Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > -> Wer kann mir bei Fragen zum Schonvermögen/ Vermögensfreibetrag weiterhelfen?


ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  9
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.03.2017, 12:29   #1
Holyshit->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.05.2011
Beiträge: 33
Holyshit
Standard Wer kann mir bei Fragen zum Schonvermögen/ Vermögensfreibetrag weiterhelfen?

Hallo,

ich bin mittlerweile seit 8 Monaten arbeitslos und möchte mich vorsorglich darüber informieren, falls ich nicht zeitnah wieder in Arbeit komme und doch in den Hartz 4-Bezug fallen sollte.

Ich habe mich vor kurzem von meinem langjährigen Partner getrennt und muss nun vorübergehend 2 Wohnungen finanzieren. Der ganze "Spaß" kostet mich monatlich noch bis Mai ca. 1000 Euro. Ab Juni habe ich dann zum Glück nur noch meine eigene Wohnung zu tragen. Ende Juni läuft aber auch mein ALG 1 aus und ich müsste sozusagen ab April alles offenlegen.

Im Moment habe ich noch ca. 10.000 Euro auf meinem Konto. Ich bin im Moment 33 Jahre alt, d.h. ich darf maximal 5550 Euro besitzen. Zumindest nach meiner Rechnung. Erschwerend hinzu kommt, dass ich ein Auto habe, was noch etwa 12.000 an Wert hat.

Gehe ich richtig in der Annahme, dass ich das Auto demzufolge verkaufen müsste, wenn ich ab April mehr als 1.000 Euro auf meinem Konto habe?

Es kommen ja aber in den nächsten 2 Monaten noch diverse Anschaffungen bei mir dazu. Ich brauche komplett neue Möbel, muss meine neue und alte Wohnung renovieren und die doppelte Miete zahlen. Ich kann leider gar nicht wirklich einschätzen wieviel mich das kosten wird aber ich rechne mit ca. 5000 Euro aufwärts.

Nun meine Frage: Ist das legitim, dass ich mein Geld für diese Anschaffungen ausgegeben habe? Wie ist da die Rechtslage und wieviel Geld darf ich auf meinem Konto haben? Ist es legitim, wenn ich im Juni dann noch die 1000 Euro habe oder bekomme ich da Probleme, weil ich in letzter Zeit so viel ausgegeben habe?

Vielen Dank im Voraus.
Holyshit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2017, 12:36   #2
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.175
TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD
Standard AW: Unklarheiten bzgl. Vermögensfreibetrag

Du darfst deine Bedürftigkeit nicht mutwillig herbeigeführt haben. Wenn es also objektiv nachvollziehbare Gründe für dein Handeln bzw für die Ausgaben gibt, dann dürfte es auch keine Probleme geben.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2017, 14:18   #3
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 2.985
doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe
Standard AW: Unklarheiten bzgl. Vermögensfreibetrag

Zitat von TazD Beitrag anzeigen
Du darfst deine Bedürftigkeit nicht mutwillig herbeigeführt haben. Wenn es also objektiv nachvollziehbare Gründe für dein Handeln bzw für die Ausgaben gibt, dann dürfte es auch keine Probleme geben.
ähm ... was an den vom TE aufgeführten aufwendungen sollte NICHT angemessen sein?

Zitat von Holyshit Beitrag anzeigen
Hallo,

Ich habe mich vor kurzem von meinem langjährigen Partner getrennt und muss nun vorübergehend 2 Wohnungen finanzieren. ....

Es kommen ja aber in den nächsten 2 Monaten noch diverse Anschaffungen bei mir dazu. Ich brauche komplett neue Möbel, muss meine neue und alte Wohnung renovieren und die doppelte Miete zahlen. Ich kann leider gar nicht wirklich einschätzen wieviel mich das kosten wird aber ich rechne mit ca. 5000 Euro aufwärts.

Nun meine Frage: Ist das legitim, dass ich mein Geld für diese Anschaffungen ausgegeben habe? Wie ist da die Rechtslage und wieviel Geld darf ich auf meinem Konto haben? Ist es legitim, wenn ich im Juni dann noch die 1000 Euro habe oder bekomme ich da Probleme, weil ich in letzter Zeit so viel ausgegeben habe?

Vielen Dank im Voraus.
also, wenn du bei deinem ex ausziehst und dementsprechen einrichtungsgegenstände, die er behält, für dich ersetzt, ist das völlig normal und okay... natürlich keine lampen von tiffany u.ä. ... aber eine normale wohnungseinrichtung steht dir zu...
genauso sieht das mit den renovierungskosten alt/neu aus und auch die umzugskosten sind keine mutwillige "verarmung".

am besten für alles die belege aufbewahren und evtl. auflisten.

Zitat von Holyshit Beitrag anzeigen
Im Moment habe ich noch ca. 10.000 Euro auf meinem Konto. Ich bin im Moment 33 Jahre alt, d.h. ich darf maximal 5550 Euro besitzen. Zumindest nach meiner Rechnung. Erschwerend hinzu kommt, dass ich ein Auto habe, was noch etwa 12.000 an Wert hat.

Gehe ich richtig in der Annahme, dass ich das Auto demzufolge verkaufen müsste, wenn ich ab April mehr als 1.000 Euro auf meinem Konto habe?
du darfst 150€ x lebensalter + 750 haushaltspauschale auf deinem konto als vermögen haben.

das auto im wert von 7500€ steht dir zusätzlich zu.

den überschiessenden betrag vom auto rechnet man dem schonvermögen zu...

also 33 x 150 = 4950€ + 750 pauschale = 5700 vermögensfreibetrag
auto 12000 - 7500 erlaubt = 4500 vermögen

5700 - 4500 = 1200€ dürftest du auf dem konto haben und trotzdem leistungen erhalten. wobei ich eher dazu tendiere, den freibetrag nicht haargenau auszureizen.

wichtig ist lediglich, das die ausgaben, die du wegen umzug und einrichtung hast, nachweisen kannst und dabei nicht übertreibst.
doppelhexe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2017, 15:14   #4
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.609
Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40
Standard AW: Unklarheiten bzgl. Vermögensfreibetrag

Zitat:
ähm ... was an den vom TE aufgeführten aufwendungen sollte NICHT angemessen sein?
Ich hätte es genauso formuliert wie TazD, weil man nie 100% der Fakten kennt. Vorliegend würde ich mich z. B. fragen, wieso der/die TE die Doppelmiete und Auszugsrenovierung sowie neue Möbel allein zahlen muss, wenn es in der alten Wohnung noch eine zweite, ggf. ebenfalls zu diesen Leistungen verpflichtete Person gab.
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2017, 16:13   #5
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 2.985
doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe
Standard AW: Unklarheiten bzgl. Vermögensfreibetrag

Zitat von Helga40 Beitrag anzeigen
Ich hätte es genauso formuliert wie TazD, weil man nie 100% der Fakten kennt. Vorliegend würde ich mich z. B. fragen, wieso der/die TE die Doppelmiete und Auszugsrenovierung sowie neue Möbel allein zahlen muss, wenn es in der alten Wohnung noch eine zweite, ggf. ebenfalls zu diesen Leistungen verpflichtete Person gab.
eben ... ggf. ... ich gehe immer erst mal davon aus, das die gemachten angaben schon ihre richtigkeit haben. ob sich die doppelmiete aus der hälftigen alten und vollen neuen miete zusammensetzt oder TE, weil alleiniger mieter, die miete alt allein tragen muss könnte man vielleicht noch erfragen.

aber mit den vom TE gemachten angaben geh ich davon aus, das da auch das amt nicht dran rütteln kann...
doppelhexe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2017, 16:24   #6
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.609
Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40
Standard AW: Unklarheiten bzgl. Vermögensfreibetrag

Gutgläubigkeit habe ich mir schon lange abgewöhnt. Außerdem kann auch das JC trotzdem Probleme machen, weil es die Gründe für die Vermögensausgaben nicht anerkennt, ob jetzt berechtigt oder nicht.

Hinzu kommt vorliegend noch, dass du das Ausgabeverhalten des/der TE bis zu Ende Juni nicht abschätzen kannst und daher nicht weißt, ob im Juli dem JC nicht doch Anhaltspunkte für ein etwaiges mutwilliges Herbeiführen der Hilfebedürftigkeit vorliegen könnten.

In solchen Fällen kann man ohne funktionierende Glaskugel nur mit "wenn" und "sollte" antworten.
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2017, 17:29   #7
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.175
TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD
Standard AW: Unklarheiten bzgl. Vermögensfreibetrag

Zitat von doppelhexe Beitrag anzeigen
ähm ... was an den vom TE aufgeführten aufwendungen sollte NICHT angemessen sein?
Hab ich irgendwo was davon geschrieben, dass ich die Ausgaben für "nicht angemessen" halte oder dass sie es sind?

Mein Antwort war eine allgemeine Information, ohne dem TE irgendwas unterstellen zu wollen.
Da aber weder das Ausgabeverhalten des TE vorausgesagt werden kann, noch die Reaktion des JC, können nur allgemeine Tipps und Hinweise gegeben werden.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2017, 18:15   #8
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 6.859
Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat Curt The Cat
Standard AW: Wer kann mir bei Fragen zum Schonvermögen/ Vermögensfreibetrag weiterhelfen?

Moinsen Holyshit ...!

Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet. Eine vollständige Frage ist immer freundlich - und soviel Zeit muß sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11
Zitat:
11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder EGV Bekommen, sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 110! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

Erhellendes zum Thema findet man auch hier ... ->klick

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2017, 19:30   #9
Holyshit->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.05.2011
Beiträge: 33
Holyshit
Standard AW: Unklarheiten bzgl. Vermögensfreibetrag

Zitat von Helga40 Beitrag anzeigen
Ich hätte es genauso formuliert wie TazD, weil man nie 100% der Fakten kennt. Vorliegend würde ich mich z. B. fragen, wieso der/die TE die Doppelmiete und Auszugsrenovierung sowie neue Möbel allein zahlen muss, wenn es in der alten Wohnung noch eine zweite, ggf. ebenfalls zu diesen Leistungen verpflichtete Person gab.
Ich muss meine neue Miete zahlen und logischerweise die Hälfte der alten Miete. Und das sind ca. 1000 Euro pro Monat. Und natürlich teile ich mich auch mit meinem Ex in die Renovierungskosten der alten Wohnung (nur nicht in die der neuen, ist ja klar).

Mein Exfreund hat fast ausschließlich alle Möbel beigesteuert und sie demzufolge auch wieder mitgenommen. Die Möbel, welche ich mitgebracht habe, sind wirklich alt. Die würden keinen 2. Umzug überstehen. Muss ich das nachweisen und fotografieren oder glaubt mir das die ARGE. Deswegen frage ich.
Holyshit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2017, 19:57   #10
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.609
Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40
Standard AW: Wer kann mir bei Fragen zum Schonvermögen/ Vermögensfreibetrag weiterhelfen?

Soweit es normalen Lebensgepflogenheiten in solch einer Lebenssituation entspricht, sollte es vom JOBCENTER auch geglaubt werden.

Nun ist aber "glaube" etwas sehr persönliches. Niemand kann sagen, dass er glaubt, dass ein anderer etwas glauben wird. Deshalb weiß niemand, wie das JC in 4 Monaten auf die Abschmelzung deines nicht unbeachtlichen Vermögens reagieren wird und welche Nachweise es verlangt. Fotos sieht man m. E. n. im Übrigen nicht unbedingt an, ob etwas einen Umzug übersteht oder nicht. Genauso sieht man einem Foto nicht an, wem der fotografierte Gegenstand überhaupt gehört und wann usw.

Du solltest einfach so handeln, wie du als eigenverantwortliche Person handeln würdest und dann schauen, was in 4 Monaten passiert. Vielleicht hast du ja bis dahin auch Arbeit, lt. deinen anderen Threads hast du ja des ÖFTEREN Vorstellungsgespräche, so schlecht sieht es doch gar nicht aus.
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer kann mir bitte bei Fragen zur Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung weiterhelfen? Mark12 ALG II 12 20.02.2017 19:04
Fragen zum Bewerbungsnachweis - Wer kann mir weiterhelfen? nolpac76 Allgemeine Fragen 4 12.02.2016 13:58
Wie hoch ist der Vermögensfreibetrag (Schonvermögen) für eine Einzelperson? Arminius ALG II 15 04.02.2015 11:13
Ich habe Fragen zur Kautionsrückzahlung. Wer kann weiterhelfen? Monnie KDU - Umzüge... 6 17.12.2014 18:03
Wer kann mir weiterhelfen ? Mehrere Fragen aufeinmal ! Revolver Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 6 14.02.2007 13:32


Es ist jetzt 23:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland