Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bin ich verpflichtet, mich über das Internet zu bewerben?


ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  24
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.02.2017, 20:46   #1
Maxirub
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.01.2016
Beiträge: 234
Maxirub
Standard Bin ich verpflichtet, mich über das Internet zu bewerben?

Gerade kam ein VV mit RFB. Ich soll mich bei einer großen Supermarkt-Kette online bewerben. Ein Link dazu wurde unter "Arbeitgeberkontakt" gesetzt.

Da ich jetzt das Dokument nicht einscannen kann, kurz die markantasten Stellen abgetippt:

Zitat:
Bewerben Sie sich bitte umgehend über das Internet
Zitat:
Das Ergebnis Ihrer Bemühung teilen Sie uns bitte über die Seite der Afa durch Rücksendung des beigefügten des beigefügten Schreibens oder telefonisch mit.
Bei diesem bekannten Supermarkt hatte ich mich früher schon einmal beworben. Daher weis ich, dass man sich zunächst dort mit seinen persönlichen Daten einloggen muss. Anschließend muss mann einige Fragen beantworten (in etwa wie bei einem Vorstellungsgespräch). Also so ein klassisches Anschreiben ist das nicht, sodass ich das dann auch schlecht dem JC zuschicken kann.

Auf dem Vermittlungsvorschlag ist allerdings die konkrete Adresse der Supermarkt-Filiale vorhanden, sodass ich mich auch per Post bewerben könnte. Somit wäre einerseits meine Pflicht erfüllt, andererseits weis ich von dieser Supermarkt-Kette, dass in den meisten Fällen dann eine Absagen kommt, weil sie nur Online-Bewerbungen haben möchte. Wie soll ich mich jetzt verhalten?
Maxirub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 20:53   #2
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.197
TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD
Standard AW: Pflicht über das Internet zu bewerben?

Du hast keine Pflicht dazu. Was würdest du denn tun, wenn du keinen Internetzugang hättest?
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 20:55   #3
Frank71
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.07.2010
Beiträge: 1.703
Frank71 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Pflicht über das Internet zu bewerben?

Schriftlich per Post reicht vollkommen aus. Es kann keiner von dir verlangen dich online zu bewerben.

Mit der schriftlichen Bewerbung hast du deine Mitwirkungspflicht erfüllt und den Antwortbogen gegen Empfangsbestätigung beim Jobcenter einreichen.
Frank71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 21:24   #4
Maxirub
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.01.2016
Beiträge: 234
Maxirub
Standard AW: Pflicht über das Internet zu bewerben?

Hallo,

erst einmal Danke für eure beiden schnellen Antworten. Mir rast gerade das Herz, da auch ein zweiter VV mit RFB (bei einem bekannten Bettengeschäft) daraus hinauslauft, dass ich mich dort über das firmeneigene Online-Portal bewerben soll.

Meint ihr also, dass eine normale schriftliche Bewerbung per Post reicht? Dann hätte ich wenigstens schon mal einen Nachweis dafür - was bei der Online-Portal Bewerbung nicht der Fall ist.

Sollte ich mich (es handelt sich um Ausbildungsstellen, keine ZAF-Ratten!) parallel auch über das Online-Portal bewerben? Eventuell bekäme ich dann ja auch eine Antwort seitens des AG´s. Beide Stellen wären durchaus interessant, nur sehe ich keine Hoffnung auf eine Anstellung, da der Bereich vollkommen überlaufen ist. Wie verhält es sich später im Portal, wenn ich Zeugnis-Kopien einscannen muss? Das kann ich nicht und bis Montag wären die drei Tage rum. Außerdem weis ich nicht, ob das bei meinem Jobcenter möglich ist, sodass ich ggf. noch auf die Kosten sitzen bleiben würde.

Was auch noch wichtig ist: Auf dem Antwortbogen, der beiden VV. Einfach schreiben, dass ich mich beworben habe?

Am Mittwoch habe ich bein meinem AV einen Meldetermin und ich muss die Antwortbögen mitbringen. Soll ich einfach selbstbewusst sage "Es besteht keine Pflicht, mich über Online-Portale zu bewerben. Ich habe mich schriftlich beworben und fertig."

Gibt es ein gesetzliche Regelung, die mir helfen kann?
Maxirub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 21:53   #5
DoppelPleite
Elo-User/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 724
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Standard AW: Bin ich verpflichtet, mich über das Internet zu bewerben?

Kannst Du mal bitte alles schriftliche dazu hochladen?

Auf dem Antwortbogen steht doch drauf "ich habe mich am XX schriftlich/persönlich beworben.. so man das nicht gültige durch streicht.

Zitat:
Zeugnis-Kopien einscannen
Ohne Scanner schlecht realisierbar

Kommen die VV aus der Jobbörse?

Zitat:
Am Mittwoch habe ich bein meinem AV einen Meldetermin und ich muss die Antwortbögen mitbringen.
Wer sagt das, wo steht das?

Ich würde entsprechend die Antwortbogen am Tage vor dem Termin mit einer Briefmarke versehen.

Du mußt auch nicht drauf schreiben wie es aus ging, hast Dich beworben alles weitere wird man sehen.
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 22:10   #6
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.197
TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD
Standard AW: Pflicht über das Internet zu bewerben?

Zitat von Maxirub Beitrag anzeigen
Gibt es ein gesetzliche Regelung, die mir helfen kann?
Dreh den Spieß um und frage den AV, wo steht, dass du dich online bewerben musst bzw. wo steht, dass du verpflichtet bist aus deinem Regelsatz einen Internetzugang zu bezahlen.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 22:12   #7
Maxirub
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.01.2016
Beiträge: 234
Maxirub
Standard AW: Bin ich verpflichtet, mich über das Internet zu bewerben?

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
Kannst Du mal bitte alles schriftliche dazu hochladen?
Nein, das geht leider nicht. Darum habe ich das wichtigste im Eingangspost abgetippt.

Zitat:
Auf dem Antwortbogen steht doch drauf "ich habe mich am XX schriftlich/persönlich beworben.. so man das nicht gültige durch streicht.
Stimmt. So habe ich das bisher auch gemacht.

Zitat:
Kommen die VV aus der Jobbörse?
Nein, per Post mit RFB.

Zitat:
Wer sagt das, wo steht das?
In dem EGV-VA.

Da mich die beiden Stellen schon ansprechen, möchte ich mich trotzdem gerne über das Online-Portal bewerben. Auch wenn die Chance auf eine Einstellung eher gering. Ich übrlege gerade, ob mir das dann vielleicht irgendwann vor Gericht mal negativ ausgelegt werden könnte, wenn ich dort z.B. nichts einscanntes oder ähnliches hochladen kann bzw. keine Bestätigung über die Bewerbung im Online-Portal seitens des Arbeitsgebers erhalte.
Maxirub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 22:31   #8
DoppelPleite
Elo-User/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 724
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Standard AW: Bin ich verpflichtet, mich über das Internet zu bewerben?

Was in der EGV-VA steht mußt Du leider erstmal befolgen, wie lange ist die noch gültig?

Wenn dir die Stellen zusagen, sei froh dann gehörst du zu den 5% von 100

Dann bewirb dich halt online und vermerke dass Du Zeugnisse gerne persönlich oder per Post nachreichen möchtest, wenn Interesse besteht.

Aber wenn du dich online bewerben willst, wäre ja der Tread hier auch umsonst eröffnet, aber es bleibt deine freie Wahl.

Steht in der EGV-VA denn auch drin das du dich online bewerben sollst? Dann wirst du es befolgen müßen.
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 22:34   #9
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.197
TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD
Standard AW: Bin ich verpflichtet, mich über das Internet zu bewerben?

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
Aber wenn du dich online bewerben willst, wäre ja der Tread hier auch umsonst eröffnet, aber es bleibt deine freie Wahl.
Das hab ich mir auch gedacht und deswegen bin ich hier raus.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 22:38   #10
Merse
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.03.2015
Beiträge: 220
Merse Merse Merse Merse
Standard AW: Bin ich verpflichtet, mich über das Internet zu bewerben?

Zitat:
Daher weis ich, dass man sich zunächst dort mit seinen persönlichen Daten einloggen muss
.

Wäre interessant, ob es dazu ein Urteil gibt. Meine Sichtweise: Der AG fordert zwingend eine bestimmte Bewerbungsart. Der pflichtbewusste Leistungsempfänger bewirbt sich daher nicht schriftlich, sondern nutzt wie vom JC strengstens befohlen ausschließlich das Onlineportal. Dort werden bedauerlicherweise unnötige persönliche Daten wie die Emailadresse als Pflichtfelder geführt, so dass man leider die einzige gewünschte Bewerbungsart nicht nutzen kann - ist der Leistungsempfänger damit im Recht oder ist er laut SG-Sichtweise verpflichtet, entgegen jeder Vernunft mit seinen schützenswerten Daten um sich zu werfen?
Merse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 23:23   #11
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.197
TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD
Standard AW: Bin ich verpflichtet, mich über das Internet zu bewerben?

Ach, ich kann ja doch nicht anders

Das JC kann da gar nichts befehlen.

Gemäß SGB hat der Elo lediglich eine postalische erreichbarkeit sicherzustellen. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass weder Telefon, noch Handy, noch Internetzugang gefordert werden können, um erreichbar zu sein.
Des Weiteren darf der Regelsatz eigenverantwortlich genutzt und verbraucht werden. Es besteht somit auch keine Verpflichtung einen Internetzugang zu haben.
Daraus resultiert, dass eine Online-Bewerbung nicht gefordert werden kann. Lediglich eine postalische kann verpflichtend auferlegt werden.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2017, 00:09   #12
arbeitsloskr
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 1.676
arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr
Standard AW: Bin ich verpflichtet, mich über das Internet zu bewerben?

Zitat von TazD Beitrag anzeigen
Es besteht somit auch keine Verpflichtung einen Internetzugang zu haben.
Daraus resultiert, dass eine Online-Bewerbung nicht gefordert werden kann.
Hallo TazD,

die Frage ist dabei allerdings, wie es damit aussieht, wenn das JC Kenntnis davon hat, dass eLB einen Internetzugang besitzt, bspw. aus gemachten Kopien von Kontoauszügen oder bspw. aus Kontenabfragen bei der Bank? Kann eLB in diesem Fall verpflichtet werden, den zur Verfügung stehenden Anschluss zu nutzen?
arbeitsloskr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2017, 00:19   #13
DoppelPleite
Elo-User/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 724
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Standard AW: Bin ich verpflichtet, mich über das Internet zu bewerben?

Wurde schon genannt, es besteht kein Zwang sich online zu bewerben.
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2017, 01:01   #14
arbeitsloskr
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 1.676
arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr
Standard AW: Bin ich verpflichtet, mich über das Internet zu bewerben?

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
Wurde schon genannt, es besteht kein Zwang sich online zu bewerben.
Hallo DoppelPleite,

dann kann sich das JC auch in dem Fall, also das es Kenntnis von einem vorhandenem Internetanschluss hat, keine Online-Bewerbung verlangen, nach dem Motto, dass eLB verpflichtet ist, alle eLB zur Verfügung stehenden Mittel zu nutzen (wie es in manchen EGVen drinsteht)?

Dass man letztlich noch über den Punkt des Datenschutzes Online-Bewerbungen kritisch sehen kann, ist dann immernoch die 2. Option dazu.
arbeitsloskr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2017, 01:59   #15
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.197
TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD
Standard AW: Bin ich verpflichtet, mich über das Internet zu bewerben?

Wenn der Elo sich tatsächlich per EGV verpflichtet auch Online-Bewerbungen abzuschicken, dann sehe ich hier eine Verpflichtung, sich auch online zu bewerben.
ABER..... nach meiner bescheidenen Meinung müsste dann auch der Zwang der Online-Bewerbung explizit in der EGV genannt sein.
"Alle zur Verfügung stehenden Mittel" würde ich dagegen auch nur auf postalische Bewerbungen reduzieren, denn das ist das Mittel, was dem Elo im Rahmen seiner gesetzlichen Verpflichtung zur Verfügung steht.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2017, 03:38   #16
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.655
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Bin ich verpflichtet, mich über das Internet zu bewerben?

Und wenn nur der Nachweis das Problem ist, kann nan Screenshots machen.
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2017, 07:57   #17
DoppelPleite
Elo-User/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 724
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Standard AW: Bin ich verpflichtet, mich über das Internet zu bewerben?

Zitat von arbeitsloskr
Kenntnis von einem vorhandenem Internetanschluss hat, keine Online-Bewerbung verlangen
Allein ein Internetzugang reicht nicht aus, man braucht auch ein Ein/Ausgabegerät, dessen Funktionsfähigkeit ist auch nicht für die Zukunft oder Gegenwart garantiert.

Von Vorteil wenn man solche Hausräte nirgends erwähnt, aber auch in dem Fall der Erwähnung kannst Du nicht garantieren in Zukunft noch darüber zu verfügen.

Daher kann man auch nicht eine EGV unterschreiben, die dazu verpflichtet sich online zu bewerben. Tut man dies doch muss man sich erstmal daran halten.
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2017, 08:02   #18
wolf77
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.10.2006
Beiträge: 485
wolf77 wolf77 wolf77 wolf77
Standard AW: Bin ich verpflichtet, mich über das Internet zu bewerben?

Mitunter "lohnt" sich ein Blick in die AGBs der Firmen, bei denen man sich nach einem VV Online bewerben muss.

Was da drinsteht - da stehen mir die Haare zu Berge!


Musste mich bei der Drogeriemarktkette dm bewerben.
Da MUSS man sich vor dem hochladen der Bewerbungsunterlagen im Hauseigenen Bewerberportal einen Account anlegen.

Z.b: allgemeine Datenschutzerklärung: „Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese (…) für eigene Marketingzwecke“
wolf77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2017, 08:03   #19
Maxirub
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.01.2016
Beiträge: 234
Maxirub
Standard AW: Bin ich verpflichtet, mich über das Internet zu bewerben?

Kurzer Zwischeneinwurf:

In meinem EGV-VA steht gar nichts drinne, dass ich mich online bewerben muss.

Ich schlafe heute Abend noch mal eine Nacht drüber, ob ich mich dann morgen (am dritten Tage nach dem Erhalt des Stellenangebotes parallel zu der schriftlichen Bewerbung auch über das Online-Portal bewerbe. Die Stellen sind durchaus interessant (Ausbildungsplätze), allerdings mache ich mir beiden nicht sonderlich viel Hoffnung.
Maxirub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2017, 09:12   #20
ChrisPP
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.04.2010
Ort: Bavaria Blue
Beiträge: 92
ChrisPP
Standard AW: Bin ich verpflichtet, mich über das Internet zu bewerben?

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Und wenn nur der Nachweis das Problem ist, kann nan Screenshots machen.
Ich stehe gerade auf dem Schlauch.

Meines Wissens nach hat man doch gerade dann eine sichere Eingangsbestätigung der Bewerbung, wenn man sich über das Portal der Firma online bewirbt. Eben deshalb wollen die ja auch die E-Mail-Adresse: Um eine Eingangsbestätigung (und ggfs. später eine Einladung) senden zu können.

Meine grundsärtzlichen Gedanken dazu sind: Wenn ich einen Job wirklich wenn, bewerbe ich mich so, wie die Firma es wünscht. Wenn es eine Zwangsbewerbung ist, ist eine schriftliche Bewerbung ohne Angabe von Tel. und E-Mail-Adresse sicher, schützt also - rein rechtlich - vor einer Sanktion.

Bedenken sollte man, aber dass man dennoch ins Visier des Vermittlers gerate kann, wenn der AG so eine Bewerbung ans JC weiterleitet. Der Vermittler darf dann zwar dafür nicht sanktionieren (informationelle Sebstbestimmung), aber das "Aktivierungskarussell" kann er trotzdem bedienen und sich denken, dass so ein Bewerber mal ganz viel mit VVs zugekleistert werden muss.

Ist halt immer schwierig, die richtige Balance zu finden.
__

In jedem Dorf gibt es eine Fackel, den Lehrer, und jemanden, der dieses Licht löscht, den Pfarrer - Victor Hugo
ChrisPP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2017, 09:23   #21
ChrisPP
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.04.2010
Ort: Bavaria Blue
Beiträge: 92
ChrisPP
Standard AW: Bin ich verpflichtet, mich über das Internet zu bewerben?

Zitat von wolf77 Beitrag anzeigen

Musste mich bei der Drogeriemarktkette dm bewerben.
Da MUSS man sich vor dem hochladen der Bewerbungsunterlagen im Hauseigenen Bewerberportal einen Account anlegen.
Das ist bei uns in der Firma auch so. Was die Bewerber nicht wissen (aber manche sicher ahnen):

Die Daten werden alle analysiert für Statistik-Zwecke. So kann unsere Personalabteilung detaillierte Statistiken dazu bereitstellen, was die Formalabschluss der Bewerber sind (30,4 % der Bewerber auf Stelle X haben diesen und jenen Abschluss), wie alt die sind, welches Geschecht sie haben und vieles mehr.

Wobei ich fairerweise sagen muss, dass ich das natürlich nachvollziehen kann, zumal die Firma aufgrund dieser Daten dann eben entscheidet, ob ggfs. die Marketing-Strategie angepasst werden muss, wenn man etwa feststellt, dass sich kaum Frauen im Alter von X - X oder kaum Ausländer bewerben.

Bei uns in der Forma (Großunternehmen) ist es aber so, dass der Bewerber in der Maske auswählen kann, ob die Bewerberdaten nach Ende des Bewerbungsverfahrens (+ 6 Monate) gelöscht werden sollen, oder ob der Bewerber für max. 2 Jahre im Pool zu bleiben wünscht. Das ist auch alles so programmiert, dass wirklich nur die zuständigen PErsonalentscheider auf die Daten Zugriff haben und auch von einem unabhängigen Prüfinstituti nach DIN ISO was weiß ich bescheinigt.

Ich heiße das ausdrücklich nicht gut (bin auch eine Smartphone-Verweigerin aus Prinzip), denke generell aber, dass es gut sein kann, dass der Tenor von Sozialgerichten, dass man sich grundsätzlich nur per Post bewerben- und nur postalisch erreichbar sein müsse, sich in den kommenden 5-10 Jahren ändern wird.

Es ist heute faktisch ja schon so, dass jeder, der ein Telefon haben will, auch eines haben kann. Und in dem Tempo, wie die Digitalisierung aller Lebensbereich voranschreitet, kann ich nicht glauben, dass in absehbarer Zukunft weiterhin der Grundsatz vertreten werden wird, dass man nur per Post erreichbar sein müsse. Ich hoffe ausdrücklich nicht auf diese Änderung, aber man muss sich nur mal die gigantischen Veränderungen (Digitale Agenda) ansehen, die gerade in Firmen und Behörden läuft.

Was die BA 2018 geplant hat mit Apollo etc., ist schon bezeichnend: https://www.doag.org/formes/pubfiles...esentation.pdf

MfG
Chris
__

In jedem Dorf gibt es eine Fackel, den Lehrer, und jemanden, der dieses Licht löscht, den Pfarrer - Victor Hugo
ChrisPP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2017, 09:46   #22
DoppelPleite
Elo-User/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 724
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Pfeil AW: Bin ich verpflichtet, mich über das Internet zu bewerben?

Zitat von ChrisPP
eine sichere Eingangsbestätigung der Bewerbung, wenn man sich über das Portal der Firma online bewirbt.
Wo ist dann Dein Beweis? Du weißt doch überhaupt nicht was auf der anderen Seite geschieht, auch hast Du keine Ahnung ob die Bewerbung überhaupt da angekommen ist, wo Du sie haben wolltest.

Im Zweifel bist Du dann darauf angewiesen von der beworbenen Firma eine Bestätigung zu bekommen. Und wenn dann irgendwas schief ging Deine Bewerbung ausversehen gelöscht wurde, oder nicht an kam, stehst Du da.

Zitat von Maxirub
In meinem EGV-VA steht gar nichts drinne, dass ich mich online bewerben muss.
Dann würde ich auch den postalischen Weg nehmen, gerade weil Dir die Stelle gefällt und Du keine Zeugnisse online verschicken kannst, wie Du sagst.

Und wenn Du ganz sicher die Ausbildung haben möchtest, ja dann würde ich an Deiner Stelle mich sogar samt Bewerbungsunterlagen persönlich vorstellen.

Das zieht in jedem Fall mehr als irgendeine Online Sache. Von mir viel Glück dabei, bist ja noch jung und mußt dich "noch" nicht mit dem Hartz4 macht PLEITE und genervt Dingen rum plagen.
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2017, 10:06   #23
ChrisPP
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.04.2010
Ort: Bavaria Blue
Beiträge: 92
ChrisPP
Standard AW: Bin ich verpflichtet, mich über das Internet zu bewerben?

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
Wo ist dann Dein Beweis?
Im E-Mail-Postfach. Die Eingangsbestätigung ergeht standardmäißg sofort beim Klicken auf "Bewerbung abschicken".

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
Du weißt doch überhaupt nicht was auf der anderen Seite geschieht, auch hast Du keine Ahnung ob die Bewerbung überhaupt da angekommen ist, wo Du sie haben wolltest.
Natürlich weiß ich, was da geschieht. Die EDV bei solchen Eingangsmasken ist nach dem Poka yoke Prinzip programmiert. Das ist vollnormiert. Eben deshalb gibt es doch die Masken. Was da geschieht, ist exakt von der EDV vorgegeben. Daher kannst du sicher sein, dass die Bewerbung ankommt.

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
Im Zweifel bist Du dann darauf angewiesen von der beworbenen Firma eine Bestätigung zu bekommen.
Und beim Postversand hat man mehr Sicherheit, oder wie? Genau das Gegenteil ist doch richtig: Mittels EDV-Übertragung ist weit eher sichergestellt, dass die Bewerbung ankommt. Und die Eingangsbestätigung kommt vollautomatisiert per E-Mail (oder je nach Einstellung der EDV per Post).

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
Und wenn dann irgendwas schief ging Deine Bewerbung ausversehen gelöscht wurde, oder nicht an kam, stehst Du da.
Da sitzt niemand am PC und schreibt eine Antwort. Das tut ein Programm nach fixier Programmierung, das sich für den Antwortbrig jene Daten (Name + E-Mail + Adresse) auswählt, die du vorher in der Maske eingegeben hast. Mehr Sicherheit geht doch gar nicht!

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
Und wenn Du ganz sicher die Ausbildung haben möchtest, ja dann würde ich an Deiner Stelle mich sogar samt Bewerbungsunterlagen persönlich vorstellen.
In großen Firmen lässt dich der Pförtner nicht mal aufs Gelände. Da erwartet man, dass den Vorgaben in der Ausschreibung entsprochen wird. Da kommt es dann nicht etwa gut, sondern sehr schlecht an, wenn man so verfährt.

Außerdem kommt es bei Personalern nicht gut an, wenn die aus ihrer Arbeit gerissen werden, weil da plötzchen Lieschen Müller vor der Tür steht, die sich mal eben persönlich vorstellen will. Da wird der Personaler (in großen Unternehmen) eher genervt reagieren.

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
Das zieht in jedem Fall mehr als irgendeine Online Sache.
Ja, nur leider - je nach Firma - auch negativ. Daqher nochmal: Wenn die Firma ausdrücklich schreibt: Bitte bewerben Sie sich online über unser Portal, dann möchte die Firma das auch so. Dann möchte sie keine ungefragt persönliche Vorstellung. Dann kommt eine Normabweichung in der Regel nicht gut an.
__

In jedem Dorf gibt es eine Fackel, den Lehrer, und jemanden, der dieses Licht löscht, den Pfarrer - Victor Hugo
ChrisPP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2017, 10:40   #24
DoppelPleite
Elo-User/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 724
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Standard AW: Bin ich verpflichtet, mich über das Internet zu bewerben?

TE kann aber keine Zeugnisse warum auch immer über das Portal abgeben, wie er geschrieben hat. Also bleibt ihm nur für eine ausführliche Bewerbung per Brief oder ein Termin zum VG, von unangemeldet aufkreuzen war keine Rede.

Zitat von ChrisPP
Poka yoke Prinzip
Das ist Dir vllt bekannt, aber ganz sicher nicht dem durchschnittlichen Elo. Es geht hier primär darum sich gegen den Zwang online bewerben zu müssen zur Wehr zu setzen.

Nicht wie sicher das Verfahren ist, welches irgendeine Firma anwendet, nach meiner persönlichen Erfahrung sind oft die Online Portale für den Popes, hab schon da gesessen und nichts ging.

Aber aus dem Alter bin ich GsD raus mich freiwillig online zu bewerben und das sagt Dir ein 34 jähriger.
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2017, 12:30   #25
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.269
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Standard AW: Bin ich verpflichtet, mich über das Internet zu bewerben?

Zitat von Maxirub Beitrag anzeigen
[...]
Ich schlafe heute Abend noch mal eine Nacht drüber, ob ich mich dann morgen (am dritten Tage nach dem Erhalt des Stellenangebotes parallel zu der schriftlichen Bewerbung auch über das Online-Portal bewerbe. [...]
Am Freitag Abend gegen 20:45 Uhr kommt die Post und am Sonntag ist schon drei Tage später.

Hm.

Irgendwer sollte mal diese hastige Gesellschaft entschleunigen.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ist man verpflichtet, sich auch für Ausbildungsplätze zu bewerben? JCKunde ALG II 8 11.08.2015 10:57
Reicht es wenn ich mich online bewerbe oder muß ich mich auch auf VV des JC bewerben? Benown Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 8 08.01.2015 17:52
Ich soll mich Bewerben. burggerking Zeitarbeit und -Firmen 41 09.02.2012 17:11
verpflichtet sich bei Zeitarbeitsfirmen zu bewerben? Bärchen ALG I 24 24.01.2011 16:34


Es ist jetzt 09:29 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland