - Durchbruch zum Fallmanager harzallerliebst Anträge 2 22.05.2007 11:57
Vorschuß laut §42 601er ALG II 2 23.01.2007 09:53
Vorschuß? Aradia ALG II 4 01.11.2006 14:38


Es ist jetzt 07:45 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland