Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Antwort auf JC-Brief: Kann man das so schreiben?


ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  7
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.2017, 00:51   #1
Homer1974
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 157
Homer1974
Standard Antwort auf JC-Brief: Kann man das so schreiben?

kurz der sachverhalt: ich habe eine mieterhöhung erhalten. das ist erstmal nicht toll, aber nach fast 8 jahren ohne erhöhung kann ich mich da auch nicht wirklich beschweren. der betrag ist noch so, das ich ihn von meinem regelsatz zahlen kann und will. also habe ich dem JC den bescheid des vermieters geschickt, damit die änderung vorgenommen und zum 01.08. die neue miete überwiesen wird.

bisher reichte es aus, wenn z.b. bei erhöhung oder senkung der heizkosten nur der entsprechende bescheid der stadtwerke an das JC geschickt wurde man verstand, was zu tun ist und passte den betrag bzw die überweisung (ich lasse das auch gleich direkt vom JC überweisen) an.

diesmal allerdings nicht. stattdessen ging man wohl davon aus, ich würde um eine erhöung der mir zustehenden mietkosten bitten und antwortete auch dementsprechend.

ich wollte erst nett antworten, aber irgendwie bin ich gerade auf krawall gebürstet und habe folgendes antwortschreiben verfasst:

"Sehr geehrte Frau 204,

Namen scheinen in Ihrer Arbeitsstelle scheinbar genauso selten geworden zu sein, wie selbstständiges Denken. Letzteres hatte ich leider vorausgesetzt, als ich Ihnen mit meinem Brief die angekündigte Mieterhöhung schickte, damit Sie meine Miete anpassen und diese dann in der neuen Höhe ab 01.08. überwiesen wird. Ich hatte absichtlich auf ein Anschreiben verzichtet, weil ich Sie nicht noch mit mit unnötigem Text überfordern wollte.

Natürlich kann die „Erhöhung der Kosten für Unterkunft“ berücksichtigt werden. Und zwar indem sie diese von meinem Regelsatz abziehen und der bisherigen Miete dazurechnen. Das hat doch bei den zahlreichen unrechtmäßigen Sanktionen auch schon primat geklappt, da sollte es doch jetzt ein leichtes sein, dies auszuführen.

Wie Sie auf das schmale Brett kommen, ich würde nach 3 Jahren Arbeitslosigkeit frech um eine Erhöhung der Höchstgrenze für meine „unangemessen“ teure Wohnung betteln, ist mir schleierhaft. Aber natürlich wird generell erstmal das Schlechteste von einem angenommen. Etwas, was ich übrigens für sehr „unangemessen“ halte. Ebenso wie Ihr abschließender Hinweiss, das SIE „für Mietschulden nicht aufkommen“ werden. Hat das jemand verlangt? Glauben Sie tatsächlich, ich habe sowas auch nur im Ansatz angenommen?

Ich entschuldige mich für den sarkastischen Ton dieses Schreibens, aber es wurde nicht maschinell erstellt und enthält daher Anzeichen menschlicher Regungen.

Mit freundlichen Grüßen"
_______________________________________________
Homer1974 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2017, 03:53   #2
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.659
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Antwort auf JC-Brief: Kann man das so schreiben?

Find ich klasse!
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2017, 07:32   #3
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.202
TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD
Standard AW: Antwort auf JC-Brief: Kann man das so schreiben?

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Find ich klasse!
Nur wenn man erreichen will, dass man den Frust los wird. Zu einer Übernahme der erhöhten KdU wird dieses Schreiben nicht führen.
Zitat:
Sehr geehrte Damen und Herren, wie aus dem übersandten Bescheid zu erkennen ist, wurde die Mieterhöhung durch den Vermieter vorgenommen. Ein aktives Tun meinerseits lag nicht vor. Ich beantrage daher die Übernahme der erhöhten KdU ab dem 01.08.2017 und bitte im Falle einer Ablehnung um einen rechtsmittelfähigen Bescheid. MfG Homer1974
Es ist einfach so, dass Schreiben wie das des TE eher zur Belustigung dienen, aber dem SB ist es herzlich egal. Im günstigsten Fall nimmt er das Schreiben ignorant zur Akte und tut weiter nichts, denn aus dem Schreiben des TE wäre noch nicht mal ein Antrag herauszulesen, der ggf bearbeitet werden müsste. Vielmehr sagt das Schreiben aus, dass der TE bereit ist die Mieterhöhung vom Regelsatz zu tragen. Das ist wohl nicht gewollt.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2017, 08:35   #4
Homer1974
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 157
Homer1974
Standard AW: Antwort auf JC-Brief: Kann man das so schreiben?

Zitat von TazD Beitrag anzeigen
Vielmehr sagt das Schreiben aus, dass der TE bereit ist die Mieterhöhung vom Regelsatz zu tragen. Das ist wohl nicht gewollt.
doch, ganz genau das soll es aussagen, denn eine übernahme der erhöhten mietkosten durch das JC erhalte ich ja nicht. und da ich nicht ausziehen möchte, zahle ich die erhöung selbst.
Homer1974 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2017, 09:01   #5
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.202
TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD
Standard AW: Antwort auf JC-Brief: Kann man das so schreiben?

Zahlt das JC direkt an den Vermieter?
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2017, 09:03   #6
Homer1974
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 157
Homer1974
Standard AW: Antwort auf JC-Brief: Kann man das so schreiben?

Zitat von TazD Beitrag anzeigen
Zahlt das JC direkt an den Vermieter?
ja, das wollte ich damals so, daher sollte der betrag angepasst werden. sonst hätte ich das hier ja selbst gemacht.
Homer1974 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2017, 09:07   #7
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.202
TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD
Standard AW: Antwort auf JC-Brief: Kann man das so schreiben?

Diese wichtige und entscheidende Information geht aus deinem ersten Beitrag nicht hervor, ansonsten wäre das nämlich klar gewesen.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2017, 09:17   #8
Homer1974
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 157
Homer1974
Standard AW: Antwort auf JC-Brief: Kann man das so schreiben?

Zitat von TazD Beitrag anzeigen
Diese wichtige und entscheidende Information geht aus deinem ersten Beitrag nicht hervor, ansonsten wäre das nämlich klar gewesen.
ich ging davon aus, das sich das von selbst verstehen würde, da es ja sonst gar keinen sinn ergibt, die mieterhöhung überhaupt an das JC zu schicken.

deshalb ist es mir ja so unverständlich, wie frau 204 überhaupt annehmen kann, ich wollte eine erhöhung, wenn die einzige andere möglichkeit ist, das geld von meinem regelsatz zu nehmen.
Homer1974 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2017, 09:24   #9
Vlic89
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.06.2016
Beiträge: 55
Vlic89
Standard AW: Antwort auf JC-Brief: Kann man das so schreiben?

Ich finde den Text sehr gut verfasst. Er ist ja nicht beleidigend, dürfte natürlich trotzdem Wutanfälle im Jobcenter erzeugen. Aber drauf geschissen. Du bittest ja um nichts Unrechtsmäßiges.
Vlic89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2017, 11:07   #10
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.202
TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD
Standard AW: Antwort auf JC-Brief: Kann man das so schreiben?

Zitat von Homer1974 Beitrag anzeigen
ich ging davon aus, das sich das von selbst verstehen würde, da es ja sonst gar keinen sinn ergibt, die mieterhöhung überhaupt an das JC zu schicken.
Natürlich würde das Sinn ergeben. Gerade dann nämlich, wenn die KdU vom JC an dich gezahlt werden und du für die Überweisung an den Vermieter sorgst. Und vor allem dann, wenn die neue Miete in voller Höhe vom JC gezahlt werden soll. Da es der Regelfall ist, dass der Mieter die Miete überweist und nicht das JC und dein Text nicht eindeutig war, bin ich eben von diesem Regelfall ausgegangen.
Zitat von Homer1974 Beitrag anzeigen
deshalb ist es mir ja so unverständlich, wie frau 204 überhaupt annehmen kann, ich wollte eine erhöhung, wenn die einzige andere möglichkeit ist, das geld von meinem regelsatz zu nehmen.
Ein Anschreiben hätte das Mißverständnis vermutlich verhindert.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2017, 13:12   #11
Homer1974
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 157
Homer1974
Standard AW: Antwort auf JC-Brief: Kann man das so schreiben?

Zitat von TazD Beitrag anzeigen
Natürlich würde das Sinn ergeben. Gerade dann nämlich, wenn die KdU vom JC an dich gezahlt werden und du für die Überweisung an den Vermieter sorgst. Und vor allem dann, wenn die neue Miete in voller Höhe vom JC gezahlt werden soll. Da es der Regelfall ist, dass der Mieter die Miete überweist und nicht das JC und dein Text nicht eindeutig war, bin ich eben von diesem Regelfall ausgegangen. Ein Anschreiben hätte das Mißverständnis vermutlich verhindert.
nur, wenn man es unbedingt missverstehen will... ich traue dem JC ja nicht viel zu, aber wenigstens soviel, um mit einem Blick in meine 'vorgänge' sehen zu können, auf welchem weg ich die miete bezahle. neben der miete gehen auch heizungs- und stromkosten direkt vom JC an die zuständigen stellen. wie oben geschrieben, reiche ich dort bei veränderungen der beträge, auch nur das entsprechende schriftstück ein, ohne ein anschreiben. diesmal hat die zuständige 204 es eben nicht geschnallt, also kriegt sie 'nen zickigen brief.
Homer1974 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2017, 13:29   #12
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.202
TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD
Standard AW: Antwort auf JC-Brief: Kann man das so schreiben?

Zitat von Homer1974 Beitrag anzeigen
diesmal hat die zuständige 204 es eben nicht geschnallt, also kriegt sie 'nen zickigen brief.
Oder hat es geschnallt und wollte dich bewusst ärgern. Mit dem Brief zeigst du ihr dann, dass das geklappt hat und sie lacht sich einen ins Fäustchen, um das beim nächsten Mal genau so wieder zu machen.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2017, 13:38   #13
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.441
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antwort auf JC-Brief: Kann man das so schreiben?

@ Homer1974:
Wärst du ein Freund, würde ich dir dringend abraten, den Brief SO zu versenden.
Ich will nämlich nicht, daß sich meine Freunde bis auf die Knochen blamieren.

Im Eröffnungspost steht u. A.:
Zitat von Homer1974 Beitrag anzeigen
[...] (ich lasse das auch gleich direkt vom JC überweisen)
[...]
diesmal allerdings nicht. stattdessen ging man wohl davon aus, ich würde um eine erhöung der mir zustehenden mietkosten bitten und antwortete auch dementsprechend. [...]
Hmm, da du - wie erwähnt - den SB nicht mit Text behelligen wolltest, stellt sich mir der Vorgang so dar, wie wenn ein namentlich bekannter und gewohnheitsmäßig von mir unterstützter Bettler kommentarlos den Kassenbon seines Discounters in meinen Briefkasten steckte,
dem - nur falls es mich tatsächlich interessieren sollte - zu entnehmen ist, daß offenbar eins seiner Grundnahrungsmittel teurer geworden ist.
WAS würdest DU mit dem Zettel in der Hand machen?
Konkreter gefragt: Würdest du ihm den Ar*** nachtragen?

Mir war bisher so, daß wenn ich etwas zu beantragen gedenke, ich auch einen Antrag stellen sollte.
Mit Formular oder formlos...
Mit Forderungen - z. B. Schadensersatz - verhält es sich auch so.
Der Schuldner pellt sich ein Ei drauf wenn lediglich mitgeteilt wird, wie groß ein entstandener Schaden ist.
Demjenigen muß doch auch klartextmäßig mitgeteilt werden, WAS von ihm erwartet wird.

Wer im Glashaus sitzt... und so...

Mit diesem Gedankengang im Hinterkopf erscheint mir deine Passage mit "wie selbstständiges Denken" als ein gar treffsicherer Bumerang.
Ist SB etwa eine gut dotierte Assistentin, die der Diva jedweden Wunsch von den Augen abzulesen hat?

Briefe wie der von dir vorgestellte mögen zwar therapeutische Wirkung für zutiefst verärgerte HE haben, sie sind jedoch nicht zielführend.
Sowas ist wunderbar, um den ganzen Rotz mal los zu werden;
tatsächlich versandte Korrespondenz sollte jedoch nüchtern und gerichtsverwertbar getextet werden.
Laß Emo-Kram und Mutmaßungen raus.
Das zeigt doch nur wie "angefaßt" derjenige ist!
Das sorgt - entgegen der Annahme, daß sich da wer über SOLCHE Briefe ärgert - für boshaftes Gelächter in der Teeküche.

Es können genug Sachverhalte eingebaut werden, die den verzapfenden SB wirklich anätzen.

Was sie gar nicht mögen: wenn Roß und Reiter genannt werden.
In DEM Zusammenhang kann ich die Verärgerung wegen des fehlenden Namens nachvollziehen - die jedoch extra zu thematisieren, würde ich mir schenken.
"Sehr geehrte/r Frau/Herr [NullAchtFuffzehn]" reichte mir völlig, um diese Kritik launig rüber zu bringen.

Mein Rat:
Schlaf stets ein paar Nächte drüber, ehe du deine Antworten versendest.
Bei mir dümpeln teilweise fünf Fassungen auf der Festplatte - wobei ich die vorletzte von einem meiner Lieblingserbsenzähler gegenlesen lasse.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)

Geändert von Pixelschieberin (18.07.2017 um 14:11 Uhr) Grund: Feintuning
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2017, 14:31   #14
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.617
Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40
Standard AW: Antwort auf JC-Brief: Kann man das so schreiben?

Das Schreiben vom JC wäre interessant. Dann kann man erst beurteilen, ob diese Antwort angemessen ist oder nicht.Ausgehend davon, dass die Mieterhöhung ohne jegliches Anschreiben eingereicht wurde, muss die Behörde in Unkenntnis des tatsächlichen Willens des Antragstellers den Antrag auslegen. Neben "der will nur, dass wir den neuen Mietbetrag ab August korrekt überweisen", kommt da eben auch "der will prüfen lassen, ob sich inzwischen die Angemessenheitsgrenzen verändert haben und wir mehr Miete übernehmen" in Betracht.Ein kleines Anschreiben hätte daher viel dazu beigetragen, deinen Willen kund zu tun.Die SB kann es sich im Übrigen auch einfach machen. Nach allgemeiner Auslegung des § 22 Abs. 7 SGB II braucht sie nämlich nur das überweisen, was an KdUH im Bedarf berücksichtigt wird, also die angemessene Miete. Die Zahlung der Differenz aus dem Regelsatz direkt durch das JC ist im Prinzip eine Kulanzregelung. Das muss nicht gemacht werden. Sie kann auch morgen damit aufhören. Dann musst du dich selbst drum kümmern, die monatliche Differenz zu zahlen. Und wenn dann mal wieder eine unschöne Sanktion kommt und dieser Differenzbetrag sich dadurch ändert, dann hast du noch mehr Laufereien.
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bafög, wann kann ich mit einer Antwort rechnen? Balu89 Allgemeine Fragen 3 09.03.2016 02:56
Vermittlungsvorschläge mit Antwort schreiben erhalten christina86 Allgemeine Fragen 17 09.10.2015 15:39
Antwort auf Schreiben wegen Wegeunfähigkeitsbescheinigung Thomas1112 ALG II 34 20.06.2015 12:20
Kann SB Rückfragen bei AG bei Ausbleiben Antwort auf Bewerbung fordern? Dagegen72 ALG II 15 26.05.2015 09:45
Antwort erhalten auf Schreiben wegen Maßnahmeangebot - dringend Hilfe erbeten! pankowammeer ALG II 66 03.02.2015 18:17


Es ist jetzt 01:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland