Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fortzahlungsantrag, so wie es laufen muss

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.01.2006, 23:27   #1
rannseier->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.01.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 129
rannseier
Standard Fortzahlungsantrag, so wie es laufen muss

Moin..

Wenns denn so sein soll, bitte, schön. Nächste mal kommt die EA ebend früher.

10.11.05 Fortzahlungsantrag ALG II gestellt (gegen Empfangsbestätigung und unter Zeugen)
...
Diverse Zahlreiche Anrufe.
...
13.12.05 Auskunft der (kostenlosen) Hotline: Ja, Antrag liegt vor, solle mich gedulden
19.12.05 Hotline: Nein, Antrag liegt _nicht_ vor, nur meine zahlreichen Anrufe und Anmahnungen das Ding zu bearbeiten sind eingetragen.
20.12.05 Morgens im JobCenter: Ja, Antrag liegt vor, aber nicht bearbeitet. Wenn ich kein Geld kriegen würde solle ich im Januar noch mal wiederkommen (zu deutsch: Wir sind zu blöde dazu und haben keinen Bock, komm doch nächstes Jahr vorbei und bettel, vielleicht kriegste ja was von uns)
20.12.05 Nachmittags: Fax ans Jobcenter mit Fristsetzung 22.12.05 für Bescheid oder Antrag auf Einstwillige Anordnung folgt.
22.12.05 16:40 -> Genau 6 Wochen und 10 Minuten nach dem Antrag: Nix bearbeitet. Ich zum (netten) Hotliner: OK, jetzt reichts, jetzt hol ich mir ne EA. Er: Richtig so, würde ich auch nicht anders machen.
22.12.05 ca 18:00 -> Antrag auf Einstweilige Anordnung per Fax ans Sozialgericht

28.12.05 Anruf bei der Hotline: Bescheid wurde am 27.12.05 gedruckt, Geld heute überwiesen (ohne Gewähr das es rechtzeitig da ist).

Heute kam der Bewilligungsbescheid für Januar-Juni.

Nachdem ich mir den in Ruhe mal durchgelesen habe vielen mir zwei Dinge auf:

a) Vorläufige Bewilligung
b) Bewilligung auf Grund von §96 SGG aufgrund einer Klage (hähähä)

Haben die etwa direkt ne Einstweilige Anordnung reingedrückt bekommen ohne sich rechtfertigen zu dürfen?


MfG,
Karl
rannseier ist offline  
Alt 04.01.2006, 00:02   #2
Janchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Was ist mit dem Geld nun? Ist dieses ausbezahlt worden oder nur der Bescheid erstellt? Wenn Geld noch fehlt, dann Antrag nach § 42 SGB I stellen und Barscheck verlangen.

:daumen:
 
Alt 04.01.2006, 00:11   #3
rannseier->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.01.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 129
rannseier
Standard

Hallo Janchen,

Geld kam gestern zwischen 10 und 11.

Für mich sieht alles danach aus, als wenn die direkt eine Einstweilige Anordnung reingedrückt bekommen haben, was mich natürlich unheimlich traurig macht. :lol:


MfG,
Karl
rannseier ist offline  
Alt 04.01.2006, 00:20   #4
Janchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Du solltest daher deine Klage beim Gericht zurückziehen, da der Klagegrund nicht mehr besteht, es sei die Berechnungen sind nicht korrekt oder die Leistungshöhe, sonst könnten Kosten auf dich zukommen. Dies kannst auch per Fax machen.
 
Alt 04.01.2006, 03:10   #5
Netnetworx->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.10.2005
Ort: Hildesheim
Beiträge: 148
Netnetworx
Standard Re: Fortzahlungsantrag, so wie es laufen muss

Zitat von rannseier
Moin..

Wenns denn so sein soll, bitte, schön. Nächste mal kommt die EA ebend früher.

10.11.05 Fortzahlungsantrag ALG II gestellt (gegen Empfangsbestätigung und unter Zeugen)
...
Diverse Zahlreiche Anrufe.
...
13.12.05 Auskunft der (kostenlosen) Hotline: Ja, Antrag liegt vor, solle mich gedulden
19.12.05 Hotline: Nein, Antrag liegt _nicht_ vor, nur meine zahlreichen Anrufe und Anmahnungen das Ding zu bearbeiten sind eingetragen.
20.12.05 Morgens im JobCenter: Ja, Antrag liegt vor, aber nicht bearbeitet. Wenn ich kein Geld kriegen würde solle ich im Januar noch mal wiederkommen (zu deutsch: Wir sind zu blöde dazu und haben keinen Bock, komm doch nächstes Jahr vorbei und bettel, vielleicht kriegste ja was von uns)
20.12.05 Nachmittags: Fax ans Jobcenter mit Fristsetzung 22.12.05 für Bescheid oder Antrag auf Einstwillige Anordnung folgt.
22.12.05 16:40 -> Genau 6 Wochen und 10 Minuten nach dem Antrag: Nix bearbeitet. Ich zum (netten) Hotliner: OK, jetzt reichts, jetzt hol ich mir ne EA. Er: Richtig so, würde ich auch nicht anders machen.
22.12.05 ca 18:00 -> Antrag auf Einstweilige Anordnung per Fax ans Sozialgericht

28.12.05 Anruf bei der Hotline: Bescheid wurde am 27.12.05 gedruckt, Geld heute überwiesen (ohne Gewähr das es rechtzeitig da ist).

Heute kam der Bewilligungsbescheid für Januar-Juni.

Nachdem ich mir den in Ruhe mal durchgelesen habe vielen mir zwei Dinge auf:

a) Vorläufige Bewilligung
b) Bewilligung auf Grund von §96 SGG aufgrund einer Klage (hähähä)

Haben die etwa direkt ne Einstweilige Anordnung reingedrückt bekommen ohne sich rechtfertigen zu dürfen?


MfG,
Karl
ich kann dazu nur eins sagen
das hast du klasse gemacht!!!!

mfg

netnetworx
__

bitte nicht auf meine rechtschreibung achten! ich habe eine 90%tige schwerbehinderung und bin legasteniger!
----------------------------------------------------------
DU bist arbeitslos? DU bist pleite? DU bist deutschland!!!!!
Netnetworx ist offline  
Alt 04.01.2006, 17:23   #6
rannseier->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.01.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 129
rannseier
Standard

Zitat von Janchen
Du solltest daher deine Klage beim Gericht zurückziehen, da der Klagegrund nicht mehr besteht, es sei die Berechnungen sind nicht korrekt oder die Leistungshöhe, sonst könnten Kosten auf dich zukommen. Dies kannst auch per Fax machen.
Hallo Janche,

Na wenn ich die Klage zurückzieh zieht das JobCenter die Bewilligung zurück.

Die Bewilligung gabs ja nur aufgrund der Klage (im Bescheid steht: Bewilligungsbescheid erging aufgrund Klage gem. §69 SGG).

Oder seh ich das falsch?


MfG,
Karl
rannseier ist offline  
Alt 04.01.2006, 17:34   #7
Janchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Du hast eine EA in Auftrag gegeben und der folgt mal eine Klage. Da aber nun ein Bescheid und Geld vorliegt, ist weder Klage noch EA gerechtfertigt. Zumindest informiere das Gericht über den Bescheid und Zahlungseingang.
 
Alt 04.01.2006, 20:44   #8
Eagle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Eagle
 
Registriert seit: 06.10.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.498
Eagle Eagle Eagle Eagle Eagle Eagle Eagle
Standard Re: Fortzahlungsantrag, so wie es laufen muss

Zitat von rannseier
Moin..

(zu deutsch: Wir sind zu blöde dazu und haben keinen Bock, komm doch nächstes Jahr vorbei und bettel, vielleicht kriegste ja was von uns)

Er: Richtig so, würde ich auch nicht anders machen.
Wie geil ist das denn? Ich glaube, denn hätte ich durchs telefon geholt und die hinterm Schreibtisch übern Schreibtisch rüber...

Wie Janchen sagt, informiere zumindestens das Gericht über Geld und Bescheid, zeige dennen aber auch, das Du es nur aufgrund der Klage bekommen hast.

Grüße
__



Stehe als Beistand im Raum Osnabrück zur Verfügung
Eagle ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
fortzahlungsantrag, laufen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Den Millionär läßt man laufen, den Hartzer hängt man Georgia Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 19.07.2008 12:18
Fortzahlungsantrag Esra-Leonard Anträge 11 26.11.2007 16:58
Fortzahlungsantrag abgeleht HamburgerJung Anträge 39 11.04.2007 18:00
Fortzahlungsantrag rannseier ALG II 27 12.06.2006 14:08
Kosten für ICH AGs laufen aus dem Ruder edy Existenzgründung und Selbstständigkeit 1 29.06.2005 11:30


Es ist jetzt 01:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland