Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> 500 Euro weniger - was nun

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.05.2008, 20:55   #1
Sinus3000
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard 500 Euro weniger - was nun

hey

wie ich schonmal geschrieben hatte, wird - so wie es bis jetzt aussieht - nächsten monat (also juni) uns 500 euro angerechnet

und zwar sind die 500 euro von einer steuerrückzahlung meiner freundin, sie hat die 500 euro aber im APRIL bekommen,
somit ist das geld schon verbraucht und es wurde auch für 300 euro eine auto inspektion mit tüv (hu/au) gemacht

wir haben am 03.05. + am 14.05. + am 21.05. einen brief zur arge geschickt, mit der info, dass das geld verbraucht ist und mit der bitte die 500 euro in 4 raten anzurechnen
+ etliche telefonate mit der hotline, die gesagt hat, das wir zurückgerufen werden würden, bis jetzt ist aber nichts passiert

die kopie von der auto inspektion haben wir auch beigefügt


was können wir jetzt noch machen? denn wie gesagt, bis heute kam kein brief von der arge
bald ist schon wieder zahltag und wir haben angst das die uns zappeln lassen und die 500 euro auf einmal einbehalten

hier lebt auch noch ein 5-jähriges kind, aber das interessiert die von der arge sowieso nicht


also, was können wir noch machen?
wie haben auch keinen sachbearbeiter, sondern irgendwie ein ganzes team, und da weiß niemand was der andere macht
ist übrigens ARGE Düsseldorf-Süd
 
Alt 23.05.2008, 22:46   #2
Eagle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Eagle
 
Registriert seit: 06.10.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.498
Eagle Eagle Eagle Eagle Eagle Eagle Eagle
Standard AW: 500 Euro weniger - was nun

das ein ganzes team für jemanden zuständig ist, kenne ich. osnabrück handhabt es genauso. es gibt die arge im arbeitsamt, die kümmert sich nur um die arbeitsangelegenheiten und dann noch mal die arge für leistungsangelegenheiten im alten sozialamt, und hier ist ein ganzes team zuständig für verschiedene leute... immer wieder ein neues gesicht wenn man da auftaucht.

ich kann dir leider nur aus eigener erfahrung berichten, wie es bei mir 2005 mal war bei einem ähnlichem fall. da hatte sich die arge quer gestellt und gemeint man wüsste ja das des geld gebraucht wird, also warum sinnlos verschwenden, da muss man nun alleine durch, von der arge gabs da keine nachsicht.
__



Stehe als Beistand im Raum Osnabrück zur Verfügung
Eagle ist offline  
Alt 24.05.2008, 09:21   #3
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 500 Euro weniger - was nun

Sinus3000,

Du solltest schon etwas weiter ausholen,niemand kann sich an Dein ehem.Schreiben erinnern.
(beide in H4 ,BG, Alter ??)

Soweit ich das verstehe,gibt es hier keinen Grund der Anrechnung.

Vorsichtshalber empfehle ich aber juristischen Beistand.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 24.05.2008, 14:01   #4
Sinus3000
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 500 Euro weniger - was nun

also wir sind eine BG

ich bin 24, meine freundin 26, ihr kind ist 5

wir sind beide arbeitslos und in H4



und wieso gibt es hier keinen grund der anrechnung? wie sollen wir mit 500 euro weniger auskommen?
die arge kann doch nicht 2 monate später was anrechnen, was garnicht mehr da ist, und das auf einen schlag
 
Alt 25.05.2008, 22:34   #5
Sinus3000
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 500 Euro weniger - was nun

??
 
Alt 25.05.2008, 23:04   #6
waldau->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.03.2007
Beiträge: 500
waldau
Standard AW: 500 Euro weniger - was nun

Zitat von Sinus3000 Beitrag anzeigen
also wir sind eine BG

ich bin 24, meine freundin 26, ihr kind ist 5

wir sind beide arbeitslos und in H4

und wieso gibt es hier keinen grund der anrechnung? wie sollen wir mit 500 euro weniger auskommen?
die arge kann doch nicht 2 monate später was anrechnen, was garnicht mehr da ist, und das auf einen schlag

.... wieso kann die Arge dies nicht - SIE kann !!

Es ist doch eigentlich bekannt das Steuererstattungen im Leistungsbezug als einmalige Einkommen angerechnet werden.

Das Geld ist ja da und soll zum Lebensunterhalt verwendet werden - somit ist für den Zeitraum des Zuflusses die Hilfebedürftigkeit verringert.

Das das Geld schon ausgegeben wurde ist der Arge egal und da die Summe unterhalb der mtl. Leistung liegt darf es auch in einem Schlag angerechnet werden.

(Ich gebe nur die Gesetzeslage wieder)

Inwiefern Wolliohne hier keinen Grund der Anrechnung sieht müßte ER evtl. nochmals erklären.
__

* Waldau: manchmal unbequem - aber fast immer nett *
waldau ist offline  
Alt 27.05.2008, 14:19   #7
Sinus3000
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 500 Euro weniger - was nun

und nun?

mir ist es bekannt, das das geld angerechnet wird, ich dachte da aber an rückwirkende verrechnung mit dem april dann.
also so, dass die arge eine forderung hat, und wir dann monatlich abbezahlen

aber doch nicht einfach so 500 euro auf einem schlag einbehält, weil man vor 2 monaten mal was erhalten hat

was würdet ihr sagen, wenn ihr im april geld (gehalt, steuer, lotto ...) bekommen habt, und das habt ihr zum leben und für wichtige notwendige angelegenheiten ausgegeben; so und im juni wird euch das geld angerechnet, und dann steht ihr da?!
freut ihr euch oder wie handelt ihr?

es muss doch machbar sein, eine schriftliche bitte auf ratenzahlung zeitnah zu beantworten bzw zu befürworten (oder auch zu verneinen)
aber ich habe ja seit 30.04. nicht einen einzigen brief von der arge diesbzgl. bekommen
die am telefon können mir auch nicht weiterhelfen, wofür gibt es dann die service-hotline??

also bin ich gezwungen mir von irgendwem geld zu leihen oder direkt in den zahlungsverzug zu kommen (wenn ich mir nichts leihe), nur weil die arge meiner bitte der ratenzahlung nicht nachkommt?
nachdem jetzt zum 01.06. miete + strom + kiga-gebühren + auto versicherung bezahlt wird, haben wir noch ca. 84 Euro zum Leben für den Monat

danke arge
 
Alt 27.05.2008, 14:37   #8
Neuerdings
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.09.2007
Beiträge: 504
Neuerdings
Standard AW: 500 Euro weniger - was nun

Da ich langsam als der Un-Entspannte im Forum gelte, erster Rat:
beruhige Dich.
Zweitens: wann habt ihr die Steuerrückzahlung der ARGE gemeldet ?
Gab es daraufhin noch eine schriftliche Anhörung "ich beabsichtige, eine Aufrechnung vorzunehmen..." , und eure Antwort(en) dazu ?
Oder kaum ein Kürzungs-/Absenkungsbescheid noch im April ?

So oder so, sind die normalen Überweisungen schon längst veranlasst; ob ihr das Junigeld ungekürzt oder minus 500,- erhaltet, werdet ihr spätestens Sa. wissen, falls nicht noch ein Bescheid bei euch eintrudelt (meiner kam heute).

Drittens: entgegen der sonstigen Ratschläge ("alles schriftlich") empfehle ich in DIESEM Fall, persönlich in der ARGE aufzulaufen, und den zuständigen SB für eure Bewilligung ausfindig zu machen.
Der kann dann den letzten Stand der Dinge nennen, nicht abwimmeln lassen.

Gruss,
M.
Neuerdings ist offline  
Alt 27.05.2008, 16:26   #9
aeon7->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.01.2008
Ort: TH, Raum EF
Beiträge: 116
aeon7
Standard AW: 500 Euro weniger - was nun

Zitat von Sinus3000 Beitrag anzeigen
und nun?

was würdet ihr sagen, wenn ihr im april geld (gehalt, steuer, lotto ...) bekommen habt, und das habt ihr zum leben und für wichtige notwendige angelegenheiten ausgegeben; so und im juni wird euch das geld angerechnet, und dann steht ihr da?!
freut ihr euch oder wie handelt ihr?

es muss doch machbar sein, eine schriftliche bitte auf ratenzahlung zeitnah zu beantworten . . . . .
Also ich weiß nicht, ob ich da richtig liege, aber hier wäre doch eine vorläufige Anordnung per Gericht notwendig, damit euer Lebensunterhalt gesichert ist.

Ich würde nicht zögern zu Gericht zu gehen, mit den ganzen Unterlagen und bei der Rechtshilfestelle eine vorläufige Anordnung der Auszahlung der Leistungen der ARGE beantragen wegen Sicherung des Lebensunterhaltes zumal ein Kind dabei ist. Aber vielleicht kann da jemand noch genauer etwas posten.
__

--------------------------------------------------------------------------------------
Jeder von uns ist es sich selbst schuldig, kein Spielball derer da oben zu sein. Marianne Birthler

aeon7
aeon7 ist offline  
Alt 27.05.2008, 17:44   #10
Sinus3000
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 500 Euro weniger - was nun

Zitat:
Zweitens: wann habt ihr die Steuerrückzahlung der ARGE gemeldet
das geld war am 02.04. drauf und mitgeteilt haben wir das am 03.04.


Zitat:
Gab es daraufhin noch eine schriftliche Anhörung "ich beabsichtige, eine Aufrechnung vorzunehmen..." , und eure Antwort(en) dazu ?
Oder kaum ein Kürzungs-/Absenkungsbescheid noch im April ?
es kam OHNE anhörung am 30.04. direkt ein neuer änderungsbescheid, das die 500 euro mit juni verrechnet werden
also kam der bescheid noch im april

und seitdem haben wir nix mehr davon gehört, keiner kann uns was sagen, immer wird man weg-/ weitergeschickt
3x briefe + 4 telefonate + 2 mal da gewesen
 
Alt 28.05.2008, 11:53   #11
Neuerdings
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.09.2007
Beiträge: 504
Neuerdings
Standard AW: 500 Euro weniger - was nun

Widerspruch gegen den Änderungsbescheid einlegen !
Frist läuft ab.
Gegen die komplette Einbehaltung/Aufrechnung argumentieren, und auch das Fehlen der Anhörung anführen.
Auf Ratenzahlung drängen.

Falls die 500,- jetzt in der Überweisung fehlen: stellt euch darauf ein , EA auf vollständige Zahlung beim Sozialgericht beantragen zu müssen.

Gruss,
M.
Neuerdings ist offline  
Alt 29.05.2008, 08:48   #12
Sinus3000
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 500 Euro weniger - was nun

uiii hab gerade mal mit einer SB telefonieren können :icon_klarsch:

also mein 1.Brief, und alle nachfolgenden liegen beim Teamleiter und dümpeln so vor sich rum (seit Anfang Mai)

Anhörung vorher brauch nicht/muss nicht

mein Brief vom 03.04. war schon zu spät, denn zum 10. überweisen die schon das Geld für den folge Monat?!?
echt erstaunlich, das geld kommt von der zentrale in nürnberg, aber trotzdem, mehr als 2 wochen brauchen die um geld anzuweisen?? naja egal....

auf jeden Fall wollte die SB zum Teamleiter gehen und eine vorzeitige Bearbeitung aussprechen, so das wir in den nächsten Tagen eine Antwort haben

Es ist echt traurig, das denen das nicht von selber auffällt, dass es keine Sache ist die Zeit hat, sondern das es sehr eilt

Naja bin mal gespannt, ob die SB das wirklich gemacht hat und was der Teamleiter dann macht/zulässt
 
Alt 29.05.2008, 16:11   #13
Volker
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 1.571
Volker Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 500 Euro weniger - was nun

Wenn ihr bei dieser Anrechnung, in Geldnöten kommt, wäre ein Grund zur Arge zu gehen und einen Vorschuss holen, wenn das Geld dann alle ist. Der dann auf den nächsten Monat angerechnet wird.

Analog könnt ihr in die Beschwerdestelle gehen, zu H. Lutter oder Krantz (ARGE Düsseldorf, Luisenstr. 105, 4 Etage) direkt hoch als ob ihr einen Termin hättet. Und dort die teilige Anrechnung absprechen versuchen. Das geht schneller und eventuell effektiver als irgendwelche Schreiben. Dafür würde ich den Montag abwarten, um zu sehen was konkret überwiesen wurde.
Geht ruhig beide hin. ;-)

Volker
Volker ist offline  
Alt 30.05.2008, 01:16   #14
Sinus3000
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 500 Euro weniger - was nun

ja stimmt, die beiden "kenne" ich

naja morgen und montag mal abwarten und dann weiterschauen

alles schei****
 
Alt 30.05.2008, 07:39   #15
Grobi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.06.2006
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 346
Grobi
Standard AW: 500 Euro weniger - was nun

Wenn es zeitlich passt komme ich auch gerne zur Luisenstrasse mit, wenn Ihr wollt.
__

«Die Halunken in Berlin müssen weg, die können es nicht»
E. Stoiber, Aschermittwoch 2004 in Passau.
Man sieht also: Auch Politiker begreifen es manchmal doch!
Neulich auf dem Spielplatz: "Söder hier nicht so rum" - Tim, 10 Jahre, zu einem gleichaltrigen, der völligen Unfug erzählte.
Grobi ist offline  
Alt 02.06.2008, 10:59   #16
Sinus3000
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 500 Euro weniger - was nun

danke leute

hat sich aber alles erledigt, hehe, ein bisschen druck und es klappt

bekommen für diesen monat die 500 euro wieder
und ab juli rechnet die arge die 500 euro in 4 monatlichen raten an


also thema erledigt :)
 
Alt 02.06.2008, 15:19   #17
Grobi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.06.2006
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 346
Grobi
Standard AW: 500 Euro weniger - was nun

Zitat von Sinus3000 Beitrag anzeigen
bekommen für diesen monat die 500 euro wieder
Gratuliere, DAS ist wirklich gut. Habt Ihr das auch schriftlich oder gar schon das Geld in Bar bekommen?
Zitat von Sinus3000 Beitrag anzeigen
und ab juli rechnet die arge die 500 euro in 4 monatlichen raten an
Wie Bitte? 125,00€ jeden Monat Abzug von ALG-2 mit einem kleinen Kind im Gepäck verbucht Ihr als ERFOLG? Na ja... Jeder wie er mag.

Trotzdem, schön das Ihr euer Problem lösen konntet!
__

«Die Halunken in Berlin müssen weg, die können es nicht»
E. Stoiber, Aschermittwoch 2004 in Passau.
Man sieht also: Auch Politiker begreifen es manchmal doch!
Neulich auf dem Spielplatz: "Söder hier nicht so rum" - Tim, 10 Jahre, zu einem gleichaltrigen, der völligen Unfug erzählte.
Grobi ist offline  
Alt 02.06.2008, 15:28   #18
Sinus3000
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 500 Euro weniger - was nun

ja das geld haben wir schon


und die 125 euro monatlich sind verkraftbar
man will schließlich auch so schnell wie möglich den quatsch abbezahlt haben und nicht 1 jahr lang oder so "schulden" haben

so lernt man mit geld umzugehen
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
euro, weniger

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrtkostenerstattung bei ALG II: auch bei weniger als 6 Euro Mambo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 26.12.2010 19:16
Kein Rentner soll weniger als 800 Euro haben“ wolliohne Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5 07.07.2008 18:08
200 euro weniger geht das ?? claudia2007 U 25 12 02.05.2008 19:00
11 Euro weniger diesen Monat Ali21 Allgemeine Fragen 11 01.06.2006 17:52
Nach dem Verlängerungsantrag 100 Euro ALG 2 weniger FreeStyler ALG II 38 24.05.2006 10:17


Es ist jetzt 21:46 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland