Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Schweigepflichtsentbindung gegenüber Jobcenter, Unterlagen weiterleiten Reha/LTA

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.08.2017, 16:52   #1
Geruchsklappe
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.07.2017
Beiträge: 27
Geruchsklappe
Standard Schweigepflichtsentbindung gegenüber Jobcenter, Unterlagen weiterleiten Reha/LTA

Hallo Forum,

der Jobcenterangestellte möchte von mir eine Schweigepflichtsentbindung und Unterlagen aus den medizinischen Gutachten des ÄD.
Bisher war für mich die Reha/LTA Abteilung der Agentur für pr Arbeit zuständig. Diese hat auch eine Maßnahme vorgeschlagen welche jetzt vom Jobcenter per Bildungsgutschein genehmigt werden soll.
Der SB Jobcenter möchte vorher aber meine medizinischen Unterlagen haben die die Agentur für Arbeit hat, dort soll ich veranlassen das man die Akte an ihn weiterleitet und er möchte auch weitere Medizinische Unterlagen "die ich ja sicher daheim hätte" so seine Aussage.

Brauch der Jobcenter SB diese Daten?
Geruchsklappe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 20:10   #2
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.029
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Schweigepflichtsentbindung gegenüber Jobcenter, Unterlagen weiterleiten Reha/LTA

Nein. Den Teil B koennen sie haben, der Rest gehört nur in die Haende von medizinischem Fachpersonal.
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 08:45   #3
DonOs
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von DonOs
 
Registriert seit: 23.02.2014
Beiträge: 1.756
DonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs Enagagiert
Standard AW: Schweigepflichtsentbindung gegenüber Jobcenter, Unterlagen weiterleiten Reha/LTA

Zitat von Geruchsklappe Beitrag anzeigen
der Jobcenterangestellte möchte von mir eine Schweigepflichtsentbindung und Unterlagen aus den medizinischen Gutachten des ÄD... dort soll ich veranlassen das man die Akte an ihn weiterleitet
Hast du etwas Schriftliches dafür erhalten? Mündliches ist Schall und Rauch, ich möchte auch viel wenn der Tag lang ist, bekomme ich aber nicht. Die Vermittlungsfachkräfte sind fachlich nicht dazu ausgebildet über die medizinische Erheblichkeit bestimmter Unterlagen entscheiden zu können. Wenn du etwas schriftliches hättest, wo der das so fordert, könnte man dagegen angehen.

Wurdest du darüber Anhand der Auskunfts- und Beratungspflicht belehrt, daß die Abgabe der Schweigepflichtentbindung grundsätzlich Freiwillig ist?

Warum soll eine Schweigepflichtentbindung abgegeben werden, steht vielleicht eine Untersuchung durch den ärztlichen Dienst an?
__

DonOs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 12:04   #4
Geruchsklappe
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.07.2017
Beiträge: 27
Geruchsklappe
Standard AW: Schweigepflichtsentbindung gegenüber Jobcenter, Unterlagen weiterleiten Reha/LTA

Zitat von DonOs Beitrag anzeigen
Hast du etwas Schriftliches dafür erhalten? Mündliches ist Schall und Rauch, ich möchte auch viel wenn der Tag lang ist, bekomme ich aber nicht. Die Vermittlungsfachkräfte sind fachlich nicht dazu ausgebildet über die medizinische Erheblichkeit bestimmter Unterlagen entscheiden zu können. Wenn du etwas schriftliches hättest, wo der das so fordert, könnte man dagegen angehen.

Wurdest du darüber Anhand der Auskunfts- und Beratungspflicht belehrt, daß die Abgabe der Schweigepflichtentbindung grundsätzlich Freiwillig ist?

Warum soll eine Schweigepflichtentbindung abgegeben werden, steht vielleicht eine Untersuchung durch den ärztlichen Dienst an?
Hallo,
ich war nach der Aussteuerung durch die Krankenkasse im ALG1 Bezug und habe dort die psychologische Untersuchung wie die Untersuchung durch den ÄD der Agentur für Arbeit erledigt, zuständig war für mich die Abteilung Reha/Teilhabe am Arbeitsleben. Antrag auf LTA wurde auch gestellt.
Da ich jetzt im ALG2 Bezug bin aber eine Massnahme zur Arbeitserprobung (es geht auch um die Möglichkeit einer Ausbildung/Umschulung), angeschoben durch die Agentur für Arbeit, ansteht will der SB vom Jobcenter folgendes sehen, Zitat " ärztliche oder psychologische Gutachten, falls vorhanden"
dies wurde schriftlichlich als "Bitte" auf der Einladung für den nächsten Termin vermerkt "Bringen sie bitte zum nächsten Termin folgendes mit..:"

Zusammenfassung:
Reha Abteilung Agentur für Arbeit schlägt Maßnahme vor.
SB Jobcenter soll Bildungsgutschein dafür ausstellen, möchte aber selbst Gutachten sehen.


Nach meinem Verständnis brauch der SB vom Jobcenter diese Unterlagen nicht da es ja schon eine Aussage und Einschätzung des SB Reha/Teilhabe gibt.
Liege ich da falsch und können mir daraus Probleme entstehen wenn ich eben keine medizinischen Unterlagen weitergebe ?
Geruchsklappe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 12:40   #5
DonOs
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von DonOs
 
Registriert seit: 23.02.2014
Beiträge: 1.756
DonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs Enagagiert
Standard AW: Schweigepflichtsentbindung gegenüber Jobcenter, Unterlagen weiterleiten Reha/LTA

Zitat von Geruchsklappe Beitrag anzeigen
Nach meinem Verständnis brauch der SB vom Jobcenter diese Unterlagen nicht da es ja schon eine Aussage und Einschätzung des SB Reha/Teilhabe gibt.
Nach meinen Verständnis auch. Jedenfalls gehen genaue Gutachten/Diagnosen deinem Sachbearbeiter nichts an, nur ob und inwieweit du arbeitsfähig bist.
Zitat:
Reha Abteilung Agentur für Arbeit schlägt Maßnahme vor.
SB Jobcenter soll Bildungsgutschein dafür ausstellen, möchte aber selbst Gutachten sehen.
Frage doch mal die Reha Abteilung, warum du genaue Diagnosen/ Gutachten persönlich deinen Arbeitsvermittler übergeben sollst. Es ist ja nicht so als wenn es dafür keine extra Bereiche gibt im Jobcenter, wo Mitarbeiter fachlich dazu ausgebildet sind, über die medizinische Erheblichkeit entscheiden zu dürfen.

Und warum wird eine Schweigepflichtentbindung benötigt.
__

DonOs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 13:04   #6
Geruchsklappe
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.07.2017
Beiträge: 27
Geruchsklappe
Standard

Zitat von DonOs Beitrag anzeigen

Und warum wird eine Schweigepflichtentbindung benötigt.
Laut SB soll ich diese Schweigepflichtsentbindung bei meinem SB Reha/Teilhabe (Agentur für Arbeit) ausfüllen damit dieser meine Unterlagen an den SB Jobcenter weiterleiten kann.

Nachfrage :
Die Bescheinigung über den festgestellten Grad der Behinderung (GDB) muss aber vorgelegt werden, oder?
Geruchsklappe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 13:17   #7
DonOs
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von DonOs
 
Registriert seit: 23.02.2014
Beiträge: 1.756
DonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs Enagagiert
Standard AW: Schweigepflichtsentbindung gegenüber Jobcenter, Unterlagen weiterleiten Reha/LTA

Zitat von Geruchsklappe Beitrag anzeigen
Laut SB soll ich diese Schweigepflichtsentbindung bei meinem SB Reha/Teilhabe (Agentur für Arbeit) ausfüllen damit dieser meine Unterlagen an den SB Jobcenter weiterleiten kann.
Laut SB soll ich diese Schweigepflichtentbindung bei meinem SB Reha/Teilhabe (Agentur für Arbeit) ausfüllen damit dieser meine Unterlagen an die medizinische Abteilung des Jobcenter weiterleiten kann.

So wäre es normalerweise.
__

DonOs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 13:34   #8
Geruchsklappe
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.07.2017
Beiträge: 27
Geruchsklappe
Standard

Zitat von DonOs Beitrag anzeigen
Laut SB soll ich diese Schweigepflichtentbindung bei meinem SB Reha/Teilhabe (Agentur für Arbeit) ausfüllen damit dieser meine Unterlagen an die medizinische Abteilung des Jobcenter weiterleiten kann.

So wäre es normalerweise.
Er möchte sie ja für seine Unterlagen, es geht also nicht um eine Beurteilung durch den Jobcenter, denn das Reha/Teilhabe Verfahren läuft ja schon von dem eigentlichen Träger Agentur für Arbeit.

Mir stellt sich die Frage was der SB damit möchte und ob ich bei meiner Haltung bleiben kann das die medizinischen Unterlagen ja schon durch die SB bei der Agentur für Arbeit beurteilt wurden?
Geruchsklappe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
gegenüber, jobcenter, schweigepflichtsentbindung, unterlagen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schweigepflichtsentbindung Mitarbeiterin macht Notizen auf meine Unterlagen,wer hat Rat? Gurki ALG II 2 27.06.2017 12:08
JC fälscht Unterlagen gegenüber SG zu laufenden aW Verfahren Korken ALG II - Widerspüche / Klagen 28 29.06.2016 18:23
Schweigepflichtsentbindung gegenüber Job Center Engelchen1980 Allgemeine Fragen 10 21.12.2015 17:26
Reha-Antrag DRV Schweigepflichtsentbindung IceAngel79 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7 22.09.2012 04:51
(M)eine Offensive gegenüber dem Jobcenter Tobias84 Allgemeine Fragen 16 21.04.2012 22:40


Es ist jetzt 00:35 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland