Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Nach Umzug zahlt altes Arbeitsamt nicht fï?½r Restmonat

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.2006, 23:12   #1
megagonzo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2005
Beiträge: 27
megagonzo
Standard Nach Umzug zahlt altes Arbeitsamt nicht fï?½r Restmonat

Hallo liebe Forenteilnehmer,

ich habe folgende Situation : ALG2 Empfï?½nger, vor kurzem umgezogen. Am 31.10. letzten Jahres bei der neuen, fï?½r mich zustï?½ndigen Arbeitsagentur gewesen und dort angegeben, dass ich ab dem 01.11. auch zum Kundenkreis gehï?½re. Da ich mich noch nicht offiziell in der neuen Verbandsgemeinde angemeldet hatte, haben die mich wieder weggeschickt. Das habe ich dann in der ersten Novemberwoche nachgeholt, mit meiner offiziellen, amtlich bescheinigten Anmeldung an meiner neuen Adresse bin ich dann wieder zur Agentur. Dort dann brav alles ausgefï?½llt, nochmal angegeben dass ich seit dem 01.11.05 umgezogen bin und nun meine mir zustehenden Leistungen haben mï?½chte. Bei meiner alten Arbeitsagentur habe ich dann eine ï?½nderungsmitteilung am 03.11. abgegeben, auf der ich angegeben habe, das ich seit dem 01.11.05 in einem anderen Bundesland wohne. Jetzt war fï?½r mich eigentlich klar, das die neue A-Agentur ab dem Monat November zahlt. Die zahlen aber erst seit dem ersten Dezember, mit der Begrï?½ndung, meine Anmeldung in der Verbandsgemeinde (neuer Perso) erfolgte erst am 05.11.05 und deswegen mï?½sse meine alte Arbeitsagentur fï?½r Monat November zahlen. Haben die auch gemacht (Ende Oktober fï?½r Nov. ï?½berwiesen), fordern jetzt aber massiv ihr Geld zurï?½ck, weil ich auf der ï?½nderunsgmitteilung angegeben habe : ab 01.11.05. Habe der zustï?½ndigen Sachbearbeiterin den Fall geschildert, sie war aber fï?½r Argumente nicht zugï?½nglich und fordert weiterhin das Geld. Weiss einer, ob jetzt die alte oder die neue A-Agentur fï?½r Monat November zustï?½ndig ist und kann man mir einen Strick draus drehen, das ich auf der ï?½nderungsmitteilung 01.11. angegeben habe ?

MfG

megagonzo
megagonzo ist offline  
Alt 10.01.2006, 09:13   #2
galeia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.09.2005
Beiträge: 4
galeia
Standard

Erstmal: Für die Gewährung der Leistungen ist es sch...egal, wo man gemeldet ist. § 36 SGB II regelt die örtliche Zuständigkeit. Dort heißt es: Für die Leistungen der Grundsicherung ist die Agentur für Arbeit zuständig, inderen Bezirk der erwerbsfäige Hilebedürftige seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Fertig. Also muss dein neuer Wohnort zahlen.

Dazu auch aus den Hinweisen der BA:
"Zieht die gesamte Bedarfsgemeinschaft während des Leistungs-bezugs in den Zuständigkeitsbereich eines anderen Trägers um, ist sicherzustellen, dass Umzug der gesam-ten BG (36.10) o keine Zahlungsunterbrechung i. S. d. § 2 Abs. 3 SGB X eintritt, wenn die Anspruchsvoraussetzungen durchge-hend vorgelegen haben, o keine Doppelzahlungen für deckungsgleiche Zeiträume erfolgen und o die Leistungen auch für den Umzugsmonat in recht-mäßiger Höhe, also max./min. für 30 Tage (§ 41 Abs. 1 S. 2) gezahlt werden, wenn der Umzug nicht zum Mo-natsersten, sondern im Laufe eines Monats mit mehr oder weniger als 30 Tagen durchgeführt wird. (2) Deshalb sind die Zahlungen durch den abgebenden Träger grundsätzlich erst mit Ablauf des Umzugsmonats einzustellen. Vom aufnehmenden Träger sind Leistungen frühestens ab dem Folge-monat zu zahlen (s. a. Rz 36.11a). Bei einem Umzug zum Ersten eines Monats kann hiervon abgewichen werden, wenn die Mitteilung über den Umzug und die Meldung beim aufnehmenden Träger so rechtzeitig erfolgt, dass eine nahtlose Leistungszahlung durch den aufnehmenden Träger sichergestellt ist."

DIese Regelungen haben jedoch nur hinsichtlich der Regelleistung Bestand!!!

Da Du Deinen Umzug viel zu spät mitgeteilt hast, hast Du jetzt den Ärger. Die Mietkosten werden vom alten Träger zurückgefordert werden, die Regelleistung solltest Du behalten können. Der neue Träger muss ab 01.11.05 zumindest die Miete zahlen, den Regelsatz erhälst Du ab 01.12.

Leider ein wenig selbst verschuldet...
galeia ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
altes, arbeitsamt, fï?½r, restmonat, umzug, zahlt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umzug? Arge zahlt nichts OlliPM KDU - Umzüge... 8 09.08.2008 09:01
Nach Umzug Neuantrag - ARGE kommt nicht in die Gänge NiGHtOwL Anträge 22 26.07.2008 22:53
Umzug wegen Trennung! Was zahlt die ARGE? sara0605 KDU - Umzüge... 13 11.01.2008 05:04
Arbeitsamt zahlt für meine Rente ein, aber ich Arbeite lazy Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 4 19.02.2006 23:11


Es ist jetzt 19:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland