QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren
Start > > -> Jobcenter rechnet mir 165 Euro-Job als 450-Euro-Job an

ALG II

Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Jobcenter rechnet mir 165 Euro-Job als 450-Euro-Job an

ALG II

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.10.2017, 10:12   #1
Honeypot
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Honeypot
 
Registriert seit: 16.10.2016
Beiträge: 32
Honeypot
Standard Jobcenter rechnet mir 165 Euro-Job als 450-Euro-Job an

Hallie liebe Leserinnen und Leser,





Seit August habe ich einen Mini-Job auf 165€- Basis und habe festgestellt, dass mir jeden Monat an die 200€ weniger überwiesen wurden.


Ich habe den Bearbeiter darauf aufmerksam gemacht und auch meinen Arbeitgeber gefragt, ob er dies dort angegeben hat, weil er ein vorgefertigtes Schriftstück ausgefüllt hat, wo er auch explizit reingeschrieben hat, dass ich nur 165€ verdienen werde.

Ich habe darauf hin den Bearbeiter angerufen und ihn höflich gefragt was ich nun tun soll. er meinte sie wollen eine Abrechnung haben, welche ich dort auch abgab und nach dem Anruf meinte er ich bekäme das Geld zurück erstattet.

Heute gucke ich auf mein Konto und die haben mir wieder nur an die 500€ überwiesen. Wie kann ich da vorgehen, dass die mir endlich mein mir zustehendes Geld überweisen, ohne das ich da so ein hin und her Gelaufe habe. so langsam nervt es, dass einem da soviel Steine in den Weg gelegt werden. Es ist doch vom Arbeitgeber so angegeben worden, dass es kein 450€-Job ist.

Mir wurde letzten Monat die Miete rücküberwiesen, weil das Konto nicht gedeckt war und auch der Stromanbieter hat ne Mahnung rausgeschickt...

Danke schonmal fürs lesen =D und einen schönen tag
Honeypot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2017, 10:17   #2
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von doppelhexe
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.358
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Standard AW: Jobcenter rechnet mir 165 Euro-Job als 450-Euro-Job an

nicht anrufen, sondern alles schriftlich machen. du siehst doch, was passiert, wenn alles nur mündlich läuft.

schriftlich beantragen, das der nachgewiesene 165€-job als solcher zur berechnung deines bedarfes angesetzt wird und die nachzahlungen zeitnah überwiesen werden.

man telefoniert mit keinem amt, nichts, was da besprochen wird ist nachweisbar.
doppelhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2017, 11:01   #3
Raffi
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Raffi
 
Registriert seit: 07.07.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 214
Raffi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter rechnet mir 165 Euro-Job als 450-Euro-Job an

Am besten alle Papiere mitnehmen und vor Ort ins JC gehen und einen Antrag stellen auf sofortige Auszahlung des Fehlbetrages bestehen, da die Miete nicht bezahlt werden konnte. Falls das nicht klappt einen Brief dabei haben auf Überprüfung des Fehlbetrages und alles in Kopien legen, nachweislich abgeben! Wichtig Stempel drauf zum Nachweis.
__

-Ich teile hier nur meine Erfahrungen mit, keine Rechtsberatung, solidarische Grüße an alle-
Raffi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2017, 06:34   #4
Regensburg
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Regensburg
 
Registriert seit: 02.09.2009
Ort: Regensburg
Beiträge: 2.340
Regensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg Enagagiert
Standard AW: Jobcenter rechnet mir 165 Euro-Job als 450-Euro-Job an

Ich habe aktuell sehr ähnliches Problem.
Zitat von Honeypot Beitrag anzeigen
Seit August habe ich einen Mini-Job auf 165€- Basis
den Du beim JC angemeldet hast, darauf hin hast Du ein Vorläufiger Bescheid bekommen, den Du offensichtlich NICHT gelesen hast.

Ich habe mein Vorläufiger Bescheid am Freitag bekommen, gelesen, und am Montag (Gestern) dagegen Widerspruch eingelegt.
Regensburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2017, 13:55   #5
Honeypot
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Honeypot
 
Registriert seit: 16.10.2016
Beiträge: 32
Honeypot
Standard AW: Jobcenter rechnet mir 165 Euro-Job als 450-Euro-Job an

Hey danke schonmal allen für die Antworten.


Zitat von Regensburg Beitrag anzeigen
Ich habe aktuell sehr ähnliches Problem.

den Du beim JC angemeldet hast, darauf hin hast Du ein Vorläufiger Bescheid bekommen, den Du offensichtlich NICHT gelesen hast.

Ich habe mein Vorläufiger Bescheid am Freitag bekommen, gelesen, und am Montag (Gestern) dagegen Widerspruch eingelegt.
Einen Bescheid ist bisher gar nicht bei mir eingetroffen, deswegen wundert mich das gerade etwas. Habe mich auch selber gefragt, warum ich nichts schriftliches erhalten habe.
Honeypot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2017, 14:18   #6
curcuma
Gast
 
Benutzerbild von curcuma
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Jobcenter rechnet mir 165 Euro-Job als 450-Euro-Job an

Zitat von Honeypot Beitrag anzeigen
Einen Bescheid ist bisher gar nicht bei mir eingetroffen, deswegen wundert mich das gerade etwas. Habe mich auch selber gefragt, warum ich nichts schriftliches erhalten habe.
Dann solltest du schleunigst handeln und zum Amt marschieren.
Dort die fehlende Bescheidung anmahnen und darauf hinweisen, dass alle Unterlagen bereits vorliegen. Ein Änderungsbescheid wegen einer VÄM sollte nicht 2 Monate dauern.
Auch ist kein vorl. Bescheid zu erlassen, sondern ein endgültiger, wenn das EK monatlich gleichbleibend ist.
Von deinen Leistungen dürfen sie dir nur 52 € abziehen.
Denn das anzurechnende EK beträgt:
165 Brutto/netto
-100 Grundfreibetrag
- 13 (20 % v. 64 €)
= 165 - 113 = 52 anzurechnendes EK.

Also sofortige Bearbeitung und Nachzahlung anfordern.
Am besten schriftlich und dort einreichen und abstempeln lassen, oder Zeugen mitnehmen/im JC suchen, die die Abgabe bestätigen können.
Dann auch ruhig mit Eilantrag/Klage beim Sozialgericht "drohen".
Dann sollte das JC eigentlich in die Pötte kommen.
Aber freundlich und bestimmt bleiben!
  Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2018, 02:07   #7
Honeypot
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Honeypot
 
Registriert seit: 16.10.2016
Beiträge: 32
Honeypot
Standard AW: Jobcenter rechnet mir 165 Euro-Job als 450-Euro-Job an

Hallo zusammen. Ich frische den Thread hier noch einmal auf, weil mir jetzt schon des öfteren zu wenig Geld überwiesen wurde und ich jedes mal dahin rennen musste um zu beweisen, dass ich nicht mehr verdient habe, obwohl ich schon seit September nicht mehr dort arbeite.

Letztes mal habe ich mir sogar extra ein Dokument vom Arbeitgeber ausstellen lassen, dass ich nur letztes Jahr dort gearbeitet habe und sich keine Gelegenheit zur Beschäftigung ergab. Ich habe dann auch immer das Geld zurückbekommen, aber es nervt einfach nur, dass ich jedes Mal dahin laufen soll, um zu beweisen, dass ich nicht mehr Geld erhalten habe, zumal der Bearbeiter es ja auch durch den Wisch weiß...

Der Arbeitgeber hat wohl auch schon versucht mich wieder abzumelden, aber er meinte da war ein Fehle im System und sobald es wieder geht werde ich abgemeldet.

Hat jemand ne Idee, was für ein Schreiben ich ans Jobcenter richten kann, damit die mir nicht weniger überweisen?

Mir wurde jetzt schon zwei mal die Miete zurück gebucht. Zumal der Mini- Job auch als 95 Euro-Job angegeben wurde, aber die Quasi davon ausgehen, dass ich mehr verdiene.

Ich wäre sehr dankbar für Hilfe.
Honeypot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2018, 09:07   #8
Solanus
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Solanus
 
Registriert seit: 08.08.2006
Beiträge: 2.514
Solanus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter rechnet mir 165 Euro-Job als 450-Euro-Job an

Zitat von Honeypot Beitrag anzeigen
Hallo zusammen. Ich frische den Thread hier noch einmal auf, weil mir jetzt schon des öfteren zu wenig Geld überwiesen wurde und ich jedes mal dahin rennen musste um zu beweisen, dass ich nicht mehr verdient habe, obwohl ich schon seit September nicht mehr dort arbeite.

Letztes mal habe ich mir sogar extra ein Dokument vom Arbeitgeber ausstellen lassen, dass ich nur letztes Jahr dort gearbeitet habe und sich keine Gelegenheit zur Beschäftigung ergab. Ich habe dann auch immer das Geld zurückbekommen, aber es nervt einfach nur, dass ich jedes Mal dahin laufen soll, um zu beweisen, dass ich nicht mehr Geld erhalten habe, zumal der Bearbeiter es ja auch durch den Wisch weiß...

Der Arbeitgeber hat wohl auch schon versucht mich wieder abzumelden, aber er meinte da war ein Fehle im System und sobald es wieder geht werde ich abgemeldet.

Hat jemand ne Idee, was für ein Schreiben ich ans Jobcenter richten kann, damit die mir nicht weniger überweisen?

Mir wurde jetzt schon zwei mal die Miete zurück gebucht. Zumal der Mini- Job auch als 95 Euro-Job angegeben wurde, aber die Quasi davon ausgehen, dass ich mehr verdiene.

Ich wäre sehr dankbar für Hilfe.
Zuerst einmal nicht mehr hinrennen, nicht mehr telefonieren und nichts mehr mündlich machen!!!

Als nächstes einen Anwalt einschalten und dem das Spielfeld überlassen.

Anschließend wird nur noch schriftlich mit dem Amt kommuniziert, nur noch per Fax mit qualifiziertem Faxprotokoll oder per Bote und Empfangsbestätigung.

Wenn dann imme rnoch Unterlagen "verschwinden" informierst Du das LandesDatenschutzZentrum über den Verlust von Sozialdaten im JC beim SB sowieso...
Solanus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2018, 23:55   #9
Honeypot
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Honeypot
 
Registriert seit: 16.10.2016
Beiträge: 32
Honeypot
Standard AW: Jobcenter rechnet mir 165 Euro-Job als 450-Euro-Job an

Danke für die Antwort. Ein Freund sagte mir, dass ich hier in unserer Stadt einfach zum Amtsgericht kann. Wie läuft das genau ab? Muss ich da vorher was beachten?
Honeypot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2018, 00:09   #10
Arno42
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Arno42
 
Registriert seit: 19.05.2016
Beiträge: 183
Arno42
Standard AW: Jobcenter rechnet mir 165 Euro-Job als 450-Euro-Job an

Hallo Honeypot

Meld dich bei einem Anwalt für Sozialrecht und frag da mal nach ob du das wegen dem Beratungsschein auch über den machen kannst.

Ansonsten gehst du einfach aufs Amtsgericht und holst dir einen Antrag dafür ab oder kannst den auch bei denen unterladen falls du was ausdrucken kannst.
Oder du rufst da an und die solln dir mal einen zuschicken falls dein zuständiges Amtsgericht weiter weg ist.
Arno42 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2018, 09:12   #11
Solanus
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Solanus
 
Registriert seit: 08.08.2006
Beiträge: 2.514
Solanus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter rechnet mir 165 Euro-Job als 450-Euro-Job an

Du nimmst den rechtsfehlerhaften Bescheid mit zum AG und gehst dort zur Rechtsantragsstelle, alles weitere werden die Damen und Herren dann machen.

Anschließend gehst Du zu einem Anwalt Deiner Wahl und überlässt dem den Fall.
Solanus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichwortsuche
450-euro-job, euro-job, jobcenter, rechnet

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Agenda 2011-2012: Hartz-IV auf 950 Euro erhöhen – der Staat spart 4 Milliarden Euro franzi News / Diskussionen / Tagespresse 3 09.06.2017 23:22
JC rechnet ein fiktives Einkommen von 450 Euro an, obwohl ich nur 100 Euro verdiene Donnie Darko Ein Euro Job / Mini Job 33 27.03.2015 20:40
Ein-Euro-Jobs im Märkischen Kreis kosteten den Steuerzahler bisher 50 Millionen Euro Tel_ko-Richter Ein Euro Job / Mini Job 0 07.02.2013 01:34
Diagonal will 61 Euro für 2 Euro Forderung UND rückt KEINE Gläubigervollmacht raus sabinchen28 Schulden 6 22.11.2012 18:54
Bundesagentur "für Arbeit" rechnet mit 18 Milliarden Euro Überschuss edy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 28 17.11.2007 15:37


Es ist jetzt 21:35 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland