Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > Information > ALG II -> Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"


ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II

Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Danke-Struktur70Danke


Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 09.05.2017, 21:37   #1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.07.2016
Beiträge: 30
Klingonenteddy
Pfeil Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"

Hallo an alle,
(zwar geht es auch um ZAFs, denke aber, mein Tröt ist in diesem Bereich besser aufgehoben, oder?)

Nun hat mein SB wohl total überdreht und mir folgenden "Vermittlungsvorschlag" zugesandt:

Vermittlungsvorschlag
(...) (Vorderseite)
Arbeitgeber: Agentur für Arbeit Berlin Mitte
Stellenangebot: Einladung Jobmesse div. Branchen am 24.5.17 um 11h
Arbeitsplatz/Berufsbezeichnung: Helfer- Altenpflege/Persönliche Assistenz
Referenznummer/Arbeitsort/Arbeitszeit/etc.
Arbeitgeberkontakt: Agentur für Arbeit Berlin Mitte, Herr/Frau Jobmesse, ..Charl.str., Tel.:+49 800 45555500
Die Stellenbeschreibung entnehmen Sie bitte der Anlage.
Stellen Sie sich bitte am 24.5.17 um 11h beim o.g. Arbeitgeber vor. Ihr Ansprechpartner ist Herr/Frau Jobmesse.
Auf der Rückseite dann aber die übliche Rechtsfolgenbelehrung.
2. Blatt:
Arbeitgeber: Agentur für Arbeit Berlin Mitte
Arbeitsplatz: Helfer - Altenpflege/ Persönliche Assistenz
+Referenznummer
Stellenbeschreibung: Einladung zur Jobmesse am 24.5.17 um 11h.
Sie suchen nach einer neuen Beschäftigung und wir möchten Sie dabei unterstützen. Renommierte Unternehmen der Arbeitnehmerüberlasssung werden sich auf der Jobmesse präsentieren und verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten für Fach- und Hilfskräfte in folgenden Bereichen vorstellen:
Erziehung, Pädagogik, Medizin, Pflege, Hauswirtschaft/Küche, Servicekräfte, Callcenter, Lager, Handwerk.
(...) Bitte erscheinen Sie und bringen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit!
- "Vermittlungsvorschlag" Ende -

Nun gibt es hier im Forum schon ein paar ähnliche Tröts mit guten Hinweisen (so z.B. das Bayr. Gerichtsurteil, dass man zu Jobmessen vorgeladen werden kann), aber mein Fall scheint mir doch schon besonders zu sein. Und da man ja lieber auf Nummer sicher gehen sollte,und viele Augen mehr sehen als meine zwei kurzsichtigen, möchte ich um Eure geschätzte Meinung(en) bitten.

Meiner Meinung nach:
1) ist das kein gültiger Vermittlungsvorschlag, zu unkonkret, etc. eigentlich 'ne Lachnummer, aber eben mit RfB.
2) daraus folgend müsste ich auch keine Sanktion bei Nichterscheinen befürchten?
3) oder doch dorthin, mit bloß 1 Lebenslauf, + mir den Zirkus angucken, und rechtsfolgenlos- befreit auftreten, und wieder gehen?
4) und mich dort natürlich bloß nicht einfangen lassen. Aber ZAFs scheinen an mir kein großes Interesse zu haben. (bisher jedenfalls)
5) habe ich außerdem keinerlei Erfahrung im Pflegebereich
6) bin selber 56 Jahre

Was meint ihr?
Trotzdem aufpassen?

Danke Euch im voraus, K.

Geändert von Klingonenteddy (09.05.2017 um 22:13 Uhr)
Klingonenteddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2017, 22:26   #2
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 1,676
arbeitsloskr
Standard AW: Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"

Hallo Klingonenteddy,

meiner Einschätzung nach scheint dies eine typische Jobmesse zu sein.

Hast du dies nur als VV erhalten oder auch verbunden mit einer persönlichen Einladung?

Grundsätzlich sollte man immer aufpassen ;)

Ob du nun diese Messe besuchen willst oder nicht, ist davon abhängig wie risikofreudig du bist, du dich im möglichen Sanktionsabwehrkampf (zuerst in Form einer Anhörung) bei einem Nichterscheinen gewappnet siehst, bzw. in der Abwehr von ZAF im persönlichen Gespräch geübt bist.
Sonne11 bedankt sich.
arbeitsloskr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2017, 23:17   #3
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.07.2016
Beiträge: 30
Klingonenteddy
Standard AW: Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"

Hallo arbeitsloskr,
was ist eine "typische Jobmesse"?
- Nee, habe ich nur als VV erhalten, mit dem Text, wie ich angab. Wort Vermittlungsvorschlag oben drüber und bei Stellenangebot der Satz 'Einladung Jobmesse div. Branchen..'

Es kommen also beide Wörter vor, aber..
DIESE Jobmesse unterscheidet sich zumindest von einigen anderen darin, dass sie in der Arbeitsagentur stattfindet.

Mir geht es in erster Linie darum, wegen der stümperhaften Ausfertigung des "VV", aber mit RfB, bin ich trotzdem rechtlich aus dem Schneider, oder eben nicht?

Dank Dir, K.
Klingonenteddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2017, 23:27   #4
Elo-User/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 5,883
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Standard AW: Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"

Zitat von Klingonenteddy Beitrag anzeigen
[...]
1) ist das kein gültiger Vermittlungsvorschlag, zu unkonkret, etc. eigentlich 'ne Lachnummer, aber eben mit RfB.
[...]
Bloß weil die Stellenbeschreibung keine Stellenbeschreibung und der Arbeitgeber hier kein Arbeitgeber ist?
Spielverderber.

Vielleicht hilft das Urteil, das nicht aus Bayern stammt, und der Fettdruck von mir:
Zitat:
Weder Jobmessen noch Vorstellungsgespräche sind zulässige Meldezwecke
Was sich unter der Überschrift in der Einladung vom 9. Mai 2012: "Arbeitgebertag - Vorstellungsgespräch bei Firma Activ GmbH" verbirgt, ist dem Senat unbekannt und anhand der Verwaltungsakten nicht zu klären. Eine Fa. Activ GmbH konnte nicht ermittelt werden. Sollte es sich bei dem Besuch in den Diensträumen des Jobcenters - wie der Kläger behauptet - um eine Arbeitgebermesse handeln, in der sich Verleihunternehmer vorstellen und der Kläger sich dann dort auf bis dahin ihm unbekannte Arbeitsangebote bewerben müsste, gehört diese Veranstaltung nicht zu den zulässigen Meldezwecken nach § 309 Abs. 2 SGB III. Das ergibt sich unmittelbar aus dem Gesetzestext des § 32 SGB II, der Meldeversäumnisse beim Grundsicherungsträger bzw. bei einem ärztlichen oder psychologischen Untersuchungstermin sanktioniert, nicht aber eine unterbliebene Meldung bei potentiellen Arbeitgebern. Zwar kann der Besuch einer Arbeitgebermesse als Information über den aktuellen Arbeitsmarkt für Empfänger von Grundsicherungsleistungen durchaus sinnvoll sein. Diese muss aber im Rahmen einer Eingliederungsvereinbarung nach § 15 SGB II geregelt bzw. durch einen diese ersetzenden Verwaltungsakt durchgesetzt werden. §§ 59 SGB II, 309 SGB III eignen sich dafür nicht.
Der Senat sieht sich bei diesem Informationsstand nicht in der Lage, eine abschließende Entscheidung über die Wirksamkeit der Meldeaufforderung zu treffen. Um Berufsberatung (Abs. 2 Nr. 1) dürfte es sich dabei nicht handeln, weil hierzu allein die professionelle Arbeitsvermittlung des Beklagten zuständig ist, nicht aber Verleihunternehmer. Theoretisch könnte der Meldezweck der Vermittlung (Abs. 2 Nr. 2) gemeint sein. Dieser erfasst in der Regel Vorbereitungshandlungen für einen Vermittlungsvorschlag nach § 35 SGB III (Voelzke in: Hauck/Noftz, SGB III-Kommentar, 2. Aufl., § 309 Rdnr. 25). Hierzu könnte es passen, dass der Kläger aufgefordert wurde, Bewerbungsunterlagen mitzubringen. Dafür ist allerdings ein Besuch von Arbeitgeberinfoständen nicht erforderlich, weil der Vermittlungsvorschlag und das Arbeitsangebot nur von der Behörde, nicht aber durch Dritte erfolgen dürfen (BSG, SozR 3-4100 § 119 Nr. 21). Ferner muss der Leistungsberechtigte die Möglichkeit erhalten, vor der Vorstellung beim Arbeitgeber die Zumutbarkeit des Arbeitsangebots zu überprüfen. Sollte es sich bei der Firma Activ GmbH um einen Maßnahmeträger handeln, scheitert der Meldezweck nach Abs. 2 Nr. 3 daran, dass die Meldeaufforderung diesbezüglich nicht hinreichend bestimmt war (§ 33 SGB X). Anhaltspunkte dafür, dass die Meldezwecke nach Abs. 2 Nr. 4 u. 5 einschlägig sein könnten, sind nicht ersichtlich. Näheres über die Veranstaltung vom 15. Mai 2012 müsste nunmehr das SG durch unmittelbare Kontaktaufnahme mit den sachkundigen Mitarbeitern des Beklagten ermitteln.
Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen, L 7 AS 1058/13 B, 10.02.2014
https://www.elo-forum.org/news-disku...eldezweck.html
Das Sicherste wäre, hinzugehen und sich die Anwesenheit von einem JC-Mitarbeiter bestätigen zu lassen.
Dann Abschied auf französisch. Kein Lebenslauf, kein Betreten der Galeere.
Eine Sanktion wäre allerdings noch unwahrscheinlicher als ein fertiger Flughafen.
Kür dabei wäre ein Pappschild mit der Aufschrift "Herr/Frau Jobmesse" mit fragendem Gesicht hochzuhalten, aber vielleicht wäre das doch ein bisschen zu auffällig.
Pixelschieberin, Andy1971, DonOs und 4 andere bedanken sich.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2017, 23:38   #5
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.07.2016
Beiträge: 30
Klingonenteddy
Standard AW: Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"

Hey, Ozymandias,
hahaha! Danke für den Lacher! Ja, Humor muss IMMER sein! Sogar Galgen- oder schwarzer Humor..

So'n Pappschild in meinem Alter?

Allerbesten Dank für Deine Ausführungen, mir zur Erleichterung!
+ auf Klingon! K.
Klingonenteddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2017, 05:27   #6
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.10.2016
Beiträge: 277
krohne444
Standard AW: Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"

hi

Einfach Fahrkosten beantragen dann eine BW Mappe machen mit Anschrift die im VV genannt wird und das Anschreiben passend zu der Stellenausschreibung machen . Und dann dort aufschlagen und sagen so hier bin ich wo ist den die Firma Herr/Frau Jobbörse ich habe um .. ein Vorstellungstermin .

Und wenn die sagen gibt es hier nicht sondern es sind nur Angebote mehrere Firmen usw . Einfach sagen bitte Abstempeln , dass ich Erfolglos hier war und die Firma wohl Pleite/kein Interesse sein muss weil ja keiner zum Termin gekommen ist.

Wie die wohl schauen . Und wenn die was sagen dann halt denen klar machen , dass sie dann ihre VV richtig schreiben sollen wie es sich gehört weil du dich ja genau auf diese Stelle beworben hast und Vorbereitet wo du dich zu Verpflichtetet hast in deiner EG.
Solanus, Aufgewachter und Merse bedanken sich.
krohne444 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2017, 09:24   #7
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.10.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 664
nowayhose
Standard AW: Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"

Hi,
Zitat von Klingonenteddy Beitrag anzeigen
.....mit RfB...........
bitte hochladen

Gruß

nowayhose
Mmepepper bedankt sich.
nowayhose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2017, 12:56   #8
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 3,882
Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer
Standard AW: Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"

Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
Kür dabei wäre ein Pappschild mit der Aufschrift "Herr/Frau Jobmesse" mit fragendem Gesicht hochzuhalten, aber vielleicht wäre das doch ein bisschen zu auffällig.
Und Meisterklasse die für alle sonst noch anwesenden gut hörbar per Durchsageeinrichtung ausrufen zu lassen:

"Herr oder Frau Jobmesse bitte finden Sie sich umgehend am Informationstresen ein, da Herr/Frau *Name SB* einen Termin für Sie veranlasst hat."

So hätte dann wenigsten alle etwas davon und wirklich jeder der gerade Anwesenden erfährt, wer der Volldepp war, der so eine schwachsinnige Einladung raushaut.
Pixelschieberin bedankt sich.
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2017, 16:16   #9
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.07.2016
Beiträge: 30
Klingonenteddy
Standard AW: Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"

Hi, nowayhose,
mit dem Hochladen hapert's bei mir im Moment, aber der Text beginnt (wie sonst üblich):

Rechtsfolgenbelehrung: Kundennummer:... - BG-Nummer:... - Referenznummer:... (hier übrigens eine viel längere genannt als auf der ersten Seite des VV) . Nach dem Grundsatz des Forderns (§ 2 SGBII) sind Sie verpflichtet, in eigener Verantwortung alle Möglichkeiten - insbesondere den Einsatz der Arbeitskraft - zu nutzen, um Ihren Lebensunterhalt aus eigenen Mitteln und Kräften sicherzustellen. Die §§ 31 bis 31b SGBII sehen bei einer Weigerung eine zumutbare Arbeit, Ausbildung, Arbeitsgelegenheit oder mit einem Beschäftigungszuschuss geförderte Arbeit aufzunehmen oder fortzuführen Leistungsminderungen vor. (...) Wenn Sie sich weigern, die Ihnen mit diesem Vermittlungsvorschlag angebotene Arbeit (ja welche denn? Helfer Altenpflege?) aufzunehmen oder fortzuführen, wird das Ihnen zustehende AlgII um einen Betrag von 30 % des für Sie maßgebenden Regelbedarfs (...) nach § 20 SGBII gemindert. Ein solcher Pflichtverstoß liegt auch vor, wenn Sie die Aufnahme der angebotenen Arbeit durch negatives Bewerbungsverhalten vereiteln...
(Soweit. Ich denke, den Rest des Textes können wir uns hier sparen.-)

Keine weiteren §§ genannt, im ganzen VV nicht.

Was folgerst Du daraus?
K.

Geändert von Klingonenteddy (10.05.2017 um 16:30 Uhr)
Klingonenteddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2017, 18:42   #10
Elo-User/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 5,883
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Standard AW: Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"

Möglicher Spoiler enthalten:
Zitat:
Sehr geehrte/r Herr/Frau Jobmesse,

schon als Kind wollte ich Fach- und Hilfskraft in den Bereichen Erziehung, Pädagogik, Medizin, Pflege, Hauswirtschaft/Küche, Servicekräfte, Callcenter, Lager, Handwerk werden und bin demensprechend sehr froh, mich bei Ihnen als Fach- und Hilfskraft in den Bereichen Erziehung, Pädagogik, Medizin, Pflege, Hauswirtschaft/Küche, Servicekräfte, Callcenter, Lager, Handwerk bewerben zu können.
Zwar habe ich keinen verwertbaren Berufsabschluss als Fach- und Hilfskraft in den Bereichen Erziehung, Pädagogik, Medizin, Pflege, Hauswirtschaft/Küche, Servicekräfte, Callcenter, Lager, Handwerk, aber ich lerne sehr schnell und bin deshalb sicher, schon nach kurzer Zeit auch Sie von meiner Eignung als Fach- und Hilfskraft in den Bereichen Erziehung, Pädagogik, Medizin, Pflege, Hauswirtschaft/Küche, Servicekräfte, Callcenter, Lager, Handwerk überzeugen zu können.
Jetzt hätte mich allerdings doch neugierig gemacht, ob man vor Ort auch eine Herr/Frauentoilette hat und wie eine solche wohl ausgerüstet sein mag.

Hm. Vielleicht im nächsten Leben.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2017, 21:15   #11
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 6,445
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"

Eigentlich passt doch jede Hausfrau und Mutter perfekt auf den Job.
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2017, 21:21   #12
Elo-User/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 5,883
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Standard AW: Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"

Wobei wir selbst-ver-ständ-lich auch Hausmänner und Väter meinen, wenn wir Hausfrauen und Mütter schreiben. *Hrhm*

(Und wenn noch irgendwer dazwischen oder drumherum sein sollte, sind diese Personen auch gemeint. All inclusive.)
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 21:13   #13
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.02.2013
Beiträge: 316
samuraji
Standard AW: Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"

Dabei vergessen wir Mütter und Väter aber, dass dieser Vollzeitjob weit unter dem Mindestlohnniveau angesiedelt ist.

Ich sollte umgehend eine gewerkschaft gründen, um die rechte der väter und mütter zu stärken. Zumindest nachts möchte ich durchschlafen können - das geht so nicht weiter.
samuraji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 17:10   #14
Neuer Nutzer
 
Registriert seit: 12.05.2017
Beiträge: 1
oldbat
Standard AW: Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"

Habe auch solch sinnfreien VV für den 24.5. erhalten, leider schon zu nachtschlafener Zeit um 9 Uhr, sonst könnten wir zusammen zu Herrn Frau Jobmesse, daß er sie nicht so überlastet ist :).
Danke euch für die Tips...
oldbat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2017, 20:22   #15
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.05.2017
Beiträge: 12
crocop
Standard AW: Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"

Den gleichen VV mit der Einladung zur Jobmesse am 24.05.17 habe ich auch erhalten. Die Messe findet statt im BIZ der Bundesagentur für Arbeit Berlin Mitte. Hingehen muss man auf jeden Fall. Da hat man schon eigentlich seiner Mitwirkungspflicht nachgekommen. Mal gucken welche Zeitarbeitsfirmen sich dort präsentieren werden und was sie einem anbieten. Ich werde hingehen, mir Angebote anhören, wer weiß, vielleicht ist was interessantes dabei.
crocop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2017, 20:37   #16
Elo-User/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 5,883
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Standard AW: Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"

*Facepalm*
nowayhose, Odem und Mori bedanken sich.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2017, 21:50   #17
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.05.2017
Beiträge: 12
crocop
Standard

Hier der komplette Inhalt des VV:


Stellenangebot - Einladung zur JOBMESSE div. Bereiche am 24.05.2017 (Erzieher/in)

Überblick über das Stellenangebot
Referenznummer
10000-1152377065-S
Titel des Stellenangebots
Einladung zur JOBMESSE div. Bereiche am 24.05.2017 (Erzieher/in)
Alternativberufe
Fachkraft - Lagerlogistik
Gesundheits- und Krankenpfleger/in
Stellenangebotsart
Arbeitsplatz (sozialversicherungspflichtig)

Arbeitgeber
Agentur für Arbeit Berlin Mitte

Branche: Sozialversicherung, Betriebsgröße: zwischen 501 und 5000

Stellenbeschreibung
Einladung zur Jobmesse
*****************************

am Mittwoch, den 24.05.17 zwischen 9:00 und 13:00 Uhr

im Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeit Berlin Mitte
Friedrichstraße 39
10969 Berlin

Sie suchen aktuell nach einer neuen Beschäftigung und wir möchten Sie dabei unterstützen.

Renommierte Unternehmen der Arbeitnehmerüberlassung werden sich auf der Jobmesse am 24.05.2017 präsentieren und verschiedenste Beschäftigungsmöglichkeiten für Fach- und Hilfskräfte in folgenden Bereichen vorstellen:

- Erziehung
- Pädagogik
- Medizin
- Pflege
- Hauswirtschaft/ Küche
- Servicebereich
- Callcenter
- Lager
- Handwerk: Elektronik/ Mechanik/ Mechatronik/ Heizung/ Sanitär etc. ...

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, Ihre Bewerbungsunterlagen durch versierte Kolleginnen und Kollegen prüfen zu lassen.

Bitte erscheinen Sie am Mittwoch, den 24.05.2017 zwischen 9:00 - 13:00 Uhr und bringen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit!

Führungsverantwortung
Keine Führungsverantwortung

Arbeitsorte
Berlin, Berlin, Deutschland

Beginn der Tätigkeit
Ab 01.06.2017

Anzahl offener Stellen
20 von ursprünglich 20 gemeldeten Stellen
Vormerken

Konditionen des Stellenangebots

Kontaktdaten
Rückfragen und Bewerbungen an
Agentur für Arbeit Berlin Mitte
Herr/Frau JOBMESSE
Charlottenstr. 87-90
10969Berlin
Berlin
Deutschland
Telekommunikation
Telefonnummer: +49 (8 00) 4 55 55 00

Gewünschte Bewerbungsarten
Persönlich

Angaben zur Bewerbung
komplette Bewerbungsunterlagen



Quelle des Stellenangebots arbeitsagentur.de

Letzte Änderung 27.04.2017 10:55

Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
*Facepalm*
Galt der facepalm mir oder dem komischen VV, den wohl mehrere Leute aus Berlin erhalten haben bzw. werden?

Geändert von Curt The Cat (13.05.2017 um 22:09 Uhr)
crocop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2017, 22:06   #18
Elo-User/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 5,883
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Standard AW: Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"

Ja.
Curt The Cat bedankt sich.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2017, 13:36   #19
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.05.2017
Beiträge: 12
crocop
Standard

Zitat von Klingonenteddy Beitrag anzeigen
Hi, nowayhose,
Naja. Ich werde dort hingehen. Mir alles ansehen und anhören. Wenn was passendes angeboten wird, werde ich dem Personaler meinen Lebenslauf mitgeben. Wenn nicht, dann gehe ich wieder nach Hause. Mehr mache ich nicht. Keiner kann mich zwingen, sich auf irgendeine Stelle, die nichts mit meinem Beruf bzw. Werdegang zu tun hat, mich zu bewerben.

Geändert von Seepferdchen (14.05.2017 um 15:12 Uhr) Grund: Bitte kein Vollzitat, ein einfaches reicht völlig, Danke
crocop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2017, 22:23   #20
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.06.2015
Beiträge: 18
Danseba Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"

Ich habe das Schreiben ebenfalls bekommen (ich frag mich wohl ob wir die selbe SB haben).

Es ist für mich noch immer nicht geklärt ob ich da nun wirklich aufschlagen muss oder nicht. Darf ein Vermittlungsvorschlag überhaupt eine Einladung beinhalten?

Wenn das zulässig ist (ich habe noch ein paar mehr davon), wie sieht es dann mit Terminen aus, die NICHT in Räumlichkeiten des Jobcenters/BIZ/Arbeitsamts, sondern des potenziellen AGs stattfinden?
Danseba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2017, 23:58   #21
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.05.2017
Beiträge: 12
crocop
Standard AW: Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"

Keine Ahnung, ob so was zulässig ist? So einen VV verpackt als Einladung zu einer Jobmesse hatte ich noch nie bekommen. Aus der Beschreibung ist gar nicht ersichtlich welche ZAF bzw. potentielle Arbeitgeber vertreten sein werden. Als Stellenangebot ist auch nichts konkretes genannt sondern es steht nur da Einladung zur Jobmesse diverse Bereiche. Alles sehr merkwürdig und undurchsichtig. Es ist gar nicht klar, auf was man sich bewerben soll bzw. was uns dort erwartet. Hingehen muss man auf jeden Fall, wenn man nicht eine Sanktion wegen Nichterscheinens riskieren will. Es sei denn man ist arbeitsunfähig krankgeschrieben an dem Tag.
crocop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2017, 00:19   #22
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Onkel Tom
 
Registriert seit: 02.09.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 590
Onkel Tom Onkel Tom
Standard AW: Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"

Daher zum Besuch dieser Jobmesse mit Sanktionsandrohung "geblufft" wird, kann Mensch
mit seinem Recht auf Begleitung im Sinne des § 13 Abs.4 am Ort erscheinen..

Euer Problem könnte auch "etwas Funny" mit dieser Elo-Ini gelöst werden


Über uns |

__

Lass Dich nicht verhartzen !
Onkel Tom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2017, 12:42   #23
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.05.2017
Beiträge: 26
Mmepepper
Standard AW: Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"

Hallo,

diese JOBMESSE-Fuzzis werden immer dreister. Bei meiner letzten JOBMESSE waren z.B. nur Frauen "eingeladen", angelockt mit tollen Angeboten wie Typberatung, Frisör und Modeschau. Damit haben sie versucht, den "männlichen Begleitschutz" außen vor zu lassen. Das nur mal am Rande.

Gegen dieses wirre Vorladungs-Teil hier im Thread würde ich auf jeden Fall Widerspruch einlegen, weil das ein rechtswidriger und einseitig belastender Verwaltungsakt ist. Ausserdem unterliegt ein VA einem Bestimmtheitsgebot, das allein durch die nicht vorhandene Stellenbezeichnung überhaupt nicht erfüllt sein kann.

Das ist ein kurioses Mischmasch aus "Meldetermin" und VV, allerdings ohne die "Meldeparagrafen" § 309 und § 59. Denn "normalerweise" dürfen "Meldeversäumnisse" "nur" mit 10 % sanktioniert werden.

Die halten sich aber für ganz besonders schlau, weil sie die Meldeparagrafen einfach weglassen und das ganze als VV "verkaufen". Das heißt, damit umgehen sie die Möglichkeit, Fahrtkosten zu beantragen, sowie das Recht auf einen Beistand. Zusätzlich wollen sie gleich um 30% sanktionieren anstatt um 10%. Die spinnen doch total!

Wenn ihr jetzt schon zu viert seid, macht eurem JC doch eine Freude und legt allesamt den gleichlautenden Widerspruch vor. Könntet ihr ja gleich dort vor Ort freudestrahlend dem/r Herrn/Frau Jobmesse gegen Empfangsbestätigung auf einer Kopie überreichen. Der muss ja nicht lang sein, ein 2-Zeiler reicht doch. Hauptsache, die merken was.

Hingehen würde ich trotzdem, allerdings so wie schon gesagt wurde, vorher Fahrtkosten beantragen. Zusätzlich Freunde und Familie als Beistände mitbringen und die Idee mit den Pappschildern für die dringende Suche nach einem/r Herrn/Frau Jobmesse würde ich ebenfalls umsetzen. Schließlich muss der/die benannte/r Ansprechpartner/in Herr/Frau Jobmesse ja die Anwesenheit bestätigen auf einer Kopie des Einladungsvermittlungsvorschlags.

Zusätzlich zum Widerspruch würde ich noch zusätzlich ans KRM nach Nürnberg und an die Regionaldirektion der Jobcenter einen Antrag auf Auskunft und Beratung, behelfsweise eine Beschwerde stellen mit der Frage, inwieweit dieses Geschäftsgebahren rechtmäßig ist, denn hier werden gesetzlich zugesicherte Rechte ausgehebelt, wie schon gesagt, Fahrtkosten und Beistand, sowie die Höhe der Sanktion.

Sehr schön ist, dass ihr schon zu mehreren seid, denn dann könnt ihr euch zusammentun und die können sich nicht auf einen "bedauerlichen Einzelfall" rausreden, da das ja offensichtlich Methode hat bei diesem Jobcenter.

Wünsche viel Spaß bei der "Messe", und alles schön dokumentieren! Übrigens, auch bei leicht unterschiedlichen Uhrzeit-Vorgaben würde ich persönlich trotzdem gemeinsam dort aufschlagen, denn diese "Messe" läuft ja eh fast den ganzen Tag. Und ein "zu früh kommen" oder eine Verspätung werden sie wohl kaum sanktionieren können, da der "Meldezweck" ja erfüllt wird.

Dann könnte man sich auch noch zusätzlich oder alternativ zum Termin schriftlich auf den "Vermittlungsvorschlag" bewerben, so wie @Ozymandias das weiter oben (Beitrag 10) schon vorgeschlagen hat, steht ja sogar auch wortwörtlich auf dem Zettel (fett von mir): Zitat "

Konditionen des Stellenangebots

Kontaktdaten
Rückfragen und Bewerbungen an
Agentur für Arbeit Berlin Mitte
Herr/Frau JOBMESSE
Charlottenstr. 87-90
10969Berlin
Berlin
Deutschland " Zitatende

dann mit dem Bewerbungs-Text von oben von @Ozymandias aus Beitrag Nr. 10 ergänzen und ab dafür per Post. Und selbstverständlich auch Bewerbungskosten dafür beantragen, zusätzlich zu den Fahrtkosten, falls zusätzlich dort hingegangen wird.


--------------------
Gruß
Madame
Danseba bedankt sich.
Mmepepper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2017, 13:14   #24
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.06.2015
Beiträge: 18
Danseba Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"

Das klingt definitiv sehr gut, danke schonmal dafür Mmepepper. Ich habe mir grade auch noch den Paragraphen durchgelesen auf den sich in der RFB bezogen wird (§§ 31 - 31b SGBII). Trifft das überhaupt zu? Ist das nicht erscheinen bei einer Jobmesse bereits die Weigerung eine zumutbare Stelle anzunehmen?
Mmepepper bedankt sich.
Danseba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2017, 13:21   #25
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.05.2017
Beiträge: 26
Mmepepper
Standard AW: Vermittlungsvorschlag zu "Herr/Frau Jobmesse"

meine Phantasie sprudelt gerade über: wie wäre es, wenn ihr ein paar "Blanko-Widerspruchs-Vorlagen" zum Event mitbringt und dort an andere "Messe-TN" verteilt? Die könnten dort dann direkt vor Ort handschriftlich mit der jeweils eigenen Anschrift und BG-Nr. ausgefüllt werden.

Jeder "Widerspruchs-Willige" bekommt 2 Stück, davon kann er sich dann bei Frau/Herrn Jobmesse das entsprechende Duplikat für seine eigenen Unterlagen quittieren lassen.

Die meisten werden wahrscheinlich nur ein wenig "betreten gucken", aber wenn nur wenigstens ein paar Leute mitmachen würden, könnte das vielleicht eine nette Aktion werden


@Danseba
Ja das scheint der "Trick" an der Sache zu sein. Die Sanktionsparagrafen beziehen sich auf mangelnde/fehlende Mitwirkung und sind mit 30% sanktioniert. Demgegenüber steht die "Meldepflicht" auf nem anderen Blatt (und Paragraf), denn die wird mit 10% sanktioniert. Die versuchen halt, sich aus beiden Regeln/Gesetzen für sich das größtmögliche "Sanktionspotential" rauszufiltern, und dabei die Rechte der Lbs so weit wie möglich zu beschneiden

--------------
Gruß
Madame
Mmepepper ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitnehmerüberlassung, jobmesse, rechtsfolgenbelehrung, vermittlungsvorschlag

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Jobmesse im Jobcenter Choloepus Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 9 17.12.2015 21:58
einladung zur Jobmesse nach $59 PeterMM ALG II 14 21.03.2013 16:10
Jobmesse Zeitarbeit der Tertia NurNochZahlen Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 38 10.03.2012 18:47
Einladung zur Jobmesse charlyz Allgemeine Fragen 5 20.02.2011 17:14
1.Interregionale Jobmesse Saarbrücken Zeitarbeitsbekämpfer Job - Netzwerk 0 02.05.2010 19:50


Es ist jetzt 15:09 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland