Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Mutter ALG 2, Kind erbt bei Volljährigkeit bekommt jedoch nur minimalen Betrag von Jobcenter was tun ?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.10.2017, 14:55   #1
Milas
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.04.2017
Beiträge: 32
Milas
Standard Mutter ALG 2, Kind erbt bei Volljährigkeit bekommt jedoch nur minimalen Betrag von Jobcenter was tun ?

Hallo zusammen,

mein Kind wird bei Volljährigkeit das Erbe des Großvaters beziehen, da dessen Haus (wird weiterhin von Familienangehörigen bewohnt) unter den Erben finanziell aufgeteilt wurde.

Kind bekommt vom Amt aktuell unter 20 € und nach Volljährigkeit einen einstelligen Betrag ausbezahlt, da Bedarf durch Kindergeld & Unterhalt gedeckt ist, wird noch längere Zeit zuhause wohnen.

Wie wird das Erbe dann hier angerechnet ?
Wir dann garnichts mehr bvom Amt bezahlt ? Wie sieht es dann z.B. mit dem Bildungspaket aus ? Wird das dann sozusagen auch "gestrichen" ?

Ist man verpflichtet bei einem so geringen Betrag der durch das Jobcenter an das Kind geht das Erbe zu melden ?

Danke für eure Hilfe
Milas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 18:42   #2
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.261
TazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD Enagagiert
Standard AW: Mutter ALG 2, Kind erbt bei Volljährigkeit bekommt jedoch nur minimalen Betrag von Jobcenter was tun ?

Wieso erbt das Kind erst bei Volljährigkeit? Erbe wird man mit dem Todesfall.
Aber der Zufluss des Erbes kann an einem anderen Tag stattfinden und der Tag wäre für die Leistungen nach SGB-II relevant.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 21:31   #3
Milas
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.04.2017
Beiträge: 32
Milas
Standard AW: Mutter ALG 2, Kind erbt bei Volljährigkeit bekommt jedoch nur minimalen Betrag von Jobcenter was tun ?

Hallo,

es wurde im Testament so aufgesetzt. Die Immobilie wurde durch die Erben finanziell geteilt und bei Volljährigkeit hat jeder Erbe Zugriff darauf.

Wird es dann darauf hinauslaufen dass das Kind garnichts mehr bekommt (einstelliger Betrag hin oder her) und dann erstmal das Erbe sozusagen verleben muss ?

Da ich ja nicht erbberechtigt bin hat dies hier auf meinen Regelsatz Auswirkungen ?

Vielen dank
Milas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 22:46   #4
Badener
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.09.2015
Beiträge: 146
Badener
Standard AW: Mutter ALG 2, Kind erbt bei Volljährigkeit bekommt jedoch nur minimalen Betrag von Jobcenter was tun ?

Zitat von Milas Beitrag anzeigen
mein Kind wird bei Volljährigkeit das Erbe des Großvaters beziehen,
Hallo,
Wie alt ist das "Kind" ? Wird das "Kind" dann zu den anderen Verwandten ziehen, oder sind mehrere Wohnungen in dem Haus, so dass eine für das Kind frei ist?

Zitat von Milas Beitrag anzeigen
Kind bekommt vom Amt aktuell unter 20 € und nach Volljährigkeit einen einstelligen Betrag ausbezahlt, da Bedarf durch Kindergeld & Unterhalt gedeckt ist, wird noch längere Zeit zuhause wohnen.
Besteht ein Zusammenhang ob das Kind noch lange zuhause wohnt? Oder dort im Haus wohnt?

Zitat von Milas Beitrag anzeigen
Wie wird das Erbe dann hier angerechnet ?
Wir dann garnichts mehr bvom Amt bezahlt ? Wie sieht es dann z.B. mit dem Bildungspaket aus ? Wird das dann sozusagen auch "gestrichen" ?
Geht es jetzt um die Zeit ...wenn das "Kind" im geerbten Haus wohnt? Die Anrechnung des Erbes kommt darauf an wie "wertvoll" das Haus/Wohnung ist?

Zitat von Milas Beitrag anzeigen
Ist man verpflichtet bei einem so geringen Betrag der durch das Jobcenter an das Kind geht das Erbe zu melden ?
Sicher ist man verpflichtet das Erbe zu melden ... die frage ist braucht man einen Betrag im einstelligen Bereich vom Jobcenter wenn man im "eigenen" Haus wohnt?

So ganz verstehe ich die Frage nicht.... vielleicht wäre es Sinnvoll das ganze etwas ausführlicher zu erklären.
LG
Badener ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 06:37   #5
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.261
TazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD Enagagiert
Standard AW: Mutter ALG 2, Kind erbt bei Volljährigkeit bekommt jedoch nur minimalen Betrag von Jobcenter was tun ?

Also ist das Kind schon Erbe geworden, das Erbe wird aber erst bei Volljährigkeit an das Kind ausgezahlt. Das geht eigentlich nur in Bezug auf Barvermögen.
Hinsichtlich der Immobilie ist das Kind ebenfalls schon Erbe geworden und zwar als Mitglied der Erbengemeinschaft. Eine "finanzielle Aufteilung" des Hauses unter den Erben kann nur im Rahmen einer Erbauseinandersetzung stattfinden und wenn das Kind dann ausbezahlt wird. Andernfalls wird das Kind Miteigentümer zu einem festzulegendem Bruchteil am Haus und dann wäre zu prüfen, ob der Miteigentumsanteil am Haus verwertbar und somit leistungsrelevant ist.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 22:37   #6
Milas
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.04.2017
Beiträge: 32
Milas
Standard AW: Mutter ALG 2, Kind erbt bei Volljährigkeit bekommt jedoch nur minimalen Betrag von Jobcenter was tun ?

Zitat von TazD Beitrag anzeigen
Also ist das Kind schon Erbe geworden, das Erbe wird aber erst bei Volljährigkeit an das Kind ausgezahlt. Das geht eigentlich nur in Bezug auf Barvermögen.
Hinsichtlich der Immobilie ist das Kind ebenfalls schon Erbe geworden und zwar als Mitglied der Erbengemeinschaft. Eine "finanzielle Aufteilung" des Hauses unter den Erben kann nur im Rahmen einer Erbauseinandersetzung stattfinden und wenn das Kind dann ausbezahlt wird. Andernfalls wird das Kind Miteigentümer zu einem festzulegendem Bruchteil am Haus und dann wäre zu prüfen, ob der Miteigentumsanteil am Haus verwertbar und somit leistungsrelevant ist.
Genauso ist das, sorry für die Verwirrung.
Das Haus wurde sozusagen unter den Erben finanziell aufgeteilt und bis zur Volljährigkeit das Erbe auf einem Konto angelegt.
Da es sich hier um die finanzielle Aufteilung des Wertes der Immobilie handelt ist ein Einzug weder geplant noch gewollt da auch Familienangehörige darin wohnen.

Eine Bekannte meinte sie würde einen ähnlichen Fall kennen wo die Kinder wohl knapp unter 10 € vom Jobcenter bei erreichen der Volljährigkeit bekamen, die Eltern dann darauf verzichtet haben und dem Jobcenter mitgeteilt haben das die Kinder nun kein Teil der BG mehr wären da ausgezogen, was aber nicht der Wahrheit entsprach. Wohl hätte das Jobcenter versucht den Eltern das Erbe der Kinder anzurechnen daher kam dann diese Idee auf.

Da ich mich auf solche Aussagen weder verlassen möchte, noch weiß ob das so rechtens ist würde mich eure Meinung intressieren.

Könnte ja auch sein dass das Jobcenter dann auf die Idee kommt das die Wohnung zu groß wäre etc.

danke euch
Milas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 06:19   #7
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.261
TazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD Enagagiert
Standard AW: Mutter ALG 2, Kind erbt bei Volljährigkeit bekommt jedoch nur minimalen Betrag von Jobcenter was tun ?

Du sprichst immer von "finanzieller Aufteilung".
Mal bitte Klartext: Ist das Kind noch Miteigentümer oder nicht?
Das ist nämlich ganz entscheidend für die weitere Beurteilung.

Sollte noch weiteres Erbe in Form von Barvermögen vorhanden sein, dann müssten die genauen Bestimmungen im Testament bekannt sein.
Ist ein Testamentsvollstrecker eingesetzt? Gibt es Auflagen für den Testamentsvollstrecker? Ist das Konto bis zur Volljährigkeit gesperrt? Wer hat ausschließlich Zugriff?

Erbrecht nimmt nicht umsonst einen immensen Teil im BGB ein und ist insbesondere für Laien, aber auch für viele Anwälte, nur schwer zu überblicken.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2017, 20:46   #8
Cha
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.06.2006
Beiträge: 760
Cha Cha Cha Cha Cha
Standard AW: Mutter ALG 2, Kind erbt bei Volljährigkeit bekommt jedoch nur minimalen Betrag von Jobcenter was tun ?

Zitat von Milas Beitrag anzeigen
...mein Kind wird bei Volljährigkeit das Erbe des Großvaters beziehen, ...
Das Kind ist bereits seit dem Todestag des Großvaters Erbe (§ 1922 BGB).
Dabei ist es zunächst unerheblich, dass das Erbe erst mit Volljährigkeit ausgezahlt wird.

Zitat von Milas Beitrag anzeigen
Wird das Erbe dann hier angerechnet ?
Wir dann garnichts mehr bvom Amt bezahlt ?
Spätestens mit der Auszahlung wird das Erbe als einmaliges Einkommen beim Kind angerechnet.
Bei den anderen Mitgliedern der BG wird das Erbe selbst nicht berücksichtigt. Nur das Kindergeld wird dann beim Elternteil als Einkommen angerechnet.

Zitat von Milas Beitrag anzeigen
Ist man verpflichtet bei einem so geringen Betrag der durch das Jobcenter an das Kind geht das Erbe zu melden ?
Die Sache ist leistungserheblich und der Betrag ist garnicht so gering:
Es dreht sich um ca. 200 Euro im Monat (20 Euro + Kindergeld).
Wer Sozialleistungen erhält, muss grundsätzlich alle leistungserheblichen Tatsachen angeben.

Viele Grüße

Cha
Cha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2017, 19:58   #9
Milas
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.04.2017
Beiträge: 32
Milas
Standard AW: Mutter ALG 2, Kind erbt bei Volljährigkeit bekommt jedoch nur minimalen Betrag von Jobcenter was tun ?

Hi,
sorry für die späte Antwort.
Da Kindergeld plus Unterhalt beim Kind angerechnet wird und es somit nur noch einen einstelligen Betrag bei Volljährigkeit bekommt würde dieser dann wegfallen, sehe ich das richtig ?

Dürfte das Kindergeld dann überhaupt bei mir angerechnet werden ?
So ungefähr "können wir es hier nicht anrechnen, rechnen wir es eben dort an" oder verstehe ich das völlig verkehrt ?

Bei mir selbst würde dann keine Minderung des Regelsatz sein,oder ?

Ich mache mir weniger Gedanken darum ob dann ein einstelliger Betrag fehlt, sondern vielmehr das die ARGE dann wesentlich mehr versucht abzuziehen.

Aktuell steht nun doch unerwartet die Frage im Raum ob man mit 18 dann zuhause wohnen bleiben möchte.
Sollte ein Auszug vorstehen wie wirkt sich das dann auf meinen Regelsatz aus bzw könnte es passieren das die ARGE einen Umzug seinerseits verlangt obwohl die Wohnung mit Kaltmiete im Satz liegt.
Ich bin euch sehr dankbar für eure Hilfe, da mir momentan der Kopf vor lauter Fragen schwört.

Vielen Dank
Milas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2017, 20:41   #10
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.261
TazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD EnagagiertTazD Enagagiert
Standard AW: Mutter ALG 2, Kind erbt bei Volljährigkeit bekommt jedoch nur minimalen Betrag von Jobcenter was tun ?

1. Eine ARGE gibt es schon seit 2010 nicht mehr. Die können bei dir also gar nichts abziehen.

2. Mir fehlt gerade der Bezug zur ursprünglichen Fragestellung hinsichtlich des Erbes.

3. Da noch nicht mal einfachste, aber essentielle Fragen beantwortet werden, bin ich (vorerst) an der Stelle raus.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erbt, kind, mutter

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mutter steht mit im Mietvertrag, wohnt jedoch nicht mit in der Wohnung Sebastian1983 KDU - Miete / Untermiete 7 08.01.2015 12:54
Mutter bekommt ALG II, ich in Ausbildung AllesKlar U 25 10 03.06.2013 11:58
Alleinerziehende Mutter möchte in den Osterferien die Mutter mit Kind besuchen Schnuck ALG II 2 08.03.2012 18:27
Mutter-Kind-Kur mit Kind (13 Jahre) Katja38 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 29.08.2010 11:12
Mutter Erbt und schenkt Sohn ein Auto!! Gibts Probleme?? krossi ALG II 27 03.12.2006 18:21


Es ist jetzt 09:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland