Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Macht es bei teilaufgehobenem WBA Sinn, diesen wieder zurückzunehmen ?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.10.2017, 14:08   #1
nik72
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.04.2013
Beiträge: 282
nik72
Standard Macht es bei teilaufgehobenem WBA Sinn, diesen wieder zurückzunehmen ?

Hallo Leute,

mir floss im Juni aus einer Erbschaft (rechtzeitig mitgeteilt) eine höhere Summe zu. Ich hatte die Höhe mit Nachweisen leider erst im September angegeben.
Da die Bewilligung Ende 09/17 auslief, stellte ich einen WBA. Im Nachhinein bedacht hätte dies vielleicht nicht sein brauchen.

Nun ist es so: Rückzahlung aller Leistungen (incl. KV und PV) rückwirkend ab 07/17 bis Ende 09/17.
Von 10/17 bis 12/17 Aufhebung des "neuen" WBA (weil ja Verteilung auf 6 Monate).

Für die Zeit von 01/18 bis Ende 09/18 müsste dann geprüft werden, ob weiter Anspruch auf ALGII besteht. Dies wäre aus meiner Sicht nicht oder nur eingeschränkt der Fall. Ich weiss ja nicht, was noch alles passiert.

Daher meine Fragen:

1. Macht es Sinn, den WBA wieder zurückzunehmen, und nach Verbrauch lieber einen Neuantrag zu stellen?

Wenn beim WBA ein positiver Bescheid erginge, wäre ich ja daran erstmal gebunden - könnte keine grösseren Anschaffungen tätigen und müsste "nach Bescheid" verbrauchen, oder nicht ?


2. Warum zahlt das Jobcenter 96 € KV, aber "freiwillig" müsste man 140 € zahlen (hörensagen) ?
nik72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2017, 19:09   #2
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.767
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: Macht es bei teilaufgehobenem WBA Sinn, diesen wieder zurückzunehmen ?

Zitat von nik72 Beitrag anzeigen
1. Macht es Sinn, den WBA wieder zurückzunehmen, und nach Verbrauch lieber einen Neuantrag zu stellen?
Nein.
Wenn kein Anspruch besteht, wird der Antrag eh abgelehnt.
Wenn aber noch ein geringer Anspruch besteht, würdest du mit der Rücknahme ohne Not auf Geld verzichten.
Zitat von nik72 Beitrag anzeigen
Wenn beim WBA ein positiver Bescheid erginge, wäre ich ja daran erstmal gebunden - könnte keine grösseren Anschaffungen tätigen und müsste "nach Bescheid" verbrauchen, oder nicht ?
Wer sagt das?
Die Erbschaft ist deins, und das JC ist nicht dein Vormund.
Zitat von nik72 Beitrag anzeigen
2. Warum zahlt das Jobcenter 96 € KV, aber "freiwillig" müsste man 140 € zahlen (hörensagen) ?
Weil das gesetzlich so festgelegt ist (hat was mit den Änderungen bei der Familienversicherung im Zusammenhang mit Alg2 zu tun).
Mit 140€ wirst du übrigens nicht hinkommen, das dürften eher so um die 170-180€ sein (einschließlich PV).

Dahingehend bei dem Bescheid vom JC aufpassen: Würdest du durch die KV-/PV-Beiträge wieder hilfebedürftig, muss das JC wieder zahlen, siehe § 26 SGB II.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 12:23   #3
nik72
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.04.2013
Beiträge: 282
nik72
Standard AW: Macht es bei teilaufgehobenem WBA Sinn, diesen wieder zurückzunehmen ?

Danke, dagobert.
Und wie ist es bei dem Guthaben aus einer Betriebskostenabrechnung? Es fliesst mir ja nach Aufhebung zu. Könnte ich das dann behalten?
nik72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 12:33   #4
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.767
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: Macht es bei teilaufgehobenem WBA Sinn, diesen wieder zurückzunehmen ?

Wenn du vollständig aus dem Leistungsbezug raus bist: Ja.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2018, 15:11   #5
nik72
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.04.2013
Beiträge: 282
nik72
Standard AW: Macht es bei teilaufgehobenem WBA Sinn, diesen wieder zurückzunehmen ?

Zitat von nik72 Beitrag anzeigen
Von 10/17 bis 12/17 Aufhebung des "neuen" WBA (weil ja Verteilung auf 6 Monate).
...und jetzt kam der Ablehnungsbescheid des Antrags für den Zeitraum von 01/18 bis Ende 06/18 (enthielt keine Berechnungen).

Muss ich bei erneuter Bedürftigkeit (auch vor 06/18) einen Neuantrag stellen?

Ich habe u.a ein Auto geerbt, das zusammen mit meinem die Grenze von 7500 € bei weitem unterschreitet.

1. Müsste ich ein Kfz verkaufen?

1. Könnte ich beide verkaufen, Geld dazulegen und ein besseres kaufen? Oder gilt das auch schon als "Entreicherung"?
nik72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2018, 17:41   #6
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.767
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: Macht es bei teilaufgehobenem WBA Sinn, diesen wieder zurückzunehmen ?

Zitat von nik72 Beitrag anzeigen
Muss ich bei erneuter Bedürftigkeit (auch vor 06/18) einen Neuantrag stellen?
Ja.
Zitat von nik72 Beitrag anzeigen
Ich habe u.a ein Auto geerbt, das zusammen mit meinem die Grenze von 7500 € bei weitem unterschreitet.

1. Müsste ich ein Kfz verkaufen?
Mit Blick auf die Unterhaltskosten wäre das m.A.n. ohnehin sinnvoll, auch ohne das JC im Auge zu haben.
Zitat von nik72 Beitrag anzeigen
1. Könnte ich beide verkaufen, Geld dazulegen und ein besseres kaufen? Oder gilt das auch schon als "Entreicherung"?
Solange du nicht im Leistungsbezug bist, kannst du machen was du willst.
Und sofern du es damit nicht übertreibst, sollte das auch hinterher keine Probleme geben.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
sinn, teilaufgehobenem, zurückzunehmen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Macht das Sinn willwissen Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 10.09.2012 17:03
Macht Rentenbeitrag Sinn? verona Ein Euro Job / Mini Job 5 13.08.2012 04:20
Das macht keinen Sinn Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 09.03.2009 22:51
Macht SB-Antrag Sinn? Rounddancer Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5 23.06.2007 23:09


Es ist jetzt 00:13 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland