Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Krankheiten: muss man das dem Amt melden?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.02.2017, 16:59   #1
sincere
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.03.2007
Beiträge: 318
sincere
Standard Krankheiten: muss man das dem Amt melden?

Was wenn man seit Jahren psychisch krank ist und das dem Amt bisher immer verschwiegen hat? Würde sich das nachteilig für einen auswirken wenn man es ihnen sagt? Wie steht das Amt dazu?
sincere ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2017, 17:57   #2
Sonne11
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sonne11
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 1.189
Sonne11 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Krankheiten: muss man das dem Amt melden?

"Dem Amt" teilt man gesundheitliche Beeinträchtigungen und Einschränkungen mit, wenn sie Vermittlungsrelevant sind.

Man muss keine Diagnosen oder Krankheiten nennen. Es würde sicher auch nicht den Umgang mit Elo verbessern. Das gibt nur Gesprächsstoff für die 9. Kaffeepause.

"Das Amt" schickt zum äD oder medizinischen Dienst, wenn es Kenntnis über Beeinträchtigungen hat und bekommt eine Einschätzung für die künftige Vermittlung. Macht es dies nicht, schriftlich begründen und fordern. Es hat dabei kein Ermessen. Wenn die Einschränkungen schwerwiegend sind, kann es auffordern Rentenanträge zu stellen.
Sonne11 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2017, 20:51   #3
sincere
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.03.2007
Beiträge: 318
sincere
Standard AW: Krankheiten: muss man das dem Amt melden?

Zitat von Sonne11 Beitrag anzeigen
"Dem Amt" teilt man gesundheitliche Beeinträchtigungen und Einschränkungen mit, wenn sie Vermittlungsrelevant sind.
Danke für die Info. Könnte mir das Amt dann verbieten mich in irgendeiner Kapazität für gewisse Stellen zu bewerben? Wie sieht es mit ehemaligen Arbeitgebern aus? Würden/Könnten Sie diese dann auch kontaktieren?

Geändert von Seepferdchen (13.02.2017 um 20:30 Uhr) Grund: Bitte kein Vollzitat, ein einfaches reicht völlig, Danke
sincere ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2017, 20:57   #4
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: KOBANE CALLING
Beiträge: 13.773
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Standard AW: Krankheiten: muss man das dem Amt melden?

Zitat von sincere Beitrag anzeigen
Danke für die Info. Könnte mir das Amt dann verbieten mich in irgendeiner Kapazität für gewisse Stellen zu bewerben? Wie sieht es mit ehemaligen Arbeitgebern aus? Würden/Könnten Sie diese dann auch kontaktieren?
Nein.
__

Mahalo
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 20:23   #5
Muzel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 11.554
Muzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel EnagagiertMuzel Enagagiert
Standard AW: Krankheiten: muss man das dem Amt melden?

Nö!! Du musst nur eine Schwerbehinderung angeben, wenn du danach gefragt wirst. Natürlich muss du eine Krankheit angeben, die dir eine dauerhafte Beschäftigung unmöglich macht. Ein KFZ Fahrer muss natürlich angeben, dass er keinen Führerschein mehr hat, wenn das eine Einstellungsvoraussetzung ist.
__

Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten.
Muzel ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 21:13   #6
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.08.2012
Beiträge: 4.815
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Krankheiten: muss man das dem Amt melden?

Wie @Sonne11 schon geschrieben hat würde ich eine langfristige Erkrankung dem JC nur mitteilen wenn ich auf einen EM Rentenbezug aus bin oder vom JC zur Sozialhilfe wechseln will. Ist man einfach nur länger krank dann reicht man seine AU Zettel beim JC ein und gut ist. Erfolgt die AU immer nur befristet für ein paar Wochen oder Monate passiert in der Regel nichts. Auch wenn die AU verlängert wird.
Hat man Krankheiten oder Gebrechen die einen bei bestimmten Tätigkeiten hindern dann ist ein Gutachten notwendig- vom ÄD oder von der DRV. Bei Problemen mit Hüfte Knie oder Fuß wird man dich zB kaum als Zusteller vermitteln können.
Aber da zählt kein Attest, das muss vom Gutachter kommen.
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reha Kur, muss ich das melden? Hase66 ALG II 29 05.10.2015 19:15
Muss ich Operation melden ? Naushika ALG II 7 21.03.2015 15:46
gekündigt! muss man es melden? quantum Allgemeine Fragen 28 13.09.2012 16:17
Krankheiten melden? hanswurst Allgemeine Fragen 13 27.07.2011 22:53
Muss ich das melden? andre85 Allgemeine Fragen 38 26.04.2010 08:21


Es ist jetzt 21:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland