Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Nachteile durch Falschberechnung Hartz IV

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2008, 00:20   #1
kokinrw->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.01.2008
Beiträge: 11
kokinrw
Unglücklich Nachteile durch Falschberechnung Hartz IV

Ich bin Hartz IV Empfänger mit einer nebenberuflichen Selbständigkeit seit 2006 (Einkommen unter 200 €)! Alles lief korrekt bis Sept. 07. Dann übernahm eine neue Sachbearbeiterin die Betreuung. Es folgten Nichtbearbeitung eines Fortsetzungsantrages HartzIV, Falschberechnungen der Leistungen SGBII unter Anrechnung des Nebeneinkommens, Kürzung der Leistungen auf 107 € Lebensunterhalt monatl. seit 01.12.07.
Einsprüche und Widersprüche gegen die Zahlungen seit Okt. 07 wurden von der Sachbearbeiterin nicht beantwortet (null Reaktion). Am 8.01.08 bekam ich eine Schnelleinladung (per mail) vom Teamleiter JobCenter zur Klärung der Fehlentscheidungen. Resultat: Alle durch fahrlässigkeit hervorgerufenen Geldausfälle werden nachgezahlt .
Leider hat die ungerechtfertigte Kürzung der Zahlleistungen dazu geführt, das ich nicht mehr die notwendigen privaten und beruflichen Zahlungen wie Telefon, Kfz Versicherung und Strom pünktlich bezahlen konnte. Eine wichtige Zahlung an das Finanzamt konte nicht erbracht werden sodaß am 02.01.08 eine Kontopfändung die Folge war. Resultat: Das Konto wurde gekündigt. (Chaos im Lebensbereich)
Ich bin fix und fertig (57 Jahre alt), als Hartz IV Empfänger erhält man so schnell kein neues Konto unter den gegebenen Umständen.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und könnte man die für diesen Zustand verantwortliche Verwaltungsangestellte zivilrechtlich belangen.???
kokinrw ist offline  
Alt 10.01.2008, 07:12   #2
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard Suche selbst

Üble Nachrede, so fing es an.
Jetzt warte ich trotz Richtereinmischung immer noch aufs Januargeld.
Konto ist weg. SCHUFA ist informiert. Das Ganze, weil sich der SB nicht sicher war, den richtigen Betrag zu überweisen. Ihm fehlte eine Bestättigung über Kosten, die evtl. im April fällig werden.
Das mit der SCHUFA zerstört die wohl letzte Chance auf eine Anstellung. Wer lässt schon SCHUFAbekannte sein Geld/Vermögen verwalten? Das Gericht nicht. Also Berufsbetreuer etc. entfällt.
kleindieter ist offline  
Alt 10.01.2008, 09:08   #3
Jenie
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jenie
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 2.139
Jenie
Standard

Zitat von kokinrw Beitrag anzeigen
Ich bin Hartz IV Empfänger mit einer nebenberuflichen Selbständigkeit seit 2006 (Einkommen unter 200 €)! Alles lief korrekt bis Sept. 07. Dann übernahm eine neue Sachbearbeiterin die Betreuung. Es folgten Nichtbearbeitung eines Fortsetzungsantrages HartzIV, Falschberechnungen der Leistungen SGBII unter Anrechnung des Nebeneinkommens, Kürzung der Leistungen auf 107 € Lebensunterhalt monatl. seit 01.12.07.
Einsprüche und Widersprüche gegen die Zahlungen seit Okt. 07 wurden von der Sachbearbeiterin nicht beantwortet (null Reaktion). Am 8.01.08 bekam ich eine Schnelleinladung (per mail) vom Teamleiter JobCenter zur Klärung der Fehlentscheidungen. Resultat: Alle durch fahrlässigkeit hervorgerufenen Geldausfälle werden nachgezahlt .
Leider hat die ungerechtfertigte Kürzung der Zahlleistungen dazu geführt, das ich nicht mehr die notwendigen privaten und beruflichen Zahlungen wie Telefon, Kfz Versicherung und Strom pünktlich bezahlen konnte. Eine wichtige Zahlung an das Finanzamt konte nicht erbracht werden sodaß am 02.01.08 eine Kontopfändung die Folge war. Resultat: Das Konto wurde gekündigt. (Chaos im Lebensbereich)
Ich bin fix und fertig (57 Jahre alt), als Hartz IV Empfänger erhält man so schnell kein neues Konto unter den gegebenen Umständen.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und könnte man die für diesen Zustand verantwortliche Verwaltungsangestellte zivilrechtlich belangen.???
Genau das gleiche ist mir passiert. Ich wurde obendrein noch durch missachtung der Grundgesetze -- weil ein Hausbesuch ohne meines Wissens in den mir angemieteten Zimmern stattfand --- Obdachlos.

Betroffen waren davon auch meine drei Kinder. Bis heute warte ich auf den Termin am Gericht. Das ist jetzt etwas über 1 Jahr her, und die folgen habe ich bis vor kurzem da sich wegen Rücklastschriften usw... Schulden anhäuften auch selbst ausbaden müssen.
__

Auch ein Tritt in das Hinterteil, ist ein Schritt nach vorn.
Jenie ist offline  
Alt 10.01.2008, 12:53   #4
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard kokinrw

Empfehlung:

setze Deiner ARGE eine letze Frist von ca. 10 Tagen,dann würde ich sämtl.Unterlagen kopieren und damit direkt zum SG.

der Rechtspfleger dort ist i.d.Regel kostenlos behilflich bei der Aufsetzung der Klageschrift.
Ich würde mit der Bank/Finanzamt reden, das noch Guthaben bzw.das zu Unrecht abgebuchte zurückbuchen zu lassen.

Auf gehts.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
nachteile, falschberechnung, hartz

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Falschberechnung ALG II ?? Bitte um Hilfe! Dantius ALG II 7 11.05.2008 16:43
Teilrückzahlung/-erstattung wg. Falschberechnung ALG 2 staph ALG II 21 11.03.2008 20:59
Hartz-IV-Behörde greift durch Richardsch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 06.02.2008 17:50
Invalide durch Hartz IV-Zwangsjob Marko Ferst Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 10 19.07.2007 00:37
Zwangspensionierung durch Hartz IV soziales ALG II 2 20.11.2005 01:08


Es ist jetzt 17:38 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland