Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Überweisungsgutschriften

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.04.2006, 20:04   #1
Bine->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.03.2006
Beiträge: 32
Bine
Standard Überweisungsgutschriften

Ich habe jetzt ALG2 beantragen müssen.Nach,, Besichtigung ,,meiner Kontoauszügen habe die Überweisungsgutschriften aus einer nebenberuflichen Beschäftigung gefunden.Wohlgemerkt aus der Zeit wo ich kein ALG2 bezogen habe ,sondern gearbeitet und ein Gehalt von einem Arbeitgeber bezogen habe. Ich habe das auch mit Genehmigung des Arbeitgebers getan.Sie wollen jetzt von mir entsprechende Nachweise für diese Überweisungen und eine Rechtfertigung dafür.
Eigentlich kann denen es doch egal sein ,was ich während einer regulären Berufstätigkeit nebenbei verdient habe,zumal für diese Gelder Steuern gezahlt habe.
Nun wollen die mir das ALG 2 verweigern wenn ich ihnen keine Auskunft gebe,wozu ich nicht bereit bin,da ich in dieser Zeit kein ALG2 bezogen habe und somit das Ganze nicht in ihre Zuständigkeit fällt.
Sehe ich das falsch und welche Möglichkeiten habe ich.
Bine ist offline  
Alt 22.04.2006, 20:33   #2
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard Re: Überweisungsgutschriften

Zitat von Bine
Ich habe jetzt ALG2 beantragen müssen.Nach,, Besichtigung ,,meiner Kontoauszügen habe die Überweisungsgutschriften aus einer nebenberuflichen Beschäftigung gefunden.Wohlgemerkt aus der Zeit wo ich kein ALG2 bezogen habe ,sondern gearbeitet und ein Gehalt von einem Arbeitgeber bezogen habe. Ich habe das auch mit Genehmigung des Arbeitgebers getan.Sie wollen jetzt von mir entsprechende Nachweise für diese Überweisungen und eine Rechtfertigung dafür.
Eigentlich kann denen es doch egal sein ,was ich während einer regulären Berufstätigkeit nebenbei verdient habe,zumal für diese Gelder Steuern gezahlt habe.
Nun wollen die mir das ALG 2 verweigern wenn ich ihnen keine Auskunft gebe,wozu ich nicht bereit bin,da ich in dieser Zeit kein ALG2 bezogen habe und somit das Ganze nicht in ihre Zuständigkeit fällt.
Sehe ich das falsch und welche Möglichkeiten habe ich.


Hallo Bine,

na wieder ein Problem mit deiner Arge ?? ;)

[/quote]Nach,, Besichtigung ,,meiner Kontoauszügen habe di.... [quote]

haste wenigsten für die "Besichtigung" Eintritt verlangt :mrgreen: :mrgreen:

So, nun Spaß beiseite .....

Was die da von dir verlangen ist eine Frechheit und eigentlich nicht hinnehmbar. Das haben schon viele so erlebt.
Du hast Recht, es ergibt eigentlich keinen Sinn, wenn es nicht Tausende Euros wären...

Und die Drohung wenn nicht, dann ...... ist zum :kotz:

Nur jetzt hast du zwei Möglichkeiten, dich auf die Barikaden zu stellen und evtl. lange kein Geld zu bekommen und dann Widerspruch und Klage und und ....

oder in diesem Fall die 2 - 3 Sachen vorlegen und gut soooooo

Ich weiß was jetzt die gute Barney sagen würde, aber ich würde den 2. Weg nehmen, vor Wut mir in den Ar.... beißen und wenigstens das Geld auf dem Konto. :icon_kinn: :icon_kinn:

Wobei Barney Recht hätte wenn sie sagen würde dagegen angehen :daumen:
Arco ist offline  

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland