Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ALG II Jobaufnahme: was muss ich dem JC alles vorlegen und wann den Job melden?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.06.2018, 00:11   #1
Aris
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.06.2016
Beiträge: 70
Aris
Standard ALG II Jobaufnahme: was muss ich dem JC alles vorlegen und wann den Job melden?

hallo zusammen,

ich habe ab dem 18.06.2018 wieder einen vollzeitjob (leider nur befristet für 3-4 monate) und einige fragen dazu. der job ist einfach super und das gehalt stimmt absolut, damit habe ich, nach 5 jahren arbeitslosigkeit, nicht mehr gerechnet (das gehalt wünsche ich jedem!!!). den arbeitsvertrag habe ich noch nicht in der hand, weil ich selber noch einige unterlagen einreichen muss (krankankassenbescheinigung, SteuerID, sozialversicherungsausweis etc.) und werde das am montag erledigen.

1. wann muss ich dem JC meinen neuen job melden?
2. muss ich dem JC meinen arbeitsvertrag vorlegen? wenn nein, was muss ich überhaupt vorlegen?
3. wenn ich am 02. oder 03.07 erst mein gehalt bekomme, kann ich dann mein ALG II vom Juni behalten?

gibt es noch etwas was ich bedenken muss, ich möchte halt nichts falsch machen und ärger mit dem JC vermeiden.
am Montag, 11.06. habe ich im übrigen einen termin bei einen neuen SB, der kommt sicher gleich mit neuer EGV. ich habe wirklich keinen plan wie ich mich verhalten soll, habe ja noch keinen arbeitsvertrag.


um antworten und tipps wäre ich sehr dankbar.

LG Aris
Aris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 08:23   #2
RoxyMusic
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.10.2016
Beiträge: 534
RoxyMusic RoxyMusic RoxyMusic RoxyMusic
Standard

Guten Morgen Aris,

den Entwurf der Eingliederungsvereinbarung musst du nicht sofort unterschreiben - du kannst ihn zur Prüfung mitnehmen und ggfl. mit Änderungswünschen/-vorschlägen zurück senden, auch wenn gerne zugeredet wird, den Vertrag sofort zu unterschreiben.

Zu deinen Fragen:

1. Es besteht Mitwirkungspflicht, die Veränderungsmitteilung 'umgehend' nach Erhalt des rechtsgültigen Arbeitsvertrags einzureichen. Unbedingt erwähnen, dass das Gehalt erst im Folgemonat überwiesen wird. (Leider werden oftmals die Leistungen trotzdem vorläufig eingestellt, um eine Überzahlung zu vermeiden.)

2. Der Arbeitsvertrag muss nicht vorgelegt werden (es sei denn, du beantragst
Wiedereingliederungshilfe aus dem Vermittlungsbudget - VOR der Arbeitsaufnahme).

3. Wenn dir das Gehalt erst im Folgemonat zur Verfügung steht - also im Juli - wirkt sich das Einkommen nicht auf deinen Anspruch für Juni aus (Anrechnung nach dem Zuflussprinzip). Als Nachweise sind die Gehaltsabrechnung und der Kontoauszug mit dem Eingang des Nettogehalts einzureichen.

Viel Erfolg beim neuen Job - vllt gibt's ja nach der Befristung doch noch eine Verlängerung!!!
RoxyMusic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 08:25   #3
vidar
Elo-User/in
 
Benutzerbild von vidar
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 925
vidar vidar vidar vidar vidar vidar
Standard AW: ALG II Jobaufnahme: was muss ich dem JC alles vorlegen und wann den Job melden?

Moin @Aris,
Zitat von Aris Beitrag anzeigen
1. wann muss ich dem JC meinen neuen job melden?
Erst dann, wenn du einen unterschrieben Arbeitsvertrag in der Hand hast. „Ungelegte Eier“ gehen dem JC nichts an
Zitat von Aris Beitrag anzeigen
2. muss ich dem JC meinen arbeitsvertrag vorlegen?
Du reichst eine Veränderungsmitteilung ein. Hier trägst du dann den Namen des Arbeitgebers und den Beginn deiner Beschäftigung ein. Aus deinem Arbeitsvertrag kopierst du nur die Seite worauf die dein künftiges Gehalt aufgeführt ist. Die sonstigen Vertragsvereinbarungen haben dem JC nicht zu interessieren.
Zitat von Aris Beitrag anzeigen
3. wenn ich am 02. oder 03.07 erst mein gehalt bekomme, kann ich dann mein ALG II vom Juni behalten?
Da du das H4 vorschüssig (monatlich vorab) gezahlt bekommst, wirst du die Lohnabrechnung deines Juni-Gehalts beim JC einreichen müssen. Hier wirst du dann den H4-Betrag des Zeitraums 01.06. - 17.06.2018 an das JC zurückzahlen müssen, sofern dir das Gehalt noch im Monat Juni auf dein Konto überwiesen werden sollte. Wenn dein Gehalt geringer als dein jetziger H4-Leistungsbetrag betragen sollte, könntest ggf. noch ergänzende H4-Leistungen beantragen.
Zitat von Aris Beitrag anzeigen
gibt es noch etwas was ich bedenken muss, ich möchte halt nichts falsch machen und ärger mit dem JC vermeiden.
Bedenke bitte, dass du dich spätestens drei Monate vor der Beendigung des Beschäftigungsverhältnis wieder arbeitssuchend beim Amt meldest. Arbeitslos (persönlich) meldest du dich dann kurz bevor du aus dem Betrieb ausscheidest, spätesten aber am ersten Tag der Arbeitslosigkeit.
__

(Dies ist meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar)
vidar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 22:08   #4
Aris
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.06.2016
Beiträge: 70
Aris
Standard AW: ALG II Jobaufnahme: was muss ich dem JC alles vorlegen und wann den Job melden?

guten abend RoxyMusic,

hier etwas feedback.

Zitat von RoxyMusic Beitrag anzeigen
Guten Morgen Aris,

den Entwurf der Eingliederungsvereinbarung musst du nicht sofort unterschreiben - du kannst ihn zur Prüfung mitnehmen und ggfl. mit Änderungswünschen/-vorschlägen zurück senden, auch wenn gerne zugeredet wird, den Vertrag sofort zu unterschreiben.
genauso habe ich es gemacht. neue EGV erhalten, sofort in die tasche gesteckt und SB um 14 tage prüfzeit gebeten. SB hatte ein wahnsinnigen gesichtsausdruck, er konnte kaum glauben wie ihm geschah.
zudem musste ich mir anhören, wenn ich die EGV bis in 14 tagen nicht unterschreibe, erhalte ich einen VA ...allerdings befürchte ich den nicht, wegen meiner neuen arbeit.

Zitat von RoxyMusic Beitrag anzeigen
1. Es besteht Mitwirkungspflicht, die Veränderungsmitteilung 'umgehend' nach Erhalt des rechtsgültigen Arbeitsvertrags einzureichen. Unbedingt erwähnen, dass das Gehalt erst im Folgemonat überwiesen wird. (Leider werden oftmals die Leistungen trotzdem vorläufig eingestellt, um eine Überzahlung zu vermeiden.)
hhmmm ...ich kann nicht zu 100% sagen, das dass gehalt erst im folgemonat kommt. passiert mir etwas, wenn es doch so ist und ich das nirgends vermerkt habe?

Zitat von RoxyMusic Beitrag anzeigen
2. Der Arbeitsvertrag muss nicht vorgelegt werden (es sei denn, du beantragst
Wiedereingliederungshilfe aus dem Vermittlungsbudget - VOR der Arbeitsaufnahme).
ich habe meinen SB gefragt: was wäre wenn ich einen job bekomme, was muss ich einreiche. er sagte promt: den arbeitsvertrag, gehaltsabrechnung und kontoauszug.
ich teilte ihm dann mit, das der arbeitsvertrag unter datenschutz geregelt ist und das JC den nicht bekommt. er hatte leichte schnappatmung und sagte dann: natürlich müssen sie den vorlegen, da kommen sie nicht drumherum.
ich blieb ganz ruhig und antwortete: ok, dann geben sie mir bitte schriftlich auf welcher rechtsgrundlage sie sich berufen.
SB antwort: das wird ihnen die leistungsabteilung dann schon mitteilen, keine sorge.
...na, da bin ich ja mal gespannt, was da so kommt wenn ich von denen höre.
...ich werde dann hier berichten.

Zitat von RoxyMusic Beitrag anzeigen
Viel Erfolg beim neuen Job - vllt gibt's ja nach der Befristung doch noch eine Verlängerung!!!
danke, ganz lieb ...ja, darüber wäre ich mehr als dankbar.
Aris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 22:37   #5
Aris
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.06.2016
Beiträge: 70
Aris
Standard AW: ALG II Jobaufnahme: was muss ich dem JC alles vorlegen und wann den Job melden?

moin vidar,
danke für deine tipps.

Zitat von vidar Beitrag anzeigen
Moin @Aris,

Erst dann, wenn du einen unterschrieben Arbeitsvertrag in der Hand hast. „Ungelegte Eier“ gehen dem JC nichts an

Du reichst eine Veränderungsmitteilung ein. Hier trägst du dann den Namen des Arbeitgebers und den Beginn deiner Beschäftigung ein. Aus deinem Arbeitsvertrag kopierst du nur die Seite worauf die dein künftiges Gehalt aufgeführt ist. Die sonstigen Vertragsvereinbarungen haben dem JC nicht zu interessieren.
die Veränderungsmitteilung habe ich heute gleich im JC mitgenommen. sowie ich den AV habe, werde ich es so machen
und nur die raus kopierten daten, wie von dir beschrieben, einreichen.

Zitat von vidar Beitrag anzeigen
Da du das H4 vorschüssig (monatlich vorab) gezahlt bekommst, wirst du die Lohnabrechnung deines Juni-Gehalts beim JC einreichen müssen. Hier wirst du dann den H4-Betrag des Zeitraums 01.06. - 17.06.2018 an das JC zurückzahlen müssen, sofern dir das Gehalt noch im Monat Juni auf dein Konto überwiesen werden sollte. Wenn dein Gehalt geringer als dein jetziger H4-Leistungsbetrag betragen sollte, könntest ggf. noch ergänzende H4-Leistungen beantragen.
du, wäre das dann nicht der gesamte H4 betrag für juni? ich habe doch im voraus erhalten, dann muss ich doch auch vom 18.-30.06. zurückzahlen ...also für den ganzen monat.
aber ...vielleicht habe ich auch glück und die zahlung des AG kommt erst im juli.

Zitat von vidar Beitrag anzeigen
Bedenke bitte, dass du dich spätestens drei Monate vor der Beendigung des Beschäftigungsverhältnis wieder arbeitssuchend beim Amt meldest. Arbeitslos (persönlich) meldest du dich dann kurz bevor du aus dem Betrieb ausscheidest, spätesten aber am ersten Tag der Arbeitslosigkeit.
das was du hier schreibst, war mir gar nicht mehr bewusst und insofern, mehr als wertvoll!
da ich ja leider NUR ein 3-4 monatsvertrag habe, muss ich mich dann zeitgleich in arbeit und arbeitssuchend melden?
...das ist ja mega tüddelig.

und wie teile ich dann dem JC mit, dass ich nicht selber gekündigt habe, sondern nur einen 3-4 monatsvertrag erhalten habe. muss ich dann doch meinen AV vorlegen?
ich bin jetzt gerade wieder etwas irritiert ...sorry.
Aris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 22:39   #6
Optierer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.01.2013
Beiträge: 192
Optierer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG II Jobaufnahme: was muss ich dem JC alles vorlegen und wann den Job melden?

Zitat von vidar Beitrag anzeigen
Hier wirst du dann den H4-Betrag des Zeitraums 01.06. - 17.06.2018 an das JC zurückzahlen müssen...
Das ist mindestens missverständlich formuliert. Sofern der Arbeitslohn tatsächlich bereits im Juni ausgezahlt werden sollte, wird dieser nach Bereinigung um die gesetzlichen Freibeträge auf den Bedarf des ganzen Monats angerechnet. Der Tag des Arbeitsbeginns spielt für die Berechnung insoweit keine Rolle.

Zitat von vidar Beitrag anzeigen
Aus deinem Arbeitsvertrag kopierst du nur die Seite worauf die dein künftiges Gehalt aufgeführt ist. Die sonstigen Vertragsvereinbarungen haben dem JC nicht zu interessieren.
Die Seite/der Passus mit einer evtl. Regelung zur Lohnauszahlung (laufender oder folgender Monat) interessieren durchaus und können den Fragesteller überdies vor unerwünschten Nebenwirkungen in Form einer vorschnellen Leistungseinstellung bewahren.

Und bitte: auch wenn das hier kein Germanistiksemiar ist, aber wenn schon, dann geht es das JC nichts an....

@Aris: Glückwunsch zum Job. Der Fuss in der Tür ist erstmal besser als nichts. Vielleicht lässt sich ja eine Entfristung oder wenigstens eine Vertragsverlängerung herausschlagen...
Optierer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2018, 07:04   #7
vidar
Elo-User/in
 
Benutzerbild von vidar
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 925
vidar vidar vidar vidar vidar vidar
Standard AW: ALG II Jobaufnahme: was muss ich dem JC alles vorlegen und wann den Job melden?

Zitat von Aris Beitrag anzeigen
du, wäre das dann nicht der gesamte H4 betrag für juni?
Richtig erkannt. Du musst natürlich den gesamten H-4 Leistungsbetrag zurückzahlen, sofern dir das H4 noch im Juni auf dein Konto überwiesen werden sollte. Dein gesamtes Arbeitseinkommen wird aber nicht angerechnet, hier gibt es noch zu berücksichtigte Freibeträge. Pauschal schon mal 100 €. Zusätzlich darfst du von dem Bruttoeinkommen zwischen 100,01 und 1.000,00 € noch 20 % und von 1.000,01 bis 1.200,00 € 10 % behalten.
Zitat von Aris Beitrag anzeigen
und wie teile ich dann dem JC mit, dass ich nicht selber gekündigt habe, sondern nur einen 3-4 monatsvertrag erhalten habe. muss ich dann doch meinen AV vorlegen?
Nein! Vorab teilst du dem JC auch nichts mit. Es könnte ja sein, dass dein befristeter Job noch verlängert wird. Nach Beendigung deiner Beschäftigung muss dein Arbeitgeber für das JC sowieso eine Bescheinigung über deine Tätigkeit ausfüllen. Innerhalb dieser wird er sicherlich angeben, dass dein Arbeitsverhältnis nur befristet war. Ansonsten lässt du dir die Befristung schriftlich vom Arbeitgeber bestätigen.
__

(Dies ist meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar)
vidar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2018, 07:18   #8
vidar
Elo-User/in
 
Benutzerbild von vidar
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 925
vidar vidar vidar vidar vidar vidar
Standard AW: ALG II Jobaufnahme: was muss ich dem JC alles vorlegen und wann den Job melden?

Zitat von Optierer Beitrag anzeigen
Und bitte: auch wenn das hier kein Germanistiksemiar ist, aber wenn schon, dann geht es das JC nichts an....
Vielen Dank für deinen klugsche**** Hinweis. Verstanden hast du mich trotzdem, oder? Wenn es dir aber Spaß bereitet, kannst du ja künftig auch noch die Semantik, Interpunktion usw. kontrollieren, bewerten und verbessern.
__

(Dies ist meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar)
vidar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2018, 11:40   #9
Aris
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.06.2016
Beiträge: 70
Aris
Standard AW: ALG II Jobaufnahme: was muss ich dem JC alles vorlegen und wann den Job melden?

moin vidar und danke für die antwort. :)

Zitat von vidar Beitrag anzeigen
Richtig erkannt. Du musst natürlich den gesamten H-4 Leistungsbetrag zurückzahlen, sofern dir das H4 noch im Juni auf dein Konto überwiesen werden sollte. Dein gesamtes Arbeitseinkommen wird aber nicht angerechnet, hier gibt es noch zu berücksichtigte Freibeträge. Pauschal schon mal 100 €. Zusätzlich darfst du von dem Bruttoeinkommen zwischen 100,01 und 1.000,00 € noch 20 % und von 1.000,01 bis 1.200,00 € 10 % behalten.
ok verstanden, da wird das JC aber rechnen müssen, ich habe seit 2 jahren ein kleinen nebenjob (angemeldet) und erhalte monatlich 100,00€. aber gut ....mal schauen ob das JC die rechnung dann korrekt hinbekommt.

Zitat von vidar Beitrag anzeigen
Nein! Vorab teilst du dem JC auch nichts mit. Es könnte ja sein, dass dein befristeter Job noch verlängert wird. Nach Beendigung deiner Beschäftigung muss dein Arbeitgeber für das JC sowieso eine Bescheinigung über deine Tätigkeit ausfüllen. Innerhalb dieser wird er sicherlich angeben, dass dein Arbeitsverhältnis nur befristet war. Ansonsten lässt du dir die Befristung schriftlich vom Arbeitgeber bestätigen.
das heißt dann für mich, ich muss mich nicht sofort wieder arbeitssuchend melden? mein vertrag läuft doch nur 3-4
monate in der zeit sollte ich mich doch für neue bezüge beim JC melden. allerdings werde ich die beendigung erst 2 wochen vorher vom AG erfahren.
sorry für die frage, ich blick da gerade nicht ganz durch.
Aris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2018, 15:26   #10
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.577
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG II Jobaufnahme: was muss ich dem JC alles vorlegen und wann den Job melden?

Zitat von Aris Beitrag anzeigen
das heißt dann für mich, ich muss mich nicht sofort wieder arbeitssuchend melden? mein vertrag läuft doch nur 3-4
monate in der zeit sollte ich mich doch für neue bezüge beim JC melden.
Bei befristeten Arbeitsverträgen muss man sich spätestens 3 Monate vor dem Auslaufen der Befristung wieder arbeitssuchend melden. Dies gilt auch dann, wenn man mit einer Verlängerung des Vertrages rechnen kann.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2018, 18:16   #11
hansklein
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.02.2006
Beiträge: 264
hansklein hansklein
Standard AW: ALG II Jobaufnahme: was muss ich dem JC alles vorlegen und wann den Job melden?

Zitat:
ok verstanden, da wird das JC aber rechnen müssen, ich habe seit 2 jahren ein kleinen nebenjob (angemeldet) und erhalte monatlich 100,00€. aber gut ....mal schauen ob das JC die rechnung dann korrekt hinbekommt.
Das wird weniger ein Problem sein, denn damit können Sie dir mehr abziehen, da die 100€Freibetrag schon eingerechnet sind. 2* bekommt man den nicht.

Zitat:
ich habe ab dem 18.06.2018 wieder einen vollzeitjob
Ich gehe mal davon aus, das sie das machen wie bei mir seinerzeit. Juni hast du schon Geld vom JC erhalten. Sollte im Juni schon wie meist üblich das Geld vom AG für die restlichen paar Tage eintreffen, werden Sie dir das auf den Juni anrechnen. es kann rechnerisch vorteilhafter sein, wenn der AG erst frühestens am 01. überweist - mit manchen kann man reden, hab ich gehört. Da wirst du aller Wahrscheinlichkeit nach sonst etwas zurückzahlen dürfen. 100€ haben sie dir schon reingerechnet, wegen deinem Nebenjob, dadurch darfst du mehr zurückzahlen.

Schlimmer wird der July. Sie werden voraussichtlich die Leistungen umgehend einstellen, heißt im July bekommst du kein H4 mehr und hast lediglich den nachträglich bezahlten Lohn für Juny um den July zu überleben, denke das wird nicht reichen um lfd. Kosten und Lebensunterhalt zu sichern.

Du kannst Einstiegsgeld beantragen, aber nur vor Arbeitsaufnahme, am Tag der Arbeitsaufnahme ist er zu spät, das wird dann wie der Lohn nachträglich ausbezahlt, bei mir hatten sie es 1 Monat nach Arbeitsbeginn gezahlt, das würde heißen bei dir um den 18. des folgenden Monats. Du kannst ein Darlehen beantragen, mir wurde das nicht bewilligt weil rechnerisch im July dein Lohn ausreichen würde - wenn du ihn denn im Voraus bekommen würdest, da kann eine Deckungslücke auftreten.
hansklein ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
jobaufnahme, melden, vorlegen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ablauf Krankengeldanspruch im Januar, wann muss ich mich spätestens bei der AfA melden ??? Antik 63 Aussteuerung / Nahtlosigkeit (§ 145 SGB III) 81 14.06.2018 15:09
Wann muss ich das Guthaben aus der Jahresabrechnung (KdU) melden? RedHotChili KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 1 08.11.2015 00:15
Bis wann muss ich das dem jobcenter melden das ich eine Arbeit gefunden habe? Barbiiiie ALG II 7 06.07.2013 13:40
Wann muss ich Antrag auf EM-Rente beim Jobcenter melden? Jivan Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 6 19.07.2011 10:44
Ab wann muss ich es der Agentur melden ? Cyber72 Allgemeine Fragen 5 21.03.2009 11:28


Es ist jetzt 03:30 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland