Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fragen zum Aufrechnungsschutz

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.09.2017, 12:38   #1
Yayaya
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.09.2017
Beiträge: 2
Yayaya
Standard Fragen zum Aufrechnungsschutz

Hallo an alle.

Kurz zur Hintergrundgeschichte:
Ich bekomme ALG2 und bin Anfang August in eine günstigere Wohnung umgezogen. Ich wollte mich ein paar Tage später direkt ummelden beim Jobcenter, allerdings gab es Probleme mit der Ummeldebescheinigung vom Bürgeramt und letztendlich konnte ich mich erst 6 Wochen später beim Jobcenter ummelden.

Nun kam ein dicker Brief bezüglich "Anhörung zu einer Überzahlung". Ich habe bereits damit gerechnet, dass ich etwas zurückzahlen muss, da das Jobcenter mir für August und September etwas mehr gezahlt hat (da sie noch für meine alte Wohnung bezahlten) und ich bin bereit die Summe von 34€ sofort und ohne Probleme zu überweisen.
Allerdings macht mir dieser dicke Brief etwas zu schaffen, da es alles sehr formell geschrieben ist. Ich habe bereits einiges mithilfe von Google gelesen, aber würde gerne schlichtweg Bestätigung hier haben.

Der Fragebogen zur Prüfung einer beabsichtigten Aufrechnung:
Den zweiten Absatz (Gründe, die gegen eine Aufrechnung sprechen) könnte ich demnach ja komplett frei lassen, da ich dem Jobcenter bei allem zustimme, richtig?

Erklärung zum Verzicht auf den gesetzlichen Aufrechnungsschutz (siehe Bild):
Hier wird es schwerig für mich.
Wenn ich das alles ausfülle, dann hieße das, dass ich dem Jobcenter zustimme und ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt der Betrag von 34€ schlichtweg einbehalten wird vom Jobcenter?
Aber was genau hat es mit den 10% und 30% auf sich?
Und was genau bedeutet es, wenn ich dem Aufrechnungsschutz widerspreche?

Vielen Dank im voraus!

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
dsc_0064-kopie.jpg  
Yayaya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 14:16   #2
RoxyMusic
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.10.2016
Beiträge: 487
RoxyMusic RoxyMusic RoxyMusic
Standard

Selbst wenn du den reduzierten 'Partner-Regelsatz' von 368€ erhalten würdest, würde der "Betrag von 34€ schlichtweg" in einem Monat aufgerechnet werden (<10% vom Regelsatz). Bei dem geringen Forderungsbetrag hätte es das Formular zum Aufrechnungsschutz nicht gebraucht. Wenn du z.B. 300€ zurück zahlen müsstest und würdest die Forderung monatlich mit 150€ begleichen wollen, könntest du auf den gesetzlichen Aufrechnungsschutz verzichten, es würden also nicht monatlich max. 30% vom Regelsatz (bei 409€ für eine Bedarfsgemeinschaft mit einer Person wären das ca. 122€), sondern eben 150€ abgezogen.

Geändert von RoxyMusic (23.09.2017 um 14:34 Uhr)
RoxyMusic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 17:00   #3
Yayaya
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.09.2017
Beiträge: 2
Yayaya
Standard AW: Fragen zum Aufrechnungsschutz

Zitat von RoxyMusic Beitrag anzeigen
Selbst wenn du den reduzierten 'Partner-Regelsatz' von 368€ erhalten würdest, würde der "Betrag von 34€ schlichtweg" in einem Monat aufgerechnet werden (<10% vom Regelsatz). Bei dem geringen Forderungsbetrag hätte es das Formular zum Aufrechnungsschutz nicht gebraucht. Wenn du z.B. 300€ zurück zahlen müsstest und würdest die Forderung monatlich mit 150€ begleichen wollen, könntest du auf den gesetzlichen Aufrechnungsschutz verzichten, es würden also nicht monatlich max. 30% vom Regelsatz (bei 409€ für eine Bedarfsgemeinschaft mit einer Person wären das ca. 122€), sondern eben 150€ abgezogen.
Ich bin alleine in einer Bedarfsgemeinschaft und bekomme den Standardregelsatz von 409€.

Okay, das heißt es wäre überflüssig den Aufrechnungsschutz zu unterzeichnen, da mein Betrag weniger als 10% bzw 30% meines Regelbedarfs darstellt. Aber theoretisch könnte ich es trotzdem ausfüllen und mich damit einverstanden erklären, dass die 34€ zum nächstmöglichen Zeitpunkt komplett aufgerechnet werden?
Yayaya ist offline   Mit Zitat antworten

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland