Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> HARTZ IV BEKOMMEN MIT ABGESCHLOSSENER AUSBILDUNG?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.02.2006, 22:53   #1
christoph2005
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard HARTZ IV BEKOMMEN MIT ABGESCHLOSSENER AUSBILDUNG?

Hallo,

ich bin 22 Jahre alt und habe eine abgeschlossene Berufsausbildung. Jetzt möchte ich von zu Hause ausziehen. Die neuen Regelungen besagen ja das Jungdliche unter 25 Jahren nicht mehr von Hause ausziehen dürfen.

Nun meine Frage: Gelten die neuen Regelungen nur für Jugendliche unter 25 Jahre ohne Ausbildung oder allgemein für alle Jugendliche auch mit abschlossener Ausbildung?

Vielen Dank

Gruß, Christoph
 
Alt 19.02.2006, 23:01   #2
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.310
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Hallo Christoph,

leider war der Stichtag am Freitag gewesen, wo Du ohne ausdrückliche Genehmigung der ARGE ausziehen konntest.
Bekommst Du denn ALG2 oder ALG1?
Bei ALG1 kannst Du zuhause ausziehen und brauchst keine Befürchtung zu haben, wenn du dann ALG2 bekommst.
Umgekehrt geht es leider nicht, da müssen dich Deine Eltern unterstützen.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 19.02.2006, 23:08   #3
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.822
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Auszug ?

christoph2005,

tut mir leid wenn ich Dich entäuschen muss, aber mit oder ohne Ausbildung hat die "Neue Schíkane der großen Kapitulation" nichts zu tun es trifft wohl "alle bis 25" J.

Aber nichts destotrotz kann Dich niemand an einem Antrag auf Auszug hindern.
Also,versuche es.

Alles Gute.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 19.02.2006, 23:27   #4
christoph2005
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Martin und wolliohne,

erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort. :daumen:

ALG1 wurde bei mir abgelehnt da ich noch nicht lange genug gearbeitet habe.

Zwei Fragen hätte ich da aber noch:

Frage 1:. Auf meinem Hartz IV Antrag steht als Datum bei dem "Tag der Antragstellung" (also der Tag an dem ich den Antrag abgeholt habe) der 16.07.2005. Vor vor zwei Wochen habe ich nun endlich einen Mietvertrag unterschrieben und habe jetzt ein Termin am Dienstag beim Arbeitsamt und da wollte den Mietvertrag mit dem ALG2-Antrag abgeben. Habe ich den überhaubt noch irendeine Chance, weil Antrag steht ja der 16.07.05 als Tag der Antragsstellung oder spielt das überhaubt keine Rolle?

Frage 2: Angenommen ich darf nun wirklich nicht aussziehen (was echt der größte Witz währe. Bekomme ich dann wenigstens 345 EUR oder auch nur 276 EUR?
In meiner Zeitung wird nämlich geschrieben "Jugendliche ohne Ausbildung, die im elterlichen Haushalt wohnen, erhalten als Arbeitslosengeld künftig statt 345 nur noch 276 Euro". Wie gesagt ich habe eine abschlossene Berufsausbildung, also müsste ich doch den vollen Regelsatz bekommen?

Vielen Dank

Gruß, Christoph
 
Alt 20.02.2006, 10:02   #5
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Zitat:
Vor vor zwei Wochen habe ich nun endlich einen Mietvertrag unterschrieben
Das war ja vor dem 17.2.06. Der war ja der Stichtag. Vielleicht sagt da noch jemand was dazu.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 20.02.2006, 10:07   #6
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.310
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

es ist halt die Frage, ob dies vorher der ARGE bekannt war und die im Vorfeld die Wohnung wegen der Angemessenheit genehmigt haben.
Wenn es 2 Wochen her ist, muss auf jeden Fall die Miete im Rahmen der Angemessenehit übernommen werden.

Ich sehe hier allerdings schon eine erste Entscheidung für das Sozialgericht mit Jugnen Erwachsenen zukommen. Aber nur Mut, Du bekommst hier genügend Unterstützung.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 02.03.2006, 20:27   #7
Coyo83
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

habe auch diesbezüglich eine Frage:

Ich bin 22 Jahre alt und wohne noch bei meinen Eltern. Derzeit befinde ich mich noch in einer Berufsausbildung - noch bis zum 31.08.2006.

Ich habe vor, auszuziehen, was mir auch möglich ist, da ich genug Geld von der Ausbildung bekomme.

Allerdings werde ich nach der Ausbildung wahrscheinlich nicht übernommen und müsste ab 01.09.2006 dann Hartz 4 beziehen, mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung, und das auch noch im öffentlichen Dienst! :(

Meine Frage ist nun:

Wenn ich zur Zeit meiner Ausbildung, also noch vor dem 31.08. diesen Jahres in eine eigene Wohnung ziehe und dann ab 01.09. Sozialhilfe erhalten würde - was würde geschehen? :

-würde das Amt dann die Kosten für die Wohnung übernehmen, da ich zu der Zeit ausgezogen bin, als ich dann noch erwerbstätig war,

-oder würden die mich zwingen, dann die Wohnung aufzugeben und wieder zu meinen Eltern zu ziehen, weil ich unter 25 bin?

Wär echt super, wenn mir dazu jemand was sagen kann :)
 
Alt 02.03.2006, 23:00   #8
Arco
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.02.2006
Ort: Kassel / Hessen
Beiträge: 4.272
Arco
Standard

Zitat von Coyo83
Hallo,

habe auch diesbezüglich eine Frage:

Ich bin 22 Jahre alt und wohne noch bei meinen Eltern. Derzeit befinde ich mich noch in einer Berufsausbildung - noch bis zum 31.08.2006.

Ich habe vor, auszuziehen, was mir auch möglich ist, da ich genug Geld von der Ausbildung bekomme.

Allerdings werde ich nach der Ausbildung wahrscheinlich nicht übernommen und müsste ab 01.09.2006 dann Hartz 4 beziehen, mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung, und das auch noch im öffentlichen Dienst! :(

Meine Frage ist nun:

Wenn ich zur Zeit meiner Ausbildung, also noch vor dem 31.08. diesen Jahres in eine eigene Wohnung ziehe und dann ab 01.09. Sozialhilfe erhalten würde - was würde geschehen? :

-würde das Amt dann die Kosten für die Wohnung übernehmen, da ich zu der Zeit ausgezogen bin, als ich dann noch erwerbstätig war,

-oder würden die mich zwingen, dann die Wohnung aufzugeben und wieder zu meinen Eltern zu ziehen, weil ich unter 25 bin?

Wär echt super, wenn mir dazu jemand was sagen kann :)
Hallo Coyo83,

Grundsätzlich kannst du selbstverständlich dir eine eigene Wohnung zulegen. Das können alle und dies wird auch durch die neuen Bestimmungen für die unter 25jährigen Alg2-Empfänger nicht verboten, wenn man da die Probleme mit "wer zahlt was" nicht berücksichtigt.

Aber jetzt zu dir. Du sprichst von Sozialhilfe nach der Ausbildung.

Also, wenn du nach der Ausbildung arbeitslos seien solltest, bekommst du keine Sozialhilfe und auch kein Alg2 (somit sind die Bestimmungen U25 für dich nicht relevant) sondern du hast Anspruch auf Arbeitslosengeld 1 !!!!!


Ob du dann allerdings dir noch immer die neue eigene Wohnung leisten kannst, kann ich nicht beurteilen. Alg1 ist dann ungefähr 60 % !!! Gut du könntest dann evtl. ergänzend Alg2 beantragen ?
Also alles nochmals überdenken !
Arco ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
hartz, bekommen, abgeschlossener, ausbildung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hartz 4 -> Ausbildung -> Urlaubsgeld NextTobacco U 25 32 11.08.2008 20:35
woher geld während der ausbildung bekommen??? mondlicht Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 7 08.06.2008 16:28
BSG 15.04.2008. Eigenheimbesitzer bekommen nicht mehr Hartz-IV-Leistungen als Mieter Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 16.04.2008 16:26
Unterhaltspflicht trotz abgeschlossener Lehre? gimly54 U 25 2 12.11.2007 16:24


Es ist jetzt 10:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland