Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Termin versäumt weil gearbeitet, muß ein Nachweis vom Arbeitgeber erfolgen?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2017, 11:14   #1
Jouner
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 336
Jouner Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Termin versäumt weil gearbeitet, muß ein Nachweis vom Arbeitgeber erfolgen?

Hallo,

Reicht es aus zu belegen das man um die Uhrzeit des Termins gearbeitet hat oder muss auch nachgewiesen werden das der Arbeitgeber nicht freistellen konnte?


Vielen Dank Jouner
Jouner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 11:35   #2
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.767
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Termin versäumt weil gearbeitet

Ich vermute mal, Du bist Aufstocker? Dann muss der Arbeitgeber Dich nicht freistellen.

Etwas anderes gilt, wenn der Arbeitgeber Dir gekündigt hat.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 12:11   #3
Jouner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 336
Jouner Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Termin versäumt weil gearbeitet

Hallo,

Also das ist so:

Ein Bekannter von mir hat auch Harz4 und während des Bewilligungszeitraums einen Vollzeitjob bekommen. Arbeitsvetrag liegt noch nicht vor.

Nun hat er dem Jobcenter nachweislich Bescheid gegeben das er einen Job/Probearbeit hat und dass er heute nicht zum Jobcenter Termin erscheinen kann weil er zum Zeit arbeitet.

Er hat auch erklärt das er sofort Bescheid gibt wenn fest steht ob es zum Arbeitsvertrag kommt oder nicht.

Sein Chef zu fragen ob der für den Tag frei haben kann weil er zum Jobcenter muss war dem zu Riskant seine Arbeit zu verlieren, oder wie seht Ihr dass?

Nun wird er seinen Chef wohl um eine Betsätigung bitten müssen das er an diesem Tag und Uhrzeit gearbeitet hat ?

Vielen Dank Jouner
Jouner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 12:37   #4
Solanus
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Solanus
 
Registriert seit: 08.08.2006
Beiträge: 2.034
Solanus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Termin versäumt weil gearbeitet

Dein Bekannter sollte den Anhörungsbogen abwarten und dann dort ohne weiteren Kommentar auf seine Mitteilung verweisen und den Inhalt noch einmal wiederholen.

Arbeitszeit ist dem Gesetze nach eine "wichtige Angelegenheit" und gilt als Befreiung von einem Termin.

Den Aufwand mit dem Arbeitgeber würde ich mir für einen eventuellen Gerichtstermin aufheben und dann dort den AG als Zeugen benennen.
Solanus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 13:34   #5
Jouner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 336
Jouner Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Termin versäumt weil gearbeitet

Zitat von Solanus Beitrag anzeigen
Dein Bekannter sollte den Anhörungsbogen abwarten und dann dort ohne weiteren Kommentar auf seine Mitteilung verweisen und den Inhalt noch einmal wiederholen.

Arbeitszeit ist dem Gesetze nach eine "wichtige Angelegenheit" und gilt als Befreiung von einem Termin.

Den Aufwand mit dem Arbeitgeber würde ich mir für einen eventuellen Gerichtstermin aufheben und dann dort den AG als Zeugen benennen.
Also einfach im Anhörungsbogen wieder holen das zum Zeitpunkt des Termins gearbeitet hat.
Und wenn die dann sanktionieren weil man das nicht bewiesen hat die Sanktion dann einklagen und bei der Klage erst die Unschuld beweisen?

Aber könnte ein richter dann nicht sagen: Selber Schuld wenn du Deine Unschuld so spät beweisen tust?
Weil das jobcenter doch die Wahrheit prüfen muss?

Obwohl: So kann man dem Richter wenigstens beweisen das ein Tatbestand vorliegt?


Vielen Dank Jouner
Jouner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 14:32   #6
Tricia
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 194
Tricia Tricia
Standard AW: Termin versäumt weil gearbeitet

Zitat von Jouner Beitrag anzeigen
Nun hat er dem Jobcenter nachweislich Bescheid gegeben das er einen Job/Probearbeit hat und dass er heute nicht zum Jobcenter Termin erscheinen kann weil er zum Zeit arbeitet.

Er hat auch erklärt das er sofort Bescheid gibt wenn fest steht ob es zum Arbeitsvertrag kommt oder nicht.
Wann hat er dem JC Bescheid gegeben? Vor Beginn der Probearbeit oder erst als er den Termin vom JC bekam?
Tricia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 14:46   #7
Jouner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 336
Jouner Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Termin versäumt weil gearbeitet

Zitat von Tricia Beitrag anzeigen
Wann hat er dem JC Bescheid gegeben? Vor Beginn der Probearbeit oder erst als er den Termin vom JC bekam?
Die Probearbeit hat er erst nach dem erhalt des Termins bekommen. Also er arbeitet nun seit einigen Wochen ohne Arbeitsvertrag zum quasi kennen lernen und ich nenne es mal Probearbeit.

Und es ist schon paradox den Arbeitgeber zu fragen ob man heute frei haben kann weil das Jobcenter wichtiger ist, auch eine Formular aus zu füllen für das Jobcenter wirkt meiner Meinung nach eher als Störpegel im Bezug auf Eingliederung in Arbeit als unterstützend.


Vielen Dank Jouner
Jouner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 15:17   #8
Tricia
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 194
Tricia Tricia
Standard AW: Termin versäumt weil gearbeitet

Zitat von Jouner Beitrag anzeigen
Die Probearbeit hat er erst nach dem erhalt des Termins bekommen. Also er arbeitet nun seit einigen Wochen ohne Arbeitsvertrag zum quasi kennen lernen und ich nenne es mal Probearbeit.
Also arbeitet er schwarz und hat die "Probearbeit" nicht mit dem JC abgesprochen?
Tricia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 15:46   #9
Jouner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 336
Jouner Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Termin versäumt weil gearbeitet

Zitat von Tricia Beitrag anzeigen
Also arbeitet er schwarz und hat die "Probearbeit" nicht mit dem JC abgesprochen?
Dass er nicht schwarz arbeitet wird sich aus der Lohnabrechnung ergeben und das er das Jobcenter um Erlaubnis fragen muss / absprechen muss das er arbeiten darf um seine Harz4 Leistungen zu beende kann ich mir auch nicht vorstellen.


Ich habe denen bei meinem Aushilfsjob auch einfach nur Bescheid geben das die dass zur Kenntnis nehmen müssen.
Jouner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 16:44   #10
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.652
Helga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 Enagagiert
Standard AW: Termin versäumt weil gearbeitet, muß ein Nachweis vom Arbeitgeber erfolgen?

Die Frage ist doch, ob es eine Lohnabrechnung geben wird. Wenn er "seit Wochen" dort arbeitet, müsste es doch schon eine geben oder zumindest bald soweit sein?
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 17:21   #11
Tricia
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 194
Tricia Tricia
Standard AW: Termin versäumt weil gearbeitet, muß ein Nachweis vom Arbeitgeber erfolgen?

Zitat von Jouner Beitrag anzeigen
Dass er nicht schwarz arbeitet wird sich aus der Lohnabrechnung ergeben und das er das Jobcenter um Erlaubnis fragen muss / absprechen muss das er arbeiten darf um seine Harz4 Leistungen zu beende kann ich mir auch nicht vorstellen.
Er arbeitet dort Vollzeit (also sozialversicherungspflichtig) ohne Arbeitsvertrag. Woher weiß er denn ob der Arbeitgeber ihn überhaupt angemeldet hat und auch bereit ist Sozialabgaben abzuführen? Da muss er also drauf vertrauen. Klingt für mich sehr naiv. Macht der AG das nicht - ist es Schwarzarbeit!
Tricia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 19:57   #12
schnuckelfürz
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.02.2014
Ort: Irgendwo in Hamburg
Beiträge: 774
schnuckelfürz Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Termin versäumt weil gearbeitet, muß ein Nachweis vom Arbeitgeber erfolgen?

Zitat von Jouner Beitrag anzeigen
Hallo,

Reicht es aus zu belegen das man um die Uhrzeit des Termins gearbeitet hat oder muss auch nachgewiesen werden das der Arbeitgeber nicht freistellen konnte?
Ja, muss durch schriftliches durch Arbeitgeber nachgewiesen werden.

https://www3.arbeitsagentur.de/web/w...22DSTBAI377974
Wichtiger Grund (32.8)

(1) Ein wichtiger Grund für ein Meldeversäumnis liegt vor, wenn die Befolgung der Meldeaufforderung/Einladung dem Leistungsberechtigten bei Interessenabwägung nicht möglich oder nicht zumutbar war. Wichtige Gründe sind insbesondere:

-- Meldetermin während der Arbeitszeit (Aufstocker) und der Arbeitgeber hat den Leistungsberechtigten ausdrücklich nicht freigestellt
schnuckelfürz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 00:26   #13
Jouner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 336
Jouner Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Termin versäumt weil gearbeitet, muß ein Nachweis vom Arbeitgeber erfolgen?

Zitat von Helga40 Beitrag anzeigen
Die Frage ist doch, ob es eine Lohnabrechnung geben wird. Wenn er "seit Wochen" dort arbeitet, müsste es doch schon eine geben oder zumindest bald soweit sein?
Genau!
Und wenn er den Monat Januar voll gearbeitet hat dann wird er im Februar den Lohn für Januar bekommen und kein Harz 4 Anspruch im Februar haben.

Und die Sanktion für den versäumten Termin Januar wird dann ab Februar versuchen zu greifen, aber weil er für Februar kein harz4 hat wird die Sanktion so wieso ins leere laufen?

Nur was ist wenn er die Arbeit dann eventuell ab März verliert und im März wieder ins Harz 4 fällt weil er vielleicht nicht übernommen wird, greift dann die Sanktion für die Meldeversäumnis Januar noch rückwirkend im März.

Vielen Dank Jouner
Jouner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 00:50   #14
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.652
Helga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 Enagagiert
Standard AW: Termin versäumt weil gearbeitet, muß ein Nachweis vom Arbeitgeber erfolgen?

Zitat:
Und wenn er den Monat Januar voll gearbeitet hat dann wird er im Februar den Lohn für Januar bekommen und kein Harz 4 Anspruch im Februar haben.
Mooooooment!

Du schriebst:

Zitat:
Also er arbeitet nun seit einigen Wochen
Jetzt sagt mir mein Blick auf den Kalender 2017: "Upps, wir sind gerade mal in Woche 2 von 2017.". Wenn er also schon seit EINIGEN Wochen dort arbeitet: was bitte ist dann mit dem Lohn Dezember?!

Also doch Schwarzarbeit?!
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 10:32   #15
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.360
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Standard AW: Termin versäumt weil gearbeitet, muß ein Nachweis vom Arbeitgeber erfolgen?

Zitat:
und das er das Jobcenter um Erlaubnis fragen muss / absprechen muss das er arbeiten darf um seine Harz4 Leistungen zu beende kann ich mir auch nicht vorstellen.
Das wird er feststellen, wenn er dort vom Zoll erwischt wird......
__

Mahalo


Wer Empfänger von Paketen ist, unterstützt Terroristen und Erpresser.
Empfänger sind unverantwortlich!
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 11:22   #16
Jouner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 336
Jouner Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Termin versäumt weil gearbeitet, muß ein Nachweis vom Arbeitgeber erfolgen?

Zitat von Helga40 Beitrag anzeigen
Mooooooment!

Du schriebst:



Jetzt sagt mir mein Blick auf den Kalender 2017: "Upps, wir sind gerade mal in Woche 2 von 2017.". Wenn er also schon seit EINIGEN Wochen dort arbeitet: was bitte ist dann mit dem Lohn Dezember?!

Also doch Schwarzarbeit?!
Ich glaube in der Letzten Dezember Woche hat er angefangen zu arbeiten und der geringe Dezember Lohn wird glaube ich im Januar ins Konto fliesen und eine Lohnabechnunge für Dezember und Januar wird er dem Jobcenter einreichen und alle Kontoauszüge wird er auch einreichen damit das Einkommen berechnet werden kann.


Vielen Dank Jouner
Jouner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 12:55   #17
Jouner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 336
Jouner Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Termin versäumt weil gearbeitet, muß ein Nachweis vom Arbeitgeber erfolgen?

siehe folgebeitrag
Jouner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 13:39   #18
Jouner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 336
Jouner Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Termin versäumt weil gearbeitet, muß ein Nachweis vom Arbeitgeber erfolgen?

Zitat von Helga40 Beitrag anzeigen
Mooooooment!

Du schriebst:



Jetzt sagt mir mein Blick auf den Kalender 2017: "Upps, wir sind gerade mal in Woche 2 von 2017.". Wenn er also schon seit EINIGEN Wochen dort arbeitet: was bitte ist dann mit dem Lohn Dezember?!

Also doch Schwarzarbeit?!
Hallo Helga,

Sorry, hab nochmal informiert und was verwechselt:

Der hatte Ende Dezember angefangen mit der Arbeit und hatte den Termin im Dezember nicht wahr genommen in dem er Bescheid gegeben hatte dass er gearbeitet hat. Und jetzt hat er im Januar eine Anhörung für den versäumten Termin Dez. bekommen und soll glaubhaft machen das er im DEZ. gearbeitet hatte.

Sorry, hatte was falsch verstanden und hab dem empfohlen besser zu einem Rechtsanwalt zu gehen der das Jobcenter nochmal fachmännisch über die Arbeitsstelle informiert und ihm bei Hindernisse mit Jobcenter Termine hilft damit seine Eigeninitiative zum Ausstieg aus dem harz4 einen unanfechtbaren Weg hat.

Vielen Dank Jouner
Jouner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 13:53   #19
Jouner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 336
Jouner Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Termin versäumt weil gearbeitet, muß ein Nachweis vom Arbeitgeber erfolgen?

Siehe vorherigen beitrag
Jouner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 15:19   #20
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.652
Helga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 Enagagiert
Standard AW: Termin versäumt weil gearbeitet, muß ein Nachweis vom Arbeitgeber erfolgen?

Heiliges Blättle, wie wäre es denn ausnahmsweise mal mit Fakten?! Zu wann war die Einladung und wann hat er angefangen zu arbeiten?! Weißt du, ich liege ja gerade mit grippalem Infekt zuhause, aber jeden Popel aus der Nase zu ziehen, ist schlichtweg echt anstrengend!
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 15:52   #21
Jouner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 336
Jouner Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Termin versäumt weil gearbeitet, muß ein Nachweis vom Arbeitgeber erfolgen?

Zitat von Helga40 Beitrag anzeigen
Heiliges Blättle, wie wäre es denn ausnahmsweise mal mit Fakten?! Zu wann war die Einladung und wann hat er angefangen zu arbeiten?! Weißt du, ich liege ja gerade mit grippalem Infekt zuhause, aber jeden Popel aus der Nase zu ziehen, ist schlichtweg echt anstrengend!

Schwarzarbeit macht der Definitiv nicht, weil dann würde er sich keine Gedanken darüber machen ob er wenn er im März wieder ins Harz4 fällt für Meldeversäunisse aus dem Leistungszeitraum Dez 2016
oder Januar 2017 sanktioniert werden kann obwohl sein Harz4 im Februar wegen Einkommen komplett unterbrochen wurde !
Optimal wäre natürlich das er seine Arbeit behällt und nie wieder Harz4 bekommt, aber es könnte ja passieren das er im März wider ins harz4 fällt weil sein Arbeitgeber ihn nicht übernimmt und die Sanktionen auch noch als Dankeschön das er alles versucht hat seine SGB II Leistungen zu beenden um die Ohren geschlagen bekommt.

Gute Besserung Helga.
Vielen Dank Jouner
Jouner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2017, 16:25   #22
Helga40
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5.652
Helga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 EnagagiertHelga40 Enagagiert
Standard AW: Termin versäumt weil gearbeitet, muß ein Nachweis vom Arbeitgeber erfolgen?

Was soll bitte die Antwort? Ich habe dich gebeten, mitzuteilen, zu wann der Meldetermin war und zu wann er angefangen hat zu arbeiten. Und nicht, über Schwarzarbeit und Gedankengänge zu soufflieren.

Was ist so schwer daran, mitzuteilen:

"Der Termin war am xx.12.2016, die Arbeit hat er am yy.12.2016 aufgenommen"?!
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2017, 22:59   #23
Jouner
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 336
Jouner Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Termin versäumt weil gearbeitet, muß ein Nachweis vom Arbeitgeber erfolgen?

Hallo,

Habe mich nun nochmal bei ihm erkundigt:
Er hat im Januar angefangen zu arbeiten und im Januar einen Termin versäumt weil er gearbeitet hatte und dafür eine Anhörung bekommen.

Wir waren im Jobcenter

Das mit der Schwarzarbeit haben die erklärt:
Ich habe das so verstanden, das weil er ja die Sozialversicherungsnummer abgegeben hat und wenn der Arbeitgeber die Beiträge bezahlt liegt keine Schwarzarbeit vor.

Du hast Recht, mann muss auf sowas achten (Vielen Dank !)

Und über den versäumten Termin wegen der Arbeit haben die nix mehr gesagt, die waren eher sehr zufrieden und überrascht das er eine arbeit gefunden hat und lassen ihn so wie es aus sieht vorerst mit Termine in Ruhe bis fest steht wie sich das mit dem Arbeitsvertrag / Einkommen ergibt.


Vielen Dank Jouner
Jouner ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Termin versäumt MichaelL Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 17 10.04.2016 19:26
Termin zur DAA Maßnahme versäumt und eine Anhörung erhalten. Wie verhalte ich mich? Carmen1452 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 73 31.07.2014 00:58
3 mal termin versäumt, aufhebungsbescheid? paluimixer ALG I 4 22.08.2010 18:16
Termin versäumt... brainmaniac Allgemeine Fragen 10 19.06.2009 20:30
Zürückzahlung, weil mein Freund (ausländischer Student) gearbeitet hat? Hilfebedarf ALG II 2 03.04.2007 17:16


Es ist jetzt 19:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland