Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Darf das Jobcenter mich zwingen in einer Behindertenwerkstatt zu Arbeiten?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  10
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.02.2018, 20:26   #1
Wiltshireboy68
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.02.2018
Beiträge: 4
Wiltshireboy68
Standard Darf das Jobcenter mich zwingen in einer Behindertenwerkstatt zu Arbeiten?

das Jobcenter hat mich zum BPS geschickt um Feststelen zu lassen für welchen Job ich geeignet bin und für welchen Nicht? Nun ist das Gutachten da, und es besagt das ich für den Ersten Arbeitsmarkt nicht geeignet bin aus psychisch gründen auf den Zweiten Arbeitsmarkt unter zu bringen sei. Nun versucht das Jobcenter Massiv mich in einer Behindertenwerkstatt unter zu Bringen! ich möchte das aber nicht und nun versuchen sie mich unter druck zu setzen. ich weiß nicht mehr weiter.
Wiltshireboy68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2018, 06:01   #2
Porks
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.06.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 507
Porks Porks Porks
Standard AW: Darf das Jobcenter mich zwingen in einer Behindertenwerkstatt zu Arbeiten?

hi
da kann man nur sagen du musst alles machen um deine Bedürftigkeit zu verringern. Ausnahmen sind nur Gesundheitlich oder halt Moralische/Relig usw.
Aber eine Behindertenwerkstatt bestimmt nicht .
Viele wären Froh zu arbeiten die nicht ganz fit egal warum sind .

Und wenn du darauf keine Lust hast und es kein Attest gibt oder so die diese Arbeit ausschließt dann Suche dir selbst eine Arbeit oder lebe mit den Konsequenzen und sage das mache ich nicht .
Porks ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2018, 06:38   #3
schlaraffenland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 7.845
schlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/in
Standard AW: Darf das Jobcenter mich zwingen in einer Behindertenwerkstatt zu Arbeiten?

Wiltshireboy68, steht in dem Gutachten drin, dass Du wahrscheinlich länger als 6 Monate oder auf Dauer für unter 3 h täglich auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt erwerbsfähig bist?

Falls ja, solltest Du umgehend einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente bei der Rente stellen (falls Du darauf rentenzeitentechnisch Anspruch hättest, hier gilt die Regel: Vor Eintritt in den Bezug von ALG II müssen in den davor letzten 5 Jahren mindestens 3 Jahre lang Rentenbeiträge gezahlt worden sein).

Falls Du diese Rentenzeitenanforderung nicht erfüllst, solltest Du einen Antrag auf Grundsicherung nach dem SGB XII ("Sozialhilfe") bei Deinem zuständigen Sozialamt stellen. Das Sozialamt prüft dann, ob Du tatsächlich unter 3 h täglich erwerbsfähig bist und involviert dann ggf. die Rentenversicherung, die Dich dann begutachtet.

Das Urteil der Rentenversicherung über den Umfang Deiner Erwerbsfähigkeit ist bindend für alle anderen Sozialbehörden.

Und nein, wenn man länger als ein halbes Jahr für unter 3 h erwerbsfähig eingestuft worden ist, ist das noch lange kein Grund, den Betroffenen in eine Behindertenwerkstatt zu stecken.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine Handlungsempfehlungen und Rechtsauslegungen übernehme ich keine Haftung. Dieser Beitrag ist keine Rechtsberatung.
schlaraffenland ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2018, 09:38   #4
Wiltshireboy68
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2018
Beiträge: 4
Wiltshireboy68
Standard

In dem Gutachten seht nichts davon das ich weniger als 8 Stunden arbeiten darf. Es ist nur die Rede von einer leichten Angststörung die mich vom ersten Arbeitsmarkt fern halten würde. Auch habe ich die letzten 2 Jahre bei KreaStart mindestens 6 Stunden pro Tag als Modelbauer Gearbeitet.

Also das klingt so als ob ich keine Lust auf Arbeit hätte aber das ist nicht der Fall. Die Letzten 2 Jahre habe ich als Modelbauer bei KreaStart gearbeitet, davor war ich als 1Euro 4 Jahre als Busbegleiter Tätig, davor habe ca8. Jahre bei Paulo Miniaturen als 1 Euro jober ca. 8 Stunden am Tag gearbeitet davor habe ich 6 Jahre meine Schwerkranke Mutter gepflegt.

Geändert von Seepferdchen (23.02.2018 um 09:47 Uhr) Grund: Du hast eine Stunde Zeit deinen Beitrag zu ändern/ergänzen, daher jetzt zusammengeführt.
Wiltshireboy68 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeiten, behindertenwerkstatt, jobcenter, zwingen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kündigungsfristen-Darf mich das Jobcenter zwingen dies nicht zu beachten? Matt45 Allgemeine Fragen 10 03.11.2017 12:01
Darf JC mich zwingen den Vermieter zu kontaktieren? JunkYard ALG II 24 04.09.2017 13:35
Erste Folgeeinladung - Kann mich der SB zu einer Aussage zwingen? Metzlar ALG II - Sanktion, Kürzung, Sperre 17 13.05.2017 23:13
AA will mich zwingen trotz Krankheit zu arbeiten Loona100 ALG I 18 24.10.2013 02:01
Kann das Jobcenter mich zur Aufnahme einer Tätigkeit zwingen? cubiculus Allgemeine Fragen 14 28.09.2011 13:27


Es ist jetzt 18:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland