Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Weiterbewilligungsantrag gestellt und nun fordert mein SB unverständlicherweise zwei Sachen nach. Ich bitte um Tips

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.08.2017, 17:05   #1
Linaa
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.08.2014
Beiträge: 13
Linaa Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Böse Weiterbewilligungsantrag gestellt und nun fordert mein SB unverständlicherweise zwei Sachen nach. Ich bitte um Tips

Hallo,

ich habe vor kurzem einen WBA gestellt und habe sehr genau darauf geachtet, dass alle benötigten Unterlagen bereits dabei Sind.
Um so verwunderter war ich, dass ich heute ein Schreiben bekomme habe, in dem mein SB zwei Sachen nachfordert, und das Beste ist, dass diese Forderungen wirklich kompletter Bulls*it sind.

Zum einem wird eine "Leistungsabrechnung" über eine Zahlung meiner Krankenzusatzversicherung gefordert.
Ich habe beim WBA bereits einen Bescheid der Versicherung beigelegt, auf dem steht, dass die Arztrechnung anerkannt wird und welcher Euro Betrag mir überwiesen wird.
Was will mein SB denn bitteschön noch haben???
Will er jetzt auch noch die Arzt-Abrechnung haben???

So und wer denkt, dass diese Forderung schon dreist ist, der halte sich fest. Die andere Forderung ist nämlich, dass ich Stellung zu Geldabhebungen mit meinem Konto bei anderen Banken beziehe, ich soll Stellung beziehen, ob ich auch bei diesen Banken ein Konto habe...
Will mein SB mich eigentlich komplett vera*schen???

Das ist doch alles reine Schikane um den Bearbeitung in die länge zu ziehen!

Wie soll ich mich am besten Verhalten?
Einfach am Montag mitteilen, dass die Unterlagen bereits vollständig sind und ich den Rest verweigere?

mit freundlichen Grüßen

Linaa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 17:20   #2
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.153
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Völlig blödsinnige Forderungen beim WBA (Schikane?)

Zitat von Linaa Beitrag anzeigen
Zum einem wird eine "Leistungsabrechnung" über eine Zahlung meiner Krankenzusatzversicherung gefordert.
Ich habe beim WBA bereits einen Bescheid der Versicherung beigelegt, auf dem steht, dass die Arztrechnung anerkannt wird und welcher Euro Betrag mir überwiesen wird.
Was will mein SB denn bitteschön noch haben???
Will er jetzt auch noch die Arzt-Abrechnung haben???
Klingt vielleicht komisch, wenn ich das schreibe, aber warum fragst du nicht einfach deinen SB, was genau er damit meint? Schließlich ist SB dir zu Auskunft und Beratung nach § 13-15 SGB I verpflichtet.

Zitat von Linaa Beitrag anzeigen
So und wer denkt, dass diese Forderung schon dreist ist, der halte sich fest. Die andere Forderung ist nämlich, dass ich Stellung zu Geldabhebungen mit meinem Konto bei anderen Banken beziehe, ich soll Stellung beziehen, ob ich auch bei diesen Banken ein Konto habe...
Du hast also dein Konto bei Bank A und hast über die Geldautomaten bei den Banken B und C Geld von deinem Konto bei Bank A abgehoben?

Dann schreibe dies auch so.

Sollte SB bestimmte Abhebungen meinen, dann lege auch die entsprechenden Kontoauszüge dabei, die belegen, dass du ausschließlich von einer Fremdbank auf dein bestehendes Konto bei Bank A zugegriffen hast.

Normalerweise sollte diese Möglichkeit jedem Bankkunden vertraut sein.

Damit es nicht zu weiteren Verzögerungen kommt, würde ich dir empfehlen, diese Erklärungen noch an diesem WE zu verfassen und schnellstens dem JC zukommen zu lassen, am besten per Fax mit Sendebericht.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 17:45   #3
Linaa
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.08.2014
Beiträge: 13
Linaa Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Völlig blödsinnige Forderungen beim WBA (Schikane?)

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen
Klingt vielleicht komisch, wenn ich das schreibe, aber warum fragst du nicht einfach deinen SB, was genau er damit meint?
Naja sagen wir es anders.
Es ist offensichtlich, dass der SB die Arzt-Rechnung will.
Andere Möglichkeit gibt es gar nicht.
Nachfragen kann ich aber natürlich trotzdem, damit ich es schwarz auf weiß hab.

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen
Du hast also dein Konto bei Bank A und hast über die Geldautomaten bei den Banken B und C Geld von deinem Konto bei Bank A abgehoben?

Dann schreibe dies auch so.
Aber das hat der SB doch bereits selbst so festgestellt.
Linaa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 17:48   #4
gbgb
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.07.2017
Beiträge: 64
gbgb
Standard AW: Völlig blödsinnige Forderungen beim WBA (Schikane?)

Bei der Krankenzusatzversicherung könnte es um die Abklärung von "Einnahmen" gehen. Denn es gibt auch Tarife, die nicht nur die tatsächlich entstandene Kosten ersetzen, sondern Pauschalen zahlen, egal wie hoch die Kosten sind. Und wenn bspw. Kranken(haus)tagegeld gezahlt wird, könnte das auch "problematisch" sein.

ERGÄNZUNG:

Da fällt mir ein: Woraus ergibt sich eigentlich genau, dass die Versicherungsleistung als Ersatz für die Arztkosten keine anzurechnenden Einnahmen sind? Kann mir das mal jemand genau erklären? Und spielt dafür eine Rolle, ob Arztrechnung, Zahlung der Rechnung und Erstattung im selben BWZ liegen?

Und wie sind denn die Geldabhebungen auf dem Kontoauszug angegeben? So dass es da zu MIssverständnissen überhaupt kommen kann?

Außerdem: Selbst wenn man bei einer anderen Bank noch ein weiteres Konto hätte, könnte man ja nicht von diesem zweiten Konto auf das erste zugreifen. Die erste Bank kann ja nicht prüfen, ob der Kontoinhaber des zweiten Kontos bei der anderen Bank, der zufällig den gleichen Namen hat, identisch mit dem Kontoinhaber bei der ersten Bank ist. Außer der Zugriff erfolgt über eine "normale" Lastschrift.
(Wenn die fremde Bank deine Geldabhebung als Lastschrift von deinem Konto abbucht, taucht die Bank als Lastschriftnehmer auf. Wenn du theoretisch mit deinem zweitem Konto vom ersten Konto per Lastschrift zugreifst, taucht dein Name als Kontoinhaber des Gegenkontos auf. Wie sieht das bei dir aus?

Geändert von gbgb (12.08.2017 um 17:55 Uhr) Grund: ergänzung
gbgb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 18:05   #5
HartzVerdient
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HartzVerdient
 
Registriert seit: 29.08.2012
Beiträge: 3.820
HartzVerdient Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Völlig blödsinnige Forderungen beim WBA (Schikane?)

... von "Cash Group" hat man bei euch in der Leistungsabteilung wohl noch nix gehört :)
__

"Eines Tages, möglicherweise jedoch nie, werde ich dich um eine kleine Gefälligkeit bitten."
HartzVerdient ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 18:16   #6
Linaa
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.08.2014
Beiträge: 13
Linaa Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von gbgb Beitrag anzeigen
Bei der Krankenzusatzversicherung könnte es um die Abklärung von "Einnahmen" gehen. Denn es gibt auch Tarife, die nicht nur die tatsächlich entstandene Kosten ersetzen, sondern Pauschalen zahlen, egal wie hoch die Kosten sind. Und wenn bspw. Kranken(haus)tagegeld gezahlt wird, könnte das auch "problematisch" sein.
Es werden Behandlungskosten nach Rechnung übernommen, und das weiß der SB auch eindeutig, somit besteht keine Problematik in der Richtung.

Zitat von gbgb Beitrag anzeigen
Und wie sind denn die Geldabhebungen auf dem Kontoauszug angegeben? So dass es da zu MIssverständnissen überhaupt kommen kann?
Es sind stinknormale Abhebungen bei anderen Cash-Pool Banken.
Da steht auf dem Kontoauszug der Name der Bank, die Filiale etc.

Ich weiß nicht was der SB versucht, aber das ist 100% kein Missverständnis.

Zitat von HartzVerdient Beitrag anzeigen
... von "Cash Group" hat man bei euch in der Leistungsabteilung wohl noch nix gehört :)
Der SB arbeitet schon jahrelang beim Jobcenter und sieht so was sicherlich täglich.

Das ist eindeutig keine Unwissenheit.
Der SB will einfach nur Zeit schinden oder Macht demonstrieren.

Geändert von Curt The Cat (12.08.2017 um 19:10 Uhr)
Linaa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 18:29   #7
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 9.483
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Völlig blödsinnige Forderungen beim WBA (Schikane?)

Hallo Linaa,

Zitat:
ich habe vor kurzem einen WBA gestellt und habe sehr genau darauf geachtet, dass alle benötigten Unterlagen bereits dabei Sind.
Das hast du ja sicher auch nachweislich dem JC dann zukommen lassen ?

Zitat:
Zum einem wird eine "Leistungsabrechnung" über eine Zahlung meiner Krankenzusatzversicherung gefordert.
Ich habe beim WBA bereits einen Bescheid der Versicherung beigelegt, auf dem steht, dass die Arztrechnung anerkannt wird und welcher Euro Betrag mir überwiesen wird.
Dann weise darauf hin (erneut nachweislich), dass die geforderten Nachweise zur Leistungsberechnung deiner Krankenzusatz-Versicherung bereits seit dem XX (gerne den Zugangsnachweis mitschicken) vorliegen und du weitere Erfordernisse NICHT erkennen kannst.

Zitat:
Was will mein SB denn bitteschön noch haben???
Will er jetzt auch noch die Arzt-Abrechnung haben???
Die Arzt-Abrechnung geht die SB nichts an, für weitere Anforderungen dazu möge man dir die Rechtsgrundlagen benennen, es wird ja sicher nicht die erste Leistung dieser Art von der Versicherung gewesen sein, oder ???

Der konkrete Betrag der dir daraus zugeflossen ist (lt. Konto-Auszug) hat dann (meiner Ansicht nach) zu genügen, die medizinischen Gründe der Entstehung haben keinen Einfluss auf deinen Leistungsanspruch beim JC.

Zitat:
So und wer denkt, dass diese Forderung schon dreist ist, der halte sich fest. Die andere Forderung ist nämlich, dass ich Stellung zu Geldabhebungen mit meinem Konto bei anderen Banken beziehe, ich soll Stellung beziehen, ob ich auch bei diesen Banken ein Konto habe...
Das verstehe ich gerade nicht so richtig, liegt mein Vorschreiber da richtig, dass es um normale Geld-Abhebungen mit der Karte bei "fremden" Banken von deinem eigenen Konto geht ...

Dann würde ich nur mal freundlich (schriftlich) nachfragen, ob die SB immer nur bei ihrer Hausbank Geld holt, dass sie solche Buchungen erklärungsbedürftig findet (vielleicht "darf" sie ja nicht wo anders ) ?

Wenn es natürlich um direkte (unklare) Überweisungen von anderen Bank-Konten geht, sieht die Sache etwas anders aus ... könnten z.B. Versorger-Erstattungen sein (Stromguthaben ?), die ja leicht zu erklären sind.

Kann natürlich auch den "Verdacht" erregen, dass du igendwelche Unterstützungsleistungen von anderen Menschen bekommst (wenn kein konkreter Betreff ersichtlich ist z.B.) oder es um Konten-Bewegungen geht, die keinem deiner (bisher) angegebenen Konten zugeordnet werden können.

Zitat:
Das ist doch alles reine Schikane um den Bearbeitung in die länge zu ziehen!
Kann man so als Außenstehender schlecht beurteilen, magst du das "Mitwirkungsschreiben" mal anonymisiert einstellen ?

Zitat:
Einfach am Montag mitteilen, dass die Unterlagen bereits vollständig sind und ich den Rest verweigere?
Was "verweigern" ist selten gut, manchmal helfen auch genau so unsinnige Rückfragen ("Was meinen Sie denn genau damit, bitte senden Sie mir die konkreten Rechtsgrundlagen für ihre Forderung XY, das scheint mir mit § 60 ff. SGB I (allgemeine Mitwirkungspflichten) nicht gedeckt zu sein" ... ), wenn es angebracht ist ... ab wann muss denn der WBA bewilligt sein ?

Zur konkreten Aufklärung ist wie schon richtig beschrieben das Amt verpflichtet, du musst nicht erraten, was die warum von dir wollen.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 18:41   #8
Linaa
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 29.08.2014
Beiträge: 13
Linaa Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Völlig blödsinnige Forderungen beim WBA (Schikane?)

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen

Das verstehe ich gerade nicht so richtig, liegt mein Vorschreiber da richtig, dass es um normale Geld-Abhebungen mit der Karte bei "fremden" Banken von deinem eigenen Konto geht ...
Genau so ist es.

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Kann man so als Außenstehender schlecht beurteilen, magst du das "Mitwirkungsschreiben" mal anonymisiert einstellen ?
Werde ich morgen gegen 21 Uhr tun.
Hab gerade nicht die Möglichkeit dazu.
Linaa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 20:34   #9
gbgb
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.07.2017
Beiträge: 64
gbgb
Standard AW: Völlig blödsinnige Forderungen beim WBA (Schikane?)

Zitat von gbgb Beitrag anzeigen
Da fällt mir ein: Woraus ergibt sich eigentlich genau, dass die Versicherungsleistung als Ersatz für die Arztkosten keine anzurechnenden Einnahmen sind? Kann mir das mal jemand genau erklären? Und spielt dafür eine Rolle, ob Arztrechnung, Zahlung der Rechnung und Erstattung im selben BWZ liegen?
Ich habe die Frage jetzt noch etwas allgemeiner und in einem extra Thema gestellt: Rechtslage+Rechtspraxis mit zweckbestimmten Einnahmen privaten Dritter (bspw. Verwandte, Bekannte und Versicherungen) ?
gbgb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2017, 09:16   #10
goodwill
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von goodwill
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 1.747
goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill
Standard AW: Völlig blödsinnige Forderungen beim WBA (Schikane?)

Waren die Abhebungen im ortsnahen Bereich?
goodwill ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
forderungen, schikane

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Habe einen Wiederbewilligungsantrag gestellt und nun fordert das Jobcenter EKS-Originale. Wer hat Tips? Karl Uwe Existenzgründung und Selbstständigkeit 9 19.01.2016 14:52
Habe nach Zeitarbeitsmesse mehrere Vorstellungsgespräche und bitte um Tips moops44 Zeitarbeit und -Firmen 14 07.05.2015 17:50
Brauch dringend euren Rat bei zwei Sachen !!! ChristianK ALG II 16 28.10.2012 21:33
Selbstständig, Stadtverwaltung hat mein Fahrzeug gepfändet, unpfändbare Sachen!! Micha1307 Schulden 10 18.05.2011 08:53
Transparency International fordert wirksames Parteiengesetz in Sachen Sponsoring canigou Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 05.03.2010 17:43


Es ist jetzt 09:59 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland