Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ärtzliches Gutachten auch f. Arbeitgeber?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.11.2007, 20:40   #1
fklarjames->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.11.2007
Beiträge: 63
fklarjames
Standard ärtzliches Gutachten auch f. Arbeitgeber?

Mir hat die ARGE vor ca. 3 Monaten ein Termin beim Amtsarzt gegeben, weil ich 3 Finger der linken Hand verloren habe. Das soll nur für die Arbeitsvermittler gewesen sein & ich bräuchte den Arbeitgeber nicht drauf hinweisen bzw. soll ihm nichts vom Inhalt erzählen.

Im Urteil stand u.a.: Herr ... ist Vollzeitarbeitsfähig (OK)
Herr Klar darf keine Verantwortung jeglicher Art tragen.


Wenn ich mich nun bewerbe, sollte ich dem Arbeitgeber nicht davon in Kenntnis setzen? Bzw. ist das keine Straftat o.s?

Nicht das was passiert & ICH bekomme Ärger, weil ich mich auf die ARGE verlasse.

FRAGE: Bin ich verpflichtet, den Arbeitgeber von diesem Gutachten zu berichten?

Vielen Dank !!!
fklarjames ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2007, 20:51   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Welche Verantwortung darfst Du nicht tragen? Jegliche Verantwortung klingt wie geistig umnachtet- sorry, Du hast Finger verloren, aber deswegen keine Verantwortung mehr tragen können?
Nun wenn es so ist muss der Arbeitgeber das natürlich wissen
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2007, 21:03   #3
fklarjames->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.11.2007
Beiträge: 63
fklarjames
Standard

Naja, es kann mir keiner diese Aussage (keine Verantwortung tragen) definieren, als ich die Vermittlerin gebeten habe, mir doch bitte mal das zu definieren konnte sie nur dumm gucken.

Meiner Meinung nach (auch meines jetzigen Arbeitgeber) bin ich voll einsatzfähig & kann genausoviel Verantwortung tragen wie mit 10 Fingern.
-Bloß in der Nase bohren ist schwer

Wenn ich jetzte nach diesem Gutachten gehen würde, dürfte ich garnichts!!
Verantwortung ist doch schon, z.B. als Zeitungsausträger immer brav nur eine Zeitung einzuwerfen. Oder wenn ich ein PKW wasche, dass ich den Schwamm fallen lasse & damit wieder über den Lack gehe.

Genau steht da: Herr ... darf keine Verantwortung tragen. "jegliche" stand da nicht
leider habe ich keine Kopie bekommen bzw. noch nicht verlangt
fklarjames ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2007, 21:05   #4
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Dann würde ich ehrlich gesagt an Deiner Stelle gegen das Gutachten Widerspruch einlegen, denn das sieht sehr ungünstig aus
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2007, 21:39   #5
fklarjames->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.11.2007
Beiträge: 63
fklarjames
Standard

Also bin ich verpflichtet, den Arbeitgeber über das Gutachten zu informieren ! Richtig?

Weil die Arbeitsvermittlerin sagt, dass sei nur für sie, um mir gute bzw. passende Angebote zusenden zu können. (Sie geht aber auch nicht nach dem Gutachten, ist ja aber egal).

Mir kommt das bloß komisch vor, dass dieses Gutachten dann nur für die ARGE zählt & nicht gleich auch für Arbeitgeber od. zukünftige Arbeitgeber.
fklarjames ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2007, 21:46   #6
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Zitat von fklarjames Beitrag anzeigen
Mir hat die ARGE vor ca. 3 Monaten ein Termin beim Amtsarzt gegeben, weil ich 3 Finger der linken Hand verloren habe. Das soll nur für die Arbeitsvermittler gewesen sein & ich bräuchte den Arbeitgeber nicht drauf hinweisen bzw. soll ihm nichts vom Inhalt erzählen.

Im Urteil stand u.a.: Herr ... ist Vollzeitarbeitsfähig (OK)
Herr Klar darf keine Verantwortung jeglicher Art tragen.


Wenn ich mich nun bewerbe, sollte ich dem Arbeitgeber nicht davon in Kenntnis setzen? Bzw. ist das keine Straftat o.s?

Nicht das was passiert & ICH bekomme Ärger, weil ich mich auf die ARGE verlasse.

FRAGE: Bin ich verpflichtet, den Arbeitgeber von diesem Gutachten zu berichten?

Vielen Dank !!!
Erste Frage : Wie schwer ist Verantwortung ? Das man die in den Händen trägt, ist mir neu.
Zweite Frage : Wieso sollst du dem Arbeitgeber nichts sagen ? Denn das Finger fehlen dürfte er ja sehen.

Aber wieder im Ernst - es kann sein, daß Schadensersatz gefordert wird, wenn du z.B. eine zugesagte Stelle nicht antrittst - da wurde manchmal die Anzeigenkosten, usw. von der Firma als Schadensersatz gefordert.

Mir persönlich gibt der Passus mit der Verantwortung immer mehr zu denken. Wird da auf mögliche Alkohol-Drogen-psychische Probleme hingewiesen, die der Arzt vielleicht aus dem Kaffeesatz gelesen hat.

Hast du das Gutachten auch als Kopie bekommen oder wurde nur vorgelesen ?
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2007, 22:51   #7
Helga Ulla->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.01.2007
Beiträge: 620
Helga Ulla
Standard

Bestehe auf eine Durchschrift des Gutachtens und lege Widerspruch ein. Kopie kann Dir die Arge machen, es ist Dein Körper und somit hast Du das Recht auf das Gutachten. Habe ich gerade auch durch, Arge wollte es nicht heraus geben, auch nicht ans Grundsicherungsamt, Anwalt hat 2mal geschrieben und ich bekam die Durchschrift.

Es ist so blöd geschrieben, wenn Du nicht auf Deine fehlenden Finger verweisen könntest, sollte man denken, das Du am Kopf operiert worden wärst und einen Schaden zurück behalten hättest. Unmöglich, die Schreiberlinge
Helga Ulla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2007, 23:04   #8
fklarjames->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.11.2007
Beiträge: 63
fklarjames
Standard

Nur vorgelesen & Einsicht gehabt. Kann ich mir noch eine Kopie von der ARGE geben lassen? Bestimmt ja.

Natürlich kann ich Verantwortung tragen.
Und ohne 3 Finger haben sich die anderen Muskeln gut ausgebildet. Natürlich kann ich leider keine "kleine" Arbeiten machen, wie z.B. löten von Elektronik.
Ich würde sogar sagen, dass der Unfall mich & mein Körper (ausser der Hand) weiter gebracht hat.
Warum die Amtsärztin das Gutachten SO erstellt hat ist mir auch ein Rätsel.

Als ich bei dieser Untersuchung war, meinte sie: "sie haben mehr Kraft auf den 2 Fingern als ich komplett" ist ja auch klar, wenn 2 für 5 arbeiten.
"Rückenmuskulatur sehr gut" "Alles OK"
Und dann hat die ARGE soein Gutachten vorliegen.

Wie lange ist den die Frist für Widerspruch beim Gutachten?

@Helga Ulla: Hoffe doch, dass nicht noch was mit der Birne ist. NeNe

EDIT:Bin ich nun verpflichtet, vom Gutachten zu erzählen? Natürlich klärt sich das mit der Hand von selbst beim Bewerbungsgespräch. Aber mir gehts um die ARGE & ihrer Aussage, dass ich nichts vom Gutachten erwähnen soll/brauch.
fklarjames ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2007, 23:56   #9
Sally38->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2007
Beiträge: 161
Sally38
Standard

das gutachten kannst du dir kopieren lassen.nur bei psychologischen gutachten dürfte es schwierig sein.so hatte es mir meine amtsärztin erzählt.
ob du das gutachten beim bewerbungsgespräch erwähnst oder nicht bleibt dir selbst überlassen.
sanktionieren darf dich die arge deswegen nicht.
Sally38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2007, 00:38   #10
fklarjames->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.11.2007
Beiträge: 63
fklarjames
Standard

So gehts? :
ich wollte sie bitten, mir eine Kopie des Gutachtens zwecks Erwerbsfähigkeitsfeststellung schnellstmöglich zuzusenden.

Vielen Dank


@Sally38: Also werden die NIE erfahren, dass es so ein Gutachten gibt?
Ich meine für den Fall der Fälle, wenn mal was passiert. Nicht das der AG dann sagt "Herr fklarjames, nach dem Unfall haben wir gehört, dass es ein Gutachten gibt, wo sie garnicht lackieren dürfen, da es ja mit Verantwortung zutun hat" oder "Sie dürfen doch garkein Fahrradreifen pflicken"


Naja, dann brauche ich ja auch kein Widerspruch einlegen fürs Gutachten, wenn das kein AG sieht & ich nicht fahrlässig oder straftätig handel.

EDIT: Widerspruch in welchem Zeitraum möglich?
fklarjames ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2007, 01:44   #11
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

So einfach ist das nicht, das Gutachten ist da, und irgendwo gespeichert und kann bei strittigen Fragen durchaus herangezogen werden, aber warum willst Du Dir ein Guthaben gefallen lassen das etwas falsches aussagt?
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2007, 10:36   #12
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard

Ich würde auch mal einen Schwerbehindertenausweis beantrage, pro fehlenden Finger gibt es wohl 10%, soweit ich das in Erinnerung habe. Das sind dann 30% und damit kannst Du dann noch die Gleichstellung mit einem Schwerbehinderten beantragen.

Was in diesen Gutachten steht würde ich nicht unbedingt überbewerten, diese Leute wissen meist nicht wovon sie reden. Der tiefere Sinn erschließt sich meist erst viel später, sie könnte z. B. gemeint haben das Dir kein Vorwurf aus Fehlern erwachsen darf der bei handwerklichen Tätigkeiten entstehen könnte oder sowas in der Art.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2007, 10:41   #13
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Und ich würde mich nicht darauf verlassen, was jemand gemeint haben KÖNNTE, sondern darauf bestehen das das Gutachten klar und verständlich abgefasst ist, damit mir da keine Nachteile durch Missverständnisse entstehen können
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2007, 10:48   #14
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Zitat von Rechtsverdreher Beitrag anzeigen
Was in diesen Gutachten steht würde ich nicht unbedingt überbewerten, diese Leute wissen meist nicht wovon sie reden. Der tiefere Sinn erschließt sich meist erst viel später, sie könnte z. B. gemeint haben das Dir kein Vorwurf aus Fehlern erwachsen darf der bei handwerklichen Tätigkeiten entstehen könnte oder sowas in der Art.
persönlich sicher nicht überbewerten, aber da damit der ARGE Tür und Tor für's Kaffeesatzlesen geöffnet ist - irgendetwas zwischen Rente und Sanktionen, würde ich auf Klarheit bestehen

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Und ich würde mich nicht darauf verlassen, was jemand gemeint haben KÖNNTE, sondern darauf bestehen das das Gutachten klar und verständlich abgefasst ist, damit mir da keine Nachteile durch Missverständnisse entstehen können
eben !!!
Jetzt ist noch Zeit das zu klären - in x-Monaten heißt es dann "Wieso haben Sie nicht sofort etwas gemacht? Sie wußten doch Bescheid" und dann hast du den schwarzen Peter endgültig.
Kleiner Tip: "Irgendwo* steht "Eure Antwort sei Ja oder Nein, alles andere ist von Übel".
Wobei ich es mehr wie unseriös finde, daß man ein Gutachten nur vorgelesen bekommt. Auch wenn ich einigermaßen fit bin, finde ich beim eigenen nachlesen ganze Passagen die unberücksichtigt geblieben sind. Außerdem merkt man sich normalerweise nur den Beginn und das Ende von Unterlagen/Reden.

*Kann sein Bibel oder Neues Testament - meine Quelle hatte nur den Spruch drauf.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2007, 10:56   #15
jane doe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von jane doe
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 626
jane doe
Standard

natürlich müssen auch psycho-gutachten (anders sieht es mit aufzeichnungen aus) ausgehändigt werden. es geht dabei eben nicht um meinung, sondern um relevante inhalte, die auch wissenschaftlicher überprüfung (dh anderer gutachter, gleiches ergebnis) standhalten müssen.

und gutachten, die es nicht gibt, müssen auch nicht berücksichtigt werden.

aber zur eingangsfrage: warum ist verantwortung tragen wichtig? gibt es überhaupt "jobs" ohne verantwortung?
jane doe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2007, 10:58   #16
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

ja, in der Politik
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2007, 11:02   #17
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.736
Bruno1st
Standard

Zitat von jane doe Beitrag anzeigen
aber zur eingangsfrage: warum ist verantwortung tragen wichtig? gibt es überhaupt "jobs" ohne verantwortung?
Exkurs: ich habe vor 20 Jahren eine Fortbildung mit Taxifahren verdient - da hatte ich morgens auch mal einen Schnösel, frisch promoviert, usw. der erwartete, daß ich seine ungepflasterte Auffahrt hochfahre, dann wieder rückswärts runter, nur weil er Doktor war - nach 5 Minuten hat er sich unter dem Vordach wegbewegt und kam die 10 Meter runter - der hat sich dann auch darüber ausgelassen, wie unqualifiziert manche Leute sind. An meinem Kommentar, daß ich sicher schon mehr im EDV Bereich vergessen habe, wie andere überhaupt jemals lernen, konnte er nicht viel abgewinnen

- aber als ich mal den Kommentar loslies, wie intelligent Menschen sind, die sich für etwas besseres halten und so doof sind, ihr Leben einem unqualifizierten Taxifahrer anzuvertrauen,

hielt ihn dann ruhig bis zum Ziel - dort wollte er mit 10 Pfennig Trinkgeld zurückschlagen, doch das hatte ich vorausgesehen und er bekam schon alles abgezählt mit der Quittung in die Hand.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2007, 11:07   #18
hellucifer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.780
hellucifer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von fklarjames Beitrag anzeigen
Mir hat die ARGE vor ca. 3 Monaten ein Termin beim Amtsarzt gegeben, weil ich 3 Finger der linken Hand verloren habe. Das soll nur für die Arbeitsvermittler gewesen sein & ich bräuchte den Arbeitgeber nicht drauf hinweisen bzw. soll ihm nichts vom Inhalt erzählen.

Im Urteil stand u.a.: Herr ... ist Vollzeitarbeitsfähig (OK)
Herr Klar darf keine Verantwortung jeglicher Art tragen.


Wenn ich mich nun bewerbe, sollte ich dem Arbeitgeber nicht davon in Kenntnis setzen? Bzw. ist das keine Straftat o.s?

Nicht das was passiert & ICH bekomme Ärger, weil ich mich auf die ARGE verlasse.

FRAGE: Bin ich verpflichtet, den Arbeitgeber von diesem Gutachten zu berichten?

Vielen Dank !!!
Dass du keine Verantwortung jeglicher Art tragen kannst, kann nicht auf das Fehlen von drei Fingern gestützt werden. Das Gutachten würde ich also auf keinen Fall akzeptieren und anfechten, gegebenenfalls.

Das kannst du dir jedenfalls an den fünf Fingern deiner anderen Hand ausrechnen, so du sie noch hast. Um Veranwortung tragen zu dürfen oder zu können, brauchst du nur alle sieben (?) Sinne.

Die Aussage, du darfst keine Verantwortung tragen, ist viel zu vage. Damit wärst du ja praktisch arbeitsunfähig.
hellucifer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2007, 11:15   #19
X-med->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.10.2007
Beiträge: 139
X-med
Standard

Zitat von jane doe Beitrag anzeigen
natürlich müssen auch psycho-gutachten (anders sieht es mit aufzeichnungen aus) ausgehändigt werden. es geht dabei eben nicht um meinung, sondern um relevante inhalte, die auch wissenschaftlicher überprüfung (dh anderer gutachter, gleiches ergebnis) standhalten müssen.

und gutachten, die es nicht gibt, müssen auch nicht berücksichtigt werden.

aber zur eingangsfrage: warum ist verantwortung tragen wichtig? gibt es überhaupt "jobs" ohne verantwortung?

und vor allem: kann man, nur weil einige die verantwortung mit "links" tragen, wenn einem dort einige finger fehlen, keine verantwortung mehr tragen?

ich würde mir dieses gutachten unbedingt aushändigen lassen, klingt verdammt nach einer psychischen beurteilung!
__

NO BRAIN NO PAIN
X-med ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2007, 12:36   #20
Sally38->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2007
Beiträge: 161
Sally38
Standard

Zitat von jane doe Beitrag anzeigen
natürlich müssen auch psycho-gutachten (anders sieht es mit aufzeichnungen aus) ausgehändigt werden. es geht dabei eben nicht um meinung, sondern um relevante inhalte, die auch wissenschaftlicher überprüfung (dh anderer gutachter, gleiches ergebnis) standhalten müssen.
nee so einfach geht das nicht.klar müssen die gutachten an anwälte,ärzte etc. ausgehändigt werden.aber wenn im gutachten steht,dass dem patienten das gutachten nicht ausgehändigt werden darf,dann muss man sich dran halten.
es gibt immerhin patienten die so labil sind,dass sie vielleicht das gelesene im gutachten falsch interpretieren oder es erst gar nicht verarbeiten können.diese patienten müssen halt geschützt werden.

@TE lass dir das gutachten einfach vom fallmanager aushändigen und sprich es dann mit deinem behandelnden arzt durch.er kann dir vieles aus dem gutachten besser erklären als der fallmanager und auch gleich sagen ob und wo du das gutachten anfechten kannst.
sag mal,wurde das gutachten mit dir vom amtsarzt nicht durchgesprochen?meine amtsärztin ist das gutachten mit mir punkt für punkt durchgegangen und hat dieses auch im gutachten vermerkt.ich habe mir mein gutachten auch vom fallmanager ausdrucken lassen und es nochmal mit meinem doc besprochen.
du kannst dann auch gleich deinen arzt fragen,ob er es für sinnvoll hält,dieses gutachten bzw.ausschnitte des gutachtens bei der bewerbung anzugeben.
Sally38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2007, 13:34   #21
jane doe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von jane doe
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 626
jane doe
Standard

Zitat von Sally38 Beitrag anzeigen
aber wenn im gutachten steht,dass dem patienten das gutachten nicht ausgehändigt werden darf,dann muss man sich dran halten.
das ist ein wunsch, kann aber kein grund sein; insbesondere wenn es um nachprüfbarkeit geht.

Zitat von Sally38 Beitrag anzeigen
es gibt immerhin patienten die so labil sind,dass sie vielleicht das gelesene im gutachten falsch interpretieren oder es erst gar nicht verarbeiten können.diese patienten müssen halt geschützt werden.
auch das wird gerne vorgeschoben. abhilfe kann durch eine geeignete stelle (eigene/r arzt/ärztin/psycho) geschaffen werden, wo das gutachten ausgehändigt und besprochen wird.
jane doe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2007, 13:51   #22
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Derjenige der begutachtet wurde muss hinterher auch mit den Fehlern des Gutachtens leben, labil oder nicht, da hilft ihm dann auch keiner
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2007, 16:31   #23
fklarjames->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.11.2007
Beiträge: 63
fklarjames
Standard

Ich habe erstmal per Email ums Gutachten gebeten bzw. eine Kopie.
Antwort war ja klar:

Herr ******,
Ich kann Ihnen keine Gutachten aushändigen. Diese dienen nur dem Beratungs und
Vermittlungszweck. Es ist mir untersagt diese weiterzugeben.

meine Antwort:


Sehr geehrte Frau Hirntot,

nur bei psychologischen gutachten darf meines jetzigem Wissensstand die
herrausgabe verweigert werden.
Können sie mir bitte für meinem Rechtsanwalt das schiftlich zusenden, dass ich
dieses Gutachten bzw. eine Kopie nicht bekomme?


Das mit dem SchwerbehindertenGrad werde ich auf jeden Fall machen. Dachte es gibt nur 10% dafür o.s.

EDIT: Es sind ja sogar (um genau zu sein) 3 Finger & halber Daumen
fklarjames ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2007, 18:04   #24
fklarjames->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 09.11.2007
Beiträge: 63
fklarjames
Standard Eins noch zum SchwerbehindertenAusweis

Zum SchwerbehindertenAusweis noch was.

Dás Vesorgungsamt fordert ja ein Gutachten meines Arztes an.
Ich war aber seit dem Krankenhausaufenhalt & anschließender Ergotherapie nicht mehr beim Arzt deswegen.
Sollte ich jetzt mal beim Krankenhaus nach Unterlagen fragen oder eher meinem Hausarzt aufsuchen? Der hat doch aber garkeine Ahnung davon (SchnupfenDoc ebent)
fklarjames ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2007, 18:48   #25
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Es wird doch sicher Unterlagen über den Verlust der Finger geben , Du warst doch da sicher in Behandlung, diese Unterlagen wird das Versorgungsamt anfordern
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
aertzliches, arbeitgeber, gutachten, ärtzliches

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bin in einer Massnahme trotz ärtzliches Gutachten tiger1965 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 8 01.08.2008 15:59
Gutachten ozean Allgemeine Fragen 1 25.11.2007 23:47
Gutachten Rasti Allgemeine Fragen 4 07.04.2007 11:53
MDK-Gutachten evahb Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 03.08.2006 09:31
@ Kalle ... Das Gutachten ist da Manuela Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 15 26.06.2006 17:41


Es ist jetzt 10:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland