Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fahrkosten-Erstattung zur Maßnahme durch Träger nur teilweise bewilligt.

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.08.2017, 15:30   #1
Dizzle
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 1
Dizzle
Standard Fahrkosten-Erstattung zur Maßnahme durch Träger nur teilweise bewilligt.

Hallo Forum,

ich bekomme mittlerweile seit ca. 1 Jahr ALG. Ich habe nun durch das Jobcenter eine Maßnahme gemacht. Diese war mehr oder weniger erfolgreich. Nach Abschluss sollte ich meine Fahrtkosten erstattet bekommen. Diese soll ich komplett mit bzw. über den Träger abrechnen, nicht mit dem Jobcenter selber. Der Träger holt sich das Geld dann später vom JC wieder zurück.
Da ich kein eigenen PKW besitze, wurden die Fahrten zum größten Teil mit dem ÖNV (Einzeltickets) gemacht. An einigen Terminen musste ich allerdings mit dem Taxi fahren. Nun wollte ich die Kosten für die Taxi-Fahrten erstattet bekommen, allerdings weigert sich der Träger diese zu erstatten. Ich wollte entweder 0,20 Cent für den gefahrenen Kilometer oder alternativ den Preis für eine einfache Fahrt im ÖNV bekommen. Ein ÖNV Ticket, welches ich stattdessen genutzt hätte, würde 2.80 EUR kosten. Bei der Pauschale von 0,20 EUR/KM wären es (pro Strecke) 1 EUR gewesen.

Meine Frage ist nun, ob ich einen Anspruch auf die Anteilige Auszahlung für die Fahrtkosten habe? Der Träger weigert sich auch, dass direkt ans JC weiter zuleiten. Dort hätte ich zumindest die Möglichkeit eines Widerspruchs, welches ich beim Träger wohl nicht habe.

Über Erfahrungen und Ratschläge würde ich mich freuen. :)
Dizzle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2017, 19:25   #2
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 9.344
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Fahrkosten-Erstattung zur Maßnahme durch Träger nur teilweise bewilligt.

Warum musstest Du mit dem Taxi fahren?
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2017, 21:30   #3
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.762
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fahrkosten-Erstattung zur Maßnahme durch Träger nur teilweise bewilligt.

Zitat von Dizzle Beitrag anzeigen
An einigen Terminen musste ich allerdings mit dem Taxi fahren. Nun wollte ich die Kosten für die Taxi-Fahrten erstattet bekommen, allerdings weigert sich der Träger diese zu erstatten. Ich wollte entweder 0,20 Cent für den gefahrenen Kilometer oder alternativ den Preis für eine einfache Fahrt im ÖNV bekommen.
@ Dizzle,

ich kenne zwar deine Ausgaben nicht, aber wie konntest du dir mehrere Taxifahrten zu dieser Maßnahme leisten?

Du hast bei der Maßnahme sicherlich auch einen Teilnahmevertrag und eine Abtretungserklärung für die Fahrtkosten unterschrieben. Wie ist die Fahrtkostenerstattung in diesen Dokumenten genau erläutert? Meist gibt es Regelungen, anolog denen vom JC, die besagen, dass entweder die Kosten als Selbstfahrer PKW oder in der niedrigsten Klasse des fahrplanmäßig verkehrenden ÖPNV übernommen werden.

Grundsätzlich gilt zudem, dass keine Buchung ohne Beleg erfolgen wird, du also entweder eine Erklärung für Selbstfahrer PKW oder die Fahrscheine des ÖPNV einreichen musst.

So eine Mauschelei, wie sie dir vorschwebt, wird weder vom MT noch vom JC übernommen werden.

Sollten die Taxifahrten notwendig gewesen sein, weil es an jenen Tagen keinen ÖPNV gab, entweder fahrplanmäßig kein Angebot oder wegen Betriebsausfalls des ÖPNV, müssten diese Taxikosten eigentlich übernommen werden. Dafür müsstest du aber nachweisen, dass jene Taxifahrten unumgänglich waren, damit du an der Maßnahme teilnehmen konntest. Solltest du das Taxi wegen Verpassen des ÖPNV genutzt haben, dann wirst du die Kosten nicht ersetzt bekommen.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erstattung or rückzahlung, fahrtkosten or maßnahme

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umzugskosten werden nur teilweise bewilligt. Was kann ich tun? HansDieter KDU - Umzüge... 25 30.05.2014 08:33
Umzug teilweise bewilligt und jetzt? romeo1222 KDU - Umzüge... 110 19.08.2013 18:37
Fahrtkostenantrag nur teilweise bewilligt gast_ Allgemeine Fragen 4 18.01.2012 17:19
Kündigung einer Maßnahme durch Arge bzw. deren Träger - zulässig? gorden Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 6 16.05.2010 13:21
Maßnahme durch AfA bewilligt, jedoch noch kein Bescheid ALG2 _Sandra_ Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 11 18.09.2007 13:34


Es ist jetzt 00:18 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland