Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.06.2017, 12:50   #1
swamp89
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.03.2016
Beiträge: 254
swamp89
Standard Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

Hallo zusammen,

kurz zu meiner Vorgeschichte: ich bin seit vielen Monaten dauerhaft arbeitsunfähig geschrieben. Sämtliche Folgebescheinigungen werden fristgerecht eingereicht beim Jobcenter.

Grund für die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen: Psychische Probleme. Bin - neben der Behandlung bei meiner Hausärztin - auch in Behandlung bei einer Psychotherapeutin.

Nun ist heute ein Brief angekommen mit dem Betreff ''Einladung Erstgespräch Psychologen''

Ich zitiere mal den Inhalt, da ich gerade keinen Scanner habe.

Sehr geehrter Herr XY,

hiermit lade ich Sie wie vereinbart (vereinbart habe ich überhaupt nichts ) zum Erstgespräch für das Psychosoziale Clearing ( was erwartet mich da? Was ist das? Überhaupt keine Infos ) ein.

Bitte kommen Sie am

XXXXXXX



Es wird überhaupt nicht erwähnt, was mich dort erwartet bei diesem ''Gespräch''.

Mir ist klar, dass irgendwann mal ein Schreiben bezüglich einer Untersuchung durch den Ärztlichen Dienst stattfindet, doch dieses Schreiben klingt irgendwie nicht nach einer Untersuchung beim Äztlichen Dienst, da im Falle eines Nichterscheinens eine AU notwendig ist - bei Terminen vom Ärztlichen Dienst MUSS man meines Wissens nach auch trotz AU dort erscheinen. Auf der Rückseite auch das übliche mit der 10% Sanktion wenn man ohne wichtigen Grund fernbleibt.

Aktuell bin ich noch arbeitsunfähig geschrieben. Wie seht ihr das? Nach einer Ärztlichen Untersuchung - an der man ja teilnehmen muss - klingt das nicht, oder? Stattfinden würde das alles NICHT im Jobcenter, sondern in einer Außenstelle des Jobcenters mit dem Namen ''Namen des Jobcenters - Aktivierungszentrum''...
swamp89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 12:57   #2
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.030
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

Stehat da echt Clearing? Das alleine wäre für mich schon ein Grund, dort nicht aufzutauchen. Ichglaube, es hackt.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 13:03   #3
swamp89
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.03.2016
Beiträge: 254
swamp89
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

Ganz genau. Ich habe keine Ahnung was mich dort erwarten würde - überhaupt keine Informationen, überhaupt kein weiterer Ansprechpartner - gar nichts.
swamp89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 13:17   #4
Sonne11
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sonne11
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 984
Sonne11 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

Du hast den wichtigsten Teil ausgelassen, nämlich die §§ und die Rechtsfolgenbelehrung. Ist eine dabei?

Wenn es eine Untersuchung wie die beim äD wäre, würde dort etwas von der Notwendigkeit und Begründung stehen.

Von wem kommt der Brief? Weden Fahrtkosten angesprochen?

Du weißt, selbst wenn Du irgendwo aufschlägst, sagst du nur das was Du willst und FERTIG! Man darf sich nie zu etwas gezwungen oder genötigt fühlen, etwas offenbaren, den man NICHT selbst ausgewählt hat!
Sonne11 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 13:26   #5
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.837
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

Hallo swamp89,

ich habe dir mal hier ein Beispiel rausgesucht was unter Psychosoziales Clearing zu verstehen bzw. was genau dort besprochen wird usw.ob das für dich zutreffend ist??

Psychosoziale Betreuung - Berlin.de
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 13:26   #6
Sorata
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 1.264
Sorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata EnagagiertSorata Enagagiert
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

Steht da etwas wie "Dies ist eine Einladung nach § 59 i. V. m. § 309 SGB III"?

Das klingt nicht nach einem zulässigen Meldezweck für mich.
Zulässige Meldezwecke sind laut § 309 Abs. 2 SGB III:
Zitat:
„(2) Die Aufforderung zur Meldung kann zum Zwecke der

1.Berufsberatung,
2.Vermittlung in Ausbildung oder Arbeit,
3.Vorbereitung aktiver Arbeitsförderungsleistungen,
4.Vorbereitung von Entscheidungen im Leistungsverfahren,
5.Prüfung des Vorliegens der Voraussetzungen für den Leistungsanspruch erfolgen.
Sorata ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 13:37   #7
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.030
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

Also wenn zu dem Termin noch eine AU besteht, würde ich genau mit der Begründung absagen und fertig.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 13:38   #8
swamp89
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.03.2016
Beiträge: 254
swamp89
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

Hallo,

an Sonne11: ''Rechtsfolgenbelehrung bei Nichterscheinen zu einer Vorsprache gemäß § 32 SGB II ''

Gefolgt von dem Hinweis, dass mir eine Sanktion ( 10 % ) droht wenn ich ohne wichtigen Grund nicht erscheine.

Ja, so habe ich das auch verstanden. Ein Untersuchung beim Äztlichen Dienst ist das ganz sicherlich nicht. Der Brief kommt von meinem SB. Von einer Fahrtkostenübernahme ist auch nicht die Rede.
Ich denke nicht, dass ich dort auftauchen werde, da ich a) noch AU bin und b) ich auf einen mögliche Termin beim Ärztlichen Dienst warte. Zum Glück habe ich wenige Tage vor diesem Termin einen Termin bei meiner Therapeutin, mal sehen was die dazu sagen wird.

@Seepferdchen: Danke. Wobei dort eher kaum was zutrifft bei mir. Ich bin wegen einer Angst-/ und Panikstörung derzeit AU geschrieben.

@Sorata: nein, überhaupt nichts. Der einzige § ist der bei der Rechtsfolgenbelehrung ( § 32 SGB II ).


Nachtrag an Kerstin_K: Ja, ich bin derzeit noch bis zum 25. 6 AU.
swamp89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 13:38   #9
amduckert
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.06.2017
Beiträge: 42
amduckert
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

Ich denke die wissen,was von deinen psychischen Problemen.Wrum eigentlich? Steht das auf der AU fürs JC?
( Bei Beihilfestellen muss zB immer die Diagnose auf die Rechnung).
Und deswegen! versuchen die dich quasi zu "beschäftigen",sodass die Behandlung eher diregistisch zur Verwertung auf dm Arbeitsmarkt eingesetzt wird.

Alternativ könnte es eine Art Evaluation sein hinsichtlich deiner "Funktionsfähigkeit".

Aber ich habe hier gelesen,dass man beim ÄD auch einfach verpassen kann und dann 10 % Sanktion bekommt. Meldeverletzung


Sorry. Du hast zeitgleich schon geantwortet
amduckert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 13:47   #10
swamp89
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.03.2016
Beiträge: 254
swamp89
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

Hallo amduckert,

letztes Jahr kam eine Schreiben bezüglich einer Schweigepflichtsentbindung für meinen Hausarzt. Dass das freiwillig ist, weiß ich. Habe ich aber trotzdem unterschrieben und der Brief ging an den Ärztlichen Dienst des Jobcenters. Wobei ich mir schwer vorstellen kann, dass auch wirklich nur ein Arzt die Unterlagen von meiner Hausärztin zu Gesicht bekommen hat.


Ich bin mir aber recht sicher ( auch meine Therapeutin kann nur über das Handeln im Jobcenter lachen ), dass das reine Schikane ist - man muss mich ja beschäftigen. Ich bekomme immer Panik wenn ich Briefe vom Jobcenter sehe - liegt wohl mitunter an dem Sanktionswahn vom letzten Jahr.

Mit einer Untersuchung ( vom Ärztlichen Dienst ) rechne ich ja auch, aber mit solchen ''Terminen''?
swamp89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 13:58   #11
DonOs
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von DonOs
 
Registriert seit: 23.02.2014
Beiträge: 1.759
DonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs Enagagiert
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

Zitat von swamp89 Beitrag anzeigen
letztes Jahr kam eine Schreiben bezüglich einer Schweigepflichtsentbindung für meinen Hausarzt
Hast du die SPE zeitlich begrenzt oder den Vordruck genommen, der 3 Jahre lang gültig ist? Gab es nur eine SPE für deinen Hausarzt oder aber die sonst üblichen?

Zitat:
- Entbindung von der Schweigepflicht für die behandelnde Ärztin / den behandelnden Arzt / oder die Psychotherapeutin
- Entbindung von der Schweigepflicht für die behandelnde Ärztin (doppelte Ausfertigung)
- Entbindung von der Schweigepflicht für den Rentenversicherungsträger
- Anforderung des Entlassungsberichtes der Rehabilitationsklinik bzw. des ambulanten Reha-Zentrums(!)
- Entbindung von der Schweigepflicht für den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK)
- Entbindung von der Schweigepflicht für die Berufsgenossenschaft / gesetzl. Unfallversicherung
- Entbindung von der Schweigepflicht für die Ärztin / den Arzt des Gesundheitsamtes
- Entbindung von der Schweigepflicht für das Sozialgericht
- Entbindung von der Schweigepflicht für die Ärztin / den Arzt der Behörde, die das Schwerbehindertenrecht bzw. das Soziale Entschädigungsrecht durchführt.
__

DonOs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 14:02   #12
swamp89
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.03.2016
Beiträge: 254
swamp89
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

Hallo DonOs,

ich habe den Vordruck genommen. Habe leider erst später erfahren, dass man solche Entbindungen zeitlich Begrenzen kann. Dem Jobcenter liegt nur eine Entbindung für meine Hausärztin vor. Die von dir zitierten - weiteren - Entbindungen kamen auch dazu.

Zu dem Zeitpunkt war ich auch noch nicht in Behandlung bei meiner Psychotherapeutin.
swamp89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 14:25   #13
Solanus
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Solanus
 
Registriert seit: 08.08.2006
Beiträge: 2.066
Solanus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

"Aktivierungszentrum" klingt weniger nach ärztlicher Dienst. Insofern dürfte der § 32 SGB fraglich sein....

Interessant wäre jetzt das gesamte Schreiben anonymisiert hier hochgeladen....was exakt drin steht und nicht immer nur Bröckchen auf Nachfrage...
Solanus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 14:38   #14
swamp89
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.03.2016
Beiträge: 254
swamp89
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

Hi,

ich mache mir mal die Mühe:

Einladung Erstgespräch Psychologen


Sehr geehrter Herr XY,

hiermit lade ich Sie wie vereinbart zum Erstgespräch für das Psychosoziale Clearing ein.

Bitte kommen Sie am XX.XX.XXXX umd XX.XX in die XX


Bitte beachten Sie, dass dieser Termin nicht im Kreishaus stattfindet, sondern in der Außenstelle des Jobcenters NAME
Eine Wegbeschreibung ist diesem Schreiben beigefügt.

Da Sie und/oder Ihre Angehörigen Leistungen nach dem SGB II beziehen, sind Sie verpflichtet, an allen Maßnahmen zur Beendigung oder Verringerung Ihrer Hilfebedürftigkeit mitzuwirken. Daher ist der Beratungstermin für Sie verpflichtend. Sollten Sie den Termin aus einem wichtigen Grund nicht wahrnemen können, so teilen Sie uns dies bitte möglichst frühzeitig mit und legen zur Glaubhaftmachung geeignete Nachweise vor.

Im Falle einer Erkrankung sind Sie verpflichtet Ihre Arbeitsunfähigkeit und deren voraussichtliche Dauer unverzüglich bei Herrn ( Name des SB ) anzuzeigen und eine ärztliche Bescheinigung über die Arbeitsunfähigkeit und deren voraussichtliche Dauer unverzüglich vorzulegen, spätestens vor Ablauf des dritten Kalendertages nach Eintritt der Arbeitsunfähigkeit.

Andernfalls wird Ihre Hilfe zum Lebensunterhalt abgesenkt. Bitte beachten Sie hierzu die nachfolgende Rechtsfolgenbelehrung.

Rechtsfolgenbelehrung bei Nichterscheinen zu einer Vorsprache gemäß § 32 SGB II:

Kommen Sie einer Meldeaufforderung des für Sie zuständingen Trägers, NAME DES JC, nicht nach und weisen keinen wichtigen Grund für Ihr Verhalten nach, wird Ihr Arbeitslosengeld II um 10 % des für Sie maßgebenden Regelbedarfs für drei Monate gemindert. Die Minderung erfolgt mit Beginn des Folgemonats nach der Bekanntgabe eines Sanktionsbescheides.
Falls bereits eine Minderung für diesen Zeitraum eingetreten ist,
wird Ihr Arbeitslosengeld II gleichwohl um weitere 10 % des für Sie maßgebenden Regelbedarfs gemindert.
Während der Minderung oder des Wegfalls der Leistungen besteht kein Anspruch auf ergänzende Hilfe zum Lebensunterhalt nach SGB XII (§ 31 SGB II)

Für Rückfragen stehe ich Ihnen unter der oben genannten Telefonnummer gerne zur Verfügung.

MfG

Name des SB

Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
swamp89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 15:04   #15
amduckert
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.06.2017
Beiträge: 42
amduckert
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

Zum wiederholten und letzten male, deine eigenen Fragestellungen in fremden Themen und dieses jetzt schon zum etlichen male, sind von Dir zu unterlassen, da nicht zielführend für den TE und dessen eigenen Anliegen.

Geändert von axellino (13.06.2017 um 15:21 Uhr)
amduckert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 15:12   #16
goodwill
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von goodwill
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 1.748
goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

Ich hatte seinerzeit ein solches Clearing, als ich mich um ein ambulant betreutes Wohnen für psych. Kranke beworben habe.
goodwill ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 15:15   #17
swamp89
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.03.2016
Beiträge: 254
swamp89
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

Hingehen werde ich denke ich nicht, ich werde auf die - schon vor Wochen eingereichte - AU hinweisen.

Wenige Tage vor diesem Termin habe ich einen Termin bei meiner Therapeutin - ob ich dann während ihrer Anwesenheit kurz anrufen soll? Man sagt ja immer, dass man nicht mit dem JC telefonieren sollte mangels Beweiskraft, hier hätte ich aber eine Zeugin für meinen Anruf. Wenn ich nicht anrufe, dann kommt garantiert ein Anhörungsschreiben und das kostet auch wieder Geld ( da ich nur per Einschreiben schicke ist es natürlich teurer ) und Nerven.

@amduckert, oh ja, die braucht man. Vor der Arbeitslosigkeit war ich ein sehr selbstbewusster Mensch, doch durch den Sanktionswahn ( falls es dich interessiert, ich klage derzeit vor dem Sozialgericht wegen einer 60 % Sanktion - Grund: Wegeunfähigkeitsbescheinigung verlangt, obwohl es keine gesetzliche Grundlage gibt. Hatte nur eine AU eingereicht und zack, eine 60 % Sanktion bekommen. Ging um eine Maßnahme. )

Und eine AU liegt dem SB vor, die faxe ich immer ( von der Arztpraxis aus, somit sind noch Zeugen dabei ) und habe den Sendebereicht als Nachweis. Ist sicherer als per Post in meinen Augen und kostet mich nichts.
swamp89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 15:24   #18
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.030
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

Berichte hier mal, was Deine Thera zu diesem Schreiben sagt.

für mich hört sich das fast an, als wollte man sich in sie Therapie einmischen, so nach dem Motto: "Wir machen dann aml ein bischn Sozialarbeit, dann get es dem He bald wieder besser." Ih würde mir sowas als Therapeut verbitten.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 15:28   #19
swamp89
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.03.2016
Beiträge: 254
swamp89
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

@Kerstin_K:

Das werde ich machen. Sie kennt ja die komplette Geschichte ( bin seit März 2017 in Behandlung bei ihr ) und kann über die Vorgehensweise nur den Kopf schütteln. Da habe Glück gehabt mit der Wahl meiner Hausärztin und Therapeutin.

Wenn die vom JC Zweifel an meiner Erwerbsfähigkeit haben, dann sollen die gefälligst einen Termin für eine Ärztliche Untersuchung ausmachen, alles andere ist in meinen Augen nicht hilfreich.
swamp89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 16:24   #20
Sonne11
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sonne11
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 984
Sonne11 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

Wenn AU dann AU, wird ja auch keine WUB gefordert. Wenn Du postalisch absagst, hast Du zudem zumindest einen Nachweis! Und wenn Du ganz geizig bist (Spaß ), dann eine Nachricht in der Jobbörse an die/den SB! Und einfach an die AU erinnern. Eine E Mail Adresse braucht man da nicht. Es klingt nach Beratungsstelle oder Gespräch für eine was auch immer Maßnahme!

Man will klären ob es so ist, sie behauptet wird? Was mir aber so einfällt: wenn es vom JC beauftragt ist und es in der Sache aber auch um das JC geht, würde ich mich nie in einem solchen "clearing" öffnen! Das wäre so, als wolle mich der Verursacher gleichzeitig ausfragen, behandeln und heilen! NEVER!

Du kannst die erteilten Schweigepflichtsentbindungen wieder entziehen! Einfach Scheiben an den äD der AfA und allgemein alles widerrufen! Dazu fordern Dir die einzelnen Ärzte gleichzeitig zu nennen, für die es gespeichert wurde! Ist kein Problem!
Sonne11 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 17:02   #21
swamp89
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.03.2016
Beiträge: 254
swamp89
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

Ich frage mich sowieso, warum der SB ständig neue ''Einladungen'' verschickt obwohl er genau weiß, dass ich dazu nicht in der Lage bin. Es ist ja nicht so, dass ich immer vor einem Meldetermin urplötzlich krank bin und schnell zum Arzt gehe - ich reiche diese Folgebescheinigungen schon seit Monaten fristgerecht ein.

Entweder möchte er mich schikanieren oder er bekommt Druck von der Chefetage. Klar, die wollen sicherlich wissen wie es mit der Erwerbsfähigkeit aussieht - da sollen sie aber einen Termin beim äD machen und nicht solch einen ''Zwischen-Beratungs-Termin'' bei anderen - mir unbekannten Psychologen.
swamp89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 17:13   #22
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.513
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

Man könnte einfach zurückschreiben, dass hier ein Fehler vorliegen muss, da man halt so etwas nicht vereinbart hat und auch kein Interesse an Scientology hat.

Clearing Scientology -> Hinweis.

Man könnte auch einen Widerspruch schreiben.
Das Ermessen ist fehlerhaft (keine Vereinbarung), der Meldezweck nicht zulässig und unbestimmt.
Für eine sanktionsbewehrte Verpflichtung müsste aber schon klar sein, was ein psychosoziales Clearing ist.

Womöglich ist es nämlich gar keine psychologische Untersuchung, sondern unzulässigerweise der Beginn einer Maßnahme.
Aus Aktuelle Leitbegriffe der Sozialen Arbeit, PDF-Seite 59:
Zitat:
Ad 2: Das psychosoziale Clearing ist überall dort zu verorten,
wo aufgrund einer längeren zeitlichen Einschätzung der
Problemsituation eine Abklärungsphase festzulegen ist. Hier
kann es zum Aufbau eines KlientInnen-SozialarbeiterInnen-
Interaktionssystems ähnlich wie in der lebensweltorientierten
Individualhilfe (Phase als sog. »Intake«2) kommen. Dieses
Modell findet sich vor allem dort wieder, wo es um längerfristige
Betreuungsphasen geht, wie zum Beispiel im Verein
NEUSTART (Straffälligenhilfeorganisation). Eine derartige
Umsetzung von Clearing ist nach wie vor Bestandteil im
Rahmen der fachlichen Standards bei NEUSTART, was auch
die Beschreibung von »neueren« sozialarbeiterischen
Leistungen wie beispielsweise die Vermittlung von diversionellen
Maßnahmen zeigt (vgl. Neustart 2007, 1 ff).
Sozialarbeiter, nicht Psychologen. Intake, also Eingangsphase in der Maßnahme.
Macht in der Summe keine psychologische Untersuchung.

Zitat von Seepferdchen Beitrag anzeigen
Das ist stellenweise erschütternd zu lesen, denn auf Seite 2 findet sich ...
Zitat:
Eine eindeutige und abschließende Darstellung aller psychosozialen Problemsituationen, die eine Weiterverweisung in die Sozialen Dienste zwingend erforderlich machen, kann es nicht geben. Es lassen sich jedoch durchaus Anhaltspunkte beschreiben, die möglicherweise auf eine psychosoziale Lebensproblematik schließen lassen, aus denen sich die Notwendigkeit einer professionellen Betreuung ( s.u. 1. genannten Aufgaben des Sozialdienstes ) ergeben könnte. Vor Inanspruchnahme der Sozialen Dienste empfiehlt sich immer eine Absprache, da das Angebot von den vorhandenen Ressourcen abhängt.
• Abbruch / Verweigerung von Angeboten ( z.B. auch Motivationsmangel )
• Verweigerung zum Abschluss einer Eingliederungsvereinbarung
• Schwierigkeiten bei der Erfüllung von Mitwirkungspflichten ( auch Verweigerung )
• Terminuntreue / wiederholte Unpünktlichkeit
.. und bedeutet, dass ein Großteil des Forums unbedingt einer psychologischen Zwangsbehandlung bedarf.

Das mag verwundern.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 17:30   #23
swamp89
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.03.2016
Beiträge: 254
swamp89
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

Interessant ist ja, dass das in einem Gebäude stattfinden würde, in dem auch Maßnahmen stattfinden. Habe das eben mal mit der Adresse verglichen - stimmt überein. Es wurde ja nicht einmal ein Name genannt, wer denn überhaupt ein Gespräch mit mir führen würde.

Deren Gesichter würde ich ja zu gerne sehen, wenn ich etwas von ''Clearing Scientology'' schreibe. Werde natürlich nichts schreiben, da ich keinen Nerv habe auf unnötigen Briefverkehr.
swamp89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 17:46   #24
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.536
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

@swamp89:

Du kannst auch ein Foto mit dem Handy von dem Schreiben machen, den Seiten.

Fax mit Sendebericht ist die einfachste und billigste Methode dem JC Schreiben zukommen zu lassen.
noillusions ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2017, 17:59   #25
Zerberus X
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Zerberus X
 
Registriert seit: 02.09.2016
Ort: Bayern im Norden
Beiträge: 699
Zerberus X Zerberus X Zerberus X
Standard AW: Seltsames Einladungsschreiben - ''Psychosoziales Clearing''

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Stehat da echt Clearing? Das alleine wäre für mich schon ein Grund, dort nicht aufzutauchen. Ichglaube, es hackt.
Der TE ist seit vielen Monaten Krank.

Info Clearing:
Gegenseitige Auf- und Verrechnung von Forderungen und Verbindlichkeiten zwischen gleichen Partnern.
__

Installiere Winter.
█████████░░░░░░░░░░░░ 39 % fertig
Installation fehlgeschlagen!
404 Fehler: Winter wurde nicht gefunden.
Versuche es bitte später nochmal.
Zerberus X ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einladungsschreiben während längerer Krankheit, EGV-VA angekündigt wolf77 ALG II 10 27.03.2017 03:38
merkwürdiges einladungsschreiben von Randstad William Zeitarbeit und -Firmen 38 14.01.2017 03:23
Einladungsschreiben von Leihfirma, ohne Bezug auf VV Chrisman Zeitarbeit und -Firmen 30 24.10.2014 18:29
Klage wegen mangelhafter Rechtsfolgenbelehrung im Einladungsschreiben zT erfolgreich Tel_ko-Richter Erfolgreiche Gegenwehr 0 20.04.2013 10:17
ARGE verlangt Attest im Einladungsschreiben dielilie Allgemeine Fragen 121 07.02.2011 06:04


Es ist jetzt 21:47 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland