Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> (un)freiwillige Bewerbung erreicht verzweifelten Arbeitgeber


ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.07.2017, 15:32   #1
Hyana
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Hyana
 
Registriert seit: 26.08.2016
Beiträge: 237
Hyana
Standard (un)freiwillige Bewerbung erreicht verzweifelten Arbeitgeber

Also langsam glaub ich, ich spiele im falschen Film.

Okay, ich muss sagen, ich war so dumm und habe meine Handynr und meine Arbeitsszeugnisse in die BW gepackt.

Ich fang mal von vorne an:

Gestern ersten Besuch bei meiner neuen SB.
Viel geklärt und sie hat sofort falsche Angaben im System korrigiert.
Scheint viel auf Eigeninitiative zu legen, denn auch wenn ich nun doch meine AGh machen will, sollte ich mich im Vorfeld mit dem Träger (persönlicher Termin war Anfang April) kontakt aufnehmen.

sie hatte mir schon gesagt, dass sie mir was geschickt hätte.
Da war dann auch gestern nach meinem Termin angekommen.
Gleich einen ganze Versandtasche mit Vermittungsvorschlägen.

Einer schlimmer als der nächste . . .Getränkemarkt, Systemgastro und viele mehr.

Abgemacht ist, dass sie mein Attest von morgen (Halsbandscheibe putt) bekommt und je nach grad ich auch zum ärtlichen Dienst könnte. (Wobei mir schon angeraten wird, ob ich mich nicht Behindert schreiben lasse ...)

Naja, da ich eh meine Bewerbungsanzahl voll bekommen muss, dachte ich mir, schreibst du die Leute mal an . . .

Nach a) falschen Stundenkontingent angegeben habe (gesucht VZ, ich suche TZ) & b) (das sogar weil ich wirklich nicht aufgepasst habe) falschen Namen als Ansprechpartner.

Als erstes heute morgen eine Email, auf meinen Namen wäre vom Arbeitgeber ein Profil auf der Seite jobbase.io erstellt worden.
Fand ich ja schon Mega dreist. Dort sofort das Passwort geändert (mir wurde eins vom System gestellt)
Vorhin klingelt Handy, ich soll mich doch vorstellen kommen nächste Woche.

Habe dann nach kontrolle nochmals dort angerufen, ob es sich auf VZ bezieht? VZ in Spätschicht 13.30 - 22.30 UHR zumal in einer anderen Stadt . ...
Angegeben, dass ich nur TZ suche, aus verschiedenen Gründen.

Hätte meine Ansprechpartnerin nur überflogen, und wollte wissen, was ich den Hauptberuflich machen würde weil ich nur TZ suche.
Man könnte sich ja trotzdem vorstellen.

Jetzt meine Frage an euch
Was mache ich?

Habe Profil grade gelöscht. Da stand mein kompletter Lebenslauf und meine Handynrummer drin, keine Ahnung wer dort drauf zugreifen konnte, und wer nicht.
Werde dazu noch ein paar passende Worte an den Arbeitgeber schreiben, geht ja mal garnicht!

Kann man dies so lassen?

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich widerspreche der Weitergabe meiner persönlichen Daten durch Sie an die Plattform "sowieso".
Meine alleinige Bewerbung, die ich Ihnen per Email sendete, befugt Sie nicht auf "sowieso" ein Profil unter meinem Namen anzumelden!
Ich wurde im Vorfeld darüber nicht in Kenntnis gesetzt, noch war dies vor meiner Bewerbung irgendwo vermerkt.

Ich habe mein Profil auf Seite "sowieso" gelöscht.

Zudem wurde meine Bewerbung unzureichend bearbeitet und für eine Stelle berücksichtigt, für die ich mich nicht beworben habe.

Mit freundlichen Grüßen
Hyana

Geändert von Hyana (12.07.2017 um 16:26 Uhr)
Hyana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 15:53   #2
La Bouche
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.05.2017
Beiträge: 45
La Bouche
Standard AW: (un)freiwillige Bewerbung erreicht verzweifelten Arbeitgeber

Was du machen solltest? keine Ahnung.

Aber was ich machen würde:
Ich würde keinerlei Atteste einreichen (dann wissen die meist auch ziemlich genau was du für Erkrankungen hast).

Ich würde dafür aber einen Antrag auf eine Begutachtung durch den ärztlichen Dienst stellen.
Die sind verpflichtet (bei Zweifeln über deine Erwerbsfähigkeit)
den ärtzlichen Dienst einzuschalten, das ist keine Ermessensleistung.

Je nachdem was an deiner HWS kaputt ist, könnte ich mir vorstellen, dass Tätigkeiten im Getränkemarkt und Gastronomie für deine Gesundheit suboptimal sind.
La Bouche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 15:57   #3
Hyana
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Hyana
 
Registriert seit: 26.08.2016
Beiträge: 237
Hyana
Standard AW: (un)freiwillige Bewerbung erreicht verzweifelten Arbeitgeber

Jobcenter:

Was sie nicht schriftlich haben, können sie nicht berücksichtigen.

Kann ja auch viel erzählen wenn der Tag lang ist.

Aber ich will nicht wieder irgendwelche Zwangsbewerbung machen müssen, für Stellen, die ich nicht ausfüllen kann.
Hyana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 16:10   #4
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: (un)freiwillige Bewerbung erreicht verzweifelten Arbeitgeber

Hallo Hyana.

Du solltest dich nicht auf VV einlassen, bis die Erwerbsfähigkeit geprüft wurde. Ärztliche Unterlagen reichst du nur dem ÄD ein, nicht der SB.

Wenn sie Fragen zu deinem Gesundheitszustand haben, müssen sie die gegenüber dem ÄD formulieren.

GdB kann nicht schaden, wenn du den denn bekommst mit deiner Krankheit. Unter 30 bringt aber gar nichts.

Wie kommst du den auf TZ? Ist das vom JC auch so vorgesehen?

sds
  Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 16:14   #5
Hyana
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Hyana
 
Registriert seit: 26.08.2016
Beiträge: 237
Hyana
Standard AW: (un)freiwillige Bewerbung erreicht verzweifelten Arbeitgeber

Zitat:
Wie kommst du den auf TZ?
Aufgrund seelischer Probleme will ich mich wiedr auf mehr Stunden hocharbeiten.

Das klappt mit "normalen" Betrieben so bescheiden.
Was schon wieder bei meinem letzten (Minijob) abging, ging schon wieder auf keine Kuhhaut.

Kann ich den Text an den Arbeitgeber (den Widerspruch) so lassen?

Aber ohne Attest werde ich auch weiter Jobs an den Kopf bekommen, die a) VZ und b) für mich (im Moment) nicht Zumutbar sind.
Hyana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 16:24   #6
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: (un)freiwillige Bewerbung erreicht verzweifelten Arbeitgeber

Zitat von Hyana Beitrag anzeigen
Aber ohne Attest werde ich auch weiter Jobs an den Kopf bekommen, die a) VZ und b) für mich (im Moment) nicht Zumutbar sind.
Dafür benötigst du ein Gutachten vom ÄD, kein Attest.

Wenn du Zugriff zu dem Profil hast, würde ich es einfach löschen. Mich würde aber schon interessieren, wie die an meine Daten kommen. Möglicherweise hast du eine öffentliches Profil bei der Jobbörse, wo AG Einsicht nehmen können oder die SB hat es ihm geschickt.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 16:28   #7
Hyana
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Hyana
 
Registriert seit: 26.08.2016
Beiträge: 237
Hyana
Standard AW: (un)freiwillige Bewerbung erreicht verzweifelten Arbeitgeber

Zitat:
Wenn du Zugriff zu dem Profil hast . . .
habe ich vor einigen Minuten gelöscht, dies ging.

Nein, die haben meine Bewerbung, die ich denen gestern per Email geschickt habe, dort eingetragen.

Bekam heute Mittag eine Email: Betreff Ein Account wurde erstellt.

Zitat:
Hallo Hyana (hier Vor-und Zuname),

Für die Verwaltung Ihrer Bewerbung bei Sowieso AG wurde ein Profil bei prescreen.io erstellt.
Wenn Sie dem zustimmen, müssen Sie nichts weiter tun.

Ansonsten kontaktieren Sie bitte Email des Arbeitgeber
Dazu kam ein vom System festgelegtes Passwort.
Hyana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 16:29   #8
erwerbsuchend
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 899
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: (un)freiwillige Bewerbung erreicht verzweifelten Arbeitgeber

Zitat von Hyana Beitrag anzeigen
Kann ich den Text an den Arbeitgeber (den Widerspruch) so lassen?
Wenn du den Text so abschickst, dann wirst du höchstwahrscheinlich direkt eine Absage bekommen, obwohl du nichts falsches schreibst. Schließlich ist nichts für AG schlimmer als sich mit Bewerbern auseinander zu setzen, die ihre Rechte kennen. Die Frage ist nur, wie genau jene Absage aussehen wird und ob und wie JC davon von diesem potenziellen AG erfährt.

Die Seite jobbase.io scheint eine Art Recruitung-Tool zu sein, welches AG für die Personalgewinnung einsetzen. Es ist eine Bewerberdatenbank jenes Unternehmens. Zumindest sieht dies auf den ersten Blick so aus.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 16:34   #9
Hyana
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Hyana
 
Registriert seit: 26.08.2016
Beiträge: 237
Hyana
Standard AW: (un)freiwillige Bewerbung erreicht verzweifelten Arbeitgeber

Die Seite wurde von Xing übernommen, es sind also unzählige Unternehmen drauf.

Trotz allem, eine Email ist keine Erlaubnis meine kompletten Daten auf eine Internetseite zu packen, ohne vorher um Erlaubnis zu fragen!

Ich werde abwarten was nun morgen beim Doc rum kommt.
Hyana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 16:36   #10
erwerbsuchend
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 899
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: (un)freiwillige Bewerbung erreicht verzweifelten Arbeitgeber

Zitat von Hyana Beitrag anzeigen
Trotz allem, eine Email ist keine Erlaubnis meine kompletten Daten auf eine Internetseite zu packen, ohne vorher um erlaubnis zu fragen!
Da gebe ich dir vollkommen Recht und habe mit meinem vorherigen Posting auch nichts anderes dahingehend sagen wollen. Allerdings gibt es eben AG, die das eben nicht interessiert und dann eher eine Absage verschicken, als sich mit Bewerbern zu beschäftigen, die ihre Rechte kennen.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 16:41   #11
Hyana
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Hyana
 
Registriert seit: 26.08.2016
Beiträge: 237
Hyana
Standard AW: (un)freiwillige Bewerbung erreicht verzweifelten Arbeitgeber

Waren keine bösen Worte an dich

Aber das hat mal wieder den Vogel abgeschossen, was der Arbeitgeber sich erlaubt
Hyana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 16:45   #12
erwerbsuchend
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 899
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: (un)freiwillige Bewerbung erreicht verzweifelten Arbeitgeber

Alles klar
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 17:46   #13
Hyana
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Hyana
 
Registriert seit: 26.08.2016
Beiträge: 237
Hyana
Standard AW: (un)freiwillige Bewerbung erreicht verzweifelten Arbeitgeber

Hab jetzt den Widerspruch abgeschickt.

Wenn da was vom JC kommen sollte, sollen die mir doch bitte Erklären wie es sich bei Bewerbungsunterlagen im .PDF Format eine Einwilligung sein können, für mich ein Passwort geschütztes Profil erstellen zu dürfen
Hyana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 20:18   #14
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: (un)freiwillige Bewerbung erreicht verzweifelten Arbeitgeber

Das wäre vielleicht auch ein Fall für den Datenschutz.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 21:44   #15
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.398
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: (un)freiwillige Bewerbung erreicht verzweifelten Arbeitgeber

Zitat von Hyana Beitrag anzeigen
Aber das hat mal wieder den Vogel abgeschossen, was der Arbeitgeber sich erlaubt
Ein Arbeitgeber wo du dich zwangsbewerben mußtest, hat deine Daten auf einem Bewerberportal öffentlich gemacht?
Ich kann mir das nicht vorstellen weil, was hat der davon?
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 06:26   #16
Dark Vampire
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dark Vampire
 
Registriert seit: 07.04.2014
Beiträge: 1.789
Dark Vampire Dark Vampire Dark Vampire Dark Vampire Dark Vampire Dark Vampire Dark Vampire Dark Vampire
Standard AW: (un)freiwillige Bewerbung erreicht verzweifelten Arbeitgeber

Zitat von La Bouche Beitrag anzeigen
Was du machen solltest? keine Ahnung.

Aber was ich machen würde:
Ich würde keinerlei Atteste einreichen (dann wissen die meist auch ziemlich genau was du für Erkrankungen hast).



Bullshit.In einem Attest wirds auch genauso geschrieben wie es im Gutachten stehen würde, eben nur in Worte wie:

"Aus gesundheitlichen Gründe sind Tätigkeiten wie schweres Heben,bücken ect bei Herr xxx zu vermeiden."

So und nun erzähl mir mal genau was ich habe.....SB wird und kann hier nur vermuten dass ich was im Rücken habe......dabei kanns aber auch ne DarmOP gewesen sein wo in Zukunft solche Belastungen ausgeschlossen werden müssen.

Meine Atteste von meinen Ärzten enthielten noch NIE eine Diagnose.Anderst beim Befundbericht.Aber das geht das JC direkt nix an.



Im übrigen isses MIR pers. schittegal ob mein SB weiss dass och Rückenschäden und Depris habe. Ich war da offen und seitdem hab ich Ruhe.Bin schon Jahre aus der Vermittlung rausgenommen worden weil es hier bei uns defacto keine Stellen gibt die mit dem Gutachten zusammenpassen.
Dark Vampire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 14:38   #17
Hyana
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Hyana
 
Registriert seit: 26.08.2016
Beiträge: 237
Hyana
Standard AW: (un)freiwillige Bewerbung erreicht verzweifelten Arbeitgeber

So meine Lieben, war beim Doc.

Erst mal Akkupunktur (bin einer der Leute wo das wirklich hilft) und ich bekomme halt ein - ich nenne es Mal - Attest, vielleicht sollte ich es lieber Gutachten nennen.

Und ich habe schon heute morgen Meldung wegen meinem Widerspruch.

Zitat:
Sehr geehrter Herr Hyana,

aufgrund der Tatsache, dass Sie nicht mit unserem Bewerbungsprozess auf der Plattform Prescreen einverstanden sind, werden wir Ihre Bewerbung nicht mehr berücksichtigen können.

Sollten Sie dennoch Interesse an einer Beschäftigung bei der Blabla AG haben, nehmen Sie bitte auf unserer Homepage am Bewerbungsprozess teil.

Ansonsten wünschen wir Ihnen viel Erfolg auf Ihrem weiteren Lebensweg.
Einverstanden wäre ich schon, wenn man mich im Vorfeld darüber Informiert hätte.
Hyana ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bewerbung als Arbeitgeber von Pluss erhalten Buddy u Terence Zeitarbeit und -Firmen 33 22.12.2015 22:48
Freiwillige Weiterbildung gefährdet durch erzwungene Bewerbung chromoxidgruen Allgemeine Fragen 3 11.09.2015 23:12
Freiwillige Angaben in Bewerbung Herbert Schnee Allgemeine Fragen 5 22.05.2011 17:23
Telefonische Bewerbung - niemand erreicht franzi Allgemeine Fragen 4 14.07.2010 11:03
Eäg, wie sich wehren? Für Kranke,Väter mit neuer Partnerin und alle Verzweifelten! CarstenZimmermann Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 4 22.01.2009 21:49


Es ist jetzt 07:36 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland