Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Mit was muss man vom Jobcenter rechnen, wenn man nach 3 Monaten seinen Minijob kündigt ?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.10.2017, 14:19   #1
Thuja2
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.03.2017
Beiträge: 6
Thuja2
Standard Mit was muss man vom Jobcenter rechnen, wenn man nach 3 Monaten seinen Minijob kündigt ?

Hallo,
dies ist mein erster Minijob unter Alg2 und mich würde es interessieren.. da ich mich bei meiner jetzigen Arbeitsstelle nicht mehr wohl fühle (ich auch Geldtechnisch ver... wurde Gehalt wurde für einen Tag als ich gearbeitet habe nicht gezahlt), mit was für folgen ich zu rechnen hätte wenn ich den Job kündige..
Ich bin aus der Probezeit raus und hätte 2 Wochen Kündigungsfrist.

Bekäme ich dann weiterhin denselben Alg2 Satz wie in der Zeit wo ich keinen Minijob hatte ?
Oder... mit was müsste ich überhaupt rechnen ? (Sanktionen, Maßnahme etc....)
(Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?)

Danke

Geändert von Thuja2 (10.10.2017 um 14:34 Uhr)
Thuja2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 23:39   #2
mangoman
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.05.2016
Beiträge: 118
mangoman
Standard AW: Mit was muss man vom Jobcenter rechnen, wenn man nach 3 Monaten seinen Minijob kündigt ?

Ich habe nur Halbwissen, aber ich glaube du wirst mindestens sanktioniert für 3 Monate. Wenn nicht mehr. Warst du denn komplett raus aus dem ALG2 Bezug? Sonst würde wohl neu berechnet werden müssen?
mangoman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2017, 02:23   #3
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.330
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Mit was muss man vom Jobcenter rechnen, wenn man nach 3 Monaten seinen Minijob kündigt ?

Hallo Thuja2,

Zitat:
dies ist mein erster Minijob unter Alg2 und mich würde es interessieren.. da ich mich bei meiner jetzigen Arbeitsstelle nicht mehr wohl fühle (ich auch Geldtechnisch ver... wurde Gehalt wurde für einen Tag als ich gearbeitet habe nicht gezahlt), mit was für folgen ich zu rechnen hätte wenn ich den Job kündige..
Bist ja trotzdem schon ein Weilchen im Forum, da kann man auch mal nachlesen was passiert wenn man eine Arbeit aufgibt, mit der man immerhin den Leistungsbetrag vom JC deutlich verringert hat bisher ...

Ob du dich dort besonders wohl fühlst oder nicht wird die JC-SB eher nicht interessieren, wenn du mitteilst, dass du deinen Minijob gekündigt hast.
Es wäre sicher besser wenn man dich entlassen würde ... wann man sich nicht wohl fühlt und zum Arzt geht deswegen, geht das meist sehr schnell.

Was die Bezahlung betrifft musst du deine Rechte durchsetzen, es ist NICHT erlaubt ohne Bezahlung arbeiten zu müssen, dazu müsstest du aber etwas mehr mitteilen, was da konkret gewesen ist.

Auch in Minijobs gilt inzwischen der Mindestlohn, hast du also generell zu wenig Geld bekommen oder zu viele Stunden dafür gearbeitet ?

Zitat:
Ich bin aus der Probezeit raus und hätte 2 Wochen Kündigungsfrist.
Das ist eigentlich völlig EGAL, du darfst eine Arbeit nicht so einfach selbst aufgeben, es sei denn du kannst wichtige gesundheitliche Gründe dafür vorbringen, dann sollte man erst mal zum Arzt gehen und das auch entsprechend bescheinigen lassen.

Zitat:
Bekäme ich dann weiterhin denselben Alg2 Satz wie in der Zeit wo ich keinen Minijob hatte ?
Nein, ganz sicher NICHT wenn es keine wichtigen (medizinischen) Gründe dafür gibt, kann man dir U 25 sogar das ganze Geld sperren (100% Sanktion) und mit Ü 25 hast du eine Sanktion von 30 % (auf deinen Regelsatz) für 3 Monate zu erwarten.

Kannst du nachlesen im § 31 ...

Zitat:
2. sich weigern, eine zumutbare Arbeit, Ausbildung, Arbeitsgelegenheit nach § 16d oder ein nach § 16e gefördertes Arbeitsverhältnis aufzunehmen, fortzuführen oder deren Anbahnung durch ihr Verhalten verhindern,
Hervorhebung von Doppeloma

Quelle

SS 31 SGB II Pflichtverletzungen

Ergänzend die Sanktionen in § 31 a

SS 31a SGB II Rechtsfolgen bei Pflichtverletzungen

Zitat:
Oder... mit was müsste ich überhaupt rechnen ? (Sanktionen, Maßnahme etc....)
Auf jeden Fall mit einer Sanktion von mindestens 30 % (409 € - 122,70 € für 3 Monate), habe mal die Zahlen aus deinem anderen Thema übernommen ... du würdest also 3 Monate nur noch 631,30 € vom Amt bekommen.

Das dürfte wohl ein herber Unterschied zu aktuell sein, denn das aktuelle Einkommen fällt ja dann auch weg ...

In eine Maßnahme kann man dich immer stecken (wollen) das soll dir ja (angeblich) helfen und keine Strafe sein ... das hat mit der Aufgabe einer Tätigkeit wenig zu tun.

Zitat:
(Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?)
Ich Keine, habe nie einen Minijob gehabt im ALG II-Bezug ... und sonst auch nicht ... ist einfach nur die geltende Rechtslage wenn du den Job selbst kündigen willst.

Es wird zumindest etwas dauern, bis du den Gesamt-Betrag wieder erhalten wirst, wie er vor Aufnahme des Minijobs gewesen ist.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 20:09   #4
Wumpus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.06.2015
Ort: NRW
Beiträge: 34
Wumpus
Standard AW: Mit was muss man vom Jobcenter rechnen, wenn man nach 3 Monaten seinen Minijob kündigt ?

Hallo Thuja2,

schau mal hier:

Minijob kundigen – Kundigungsfrist und -form

vielleicht hilft Dir das ja.

Gruß
Wumpus
Wumpus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
jobcenter, kündigt, minijob, monaten, rechnen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kur - Jobcenter mitteilen? Muss ich mit Kürzungen rechnen? EvaSch Allgemeine Fragen 10 14.03.2016 14:12
Minijob kündigen ,muss ich mit Sanktionen rechnen Paulina Ein Euro Job / Mini Job 5 03.07.2015 19:46
Wegen Mindestlohn: Taxiunternehmer kündigt vorsorglich seinen 65 Fahrern XxMikexX Archiv - News Diskussionen Tagespresse 42 12.10.2014 20:32
Wenn das Amt seinen Pflichten nicht nach kommt? med789 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 04.05.2010 10:55
Minijob - Mit welchen Schwierigkeiten darf/muss ich rechnen? jimmy Ein Euro Job / Mini Job 5 11.01.2010 20:44


Es ist jetzt 18:23 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland