Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Alltagsbegleiterin Betreuungsassistentin in 3 monatiger selbstbezahlter Schulung,würde das gehen, was dem JC mitteilen?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.08.2017, 10:26   #1
shnmk
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.08.2017
Beiträge: 4
shnmk
Standard Alltagsbegleiterin Betreuungsassistentin in 3 monatiger selbstbezahlter Schulung,würde das gehen, was dem JC mitteilen?

Guten Morgen, ich brauche euren Rat bitte einmal.

Bin 29, keine Ausbildung und bis jetzt auch noch nie einen Vollzeitjob gehabt. Beziehe seit 2014 Harzt 4.

Meine Versuche eine Umschulung bzw. erstausbildung zu bekommen hat nie geklappt. Wurde zum Test hingeschickt und danach in einer Massnahme. Habe ich aber nicht beendet da ich krank wurde.

Ich finde leider alleine keine Ausbildung. Mir wurde auch schon gesagt,ich sei zu alt man nimmt liebe eine frische die neu aus der Schule sind.

Ich möchte gerne mich jetzt qualifizieren lassen für Alltagsbegleiterin/Betreuungsassistentin. Dauert ca 3 Monate.

Die Schulung findet im November statt. Bin mir auch sicher, dass die Vermittlerin mir kein Bildungsgutschein ausstellt. Ich soll erst schon zum zweiten mal ein Praktikum absolvieren und das möchte ich nicht.

Wenn ich den Kurs selbst zahlen würde, würde es mir ca. 900€ kosten. Werde mir das Geld von zwei Personen dann leihen.

1. wenn ich mich für diesen Kurs anmelde bekomme ich weiter Geld?

Der Kurs ist Teilzeit. Und somit stehe ich den Arbeitsmarkt ja zur Verfügung.

2. wie soll ich es dem Jobcenter schriftlich mitteilen? Das die mir nicht ein Strick draus drehen?

3. findet Ihr es sinnvoll es selbst zu finanzieren?


Danke

Geändert von Seepferdchen (24.08.2017 um 14:30 Uhr) Grund: Bitte immer eine aussagekräftige Überschrift,Danke
shnmk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2017, 10:35   #2
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: KOBANE CALLING
Beiträge: 13.769
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Standard AW: Alltagsbegleiter werden

Zitat:
wenn ich mich für diesen Kurs anmelde bekomme ich weiter Geld?
Wenn die Ausbildung nicht mehr als 15 Stunden die Woche dauert, ....

Ich halte das für eine Schnappsidee.
__

Mahalo
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2017, 10:40   #3
DoppelPleite
Elo-User/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 933
DoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite Enagagiert
Standard AW: Alltagsbegleiter werden

Hast Du schon nachweisbar schriftlich einen Antrag beim JC gestellt auf einen Bildungsgutschein, zur Weiterbildung zu einem Alltagsbegleiter, am besten unter Darlegung des Trägers, Qualifikation, Dauer, Kosten und Beginn?

Wenn nicht tue dies doch erstmal, um dann eine schriftliche Bewilligung oder Ablehnung zu bekommen. Selbst finanzieren würde ich dies nicht, zu mal nicht sichergestellt ist dass Du dadurch Arbeit findest.
Solltest Du einen AG haben der Dich nach der Schulung einstellt, lass Dir dies schriftlich geben und füge es dem Antrag ans JC bei.

Übernimmt JC die Förderung erhälst Du auch ganz normal Deine SGB II Leistungen weiter.
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2017, 11:00   #4
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.363
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Standard AW: Alltagsbegleiter werden

Zitat von ZynHH Beitrag anzeigen
... Ich halte das für eine Schnappsidee.

was? so einen kurs zu machen? oder ihn selbst zu finanzieren?

also soweit ich weiss werden diese sogenannten alltagsbegleiter schon und immer mehr gesucht... seit es auch einen pflegegrad für nur "eingeschränkte alltagskompetenz" gibt, können sich auch immer mehr menschen zumindest diese leistung über die pflegekassen leisten.

Alltagsbegleiter & Betreuungsassistent >> Aufgaben & Kosten

ich würde mich aber vor ort bei der caritas, lebenshilfe o. ä. erkundigen, ob der anbieter dieser bildungsmaßnahme seriös ist.
grade weil sowas immer mehr gefragt ist tummeln sich auch viele MT, die keine ahnung haben...
doppelhexe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2017, 11:07   #5
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.274
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Alltagsbegleiter werden

Zitat von doppelhexe Beitrag anzeigen
also soweit ich weiss werden diese sogenannten alltagsbegleiter schon und immer mehr gesucht... seit es auch einen pflegegrad für nur "eingeschränkte alltagskompetenz" gibt, können sich auch immer mehr menschen zumindest diese leistung über die pflegekassen leisten.
Richtig, sie werden gesucht um ihnen Aufgaben zu übertragen, wofür man eigentlich eine richtige Pflegekraft sein müsste.
So kann man noch mehr sparen.

Nachtrag,
meiner Lebensgefährtin wurde sogar ein erweiterter Kurs zur Alltagsbgleiterin vorgeschlagen, den es jetzt scheinbar auch gibt.
Dort würde man sogar lernen wie man Spritzen setzt.
Finde ich persönlich sehr fragwürdig.

Geändert von Domino (24.08.2017 um 11:24 Uhr)
Domino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2017, 11:26   #6
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: KOBANE CALLING
Beiträge: 13.769
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Standard AW: Alltagsbegleiter werden

Zitat:
was? so einen kurs zu machen? oder ihn selbst zu finanzieren?
beides. Kommt auch auf den Wirkungskreis an...in der Stadt gibt's den ÖPNV...auf dem Dorf brauchst nen Auto....aber als ALG II empfänger mal eben 900 Euro investieren?

Und das wird nicht unter 15h die Woche sein in der Ausbildung...also kein Geld vom jc...

Zitat:
Finde ich persönlich sehr fragwürdig.
Ich auch.
__

Mahalo
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alltagsbegleiter

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Zwangsumzug"? muss geplant werden + diverse Amtshilfen beantragt werden - Chaos pur LinuxCobra Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 6 18.06.2015 18:15
Beim Wohngeldantrag werden Kontoauszüge verlangt, was darf geschwärzt werden? Steinschleuder Allgemeine Fragen 11 25.03.2015 17:30
Alltagsbegleiter Knoellchen Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 15 06.03.2010 13:48
Es darf gelacht werden: CDU will im Osten stärkste Partei werden claudiak Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 29.06.2008 14:44
1 € Job los werden Keiichi Ein Euro Job / Mini Job 22 25.10.2007 22:08


Es ist jetzt 00:10 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland