Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > -> Vermittlungsvorschlag ohne RFB > Fahrtzeit circa 1 Std 20 Min bei 60 % Stelle


ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  6
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.05.2017, 06:04   #1
Maddrax
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.07.2012
Beiträge: 150
Maddrax Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Vermittlungsvorschlag ohne RFB > Fahrtzeit circa 1 Std 20 Min bei 60 % Stelle

Hallo zusammen,
ich habe gestern einen Vermittlungsvorschlag (VV) vom Jobcenter bekommen, ohne Rechtsfolgebelehrung (RFB) dabei.
So ein Rückmeldezettel war dabei.

Es handelt sich um eine Stelle mit 60 % (also circa 4,8 Std/Tag Arbeit).
Ich habe kein Auto und der Ort wo die Stelle ist, ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur sehr umständlich erreichbar: Einfache Fahrtzeit ist so zwischen 1,15 Stunden und 1,30 Stunden (je nachdem wann ich losfahre).
Wollte ich zum Bsp. kurz nach 7 Uhr Morgens dort sein, müsste ich um 5:50 Uhr losfahren >>Gang zur Bushaltestelle von meiner Wohnung aus, ist da noch gar nicht mit eingerechnet!!

Ist das eigentlich noch in der normalen zumutbaren Zeitspanne für Pendler zur Arbeit ?

Wie sollte ich mich jetzt verhalten ?

Einfach nicht bewerben, weil ja ein RFB nicht dabei ist?
Also gar nichts machen und den VV hier bei mir abheften.
Wie sicher ist das heutzutage noch, das man sich nicht bewerben muss, wenn keine RFB dabei ist ???

Oder sollte ich den Zettel ans Jobcenter zurückschicken: habe mich nicht beworben weil Fahrtzeit mit öffentl. Verkehrsmitteln ausserhalb der zumutbaren Zeit für Pendler liegt.

Ach ja.
Im den Infos zum Jobangebot steht noch, dass man ein PKW haben soll, weil der zum Dienstreiseverkehr zugelassen werden soll.
Da ich kein Auto habe, erfülle ich ja "leider" so schon die Kritierien für den Job nicht
Sollte ich das auf den Rückmelde-Zetttel auch noch als Grund schreiben, warum ich mich net bewerbe?

Was meint ihr ?
Was soll ich jetzt machen ?
Maddrax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2017, 09:02   #2
DonOs
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von DonOs
 
Registriert seit: 23.02.2014
Beiträge: 1.658
DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs
Standard AW: Vermittlungsvorschlag ohne RFB > Fahrtzeit circa 1 Std 20 Min bei 60 % Stelle

Ist das eine ZAF-PAV-Klitsche? Stelle den VV doch mal geschwärzt hier ein. Hat das was mit einer Schule/Uni/Land zu tun?

Zitat:
Gang zur Bushaltestelle von meiner Wohnung aus, ist da noch gar nicht mit eingerechnet!!
Sollte mit eingerechnet werden, auch der Fußweg von der Haltestelle zur Arbeit. Das dann alles zusammen zählen und es werden bestimmt mehr als wie 2 1/2h die zumutbar wären.

Zitat:
Wie sicher ist das heutzutage noch, das man sich nicht bewerben muss, wenn keine RFB dabei ist ?
Zitat:
“Erwerbsfähige Leistungsberechtigte verletzen ihre Pflichten, wenn sie trotz schriftlicher Belehrung über die Rechtsfolgen oder deren Kenntnis…” Alleine der Umstand, dass keine Belehrung nachgewiesen werden kann, setzt die Leistungskürzungen in Form von Sanktionen außer Kraft
https://www.elo-forum.org/alg-ii/111...ml#post1427996

Zitat:
dass man ein PKW haben soll, weil der zum Dienstreiseverkehr zugelassen werden soll
Frechheit ist das, mehr aber auch nicht. Warum stellt die Firma kein Auto? Als Arbeitsloser ein Auto zu unterhalten ist nicht leicht zu stemmen und dann darf ich mein privates Auto der Firma in den Rachen werfen, damit die Firma wirtschaftlich bleiben kann? Dies für eine Firma aufs Spiel zu setzen, damit ich 20 Pfennig pro Kilometer erhalte... da fallen mir nur Wörter ein, die mir meine gute Kinderstube verbietet zu schreiben.

Wenn dein Auto dann zum Dienstreiseverkehr zugelassen worden ist, darfst du bei Privatfahrten ein Fahrtenbuch anlegen, na das ist doch was feines oder? Auch habe ich mal gehört, daß man die Zulassung zum Dienstreiseverkehr ab 3000 Kilometer im Jahr erhält.
__

Zitat:
Man fürchtet nichts mehr als den mündigen Bürger und das natürliche Ziel der herrschenden ist immer ihre Herrschaft zu stabilisieren. Dazu können sie entsprechend der menschlichen Natur 2 Wege beschreiten: 1) Psychische Machtausübung (Kopf in Ketten) 2) physische Machtausübung (Militärische/Ökonomische Gewalt soziale ökonomische Verelendung/ skrupellose psychologische Kriegsführung/ Mentalvergiftung) soll das natürliche geistige Immunsystem gegen Manipulation weitgehend lahmlegen.
DonOs ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2017, 10:50   #3
en Jordi
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.10.2008
Beiträge: 6.669
en Jordi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Vermittlungsvorschlag ohne RFB > Fahrtzeit circa 1 Std 20 Min bei 60 % Stelle

Hallo Maddrax!

Wenn im Stellengesuch "Pkw zwingend erforderlich" steht, ist das der beste Grund, dich nicht zu bewerben. Steht es da nicht, würde ich beim AG anrufen und nachfragen.

Die gesetztliche Regelung zu den Pendelzeiten ist schwammig formuliert. Da kommt es auch darauf an, was in deiner Region üblich ist.

Bei mir gab es nie Probleme, wenn ich ein Angebot ob mit oder ohne RFB deswegen abgelehnt habe. Die SB gehen bei den VV von einem Pendelbereich in km gemessen aus. Mit ÖPNV haben die meist nichts am Hut. Als ich mich über die unzumutbaren Pendelzeiten meiner Stelle beschwerte, kamen VV mit noch längeren Anfahrtswegen.

p.s. bei einer Arbeitszeit von sechs Stunden und weniger wären übrigens nur zwei Stunden angemessen. (Fachliche Weisungen zu § 10 SGB II)
__

paranoid querulatorisch
en Jordi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2017, 12:36   #4
Maddrax
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.07.2012
Beiträge: 150
Maddrax Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Vermittlungsvorschlag ohne RFB > Fahrtzeit circa 1 Std 20 Min bei 60 % Stelle

Hallo zusammen,
und danke für die Antworten bislang.

Gar nichts machen, wegen fehlender RFB, ist mir -glaube ich- doch ein bissel zu haarig. Ich habe keine Lust mich da mit denen rumzusteiten und deswegen evtl. sogar noch vor das Sozialgericht ziehen zu müssen.



Nein, die Stelle im VV ist nix mit ZAF-PAV
Es ist eine Stelle beim öffentl. Dienst (Land)

Habe jetzt nochmal die Formulierung genau nachgelesen:

Da steht in der Stellenbeschreibung:

Wir erwarten:
-
-
- einen Führerschein Klasse B sowie den Einsatz des privaten PKW zu Dienstreisen gg. Reisekostenerstattung

Ist also net ganz so eindeutig formuliert, finde ich. Ich denk, ich ruf da Morgen mal an und frag nach, ob PKW zwingend erforderlich ist.
Wenn ja, hat sich's eh erledigt.

--------------------------------------------------------------------------

Arbeitsweg: Da gilt doch Hinweg zur Arbeit und Rückweg von der Arbeit, oder ?
Und da sind so 2 Stunden angemessen (?) (nach den Fachlichen Weisungen zu § 10 SGB II) ?
Da wäre ich dann aber fett drüber. Käme mit öffentl. Verkehrsmitteln auf gut zweieinhalb Stunden oder mehr (deutlich mehr wenn ich auch die Fusswege hinzurechne)


Was meint ihr. Sollte ich das so in dem Rückmeldezettel ans Jobcenter schreiben, dass ich mich nicht bewerbe, wegen Arbeitsweg (Hin- und Rückweg) über 2 1/2 Stunden?
Maddrax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2017, 15:17   #5
Katzenstube
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.02.2017
Beiträge: 395
Katzenstube Katzenstube Katzenstube
Standard AW: Vermittlungsvorschlag ohne RFB > Fahrtzeit circa 1 Std 20 Min bei 60 % Stelle

Hallo Madrax,
grundsätzlich finde ich Deine Einstellung sehr gut, sich einfach mal zu informieren und zu sehen, ob das Angebot vielleicht nicht doch etwas ist, auch wenn so manches hängt.

Aber: das mit dem privaten PKW kann eine ganz gehörige Krucks sein. Da würde ich Dich bitten Dich informieren zu lassen, wenn die ganze Sache wirklich spruchreif werden würde. Hier gibt es die Profis.

Sollte ein eigener PKW für Dich nicht machbar sein, dann hat sich das Thema vermutlich so und so erledigt, falls aber für Dich der Gedanke in Frage käme:

Ich selber habe über viele Jahre den PKW verwendet für dienstliche Fahrten. Dieser wurde mir auch schon zusammengeschoben, der Unfallverursacher beging Unfallflucht. Was das für ein Theater im Allgäu - zuständig Österreichische Polizei war - kannst Du Dir vielleicht vorstellen. Auch noch verbunden mit "sind Sie sicher, dass sie angefahren wurden".... Trotz Zeugen des ganzen Tages weil Tagung.

Wenn Du Dein Fahrzeug auf der Arbeit brauchst, dann hast Du evtl. schlechte Karten, wenn Du es nicht einsatzfähig halten kannst, evtl. Unfälle gehen zu Deinen Lasten.

Alles das lässt sich mit dem Arbeitgeber klären - aber es ist A und O sich nicht darauf zu verlassen, dass ein eventueller Arbeitgeber Dir freundlich gesinnt ist. Bei mir war es damals so, auch damals Arbeitgeber Land und es gab keine Probleme, aber nur weil Vorsorge getroffen war.

Gruß von Katzenstube
Katzenstube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2017, 14:07   #6
Maddrax
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.07.2012
Beiträge: 150
Maddrax Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Vermittlungsvorschlag ohne RFB > Fahrtzeit circa 1 Std 20 Min bei 60 % Stelle

Hallo zusammen,
habe mit einem Mitarbeiter bei der vakanten Stelle telefoniert und da wurde mir bestätigt, dass ein Privat-PKW für den Dienstreiseverkehr erforderlich sei, da es sich bei der Arbeit um fast nur Aussendienst-tätigkeiten handelt und das ohne PKW nicht machbar sei.

OK; nun bitte ich euch ein bissel um "Formulierungs-mit-hilfe", was ich auf das Rückmeldeformular für's JC schreibe.

ich habe bislang folgendes formuliert

Zitat:
Ich habe mich nicht beworben, weil
- da ich über keinen PKW verfüge, bin ich auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. Die tägliche Pendelzeit von- und zu der Arbeitsstelle in ... beträgt mit dem ÖPNV laut ... Fahrplanauskunft 2 Stunden 50 Minuten, was bei einer täglichen Arbeitszeit von unter 5 Stunden nicht zumutbar ist.

- lt. telefonischer Auskunft von ... ist für das Ausüben dieser Arbeitsstelle ein privater PKW für Dienstfahrten unumgänglich.
Mit freundlichen Grüssen
Wisst ihr eine bessere Formulierung ?
Maddrax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2017, 17:20   #7
en Jordi
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.10.2008
Beiträge: 6.669
en Jordi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Vermittlungsvorschlag ohne RFB > Fahrtzeit circa 1 Std 20 Min bei 60 % Stelle

Zitat von Maddrax Beitrag anzeigen
Wisst ihr eine bessere Formulierung ?
Moment, du hast doch gar keine RFB. Dann würde ich mir das nur notieren und gut iss.

Warum willst du dir bei unpassenden VV noch soviel Mühe geben? Beim nächsten Termin kannst du ja alles durchgehen.
__

paranoid querulatorisch
en Jordi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2017, 17:38   #8
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.095
Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer
Standard AW: Vermittlungsvorschlag ohne RFB > Fahrtzeit circa 1 Std 20 Min bei 60 % Stelle

Zitat von Maddrax Beitrag anzeigen

OK; nun bitte ich euch ein bissel um "Formulierungs-mit-hilfe", was ich auf das Rückmeldeformular für's JC schreibe.
Nur ganz kurz und knackig.
Der Vermittlungsvorschlag erfüllt in seinen Bedingungen weder die gesetzlichen Anforderung bzgl. der Zumutbarkeit (max. zulässige Pendelzeit) noch die Anforderung aus der tatsächlichen persönlichen Profillage (Anforderung eines vorhandenen eigenen PKW).
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.

Geändert von TazD (30.05.2017 um 13:49 Uhr)
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2017, 08:28   #9
LisaS
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.05.2015
Beiträge: 264
LisaS Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Vermittlungsvorschlag ohne RFB > Fahrtzeit circa 1 Std 20 Min bei 60 % Stelle

Zitat:
Arbeitsweg: Da gilt doch Hinweg zur Arbeit und Rückweg von der Arbeit, oder ?
Käme mit öffentl. Verkehrsmitteln auf gut zweieinhalb Stunden oder mehr (deutlich mehr wenn ich auch die Fusswege hinzurechne)
Für das nächste Mal:

Du musst immer von Tür zu Tür rechnen.

tgl. Arbeitszeit unter sechs Stunden --> zwei Stunden Pendelzeit insgesamt, also Hin- und Rückweg

tgl. Arbeitszeit über sechs Stunden --> 2,5 Stunden Pendelzeit insgesamt

Es sei denn, dass "z. B. in ländlichen oder strukturschwachen Gebieten oder in Ballungsgebieten längere Pendelzeiten üblich sind".

Quelle: Fachliche Hinweise SGB II

http://www.harald-thome.de/fa/harald...20.06.2014.pdf
LisaS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2017, 13:24   #10
DonOs
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von DonOs
 
Registriert seit: 23.02.2014
Beiträge: 1.658
DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs
Standard AW: Vermittlungsvorschlag ohne RFB > Fahrtzeit circa 1 Std 20 Min bei 60 % Stelle

Zitat:
OK; nun bitte ich euch ein bissel um "Formulierungs-mit-hilfe", was ich auf das Rückmeldeformular für's JC schreibe
Gar nichts oder sind diesbezüglich Erstattungskosten geregelt? Oder möchtest du das auf deine Kosten via Post versenden? Wenn der SB wissen will, was daraus geworden ist, kann er das bei der nächsten Vorladung erfragen, separat einladen oder wenn ein frankierter Briefumschlag anbei war, würde ich es zurück schicken. Persönlich schicke ich sowas nie zurück, da ich auf den Kosten sitzen bleiben würde und so bereits viel Geld gespart habe. Wenn SB danach fragte beim Termin, teilte ich das Ergebnis mündlich mit. Wurde gefragt, warum ich das nicht via Post versandte, teilte ich die Kostenproblematik mit.
__

Zitat:
Man fürchtet nichts mehr als den mündigen Bürger und das natürliche Ziel der herrschenden ist immer ihre Herrschaft zu stabilisieren. Dazu können sie entsprechend der menschlichen Natur 2 Wege beschreiten: 1) Psychische Machtausübung (Kopf in Ketten) 2) physische Machtausübung (Militärische/Ökonomische Gewalt soziale ökonomische Verelendung/ skrupellose psychologische Kriegsführung/ Mentalvergiftung) soll das natürliche geistige Immunsystem gegen Manipulation weitgehend lahmlegen.
DonOs ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2017, 09:04   #11
Maddrax
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.07.2012
Beiträge: 150
Maddrax Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Vermittlungsvorschlag ohne RFB > Fahrtzeit circa 1 Std 20 Min bei 60 % Stelle

QUOTE=DonOs;2204063]Gar nichts oder sind diesbezüglich Erstattungskosten geregelt? Oder möchtest du das auf deine Kosten via Post versenden? Wenn der SB wissen will, was daraus geworden ist, kann er das bei der nächsten Vorladung erfragen, separat einladen oder wenn ein frankierter Briefumschlag anbei war, würde ich es zurück schicken. Persönlich schicke ich sowas nie zurück, da ich auf den Kosten sitzen bleiben würde und so bereits viel Geld gespart habe. Wenn SB danach fragte beim Termin, teilte ich das Ergebnis mündlich mit. Wurde gefragt, warum ich das nicht via Post versandte, teilte ich die Kostenproblematik mit.[/QUOTE]

ja, da hast Du recht.
Wenn ich das jetzt zurückschicke, muss ich die 70 cents zahlen (= mehr als ein Liter Milch beim Aldi kostet !)
Werde das also jetzt erst mal hier bei mir abheften und nix machen.
Aber die Antworten waren für zukünftige VV (die bestimmt kommen werden) auf jeden Fall hilfreich )vor allem was die Pendel-Grenze angeht)

Danke an alle die geantwortet haben
Maddrax ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Darf ich eine selbst gesuchte Stelle, also ohne Vermittlungsvorschlag, ablehnen? Smexi ALG II 29 18.04.2017 13:44
Vermittlungsvorschlag Montage Stelle Dachochse ALG I 2 26.02.2017 09:11
Vermittlungsvorschlag vom Arbeitsamt muss ich die Stelle annehmen ? LucyLou Allgemeine Fragen 5 16.11.2015 11:11
Vermittlungsvorschlag Entfernung + Stelle unpassend Connor ALG I 9 30.08.2011 19:10
Massnahme ohne Urlaub und Fahrtzeit+Unterrichtzeit über 12 h Xardas Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 26 14.08.2009 15:03


Es ist jetzt 09:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland