Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ALG II ab April eingestellt, Wegfall der Hilfebedürftigkeit


ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.03.2017, 10:36   #1
Zwickauer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.03.2017
Beiträge: 5
Zwickauer
Standard ALG II ab April eingestellt, Wegfall der Hilfebedürftigkeit

Hallo,
ab April bekomme ich kein ALG II mehr, da meine Bedarfsgemeinschaft seit Januar zuviel verdient. Ausserdem müssen wir fast 800€ von Januar bis März zurückzahlen. Der neue Antrag mit neuem Lohn wurde aber schon im Januar abgegeben.
Das Jobcenter hat sich auch seit Juni 2016 nicht mehr bei mir gemeldet, wegen Vermittlungsvorschlägen etc.

Als erstes habe ich mich um die Krankenversicherung gekümmert, war für mich erstmal das wichtigste Anliegen.

Nun bleibt noch die Rentenversicherung. Bin 51 Jahre und seit 1982 (Lehre) bzw. 1984, in Arbeit.
Beiträge wurden also bis jetzt immer abgeführt bzw. gemeldet.
Auf dem Arbeitsamt wurde mir gesagt, ich muss mich wieder arbeitslos melden um weiter bei der RV gemeldet zu werden. Bezüge stünden mir aber nicht zu.
Was macht das für einen Sinn? Muss ja dann wieder sämtliche Aktionen des Arbeitsamtes mitmachen, z.B. bewerben, melden etc.
Wie kann ich das vermeiden ohne das meine Rentenzeiten unterbrochen werden?
Was hat es mit den 35 Jahren Wartezeit auf sich?
Kann ich auch selber Beiträge einzahlen?

Danke erstmal
Zwickauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2017, 13:46   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.555
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG II ab April eingestellt, Wegfall der Hilfebedürftigkeit

Hallo @Zwickauer

zunächst mal eine Frage:

Zitat:
Als erstes habe ich mich um die Krankenversicherung gekümmert, war für mich erstmal das wichtigste Anliegen.
Bist du jetzt Selbstständig?

Zitat:
Auf dem Arbeitsamt wurde mir gesagt, ich muss mich wieder arbeitslos melden um weiter bei der RV gemeldet zu werden. Bezüge stünden mir aber nicht zu.
Das hat was mit der Anwartschaft zu tun, also die Jahre die du bei der DRV gemeldet bist
ohne Beiträge, ist wichtig!

Schau im Net da findest du einige Links/Web Seite von der DRV hier mal als Beispiel
wenn du über Google eingibst Rentenbeitrag selbst zahlen oder Rentenanwartschaft
usw.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2017, 13:51   #3
Zwickauer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.03.2017
Beiträge: 5
Zwickauer
Standard AW: ALG II ab April eingestellt, Wegfall der Hilfebedürftigkeit

Nein. Bin jetzt Familienversichert in der KK.
Zwickauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2017, 14:05   #4
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.555
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG II ab April eingestellt, Wegfall der Hilfebedürftigkeit

Und schau noch mal Post 2

Wartezeiten bei der Rente, hier 35 Jahre,kannst du hier nachlesen, das kommt zum tragen wenn
folgender Sachstand vorliegt:

die Altersrente für langjährig Versicherte und
die Altersrente für schwerbehinderte Menschen.

Deutsche Rentenversicherung - International - Mindestversicherungszeit
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2017, 14:26   #5
Zwickauer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.03.2017
Beiträge: 5
Zwickauer
Standard AW: ALG II ab April eingestellt, Wegfall der Hilfebedürftigkeit

Also fehlen mir noch ca.4 Jahre bei der Wartezeit.
Anwartschaft begreife ich jetzt nicht so.
Kann ich das nicht mal ein Jahr ruhen lassen? Also ohne Beiträge und wie wirkt sich das auf meine Rente mit 67 aus?
Zwickauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2017, 14:43   #6
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.555
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG II ab April eingestellt, Wegfall der Hilfebedürftigkeit

Zitat:
Kann ich das nicht mal ein Jahr ruhen lassen?
Ohne Beitragszahlung, geht nur über das Arbeitsamt, ansonsten wie von dir schon erwähnt, kannst du auch deinen Beitrag selbst zahlen.

Zitat:
Also ohne Beiträge und wie wirkt sich das auf meine Rente mit 67 aus?
Wenn du noch 4 Jahre bis zu 35 Jahre Mindestlaufzeit hast, solltest du schon
dort versichert sein.

Am besten du vereinbarst bei der DRV mal ein Beratungstermin und schaust
wie sich das ggf. auf deine Rente auswirkt und vorallem das du nicht später
auf Grundsicherung nach SGB XII angewiesen bist.

Schau mir hier in diesem Link findest du alles zum Thema Beratungstermin:

Deutsche Rentenversicherung - Beratungstermin buchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2017, 18:13   #7
Zwickauer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.03.2017
Beiträge: 5
Zwickauer
Standard AW: ALG II ab April eingestellt, Wegfall der Hilfebedürftigkeit

Danke.
Beim AA muss ich ja den ganzen Mist wieder beantragen und auch wieder Eingliederungs Vereinbarung machen und mich irgendwo bewerben.

Werde also mal Rat bei der Rentenanstalt einholen.
Zwickauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2017, 18:24   #8
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.555
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG II ab April eingestellt, Wegfall der Hilfebedürftigkeit

Zitat:
Beim AA muss ich ja den ganzen Mist wieder beantragen und auch wieder Eingliederungs Vereinbarung machen und mich irgendwo bewerben.
Nun das ist deine Entscheidung aber wie bereits geschrieben bedenke ggf.
dann später in die Grundsicherung zu kommen SGB XII.

Zitat:
Werde also mal Rat bei der Rentenanstalt einholen.
Ja mach das bitte auf jeden Fall um vor "Überraschungen" gewappnet zu sein.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2017, 18:50   #9
Zwickauer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.03.2017
Beiträge: 5
Zwickauer
Standard AW: ALG II ab April eingestellt, Wegfall der Hilfebedürftigkeit

Naja, bei meiner Rente mit 67 werde ich um Zuschüsse dann auch nicht rumkommen und Sozialhilfe beantragen müssen, egal auch wenn ich volle Beiträge leiste.
Zwickauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2017, 19:00   #10
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.555
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG II ab April eingestellt, Wegfall der Hilfebedürftigkeit

Zitat:
Naja, bei meiner Rente mit 67 werde ich um Zuschüsse dann auch nicht rumkommen und Sozialhilfe beantragen müssen,
Tja wenn du das schon so siehst/weißt gut dann mal schauen was die DRV so
meint/sagt.

Und schau dir mal diese PDF - Datei an zur Änderung zum 01.07.2017 in der Grundsicherung.

http://tacheles-sozialhilfe.de/fa/re...WD_12-2016.pdf

und auch bitte lesen, wichtig!

https://www.elo-forum.org/grundsiche...-000-euro.html
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2017, 03:16   #11
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.214
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: ALG II ab April eingestellt, Wegfall der Hilfebedürftigkeit

Hallo Zwickauer,

Zitat:
ab April bekomme ich kein ALG II mehr, da meine Bedarfsgemeinschaft seit Januar zuviel verdient. Ausserdem müssen wir fast 800€ von Januar bis März zurückzahlen.
Habt ihr schon eine Zahlungs-Aufforderung vom zuständigen Forderungs-Mamagement bekommen ?

Soweit die Rückforderung berechtigt ist kannst du mit denen eine Ratenvereinbarung treffen, wenn euch die volle Zahlung zu sehr belasten sollte.

Zitat:
Das Jobcenter hat sich auch seit Juni 2016 nicht mehr bei mir gemeldet, wegen Vermittlungsvorschlägen etc.
Na-Ja, so besonders erfolgreich waren ja frühere VV offenbar auch nicht, sonst wärst du ja bereits wieder in Arbeit, hatte ich von dir nicht schon mal was mit gesundheitlichen Problemen gelesen, die auch dazu beitragen, dass du nicht mehr so gut vermittelbar bist ???

Zitat:
Als erstes habe ich mich um die Krankenversicherung gekümmert, war für mich erstmal das wichtigste Anliegen.
Schon mal gut wenn du nun in die kostenfreie Familienversicherung gehen konntest und das auch schon vorbereitet hast, du darfst übrigens bis 450 € Einkommen erzielen (nach meiner Kenntnis) auch in der Familienversicherung, könnte das eine Option für dich sein einen Minijob zu machen ?

Zitat:
Nun bleibt noch die Rentenversicherung. Bin 51 Jahre und seit 1982 (Lehre) bzw. 1984, in Arbeit.
Beiträge wurden also bis jetzt immer abgeführt bzw. gemeldet.
OK, du warst da noch offiziell registriert (über die Meldungen vom JC) aber Beiträge gibt es ja aus ALGII schon seit 2011 nicht mehr, kennst du deine letzte Renten-Information ?

Zitat:
Auf dem Arbeitsamt wurde mir gesagt, ich muss mich wieder arbeitslos melden um weiter bei der RV gemeldet zu werden. Bezüge stünden mir aber nicht zu.
Woher sollten auch ALGI-Bezüge kommen können, die hast du ja vermutlich VOR Hartz 4 schon aufgebraucht, kannst dich also wirklich nur als "Nichtleistungs-Bezieher" dort nerven lassen.

Zitat:
Was macht das für einen Sinn? Muss ja dann wieder sämtliche Aktionen des Arbeitsamtes mitmachen, z.B. bewerben, melden etc.
Ja logisch, sonst bist du die kostenlose "Dienstleistung" der AfA nicht wert, wenn du der Arbeitsvermittlung nicht regulär zur Verfügung stehen willst, dann beenden die das irgendwann selber und melden dich bei der DRV ab.

Zitat:
Wie kann ich das vermeiden ohne das meine Rentenzeiten unterbrochen werden?
Was hat es mit den 35 Jahren Wartezeit auf sich?
Kann ich auch selber Beiträge einzahlen?
Du kannst dich z.B. vom Arzt deines Vertrauens AU schreiben lassen, die KK meldet auch solche Zeiten als "Anrechnungszeit" für die Rente UND du behältst dadurch auch einen Anspruch auf eine vielleicht noch notwendige EM-Rente.

Als "Hausmann" ohne AU und ohne Meldung bei der AfA gibt es diesen Anspruch (auf Rente wegen Erwerbsminderung) in 2 Jahren NICHT mehr.

Das mit den "Wartezeiten" hat (in deinem Falle) nur noch Bedeutung für vorgezogene Altersrenten oder für eine Rente wegen Schwerbehinderung, dafür braucht man mindestens 35 Jahre anerkannte Versicherungs- und Ersatz-Zeiten bei der DRV, die ergeben sich auch aus Zeiten mit "Krank / Gesundheitsmaßnahme", wie eine Reha z.B. oder eben eine laufende AU-Bescheinigung.

Beiträge selber an die DRV zahlen kann man auch für die spätere Altersrente, der Mindestbeitrag liegt aktuell um die 80 € im Monat aber der Effekt (Rentensteigerung) ist minimal ...

Zitat:
Werde also mal Rat bei der Rentenanstalt einholen.
Die werden dir garantiert raten unbedingt weiter bei der AfA in die Vermittlung zu gehen und fleißig an deiner Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt zu arbeiten, denn die wollen Beiträge sehen wenn möglich aus versicherungspflichtiger Arbeit, ist ja noch hin bis du mal 67 Jahre wirst.

Vielleicht kannst du ja mal eine med. Reha beantragen bei der DRV, damit du wieder richtig fitt wirst für den Arbeitsmarkt, sollte doch drin sein mit den bisherigen Versicherungszeiten ... wenn sich dann ergeben sollte, dass man dich nicht mehr fitt bekommen wird, kommst du vielleicht ganz ungewollt und ungeplant zu einer EM-Rente.

Ist alles schon vorgekommen, das soll jetzt kein schlechter Scherz sein, zumindest kann so eine Reha dir nicht schaden, wenn du sowieso noch nicht weißt, wie es für dich weitergehen soll beruflich und überhaupt ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EGV/VA Ziel Wegfall der Hilfebedürftigkeit More Info Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 19 31.03.2016 20:28
Bildungsgutschein: Förderung bei Wegfall der Hilfebedürftigkeit HerrLinde Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 1 06.05.2014 22:26
Betriebskostennachzahlung trotz Wegfall der Hilfebedürftigkeit? Mondragon KDU - Miete / Untermiete 21 25.07.2011 13:02
Sarrazin bleibt ! April, April ?? M.aus.B Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 02.04.2009 19:21
HIlfebedürftigkeit fällt weg - Was nun? liebema KDU - Miete / Untermiete 5 19.02.2009 01:16


Es ist jetzt 15:13 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland