ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.08.2017, 09:23   #1
DavyJones
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.03.2017
Beiträge: 13
DavyJones
Standard Einladung zum PAV im Jobcenter - was tun?

Hallo an alle,

ich habe folgende Frage/Problem.

Ich habe für nächste Woche eine Einladung bekommen, in der steht "ich möchte mit Ihnen einen Stellenvorschlag besprechen". Die Einladung habe ich von meinem SB bekommen und es soll dabei um ein konkretes Stellenangebot gehen bei einem PAV mit RFB.

Jetzt meine Frage, kann ich es ablehnen einen Vertrag mit dem PAV zu unterschreiben (beispielsweise wegen Vertragsfreiheit) oder ist dies direkt Verweigerung der möglichen Arbeitsaufnahme, weil die mich ohne Vertrag nicht vermitteln können? Bin ich gezwungen dem PAV meine persönlichen Daten mitzuteilen? Ich will ihm keine Telefonnummer oder ähnliches geben.

Außerdem hat mir mein SB direkt gesagt, wenn die Stelle nichts für mich ist, soll ich mit dem PAV über andere mögliche Stellen sprechen und ich nehme auch an, mich auch in deren Bewerberpool aufnehmen lassen, um so stets für alle Stellen zur Verfügung zu stehen ohne mich auf ein konkretes Stellenangebot bewerben zu müssen.

Ich bin euch für Vorschläge wie ich mich am besten verhalten soll dankbar.

Geändert von DavyJones (03.08.2017 um 09:46 Uhr)
DavyJones ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2017, 10:41   #2
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.429
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einladung zum PAV im Jobcenter - was tun?

Dazu hatte auch AnonNemo schon was zusammengetragen:
- Vermittlungsgutschein und das Bewerben bei privaten Dienstleister - ZAF
- Bewerbung & Eigenbemühungen, Jobbörse, anonymes Profil, Referenznr, ZAF abwehren

Scroll dich durch den jeweiligen Faden, um passende Querverweise und vertiefende Anmerkungen zu finden.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2017, 10:54   #3
Sonne11
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sonne11
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 871
Sonne11 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einladung zum PAV im Jobcenter - was tun?

Wenn ein konkreter VV besteht, dann auf diese konkrete Stelle bewerben. Du musst Dich nicht in einen Pool schmeißen lassen, denn PAV's arbeiten mit ZAF zusammen und auf gleiche Art! Sie geben Stellen an, die es nicht gibt!!!!

Also: auf Stelle bewerben und das Gesagte von SB vergessen! Du kannst die PAV über die Stelle aus dem VV ausfragen.

Telefonnummer nicht angeben! Auto auch nicht! Hat man nicht und kann man nicht nach belieben nutzen! Du musst keine Daten angeben, denn Du bewirbst Dich immer schriftlich und aus dem LL kann man nötige Daten entnehmen! Du kannst sanktioniert werden, wenn Du den Arbeitsvertrag nicht unterschreiben würdest, wenn AG dir die Stelle aus dem VV anbietet! (ob Weigerung & Arbeitsvertrag dann sanktionierbar sind, wird ein Gericht klären müssen)

Du brauchst keinen Vermittlungsvertrag wenn eine vakante Stelle für Dich besteht und Du anhand der Bewerbung passend bist! Denn dann wird der Arbeitsvertrag unterschrieben und der Vermittungsgutschein (Original) direkt übergeben!

Kopie ja nur, wenn man die PAV mit der Suche beauftragt!

Eigentlich ist es unüblich, wenn SB so sehr auf eine PAV hinweist. Vielleicht hat SB noch weitere Nebeneinkommen oder Absprachen mit PAV oder fette Geschenke? Oder Familie? Mafia ist große Familia!
Sonne11 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2017, 11:31   #4
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.333
dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1
Standard AW: Einladung zum PAV im Jobcenter - was tun?

Zitat von DavyJones Beitrag anzeigen
es soll dabei um ein konkretes Stellenangebot gehen bei einem PAV mit RFB.
Das dürfte es bereits gar nicht geben.
Zitat:
In der Wahl der PAV ist die/der eLb frei. Das Jobcenter darf aufgrund seiner Neutralitätspflicht und aus wettbewerbsrechtlichen Gründen keine bestimmte PAV empfehlen.
Aus den Fachlichen Hinweisen zu Maßnahmen bei PAV, Link dazu findest du hier:
https://www.elo-forum.org/zeitarbeit...ml#post2201540

Zitat von DavyJones Beitrag anzeigen
Jetzt meine Frage, kann ich es ablehnen einen Vertrag mit dem PAV zu unterschreiben (beispielsweise wegen Vertragsfreiheit) oder ist dies direkt Verweigerung der möglichen Arbeitsaufnahme, weil die mich ohne Vertrag nicht vermitteln können?
Der Vertrag mit dem PAV wäre kein Arbeitsvertrag, würde demnach deine Hilfebedürftigkeit nicht verringern, ist demnach keine zumutbare Arbeit und die Nichtunterschrift damit auch kein Sanktionstatbestand.
Zu beachten ist ferner, dass die Tätigkeit des PAV im Erfolgsfall für dich mit erheblichen Kosten verbunden ist, dass das JC dir einen Vermittlungsgutschein ausgehändigt hat lese ich in deinem Beitrag aber nicht.
Zitat von DavyJones Beitrag anzeigen
Bin ich gezwungen dem PAV meine persönlichen Daten mitzuteilen?
Nein.
Zitat von DavyJones Beitrag anzeigen
Außerdem hat mir mein SB direkt gesagt, wenn die Stelle nichts für mich ist, soll ich mit dem PAV über andere mögliche Stellen sprechen und ich nehme auch an, mich auch in deren Bewerberpool aufnehmen lassen, um so stets für alle Stellen zur Verfügung zu stehen ohne mich auf ein konkretes Stellenangebot bewerben zu müssen.
Das kann er sich zwar wünschen, zwingen kann er dich dazu aber nicht.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2017, 09:13   #5
DavyJones
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.03.2017
Beiträge: 13
DavyJones
Standard AW: Einladung zum PAV im Jobcenter - was tun?

Die Sache dabei ist, dass ich gar keinen Stellenvorschlag bekommen habe, sprich, ich weiß nicht um welche Stelle es sich handeln soll.
In der Einladung steht lediglich, dass man mit mir über eine Stelle sprechen möchte. Und mein SB hat gesagt, es wäre bei einem PAV.

Zitat von dagobert1 Beitrag anzeigen
Zu beachten ist ferner, dass die Tätigkeit des PAV im Erfolgsfall für dich mit erheblichen Kosten verbunden ist, dass das JC dir einen Vermittlungsgutschein ausgehändigt hat lese ich in deinem Beitrag aber nicht.
Ja ich habe einen Vermittlungsgutschein von meinem SB bekommen, aber den gibt er mir generell mit.
DavyJones ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2017, 12:27   #6
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.429
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einladung zum PAV im Jobcenter - was tun?

Zitat von DavyJones Beitrag anzeigen
[...] In der Einladung steht lediglich, dass man mit mir über eine Stelle sprechen möchte.[...]
Hätte ich einen Clown gefrühstückt, würde ich glatt antworten, daß ich so etwas besser schriftlich kommuniziere.
Grund: Dann könnte ich mich auf Fragen vorbereiten - und - käme auch nicht in Beweisnot, sollte es in der Folge Mißverständnisse geben.

Ob das tatsächlich ein zulässiger Meldezweck nach §§ SoUndSo ist, findest du in der Foren-Suche.
Zu dem Thema ist viel geschrieben worden.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2017, 22:55   #7
Surfing
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Surfing
 
Registriert seit: 15.07.2013
Ort: zu Hause
Beiträge: 2.176
Surfing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einladung zum PAV im Jobcenter - was tun?

Einen Vertrag mit einem PAV muss man nicht abschließen! Dieser Vertrag (Vermittlungsvertrag) ist nur dazu da damit der/die PAV deine Bewerbungsunterlagen an seine Geschäftspartner übermitteln/weiterleiten darf. Und damit der PAV bei einer Einstellung die Vermittlungsgebühr über den vom JC ausgestellten Gutschein abgreifen kann.

Wie Sonne11 bereits schrieb, wenn es einen konkreten VV mit RFB gibt, auf diese Stelle bewerben. In einem Bewerberpool des PAV muss man sich nicht aufnehmen lassen. Die Arbeitsweise von PAV ist der von ZAF sehr ähnlich, die benötigen stets neue Bewerbungen/Unterlagen die sie dann in ihren Pool aufnehmen und bei Bedarf an ihre "Abnehmer" weiterleiten. Ein PAV selber ist kein Arbeitgeber, deshalb dürfte es auch sehr schwer für das JC werden einen konkreten VV mit RFB rauszugeben bei dem der PAV als Arbeitgeber eingetragen ist.
__

Meine Beiträge stellen meine nach GG-geschützte private Meinung dar. Meine Tipps, Rat und Empfehlungen sind keine Rechtsberatung.
Surfing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einladung vom Jobcenter sasz ALG II 4 16.07.2012 21:50
Einladung vom Jobcenter ulrike67 Allgemeine Fragen 14 25.06.2012 21:16
Einladung zum JobCenter Narno U 25 1 25.01.2012 22:35
Einladung Jobcenter babsi10 Allgemeine Fragen 5 08.02.2011 03:49


Es ist jetzt 22:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland