QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund ist ein verweigerter Hausbesuch

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.05.2017, 16:16   #1
ziyou
Elo-User/in
 
Benutzerbild von ziyou
 
Registriert seit: 04.05.2017
Beiträge: 31
ziyou
Frage Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund ist ein verweigerter Hausbesuch

Guten Tag,

ich bin etwas durch den Wind, da heute ein Brief mit der Ablehnung meines Weiterbewilligungsbescheids gekommen ist und ich nun Angst habe, keine Rechnungen mehr begleichen zu können.

Zu mir:
Ich beziehe (aktuell bezog?) seit Mai 2016 ALGII und wohne in einer 2erWG mit einer Freundin.

Den WBA habe ich Anfang April gestellt und dann tat sich erstmal ein paar Wochen nichts.

Am Mittwoch letzter Woche, ganze 4 Tage vor Ende des Bewilligungszeitraums stand plötzlich ein MA des Jobcenters vor der Tür und wollte sich Eintritt verschaffen, um sich die Wohnung mal anzuschauen, was ich dann bestimmt abgelehnt habe (ohne Absprache meiner Mitbewohnerin lasse ich keine Fremden Menschen in die Wohnung. Wäre ja noch schöner...). Im Gehen sagte der MA noch, dass jetzt nach Aktenlage entschieden würde.

Heute kam jetzt der Ablehungsbescheid und hätte gerne Hilfe bei der weiteren Vorgehensweise.

1. Reicht die Ablehnung der Besichtigung als Grund für das Weiterbewilligen von ALGII-Leistungen?

2. Was kann ich tun, um mich zu wehren?

3. Hilfe


Danke schon einmal für eure Hilfe!
ziyou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2017, 18:02   #2
arbeitsloskr
 
Benutzerbild von arbeitsloskr
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 1.653
arbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiert
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund: Verweigerter Hausbesuch

Hallo ziyou,

damit wir dir helfen können, müssten wir schon wissen, welche/r Grund/Gründe im Ablehnungsbescheid für die weitere Versagung der Leistungen angegeben ist.

Kannst du daher bitte den Ablehnungsbescheid in anonymisierter Form hochladen, so dass dieser entsprechend von Fachkundigen hier im Forum geprüft werden kann?

Wie begründete JC die Notwendigkeit für einen Hausbesuch bei dir? Hattest du einen Antrag auf bestimmte Sachen (Erstausstattung) oder Dienstleistungen (Renovierungen) gestellt oder ging es um eine Überprüfung, ob deine Freundin und du tatsächlich "nur" eine WG seid und keine BG? Wie lange wohnt deine Freundin bereits bei dir und ist eure Wohnung WG-geeignet, so dass also jeder einen eigenen Raum zum Rückzug hat?
arbeitsloskr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2017, 18:29   #3
ziyou
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von ziyou
 
Registriert seit: 04.05.2017
Beiträge: 31
ziyou
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund: Verweigerter Hausbesuch

Hallo arbeitsloskr,

danke für deine Antwort. Als Grund wird angegeben, dass die Leistungsvoraussetzungen nicht geprüft werden konnten (wie kann ich was hochladen?). Da habe ich dann angerufen und gefragt und die Mitarbeiterin meinte, dass dies an dem nichtgewährten Hausbesuch liegen würde.

Zu deinen Fragen:
Es ging nur um die Überprüfung WG/BG.
Ja, die Wohnung ist WG-geeignet.

Edit: Hab die Anhangsfunktion gefunden :)

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
20170504_182057.jpg  
ziyou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2017, 18:36   #4
Admin2
Administrator (Technik) + Teilzeit-Moderator
 
Benutzerbild von Admin2
 
Registriert seit: 01.07.2007
Ort: 4d:68:75:6e:68:66:72
Beiträge: 4.722
Admin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 EnagagiertAdmin2 Enagagiert
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund: Verweigerter Hausbesuch

Zitat von ziyou Beitrag anzeigen
Guten Tag

Den WBA habe ich Anfang April gestellt und dann tat sich erstmal ein paar Wochen nichts.

Am Mittwoch letzter Woche, ganze 4 Tage vor Ende des Bewilligungszeitraums stand plötzlich ein MA des Jobcenters vor der Tür und wollte sich Eintritt verschaffen, um sich die Wohnung mal anzuschauen, was ich dann bestimmt abgelehnt habe (ohne Absprache meiner Mitbewohnerin lasse ich keine Fremden Menschen in die Wohnung. Wäre ja noch schöner...). Im Gehen sagte der MA noch, dass jetzt nach Aktenlage entschieden würde.

Heute kam jetzt der Ablehungsbescheid und hätte gerne Hilfe bei der weiteren Vorgehensweise.

1. Reicht die Ablehnung der Besichtigung als Grund für das Weiterbewilligen von ALGII-Leistungen?

2. Was kann ich tun, um mich zu wehren?

3. Hilfe


Danke schon einmal für eure Hilfe!
Frechheit wenn das alles wie geschildert ist.
Hier eine erste Anwaltliche Übersicht zum Thema. Evtl. kann der Anwalt auch gleich etwas unternehmen, auch wenn er weiter von dir entfernt sein sollte. Dem Internet sei Dank.
https://hassiepen-rechtsanwalt.de/20...es-jobcenters/
Wenn du bereits einen hast auch gut...
Admin2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2017, 18:38   #5
TazD
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von TazD
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 4.208
TazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/in
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund: Verweigerter Hausbesuch

Umgehend Widerspruch einlegen verbunden mit der Aufforderung, dir darzulegen, welche Leistungsvoraussetzungen im Einzelnen nicht geprüft werden konnten.

Hast du nach Abgabe des WBA überhaupt irgendein Schreiben erhalten, dass man noch irgendwelche Voraussetzungen prüfen muss?

Vorab sei schon gesagt, dass ein Hausbesuch nicht dazu geeignet ist, um eine BG zu bestätigen. Die Fachkundigeren hier im Forum haben mit Sicherheit auch schnell das ein oder andere Urteil dazu parat.
Wenn das JC eine BG vermutet, dann hat das JC dies nachzuweisen. Ich gehe mal davon aus, dass du den WBA so ausgefüllt hast, als ob du alleine wohnen würdest.

Ergänzend:
Du bist nicht verpflichtet die MA in deine/eure Wohnung zu lassen. Die Wohnung ist durch Art 13 GG geschützt und solange da keiner mit einem richterlichen Beschluss wedelt, bleiben unerwünschte Besucher auch draußen.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]

Geändert von TazD (04.05.2017 um 18:48 Uhr)
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2017, 18:43   #6
ziyou
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von ziyou
 
Registriert seit: 04.05.2017
Beiträge: 31
ziyou
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund: Verweigerter Hausbesuch

Danke für die Antworten.

@TazD
Gibt es einen Vorlage für den Widerspruch?

Ich habe nach Abgabe des WBA nichts vom JC gehört. WBA habe ich so ausgefüllt wie beim Erstantrag.
ziyou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2017, 18:57   #7
Organismus
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Organismus
 
Registriert seit: 08.04.2017
Beiträge: 9
Organismus
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund: Verweigerter Hausbesuch

Krass,

die Tatsache, dass die nicht mal angeben, warum oder weswegen muß doch wohl Konsequenz in ziyous Vorteil haben?

Ansonsten wäre das doch frei nach dem Motto "Der Staat ist unfehlbar"..

Soll er jetzt Widerspruch g(w)egen Unbekannt einlegen oder wie?
Organismus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2017, 18:57   #8
TazD
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von TazD
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 4.208
TazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/in
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund: Verweigerter Hausbesuch

Ich bin da ein Freund weniger aber deutlicher Worte:
Zitat:
Sehr geehrte DuH,

hiermit lege ich fristgerecht Widerspruch gegen die Ablehnung des Weiterbewilligungsantrags ein.
Ich habe den Weiterbewilligungsantrag am xx.xx.xxxx mit allen erforderlichen Unterlagen nachweislich abgegeben. Eine Mitteilung über fehlende Unterlagen oder mangelnde Leistungsvoraussetzungen ist mir nicht zugegangen und somit erhielt ich auch nicht die Möglichkeit im Rahmen eines fairen Verfahrens diese Mängel zu beheben. Es handelt sich somit um eine "Überraschungsentscheidung" (siehe dazu BSG, Beschluss vom 20. April 2015, Aktenzeichen B 12 KR 122/14 B, Absatz 11). Auch wurde kein rechtliches Gehör gem. Art 103 GG vor Ablehnung des Weiterbewilligungsantrags gewährt.

Ich fordere sie daher auf, dezidiert binnen zwei Wochen darzulegen welche Leistungsvoraussetzungen nicht erfüllt wurden.
Eine weitere Begründung des Widerspruch bleibt vorbehalten und kann erst nach Darlegung der Ablehnungsgründe erfolgen.

MfG
ziyou
Ist aber auch nur so eine erste Idee. Es kommen bestimmt noch Ergänzungen und/oder Verbesserungen.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]

Geändert von TazD (04.05.2017 um 19:08 Uhr)
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2017, 20:55   #9
ziyou
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von ziyou
 
Registriert seit: 04.05.2017
Beiträge: 31
ziyou
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund: Verweigerter Hausbesuch

Vielen Dank TazD!

Das hilft mir erst einmal weiter. Gibt es noch Anmerkungen zu dem Schreiben? Evtl. noch zusätzliche juristische Unterfütterung?

Die Frist von 2 Wochen erscheint mir relativ lang. Kann ich da auch auf eine Woche gehen? Im Prinzip wurde mir mit dieser Entscheidung ja die Existenzgrundlage weggezogen... kann ich dagegen auch was machen? Rechnungen (und insbesondere Versicherungen) wollen ja auch bezahlt werden.
ziyou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2017, 22:17   #10
TazD
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von TazD
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 4.208
TazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/in
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund ist ein verweigerter Hausbesuch

Zwei Wochen ist eine übliche Frist, die du natürlich auch kürzer setzen kannst. Ich bezweifel aber, dass du dann früher deine Antwort hast.
Nach den bisherigen Erfahrungen wird das JC höchstwahrscheinlich auch die zwei-Wochen-Frist unbeantwortet verstreichen lassen.
Daher stell dich schonmal darauf ein, die eA beim SG beantragen zu müssen.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2017, 23:20   #11
ziyou
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von ziyou
 
Registriert seit: 04.05.2017
Beiträge: 31
ziyou
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund ist ein verweigerter Hausbesuch

Okay, das wusste ich nicht. Macht es Sinn gleichzeitig zum Widerspruch einen Antrag auf Vorschuss zu stellen?
ziyou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2017, 23:25   #12
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.973
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund ist ein verweigerter Hausbesuch

Saubande. Äh, sorry, vertippt: Soneschande!

Vielleicht hilft noch der Verweis auf ...
Zitat:
Durch einen Hausbesuch werden grundrechtlich geschützte Positionen des Bürgers mehr als nur unerheblich berührt, nämlich zum einen die Unverletzlichkeit der Wohnung nach Art. 13 Abs. 1 Grundgesetz (GG) und zum anderen das Recht auf informationelle Selbstbestimmung als besondere Ausprägung des so genannten Allgemeinen Persönlichkeitsrechts (Art. 2 Abs. 1 i.V.m. Art. 1 Abs. 1 GG). In diese Positionen darf nur auf Grund einer gesetzlich normierten Grundlage eingegriffen werden, wenn der Betroffene dem Verwaltungshandeln nicht von sich aus zustimmt (vgl. Art. 13 Abs. 7, 2 Abs. 1 GG). Verweigert der Grundrechtsbetroffene die Zustimmung zur Durchführung eines (unangekündigten) Hausbesuchs, so kann hieran für den Hilfebedürftigen nur dann eine negative Rechtsfolge geknüpft werden, wenn und soweit eine Rechtsgrundlage hierfür ersichtlich wäre.
Eine Rechtsgrundlage im Sinne einer Befugnisnorm für die Durchführung eines (unangekündigten) Hausbesuches durch die Antragsgegnerin existiert nach geltender Gesetzeslage jedoch nicht.
Im SGB II selbst fehlt eine ausdrückliche gesetzliche Ermächtigung, Hausbesuche vornehmen zu können.
SG Lübeck S 27 AS 106/08 ER Hausbesuche, eheähnlich, Rechtswidrigkeit
Wahrscheinlich auch noch interessant ist Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen, L 7 B 284/07 AS ER, 19.12.2007 rechtskräftig, https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb...=esgb&id=75004 :
Zitat:
Es bestehen ernstliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit des Verwaltungsaktes vom 24.07.2007.

a) Solche Zweifel bestehen zunächst in formeller Hinsicht. Denn die Antragsgegnerin hat sich bei der von ihr ausgesprochenen Leistungsversagung auf die Regelung des § 66 SGB I gestützt. Diese Vorschrift regelt die Folgen für den Fall, das ein Antragsteller seinen verwaltungsverfahrenrechtlichen Mitwirkungsobliegenheiten nicht (bzw. nicht ausreichend) nachkommt.

Gemäß § 66 Abs. 3 SGB I dürfen Sozialleistungen wegen fehlender Mitwirkung jedoch nur dann versagt werden, wenn der Leistungsberechtigte auf diese Folge zuvor hingewiesen worden ist und seiner Mitwirkungspflicht nicht innerhalb einer ihm gesetzten angemessenen Frist nachgekommen ist.

Eine solche Frist hat die Antragsgegnerin dem Antragssteller nicht gesetzt. Allerdings hat sie ihn mit Schreiben vom 12.06.2007 darauf hingewiesen, dass ihr Außendienst sich mit ihm - nochmals - wegen der Durchführung eines Hausbesuchs in Verbindung setzen und hierzu einen entsprechenden Termin vereinbaren wird. Aus dieser Mitteilung dürfte für den Antragsteller hinreichend deutlich zu erkennen gewesen sein, dass die Antragsgegnerin die Leistungen versagen wird, wenn der Antragsteller am noch benennenden Termin die Durchführung eines Hausbesuchs nicht dulden sollte.

b) Es kann jedoch dahinstehen, ob der von § 66 Abs. 3 SGB I beabsichtigten Warnfunktion damit Genüge getan worden ist. Denn es fehlt jedenfalls an den materiellen Voraussetzungen für die von der Antragsgegnerin ausgesprochene Leistungsversagung gemäß § 66 SGB I.

Nach dieser Regelung kann der Leistungsträger ohne weitere Ermittlungen die Leistungen bis zu Nachholung der Mitwirkung ganz oder teilweise versagen, soweit die Voraussetzungen der Leistungen nicht nachgewiesen sind, und sofern derjenige, der eine Sozialleistung beantragt oder erhält, seinen Mitwirkungspflichten nach den §§ 60 bis 62, 65 nicht nachkommt und hierdurch die Aufklärung des Sachverhaltes erheblich erschwert wird (§ 66 Abs. 1 Satz 1 SGB I). Die Regelung des § 66 Abs. 1 SGB I setzt damit voraus, dass der Antragsteller einer verfahrensrechtlichen Obliegenheit zur Mitwirkung an der Sachverhaltsaufklärung nicht nachgekommen ist.

Es gibt jedoch keine Rechtsnorm, die dem Antragssteller auferlegt, die Besichtigung seiner Wohnung zu dulden.
Es fehlt im Schreiben die Rechtsgrundlage.

Sollte es tatsächlich § 66 SGB I sein, hätte die vorherige Ankündigung der Zahlungseinstellung bei "Missverhalten" vorher schriftlich kommen müssen und wäre immer noch nicht ausreichend, da es ja keine Befugnisnorm für die Wohnraumpenetration gibt.

Das Prinzip der Verhältnismäßigkeit ist möglicherweise auch verletzt.
Um das aufzuklären müsste man auffordern darzulegen, worauf sich Zweifel an den Mitteilungen des Antragstellers begründen, warum ein Hausbesuch ein zweckmäßiges und erforderliches Mittel ist und warum es das mildeste Mittel ist.
Dementsprechend auch gleich Kopien des Prüfauftrags an den Außendienst und des Prüfprotokolls vom Außendienst anfordern, hilfsweise mit Verweis auf das IFG.

Falls es wirklich um eine eheähnliche Gemeinschaft gehen sollte:
Zitat:
Landessozialgericht Sachsen-Anhalt L 2 B 9/05 AS ER : Zitat
Die Ablehnung der Wohnungsbesichtigung durch einen Mitarbeiter der Beschwerdegegnerin ist durch das Grundrecht der Unverletzlichkeit der Wohnung nach Art. 13 GG gedeckt; sie darf schon deshalb nicht als Zugeständnis einer eheähnlichen Gemeinschaft gewertet werden. Es ist im Übrigen fraglich, ob bei einem Hausbesuch entscheidungserhebliche Tatsachen gefunden werden können, weil die Intimsphäre zur Feststellung einer eheähnlichen Gemeinschaft nicht ausgeforscht werden darf; insbesondere sind geschlechtliche Beziehungen für die eheähnliche Gemeinschaft nicht maßgeblich und dürfen auch nicht ermittelt werden (BVerfG, Urteil vom 17. November 1992, a.a.O.; Beschluss vom 16. Dezember 1958 \226 1 BvL 3/57, 4/57 und 8/58 \226 SozR Nr. 42 zu Art. 3 GG = BVerfGE 9 S. 20).
Urteil >> https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb...=esgb&id=22816
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2017, 12:04   #13
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 4.437
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund ist ein verweigerter Hausbesuch

Btw, gewöhn dir in DEM Zusammenhang und Dunstkreis ab, Begriffe wie "Freund/in" im Munde zu führen.
Das gilt erst recht für schriftliche Einlassungen.
Manche Worte können Menschen, die dir am Zeug flicken wollen, zu vorsätzlichen Mißverständnissen verleiten.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des 0zymandias)
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2017, 13:20   #14
Sandrin
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sandrin
 
Registriert seit: 19.02.2016
Ort: ganz tief im Osten
Beiträge: 207
Sandrin Sandrin Sandrin
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund ist ein verweigerter Hausbesuch

Um nicht weiter unnötig Zeit zu verlieren würde ich zeitgleich einen Antrag auf einstweiligen Rechtsschutz beim zuständigen SG beantragen.
Sandrin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2017, 17:48   #15
ziyou
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von ziyou
 
Registriert seit: 04.05.2017
Beiträge: 31
ziyou
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund ist ein verweigerter Hausbesuch

Zitat von Sandrin Beitrag anzeigen
Um nicht weiter unnötig Zeit zu verlieren würde ich zeitgleich einen Antrag auf einstweiligen Rechtsschutz beim zuständigen SG beantragen.

Danke für den Tipp! Brauche ich hierfür dann einen Anwalt? Was bringt mir der ER?
ziyou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2017, 18:27   #16
Sandrin
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sandrin
 
Registriert seit: 19.02.2016
Ort: ganz tief im Osten
Beiträge: 207
Sandrin Sandrin Sandrin
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund ist ein verweigerter Hausbesuch

Dafür brauchst du keinen Anwalt. Das kannst du selber erledigen.

Wenn du bei der EA Recht bekommst, wovon auszugehen ist wenn du sonst keine Einnahmen hast, ordnet das Gericht an das dir das JC sofort dein Geld zahlen muss.
Aber bitte beachten das dies kein Hauptverfahren ist. Es geht hier nur darum eine Notlage abzuwenden.

Du kannst das so schriftlich schildern wie du es hier getan hast oder du gehst zum Gericht und der Rechtspfleger dort nimmt das auf und bringt es zu Papier. Aktuelle Kontoauszüge die deine Notlage belegen solltest du dabei haben.

Evtl. formuliert dir ein anderer User hier einen entsprechenden Text.
Sandrin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2017, 09:50   #17
ziyou
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von ziyou
 
Registriert seit: 04.05.2017
Beiträge: 31
ziyou
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund ist ein verweigerter Hausbesuch

So ich habe jetzt auf Vorlage des Schreibens von TazD einen Widerspruch formuliert. Prinzipiell habe ich nur den fettgedruckten Satz eingefügt. Kann ich den so abgeben?

Zitat:
Betr.: Mein Antrag auf Weiterbewilligung vom xx, Ihr Ablehnungsbescheid vom xx

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit lege ich fristgerecht Widerspruch gegen die Ablehnung des Weiterbewilligungsantrags ein.

Begründung:
Ich habe den Weiterbewilligungsantrag am xx mit allen erforderlichen Unterlagen nachweislich abgegeben. Eine Mitteilung über fehlende Unterlagen oder mangelnde Leistungsvoraussetzungen ist mir nicht zugegangen und somit erhielt ich auch nicht die Möglichkeit im Rahmen eines fairen Verfahrens diese Mängel zu beheben. Es handelt sich somit um eine "Überraschungsentscheidung" (siehe dazu BSG, Beschluss vom 20. April 2015, Aktenzeichen B 12 KR 122/14 B, Absatz 11). Auch wurde kein rechtliches Gehör gem. Art 103 GG vor Ablehnung des Weiterbewilligungsantrags gewährt. Daher ist die Ablehnung ist rechtswidrig und sofort aufzuheben.

Ich fordere sie daher auf, dezidiert binnen zwei Wochen darzulegen welche Leistungsvoraussetzungen nicht erfüllt wurden.

Eine weitere Begründung des Widerspruchs bleibt vorbehalten und kann erst nach Darlegung der Ablehnungsgründe erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen,
ziyou
ziyou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2017, 10:03   #18
ziyou
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von ziyou
 
Registriert seit: 04.05.2017
Beiträge: 31
ziyou
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund ist ein verweigerter Hausbesuch

Zitat von ziyou Beitrag anzeigen
Ich fordere sie daher auf, dezidiert binnen zwei Wochen darzulegen welche Leistungsvoraussetzungen nicht erfüllt wurden.
Diesen Satz könnte ich noch streichen. Was meint ihr?
ziyou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2017, 12:26   #19
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 4.437
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund ist ein verweigerter Hausbesuch

Empfehlenswert ist, sich alles was offiziell wird, noch mal im Stehen laut vorzulesen.
Zitat von ziyou Beitrag anzeigen
Zitat:
[...]Daher ist die Ablehnung ist rechtswidrig und sofort aufzuheben. [...]
Zitat von ziyou Beitrag anzeigen
Diesen Satz könnte ich noch streichen. Was meint ihr?
Jo, wäre windschnittiger.
Ist m. W. schon woanders im Text thematisiert.

Manch Klippschüler muß jedoch - wie im Buch "Denken. lernen vergessen" beschrieben - "abgeholt" werden.
Demzufolge muß gelegentlich auf mehrere Weisen Nachhilfe erteilt werden.
Du darfst dem Rechnung tragen, was an Lesekompetenz auf der anderen Seite zu erwarten ist.
Zitat:
im Rahmen eines fairen Verfahrens diese Mängel zu beheben.
Abgesehen vom Stirnrunzeln, das sich bei der Nennung von JC und fair in einem Atemzug einstellte, würde ich etwas anders formulieren:
Zitat:
im Rahmen des vom Gesetzgeber vorgesehenen Verfahrens eventuelle/nachweisbare Mängel zu beheben/fehlende Daten nachzureichen.
Schließlich bist du NICHT einverstanden, daß dir mangelhafte Vorleistung unterstellt wird. Deshalb gibt es für dich keine "DIESE" Mängel.
Zeig ruhig, daß dir bekannt ist, daß Leistungen nicht einfach kraft Wassersuppe verwehrt werden dürfen.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des 0zymandias)
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2017, 13:37   #20
Makale
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Makale
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 3.202
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund ist ein verweigerter Hausbesuch

Hier hilft wohl nur einstweilige Anordnung.

Trifft meine Vermutung zu, dass die WG bestehend aus m und w ist? Das ist immer eine heikle Angelegenheit und die Leistungsträger riechen sofort eine Verantwortungs- und Einstehensgemeinschaft. Dies lässt sich regelmäßig anhand der Umstände des Zusammenwohnens ermitteln...
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2017, 13:50   #21
ziyou
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von ziyou
 
Registriert seit: 04.05.2017
Beiträge: 31
ziyou
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund ist ein verweigerter Hausbesuch

@Makale: Ja m und w. Die VuE lässt sich meines Wissens gerade nicht über die Wohnverhältnisse (durch Hausbesuch) ermitteln. Die objektiven Gesichtspunkten gegen eine VuE (getrennte Konten, Mietzahlungen an Mitbewohnerin, getrennte Versicherungen) bestehen komplett.
ziyou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2017, 15:46   #22
Hyana
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Hyana
 
Registriert seit: 26.08.2016
Beiträge: 416
Hyana Hyana
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund ist ein verweigerter Hausbesuch

@Makale

das mit w + m in WG ist heute doch schon längst überholt

Ich habe Jahrelang mit meinem damaligen besten Freund eine WG bewohnt (2er WG, m & m, 3-Zi-Wo), nach einem Jahr meinte mein Sb´ler ich sollte doch jetzt mal endlich Nägel mit Köpfen machen, ob wir keine BG wären.

Habe den Herrn dann mit einem Augenzwinkern gerne zum Kaffee eingeladen und ihm auch gern noch einmal mit Unterschrift, dass wir beiden Jungs nix zusammen am laufen hatten ^^

Also manche SB´s sind dann auch so frei zwei jungen Männer die in einer WG leben, gern mal ein Verhältnis anzulachen *smile
Hyana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2017, 11:57   #23
ziyou
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von ziyou
 
Registriert seit: 04.05.2017
Beiträge: 31
ziyou
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund ist ein verweigerter Hausbesuch

Das wäre jetzt meine Version, die ich morgen abgeben würde. Letzte Anmerkungen?

Zitat:
Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit lege ich fristgerecht Widerspruch gegen die Ablehnung des Weiterbewilligungsantrags ein.

Begründung:
Ich habe den Weiterbewilligungsantrag am xx mit allen erforderlichen Unterlagen nachweislich abgegeben. Eine Mitteilung über fehlende Unterlagen oder mangelnde Leistungsvoraussetzungen ist mir nicht zugegangen und somit erhielt ich auch nicht die Möglichkeit im Rahmen des vom Gesetzgeber vorgesehenen Verfahrens eventuelle/nachweisbare Mängel zu beheben/fehlende Daten nachzureichen. Es handelt sich somit um eine "Überraschungsentscheidung" (siehe dazu BSG, Beschluss vom 20. April 2015, Aktenzeichen B 12 KR 122/14 B, Absatz 11). Auch wurde kein rechtliches Gehör gem. Art 103 GG vor Ablehnung des Weiterbewilligungsantrags gewährt. Daher ist die Ablehnung ist rechtswidrig und ist sofort aufzuheben.

Mit freundlichen Grüßen,
ziyou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2017, 12:27   #24
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Kerstin_K
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 10.406
Kerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/in
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund ist ein verweigerter Hausbesuch

Im letzten Satz ist ein IST zuviel.
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2017, 14:41   #25
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 4.437
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Weiterbewilligungsantrag abgelehnt - Grund ist ein verweigerter Hausbesuch

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Im letzten Satz ist ein IST zuviel.
Wie bereits in Post #19 erwähnt...

Mir fehlt das Komma vor dem Infinitivsatz:
Zitat:
[...] auch nicht die Möglichkeit, im Rahmen des vom Gesetzgeber vorgesehenen Verfahrens [...]
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des 0zymandias)
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Widerspruch abgelehnt - Streit um Leistungen für 1 Monat - Grund: angebliches BAföG Fragentius ALG II - Widerspüche / Klagen 2 08.02.2017 08:33
Hausbesuch abgelehnt, Leistung gestrichen scar Allgemeine Fragen 25 23.11.2012 10:32
Hausbesuch auf Grund von Anzeige beim Jobcenter Mutzel ALG II 94 01.07.2012 00:14
Hausbesuch abgelehnt - Kein Geld Toulon Grundsicherung SGB XII 14 20.10.2011 20:58
termin ohne grund angst vor hausbesuch pipopimarosa ALG II 24 25.01.2011 19:19


Es ist jetzt 02:40 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland