Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Haushaltsführung wg. Jobaufnahme - eheähnliche Gemeinschaft - sagen wir mal^^ JC sieht nun ein paar Problemchen

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.08.2017, 10:47   #1
Claus.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 1.869
Claus. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Haushaltsführung wg. Jobaufnahme - eheähnliche Gemeinschaft - sagen wir mal^^ JC sieht nun ein paar Problemchen

Ich frage für ein befreundetes Pärchen an. Bei dem überschlagen sich grad etwas die Ereignisse ... und das JC dreht dabei komplett hohl
Inwieweit da andauerndes telefonieren und alles sofort schnell-schnell jetzt gleich machen seitens der Freundin mit reinspielt, mag ich jetzt mal nicht beurteilen. Aber so wie es das JC nun probiert, läuft es sicher auch nicht.

Situation: Er ist ü25, abgeschlossene Berufsausbildung, seit ein paar Jahren im AlgII, hat enge familiäre Bindungen zu hier. Sie ist u21, Berufsausbildung hat bisher nicht geklappt, ebenfalls AlgII-Betroffene, m.W.n. keine familiären Bindungen, aber diverse gesundheitliche Einschränkungen. Keine Kinder da.

Die beiden wohnen zusammen (bzw. mietrechtlich sie bei ihm; KdU-Zahlung seitens des JC lief trotzdem bisher 1/2 und 1/2). Dazu wurden die beiden offensichtlich irgendwann mal als eäG eingestuft. Und es sieht unverständlicherweise nun so aus, als hätte das JC die BG-Vertretungsvermutung bei ihm geparkt (absolut nichts gegen ihn ... aber er hat eine sehr extreme Abneigung gegen Papierkram).

Jetzt, Freitag vor 8 Tagen hatte er ein Vorstellungsgespräch. Genau in seinem Lehrberuf (er hat einen uralten^^ Beruf wo es heute nur noch so alle 40km eine Firma mit jeweils nur an die 5-6-7 MA´s gibt). Die Firma könnte auch glatt was taugen.

Letzten Dienstag telefonisch Einstellungszusage.
Dummerweise hat Cheffe sich auch gleich angeboten, ein Zimmerchen für ihn anzumieten (so eine Monteursunterkunft halt - 320€ pro Monat, Dusche /WC auf´m Flur, muß er blechen) (Fa. ist in BaWü, wären sonst jew. 130km einfache Wegstrecke, mangels Führerschein mit dem Zug nicht unter 2h pro einfache Fahrt machbar).
Als Arbeitsbeginn wurde -gestern- vorgegeben.

Er ist also jetzt in seiner neuen Arbeitsstelle in BaWü. Sie bleibt erstmal weiter in BY.
Jetzt bräuchte ich Infos über Infos ...


JC träumt^^, um es mal vorsichtig auszudrücken, nun u.a. davon daß
für ihn ab sofort das JC an seinem Arbeitsort zuständig wäre (dann müsste er sich dort melden ...?). Weswegen auch das bayr. JC seinen 1/2 -KdU -Anteil ab Sept. nicht mehr bezahlen müsse. Zuflussprinzip ist klar, aber gleichzeitig fördert das bayr. JC für 6 Monate die bawü. Unterkunft (und das auch noch mit lediglich 250€ /Mon. weil keine 3 Zimmervorschläge vorgelegt werden konnten ...?).
Hörte sich wohl so an als wollte das JC die BG und eäG als beendet erklären; war wohl auch eine mündliche Fangfrage vonwegen ´Heimfahrt alle 14 Tage ja /nein´ - ´wie soll ich das machen ohne Kohle´ ...

Die Unterlagen, soweit überhaupt vorhanden, soll ich noch diese Woche einsehen können. Der ganze Mist ist nur leider etwas größer - da will ich schon vorher ein wenig Ahnung von diesem speziellen Thema haben.

Was meint bzw. wisst ihr dazu? Alles her was euch dazu einfällt - kann auch ruhig durcheinander sein.
Claus. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2017, 01:44   #2
Claus.
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 1.869
Claus. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Haushaltsführung wg. Jobaufnahme - eheähnliche Gemeinschaft - sagen wir mal^^ JC sieht nun ein paar Problemchen

niemand? ... schieb
Claus. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2017, 09:38   #3
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.155
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Haushaltsführung wg. Jobaufnahme - eheähnliche Gemeinschaft - sagen wir mal^^ JC sieht nun ein paar Problemchen

Zitat von Claus. Beitrag anzeigen
Hörte sich wohl so an als wollte das JC die BG und eäG als beendet erklären; war wohl auch eine mündliche Fangfrage vonwegen ´Heimfahrt alle 14 Tage ja /nein´ - ´wie soll ich das machen ohne Kohle´ ...
@ Claus,

hat der Mann sich beim Einwohnermeldeamt seines Arbeitsortes als Zweitwohnsitz angemeldet?
Sind der Arbeitsvertrag und der Mietvertrag am Arbeitsort unbefristet?
Wird der Mann während seines Arbeitsvertrages nur in jenem Arbeitsort tätig sein oder ist mit wechselnden Arbeitsorten zu rechnen?
Sollte der Mann unbefristet und ausschließlich an jenem Arbeitsort tätig sein, müsste man klären, ob und inwiefern das JC die KDUH für seine Wohnung am bisherigen Hauptwohnsitz übernimmt.

Seine Aussage, dass er für regelmäßige Heimfahrten keine finanziellen Mittel habe, könnte im JC tatsächlich zu der Annahme führen, dass er aus finanziellen Gründen seinen bisherigen Wohnsitz aufgeben wird. Warum sollte das JC auch 2 Wohnsitze für einen ALG 2-Bezieher bezahlen, wenn nur einer genutzt wird?
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2017, 10:23   #4
Birgit63
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.05.2011
Beiträge: 392
Birgit63 Birgit63 Birgit63
Standard AW: Haushaltsführung wg. Jobaufnahme - eheähnliche Gemeinschaft - sagen wir mal^^ JC sieht nun ein paar Problemchen

Naja, wenn der Mann nur in Baden-Württemberg arbeitet, wird er seinen Wohnsitz verlegen müssen. Er kann ja nicht wegen familiäre Bindungen zwei Wohnungen behalten. Seine Freundin hat keinen Job und könnte dann nach Baden-Württemberg ziehen. Allerdings würde ich auf jeden Fall die Probezeit abwarten.
Birgit63 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2017, 10:34   #5
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.155
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Haushaltsführung wg. Jobaufnahme - eheähnliche Gemeinschaft - sagen wir mal^^ JC sieht nun ein paar Problemchen

Zitat von Birgit63 Beitrag anzeigen
Er kann ja nicht wegen familiäre Bindungen zwei Wohnungen behalten.
@ Birgit63,

zumindest nicht auf Kosten des JC.

Zitat von Birgit63 Beitrag anzeigen
Seine Freundin hat keinen Job und könnte dann nach Baden-Württemberg ziehen. Allerdings würde ich auf jeden Fall die Probezeit abwarten.
Sollte das JC zu dem Entschluss kommen, dass jene gemeinsame BG als aufgelöst gilt, könnte sie eine Aufforderung zur Senkung der KDU erhalten, da die bisher gemeinsam genutzte Wohnung eventuell als zu groß oder zu teuer für eine Person allein gilt.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2017, 18:06   #6
Claus.
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 1.869
Claus. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Haushaltsführung wg. Jobaufnahme - eheähnliche Gemeinschaft - sagen wir mal^^ JC sieht nun ein paar Problemchen

Zitat:
hat der Mann sich beim Einwohnermeldeamt seines Arbeitsortes als Zweitwohnsitz angemeldet?
Uiii ... an das hat ja noch überhaupt niemand gedacht. Verflixt, ihn einfach mal auf die Gemeinde schicken daß die sich was einfallen lassen?

Zitat:
Sind der Arbeitsvertrag und der Mietvertrag am Arbeitsort unbefristet?
Arbeitsvertrag ist unbefristet. Festanstellung, gibt nur diese eine Betriebsstätte (keine ZAF oder ähnlicher Rotz mit ihm Spiel, deutsche Firma, und der "neueste" Kollege ist wohl auch schon seit 15 Jahren dort beschäftigt. Könnte also tatsächlich was längerfristiges werden).

Mietvertrag - tja, ziemlich gute Frage. Die vergangene Woche ist er in einer Ferienwohnung unterkommen, und dieses WE zieht er von der Ferienwohnung um in eine kleine Pension (für die nächste Zeit mal; kann aber nichts dauerhaftes sein - winziges Zimmerchen für 320€ /Mon. mit Dusche u. WC aufm Flur). Kann man da von einem Mietvertrag sprechen?

Zitat:
ob und inwiefern das JC die KDUH für seine Wohnung am bisherigen Hauptwohnsitz übernimmt.
JC sagt nöö ... die begründen das aber (mündlich ) damit, daß sie ihm die ersten 6 Monate die BaWü-Unterkunft mit 250€ fördert (geht das wirklich nur über das Vermittlungsbudget?), und daß er ihrer Rechnung nach nun 1800€ pro Monat verdienen würde.

1800€ pro Monat hört sich erstmal nach viel an, ganz klar (ist nur die Frage wann der erste Lohn kommt, und Vorschüsse wurden seitens des AG ausgeschlossen).
Nun ist das JC aber anscheinend der Meinung daß a) die AlgII-Zahlung sofort mit Arbeitsaufnahme einzustellen sei (inkl. teilw. Rückzahlung des August-Geldes), und b) daß er nun eine Unterhaltsverpflichtung gegenüber seiner Freundin hätte - deren AlgII ist nun (mündlich ) auch zum 01. September eingestellt. ...?

Zitat:
Seine Freundin hat keinen Job und könnte dann nach Baden-Württemberg ziehen. Allerdings würde ich auf jeden Fall die Probezeit abwarten.
Zwischen ´können´ und ´wollen´ besteht halt leider ein Unterschied. Heisst ja nicht daß sie dauerhaft dabei bleibt. Und dazu hat die bisherige Wohnung auch erstmal noch 3 Monate Kündigungsfrist.
Hmmm ... eine BG kann sich doch eigtl. überhaupt nicht über 2 Wohnungen erstrecken; oder gilt das hier plötzlich als eine Wohnung - die sich über 130km Entfernung erstreckt?

Geändert von Claus. (19.08.2017 um 18:17 Uhr)
Claus. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
paar, mal^^, problemchen, jobaufnahme, eheähnliche

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zuzahlungsbefreiung als Chroniker - ein paar Problemchen Claus. Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 10 07.08.2015 15:53
Vor Gericht: Eheähnliche Gemeinschaft kippen! Was sagen und was nicht? AngeloMerkel Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 51 19.05.2010 12:30
eheähnliche Gemeinschaft Mario69 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 25 30.10.2006 19:15
L 2 B 9/05 AS ER Eheähnliche Gemeinschaft Lusjena ... Familie 0 26.11.2005 15:05
S 22 AS 206/05 ER Eheähnliche Gemeinschaft Lusjena ... Familie 0 25.11.2005 15:43


Es ist jetzt 13:57 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland