Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Zumutbarkeit

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.11.2007, 20:21   #1
dehart
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Zumutbarkeit

Hallo,

ich brauch unbedingt eure Meinung.
Seit einem Monat nun auch Arbeitslosengeld 2- Empfänger.

Kann man eine Arbeitsaufnahme verweigern, wenn das entsprechende Arbeitsangebot ( Wachdienst ) 240 h Arbeitsstunden, im Monat umfasst ?.

Ich bin jetzt 54 Jahre und hab immer gearbeitet, allerdings nie mehr wie die gesetzlichen Arbeitszeiten es Vorgeben.
Gibt es nicht ein Arbeitszeitgesetz mit der dafür höchstzulässigen Arbeitszeit ?
 
Alt 19.11.2007, 20:25   #2
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von dehart Beitrag anzeigen
Hallo,

ich brauch unbedingt eure Meinung.
Seit einem Monat nun auch Arbeitslosengeld 2- Empfänger.

Kann man eine Arbeitsaufnahme verweigern, wenn das entsprechende Arbeitsangebot ( Wachdienst ) 240 h Arbeitsstunden, im Monat umfasst ?.

Ich bin jetzt 54 Jahre und hab immer gearbeitet, allerdings nie mehr wie die gesetzlichen Arbeitszeiten es Vorgeben.
Gibt es nicht ein Arbeitszeitgesetz mit der dafür höchstzulässigen Arbeitszeit ?

Verweigern kannst Du eigentlich nur mit "triftigem Grund".

Das heißt, wenn Du körperlich oder geistig nicht in der Lage bist, diesen Job zu machen. (Evtl. auch, wenn die Fahrtzeiten mehr als 3 Stunden sind....oder waren es nur 2,5 Stunden?)

Bedanke Dich bei den Politikern, die diesen Mist beschlossen haben.


Aber trotzdem Willkommen hier
 
Alt 19.11.2007, 21:10   #3
burki
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Ort: Auf der Alb
Beiträge: 401
burki
Standard

Hi,
nein, so wie es Sancho "salopp" schreibt, ist es keineswegs.
Ein Arbeitsvertrag mit 240 h pro Monat ist in unserem Lande schlicht und ergreifend sittenwidrig, wie man z.B. hier nachlesen kann.
Auch durch Bereitsdienste (§ 7) dürfen die 240 h nicht erreicht werden.
Natürlich sollte man schriftlich bei der ARGE dies passend darlegen und nicht durch ein einfaches "mag ich nicht" eine völlig unnötige Sanktion riskieren.
Gruss
burki
burki ist offline  
Alt 19.11.2007, 21:12   #4
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.368
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard

Hier kann man auch einmal nachlesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitszeitgesetz
__


biddy ist offline  
Alt 19.11.2007, 21:18   #5
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von burki Beitrag anzeigen
Hi,
nein, so wie es Sancho "salopp" schreibt, ist es keineswegs.
Ein Arbeitsvertrag mit 240 h pro Monat ist in unserem Lande schlicht und ergreifend sittenwidrig, wie man z.B. hier nachlesen kann.
Auch durch Bereitsdienste (§ 7) dürfen die 240 h nicht erreicht werden.
Natürlich sollte man schriftlich bei der ARGE dies passend darlegen und nicht durch ein einfaches "mag ich nicht" eine völlig unnötige Sanktion riskieren.
Gruss
burki
Da hast Du schon irgendwie recht, aber was ist hiermit?

http://www.dr-hildebrandt.de/tarifve...gewerbe-06.htm

kommt es jetzt auf die Art des Wachdienstes an?

Zitat:
c) Für Separatwachmänner beträgt die Monatshöchstarbeitszeit einschließlich Arbeitsbereitschaftszeiten 288 Stunden.

Für Arbeitnehmer, die als Wachleute im Werkschutz (§ 2 Ziff. 2.2 bis 2.2.2 LTV) vergütet werden, beträgt die monatliche Höchstarbeitszeit 264 Stunden.
und ob das die ARGE weis, oder es ihr einfach egal ist, Hauptsache er ist aus dem Leistungsbezug heraussen, ist auch noch eine Frage.
 
Alt 19.11.2007, 21:43   #6
burki
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Ort: Auf der Alb
Beiträge: 401
burki
Standard

Hi,
es geht darum, dass im Arbeitsvertrag (zumindest nach aktueller Gesetzeslage) nicht stehen darf, dass die monatliche Arbeitszeit 240 h zu betragen hat.
Die Spitzen können natürlich (je nach Branche und Aufgabengebiet) durchaus deutlich höher liegen, müssen aber durch Freizeit (einfaches Auszahlen ist nicht ausreichend) abgegolten werden.
Dass die Realität (ich habe durchaus auch meine 60 h Woche und würde da noch über den hier genannten 240 h/Monat liegen) etwas anders aussieht, ist ein anderes Thema, macht das Ganze aber eben auch nicht gesetzeskonformer und im Gegensatz zu Sozialgerichten kann man vom Arbeitsgericht (wenn es hart auf hart kommen sollte) noch etwas mehr Solidarität erwarten.
Den von Dir vorlegten Manteltarifvertrag halte ich übrigens für äusserst grenzwertig.
Gruss
burki
burki ist offline  
Alt 19.11.2007, 21:52   #7
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Naja, den Tarifvertrag habe ich so auf die Schnelle gefunden.

Dafür habe ich aber auch etwas anderes gefunden und zwar etwas das einem nur die Spucke weglässt, wenn man das liest.

Gibt es sowas wirklich und was macht man, wenn man dafür ein Stellenangebot bekommt? Kann man da ablehnen oder muss man sich dort melden und evtl. einstellen lassen?

http://66.102.9.104/search?q=cache:4...ient=firefox-a
 
Alt 20.11.2007, 08:16   #8
listche
Elo-User/in
 
Benutzerbild von listche
 
Registriert seit: 16.09.2005
Ort: Bananenrepublik
Beiträge: 321
listche
Standard

Grundsätzlich ist erstmal anzumerken, dass man heute im Wachgewerbe nicht mehr arbeiten darf, wenn man keine Schulung nach § 34a GewO gemacht hat.

Diese Schulung wird von der zuständigen IHK gemacht.
Da im Wachgewerbe nur wenig zu verdienen ist, wird es meist so laufen, dass man 240 Std. im Monat arbeiten muß um überhaupt was zum Beißen zu haben.
Im allgemeinen beträgt die tägliche Arbeitszeit 12 Stunden. Wenn man als Einsteiger 7,50€ Anfangslohn bekommt, dann ist das schon sehr viel.

Gruß Listche
__

"Wer die Menschen kennnenlernen will, der studiere ihre
Entschuldigungsgründe."

Christian Friedrich Hebbel
listche ist offline  
Alt 20.11.2007, 11:33   #9
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard

Ich habe einen Freund der hat diese Schulung gemacht und die war für ihn sauschwer, da muss man unglaublich viel auswendig lernen.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline  
Alt 20.11.2007, 12:40   #10
dehart
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

ich bedanke mich für eure Meinungen.
Wahrscheinlich werde ich eine Sanktion in Kauf nehmen müssen, es sei ich finde schnell einen , egal auch welchen, anderen Job.
Ich kriege das Gruseln, wenn ich nur an die 240 h denke. Der Lohn von 4,20 € schreckt mich nicht so.
Übrigens steht in der Stelleninformation von der Arge :
Wachmann- Objektschutz
40.0 Std. / Woche, Schicht

Ich habe jetzt noch 2 Vorstellungsgespräche, mal sehen was sich ergibt.
Werde mich demnächst wieder bei euch melden.
Tschüß
 
Alt 20.11.2007, 13:48   #11
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard

Die bieten Dir den Job solange immer wieder an bis Du im Armenhaus bist.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline  
Alt 20.11.2007, 13:54   #12
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Zitat von dehart Beitrag anzeigen
Hallo,

ich bedanke mich für eure Meinungen.
Wahrscheinlich werde ich eine Sanktion in Kauf nehmen müssen, es sei ich finde schnell einen , egal auch welchen, anderen Job.
Ich kriege das Gruseln, wenn ich nur an die 240 h denke. Der Lohn von 4,20 € schreckt mich nicht so.
Übrigens steht in der Stelleninformation von der Arge :
Wachmann- Objektschutz
40.0 Std. / Woche, Schicht

Ich habe jetzt noch 2 Vorstellungsgespräche, mal sehen was sich ergibt.
Werde mich demnächst wieder bei euch melden.
Tschüß
Ich würde das nicht einfach ablehnen sondern erstmal eine Info verlangen was bei dem Objektschutz alles verlangt wird, das können nämlich unterschiedliche Dinge sein und dann eventuell darauf hinweisen das man dafür aus gesundheitlichen Gründen nicht geeignet ist- das können natürlich auch psychische Gründe sein
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 20.11.2007, 15:50   #13
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard

Zur Not Attest vom Arzt bringen. Daß man in Deinem Alter nciht mehr dauerhaft über 40 Stunden die Woche arbeiten kann ist ja wohl klar..

Auch Nachtarbeit verkraftet nicht jeder.

Mit Attest kannst du den Job dann problemlos ablehnen.
münchnerkindl ist offline  
Alt 20.11.2007, 18:00   #14
burki
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Ort: Auf der Alb
Beiträge: 401
burki
Standard

Hi,
Zitat:
Wahrscheinlich werde ich eine Sanktion in Kauf nehmen müssen...
sorry, aber die Antworten und die angegebenen links hast Du nicht wirklich gelesen?
Aber nochmals: Ein Arbeitsvertrag in dem 240 h/Monat als abzuleistende Arbeitszeit drinnsteht ist eindeutig sittenwidrig.
Es ist natürlich Deine Entscheidung, ob Du Dein Recht durchsetzen magst oder dich lieber versklaven lässt (ein Kündigung deinerseits würde auf jeden Fall eine Sanktion nach sich ziehen...).
Gruss
burki
burki ist offline  
Alt 20.11.2007, 19:19   #15
dehart
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo burki,

du hast ja Recht mit Deiner Meinung. Allerdings habe ich eine Arbeitsaufnahme mit Hinweis auf noch zwei ausstehende Vorstellungsgespräche offen gehalten. Ich habe nicht zu- und nicht abgesagt.
Was nun, wenn bei den besagten Vorstellungen keine Anstellung zustande kommt ?
Muß man dann das Erstbeste Angebot annehmen?
Zwischenzeitlich hatte ich mich auf 3 weitere Stellenangebote gemeldet.
Leider ohne positiven Ausgang.
Fragen über Fragen.
 
Alt 21.11.2007, 07:31   #16
listche
Elo-User/in
 
Benutzerbild von listche
 
Registriert seit: 16.09.2005
Ort: Bananenrepublik
Beiträge: 321
listche
Standard

Ich kann nur nochmal betonen, dass 240 Std. im Wachgewerbe normal sind. Wenn aber jemand die § 34a GewO nicht hat, dann darf er den Job garnicht machen.
Die Schulung ist zwingend vorgeschrieben!
Ausserdem benötigt man noch eine Eigenauskunft der Schufa und eine Eigenauskunft des zuständigen Landeskriminalamtes. Hat man dann die 34a geschafft, kann man auch noch die Sachkundeprüfung ablegen. Die wird evtl. auch noch vom Amt gefördert. Jedoch ist die Durchfallquote sehr hoch.

Gruß Listche
__

"Wer die Menschen kennnenlernen will, der studiere ihre
Entschuldigungsgründe."

Christian Friedrich Hebbel
listche ist offline  
Alt 07.12.2007, 12:46   #17
dehart
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
jetzt ist es soweit.
Nach 3 Vorstellungsgesprächen (Arbeitsplätze in Industrie) und 4 weiteren Bewerbungen habe ich weiterhin keine Arbeitsstelle. Zu meinen Bedauern bleibt nur der Wachdienst ( 220-240 h, bei 4,20 € ).
Die Arge zwingt mich jetzt diesen Arbeitsplatz anzunehmen. Was wäre wenn der nächste Arbeitgeber 300 h fordert ?
Das Arbeitszeitgesetz sagt 8 - 10 h am Tag und ein Tarifvertrag im Wachgewerbe bis zu 240 h im Monat.
Hat man überhaupt vor einen Sozial- oder Arbeitsgericht Chancen auf einen 160 h Monat ? Gibt es da vieleicht schon ergangene Urteile ?
Ich weiß nicht mehr weiter....
 
Alt 07.12.2007, 14:40   #18
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard

Sobald Du wegen dem Job die ersten gesundheitlcihen Probleme kriegst lässt Du Dich krankschreiben und gleich mit dazu ein Attest daß Du den Job aus gensundheitlichen Gründen nicht länger machen kannst.

Damit bist Du raus.
münchnerkindl ist offline  
Alt 07.12.2007, 14:47   #19
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 9.704
Kerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/in
Standard

Zitat von münchnerkindl Beitrag anzeigen
Sobald Du wegen dem Job die ersten gesundheitlcihen Probleme kriegst lässt Du Dich krankschreiben und gleich mit dazu ein Attest daß Du den Job aus gensundheitlichen Gründen nicht länger machen kannst.

Damit bist Du raus.
Das kann aber auch nicht sein. dass man sich erstmal krankarbeitet.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online  
Alt 07.12.2007, 14:50   #20
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Zitat von listche Beitrag anzeigen
Ich kann nur nochmal betonen, dass 240 Std. im Wachgewerbe normal sind. Wenn aber jemand die § 34a GewO nicht hat, dann darf er den Job garnicht machen.
Die Schulung ist zwingend vorgeschrieben!
Ausserdem benötigt man noch eine Eigenauskunft der Schufa und eine Eigenauskunft des zuständigen Landeskriminalamtes. Hat man dann die 34a geschafft, kann man auch noch die Sachkundeprüfung ablegen. Die wird evtl. auch noch vom Amt gefördert. Jedoch ist die Durchfallquote sehr hoch.

Gruß Listche
Seit wann ist diese Schulung zwingend vorgeschrieben? Wo kann man das nachlesen?
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 07.12.2007, 17:57   #21
dehart
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,
es geht mir nicht darum Arbeit abzulehnen, sondern welche rechtlichen Grundlagen überhaupt bestehen. Es gibt das Arbeitszeitgesetz und es gibt dem entgegenstehende Tarifverträge. Natürlich kann kein Arbeitgeber etwas ändern wenn ich krank werden würde. Nur ich will bei einer etwaigen Sanktion rechtlich vorgehen können. Normale Arbeitszeiten von 40 Wochenstunden, damit hätte ich überhaupt kein Problem. Warum gibt es dann ein Arbeitszeitgesetz, wenn jeder Tarifvertrag in aushebeln kann?
 
Alt 07.12.2007, 18:12   #22
Haubold
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 726
Haubold
Standard

Woher willst Du den überhaupt wissen das dich die Firma einstellt?

Gabs denn schon ein Vorstellungsgespräch?
Haubold ist offline  
Alt 07.12.2007, 19:56   #23
dehart
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich habe Anfang Nov. 5 Arbeitsplatzangebote von der Arge erhalten. Auf alle habe ich mich schriftlich beworben.
Leider waren die vom Wachschutz am schnellsten (ging über privaten Arbeitsvermittler). Danach hatte ich anderweitige Vorstellungsgespräche. Das teilte ich denen vom Wachschutz persönlich mit und hatte so kein richtiges Gespräch mehr. Auf Grund der langen Arbeitszeit wollte ich auf keinen Fall diesen Job, immer in der Hoffnung andere Arbeit zu finden. Neben den Angeboten der Arge bewarb ich mich zusätzlich auf vier weitere Stellenangebote(darunter auch Leiharbeitsfirmen). Bei den Vorstellungsgesprächen ging es aber nie direkt um das ausgeschriebene Stellenangebot. Mir kam es so vor, als wenn dieser angebotene Arbeitsplatz garnicht vorhanden war. Man wollte mich anrufen und ich ging mit viel Hoffnung. Gestern nun mußte ich meine Bemühungen der Arge mitteilen, hielt aber das Angebot des Wachschutzes noch zurück. Heute Morgen nun ein Anruf der Dame vom Wachschutz. Wir brauchen unbedingt Arbeitskräfte. Auf nochmaliger Nachfrage mind.220h bei 4,20€. Die Telefonnummer bekam sie von meiner Fallmanagerin. Auf alle anderen Bewerbungen erhielt ich bis jetzt keine Antwort. Ich weiß wirklich nicht was ich machen soll. Am Montag beginnt mein Lehrgang als Luftsicherheitsassistent. Dort sehe ich eigentlich meine Zukunft und die bezahlen wenigstens noch 7,15€. Wenn ich mich sanktionieren lasse, hätte ich wenigstens diese Ausbildung und die Hoffnung auf Übernahme (Ausbildungsbetrieb ist später auch Arbeitgeber). Wird die Arge aber grillig und bietet mir den Wachschutz immer wieder an bin ich am Ende, dann kann ich nur den den Strick nehmen.(ironisch gemeint)
Tschüß
 
Alt 07.12.2007, 19:59   #24
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard Mal hier schauen

Vielleicht mal schauen

Zitat:
Verhaltens- und Ethikkodex für das private Wach- und Sicherheitsgewerbe

Für die etwa 20.000 Unternehmen mit ihren rund 1,1 Millionen Angestellten des privaten Wach- und Sicherheitsgewerbes in der erweiterten Europäischen Union hat der gewerkschaftliche Dachverband UNI Europa einen Verhaltens- und Ethikkodex mit dem europäischen Arbeitgeberverband CoESS vereinbart. Der Kodex bei ver.di http://www.labournet.de/bilder/extern.gifhttp://www.labournet.de/bilder/pdf.gif




__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 09.12.2007, 14:11   #25
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 9.704
Kerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/in
Standard

Zitat von dehart Beitrag anzeigen
Die Telefonnummer bekam sie von meiner Fallmanagerin.
Das halte ich aus datenschutzrechtlicher Sicht für dehr problematisch.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
zumutbarkeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alleinerziehend und Zumutbarkeit andine ALG II 7 04.10.2016 08:28
Zumutbarkeit Ein-Euro-Job tiger1965 Ein Euro Job / Mini Job 14 19.06.2008 17:54
Zumutbarkeit-was kann ich tun?! lone ALG II 6 09.11.2007 19:46
Fragen zur Zumutbarkeit elena ALG II 9 07.07.2006 19:26
Zumutbarkeit und eingeschränkte Vefügbarkeit martini ALG II 10 05.11.2005 16:20


Es ist jetzt 22:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland